Pfeil vorGrandmaster Repertoire 8
 
PfeilBoris Awruch
 

The Grünfeld Defence - Vol. 1

Grandmaster Repertoire 8


Katalog
Rezensionen
Inhalt
Katalog englische Flagge
Leseprobe (PDF)

Deutsche Ausgabe "Grünfeld-Indische Verteidigung Band 1" (24,99 €, gebunden!): siehe Artikelnummer LOAVRGIV1.


Grandmaster Repertoire is a series of high quality chess books based on the main lines, written by strong grandmasters. The aim is to provide the reader with a complete repertoire at a level good enough for elite tournaments, and certainly also for the club championship

Grandmaster Repertoire 8 - The Grünfeld Defence Volume One offers a repertoire for Black after 1.d4 Nf6 2.c4 g6. This volume covers the Fianchetto Variation, the Russian Variation with 5.Qb3, the Bf4 and Bg5 lines, as weil as all White's minor tries. Grandmaster Repertoire 9 will complete the repertoire.

  • Hundreds of novelties
  • Busts many recommended lines
  • Critlcal llnes explained by an expert
  • A world-class repertoire aqainst 1.d4

Boris Avrukh is a grand master from Israel. He is an Olympiad gold medaIlist, former World Junior Champion and analysis partner of World Championship finalists. Avrukh's two previous Grandmaster Repertoire books on 1.d4 received universal rave reviews and have been hugely influential on chess players all over the world, including at the very highest level.

006 Key to Symbols used & Bibliography

Early Deviations 1.d4 Nf6 2.c4 g6

007 1 Rare Third Moves

013 2 3.f3

Fianchetto Systems 1.d4 Nf6 2.c4 g6 3.g3 d5 4.cxd5 Nxd5 5.e4 Nb6

037 3 Rare Lines

043 4 5.b3

050 5 Rare Seventh Moves

058 6 7.Qb3

067 7 White exchanges on d5

Various 4th Moves 1.d4 Nf6 2.c4 g6 3.Nc3 d5

085 8 Rare Options

094 9 4.Qa4+

104 10 4.Qb3

Closed Variation 1.d4 Nf6 2.c4 g6 3.Nc3 d5 4.e3 Bg7

115 11 Various Fifth Moves

127 12 5.Nf3

1.d4 Nf6 2.c4 g6 3.Nc3 d5 4.Bf4

148 13 Sidelines

157 14 6.Rc1

172 15 5.e3 c5 - Introduction and Sidelines

187 16 7.Rc1 - Sidelines and 9.Nge2

203 17 9.Nf3

1.d4 Nf6 2.c4 g6 3.Nc3 d5 4.Bg5

226 18 Sidelines

242 19 5.Bf4

255 20 5.Bh4 - Sidelines

259 21 7.e3 - Sidelines

266 22 8.Rb1

275 23 8.Nf3

1.d4 Nf6 2.c4 g6 3.Nc3 d5 4.Nf3 Bg7

291 24 Rare Fifth Moves

1.d4 Nf6 2.c4 g6 3.Nc3 d5 4.Nf3 Bg7 5.Bg5 Ne4

296 25 6.Bh4

304 26 6.cxd5

Russian System1.d4 Nf6 2.c4 g6 3.Nc3 d5 4.Nf3 Bg7 5.Qb3 dxc4 6.Qxc4 0-0 7.e4 Nc6

317 27 Without 8.Be2

327 28 8.Be2

341 Variation Index

Die Qualität von Schachbüchern, besonders Eröffnungsbüchern, ist in den letzten Jahren merklich gestiegen. Die Erklärung hierfür ist nicht zuletzt, dass viele starke Großmeister ihr eigenes Repertoire veröffentlich haben. Hinter solcher Arbeit, die geleistet wird, um die eigene Spielstärke zu erhöhen, stecken häufig viele Jahre der Mühe und unzählige Analysestunden.

GM Avrukh ist ein sehr starker Spieler, der unter anderem die Silbermedaille mit der israelischen Nationalmannschaft in Dresden 2008 gewann. Er ist ein bekannter Eröffnungstheoretiker, und sein zweibändiges Repertoire für Weiß mit 1.d4 war ein verdienter Bestseller.

Gegen 1.e4 hat Avrukh mit Schwarz viele verschiedene Eröffnungen probiert. Gegen 1.d4 ist die Grünfeld-Verteidigung seit vielen Jahren seine Hauptwaffe.

Die Grünfeld-Verteidigung ist eine recht aktive moderne Eröffnung, die derzeit eröffnungstheoretisch einen guten Ruf hat. Es war die einzige Eröffnung, die sowohl Grischuk als auch Kamsky beim Kandidatenturnier in diesem Jahr gegen 1.d4 gespielt haben. Es ist interessant, dass ihre Gegner, darunter Kramnik und Gelfand, in den meisten Partien es vermieden haben, gegen die Grünfeld-Verteidigung zu spielen.

Im ersten Band werden Varianten untersucht, in denen Weiß kein großes Bauernzentrum mittels 1.d4 Sf6 2.c4 g6 3.Sc3 d5 und jetzt 4.cxd5 Sxd5 5.e4 Sxc3 6.bxc3 aufbaut. Die zwei Bände sollten daher zusammen analysiert werden.

Wie erwartet ist dieses Buch von sehr hoher Qualität. Ich finde es vorteilhaft, dass zwei Bände veröffentlicht worden sind, weil das Avrukh es möglich macht, die Varianten, die er für Schwarz am besten hält, in sein empfohlenes Repertoire aufzunehmen. Heutzutage gibt es ganz viel Information über Schacheröffnungen, und es ist aus Platzgründen kaum möglich, den meist gespielten Varianten, bzw. den Hauptvarianten, gerecht zu werden, wenn eine populäre Eröffnung in einem einzigen Band präsentiert werden soll . Deswegen wählen die Autoren zumindest in einigen Fällen hier und da wenig gespielte Nebenvarianten, die viel weniger Platz brauchen. Die zwei Bände machen es Avrukh auch möglich, auf selten gespielte Fortsetzungen für Weiß einzugehen. Es ist daher nicht so leicht, jemanden, der die zwei Bände gründlich studiert hat, zu überraschen. Ein weiterer Vorteil ist, dass Avrukh auch Varianten analysiert, die erst vor kurzem aktuell geworden sind und in älteren Büchern nicht behandelt werden (z.B. 1.d4 Sf6 2.c4 g6 3.Sc3 d5 4.e3 Lg7 5.cxd5 Sxd5 6.Sxd5 Dxd5 7.Se2 0-0 8.Sc3).

In ein paar Fällen werden auch mehr als eine Variante für Schwarz gegen populäre Fortsetzungen von Weiß empfohlen. Avrukh hätte Schwarz solche Alternativen vielleicht etwas häufiger bieten können.

Die Varianten sind:

1. selten gespielte Fortsetzungen nach 1.d4 Sf6 2.c4 g6 und 3.f3

2. das Fianchetto-System mit 3.g3; hier empfiehlt Avrukh das solide 3 ... c6

3. selten gespielte Fortsetzungen nach 1.d4 Sf6 2.c4 g6 3.Sc3 d5 und 4.Da4+ oder 4.Db3

4. geschlossene Systeme mit 1.d4 Sf6 2.c4 g6 3.Sc3 d5 4.e3 Lg7

5. 1.d4 Sf6 2.c4 g6 3.Sc3 d5 4.Lf4

6. 1.d4 Sf6 2.c4 g6 3.Sc3 d5 4.Lg5

7. selten gespielte Fortsetzungen nach 1.d4 Sf6 2.c4 g6 3.Sc3 d5 4.Sf3 Lg7

8. 1.d4 Sf6 2.c4 g6 3.Sc3 d5 4.Sf3 Lg7 5.Lg5 Se4

9. Russisches System 1.d4 Sf6 2.c4 g6 3.Sc3 d5 4.Sf3 Lg7 5.Db3 dxc4 6.Dxc4 00 7.e4 Sc6

Im Allgemeinen wählt Avrukh Hauptvarianten und analysiert sie sehr gründlich. Das Buch kann daher auch als Nachschlagwerk dienen. Der Autor zeigt viele Neuerungen. Es gibt nicht so viele originelle, wenig gespielte Varianten. Ich würde es eine Verbesserung finden, wenn Avrukh hier und da etwas mehr Alternativen bieten würde. Zugegeben kann das aber keine leichte Aufgabe sein, weil die Analyse einer einzigen Hauptvariante über 20 Seiten im Anspruch nehmen kann.

Ich finde The Grünfeld Defence Volume One insgesamt ein sehr gut gelungenes Buch, das Eröffnungstheorie auf sehr hohem Niveau präsentiert. Spieler, die schon einige Erfahrung mit der Grünfeld-Verteidigung haben, sollten es zusammen mit Band zwei unbedingt genau unter die Lupe nehmen. Für Spieler, die gern anfangen möchten, die Grünfeld-Verteidigung zu spielen, kann es vernünftig sein, zuerst ein Buch anzuschauen, in dem die typischen strategischen Pläne und taktischen Motive der Grünfeld-Verteidigung erklärt werden, und erst danach die zwei Bände von Avrukh zu analysieren.

Mit freundlicher Genehmigung

GM Hedinn Steingrimsson

*****

Mit diesen beiden Bänden stellt GM Boris Avrukh ein komplettes Schwarzrepertoire mit Grünfeldindisch vor. Wie auch in den anderen Repertoirebänden von Quality Chess greift hier die einfache wie geniale Formel Topautor + Topverlag + Topanalysen = Grandmaster Repertoire.

Die ambitionierte Reihe setzt in Sachen Eröffnungsbücher neue Standards, die Qualität ist wirklich sagenhaft und die gesamte Aufmachung treibt jedem Schachfreund Freudentränen in die Augen! Das vorgeschlagene Repertoire ist aus der Praxis und wurde in zahlreichen ernsthaften Turnierpartien von einem Großmeister durch ein Stahlbad geschickt. Verfeinert mit vielen ungespielten Neuerungen und Topanalysen wird aus den äußerlich schön anzusehenden Eröffnungsbüchern in der Praxis eine reißende Bestie im Bereich Eröffnungstheorie. Wer auf tolle Schacheröffnungsbücher mit Anspruch steht sollte mal einen Blick rein werfen.

Wer bereits Grünfeldindisch spielt wird von den dargebotenen Ideen und Analysen begeistert sein! Absolut empfehlenswert!

Mit freundlicher Genehmigung

Martin Rieger, Juli 2011




Preis: 
 
Artikelnummer:
LOAVRTGDG
 
Kategorie:
PfeilEröffnungen
  PfeilGrünfeldindisch
  ECO: D70-D99
 
Sprache:
Englisch
 
Verlag:
PfeilQuality
 
ISBN-10:
 
ISBN-13:
9781906552763
 
Breite: 
17,7 cm
 
Höhe: 
24,6 cm
 
Gewicht: 
0,710 kg
 
Boris Awruch: The Grünfeld Defence - Vol. 1
352 Seiten, gebunden, 1. Auflage 2011.
nach oben - to the top  Top