Tel: (02501) 9288 320

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Montag bis Samstag geöffnet

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme
0,00 €

Willkommen in unserem neu gestalteten Online-Shop! Haben Sie Anmerkungen, Fragen oder technische Schwierigkeiten? Schreiben Sie uns gern an info@schachversand.de.

Zur bisherigen Oberfläche geht es hier entlang.

Art.-Nr.: ALXFOE101J101P
Antiquariat

101 Jahre - 101 Partien

Antiquariat

155 Seiten, kartoniert, Caissa Chess Books, 1. Auflage 2002.

6,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Vorwort

Mit diesem Buch bietet der Autor dem Leser einen eigenartigen Querschnitt des letzten Jahrhunderts der Schachgeschichte. Eine Partie aus jedem Jahr. Nicht immer die absolut beste des jeweiligen Jahres, sondern vielmehr jene, die infolge ihrer Bedeutung bzw. Einzigartigkeit die Schachwelt in ihren Bann schlug. So sind unter den wahrhaft wertvollen Partien auch solche, die zwar nicht fehlerfrei, zuweilen auch grober Schnitzer enthaltend aber durch unterschiedliche Konstellationen in ihrer Zeit bemerkenswert waren:

Durch eine nichtalltägliche Kombination, Auftreten eines neuen Talents, Geburt einer wichtigen Variante, eine herausragende Endspielleistung oder dem brisanten Zusammentreffen zweier Rivalen. Im Ganzen ist das vorliegende Buch eine bunte Sammlung von Partien, die eine interessante und kennzeichnende Übersicht der letzten einhhundet Jahre des Schachs bietet.

Details
Autor Földeák, Arpád Walter
Verlag Caissa Chess Books
Auflage 1.
Medium Buch
Gewicht 200 g
Breite 10,5 cm
Höhe 14,5 cm
Seiten 155
Erscheinungsjahr 2002
Einband kartoniert
Inhalte

Eröffnungsübersicht

Nach den Namen der Eröffnungen

Aljechin Verteidigung 72

Altindisch 53

Caro-Kann Verteidigung 59,65,81

Damenfianchetto 77

Damengambit 94,96,07,09,16,17,21,27,31,32,37,42,46,49,57,58,67,82,83,84,86

Damenindisch 23,28,30,88,89

Englische Eröffnung 68,79

Französische Verteidigung 99,01,05,12,33,39,54,76

Grünfeld-Indisch 62,63,70,92

Holländisch 15,22

Italienisch 95,48

Königsfianchetto 25

Königsgambit 03,40,60,93

Königsindisch 93

Nimzoindisch 26,29,34,41,52,66,75

Nimzowitsch Eröffnung 71

Philidor Verteidigung 02

Pirc-Ufimzew Verteidigung 78

Réti Eröffnung 24,64

Russische Verteidigung 98

Sizilianische Verteidigung 04,08,10,35,36,43,47,50,51,55,56,61,69,74,75,80,85,87,91,94

Spanisch 00,06,11,14,18,20,38,44

Unregelmäßig 97

Vierspringerspiel 13,19

Partien:

Datum: Spieler Weiß: Spieler Schwarz: Ort:

1894 W. Steinitz Em. Lasker New York

1895 W. Steinitz C. v. Bardeleben Hastings

1896 H. N. Pillsbury Em. Lasker St. Petersburg

1897 K. Zambelly G. Maróczy Fernpartie

1898 S. Tarrasch G. Marco Wien

1899 G. Marco G. Maróczy Wien

1900 A. Halprin H. Pillsbury München

1901 J. Mieses J. Mason Monte Carlo

1902 I. Popiel G. Marco Monte Carlo

1903 G. Maróczcy M. I. Tschigurin Wien

1904 E. Lasker W. Napier Cambridge Springs

1905 J. Mieses von Bardeleben Barmen

1906 O. Duras R. Teichmann Ostende

1907 G. Rotlewi A. Rubinstein Lodz

1908 J. Perlis F. Marshall Wien

1909 A. Rubinstein Em. Lasker St. Petersburg

1910 K. Schlechter Em. Lasker Berlin

1911 J. R. Capablanca O. Bernstein Spanisch

1912 S. M. Lewitzky J.F. Marshall Breslau

1913 A. Nimzowitsch J. R. Capablanca Riga

1914 Em. Lasker J. R. Capablanca Petersburg

1915 J. F. Smith H.Helms New York

1916 D. Janowski J. R. Capablanca New York

1917 Gy. Breyer J. F. S. Esser Budapest

1918 J. R. Capablanca F. J. Marshall Spanisch

1919 J. R. Capablanca G. Thomas Hastings

1920 E. Z. Adams C. Torre New Orleans

1921 Em. Lasker J. R. Capablanca Havanna

1922 E. Bogoljubow A. Aljechin Hastings

1923 F. Sämisch A. Nimzowitsch Kopenhagen

1924 R. Rèti J. R. Capablanca New York

1925 R. Rèti A. A. Aljechin Baden - Baden

1926 P. Johner A. Nimzowitsch Dresden

1927 A. A. Aljechin J. R. Capablanca Buenos Aires

1928 A. Nimzowitsch F. J. Marshall Bad Kissingen

1929 F. Sämisch E. Grünfeld Karlsbad

1930 Mir Sultan Khan J. R. Capablanca Hastings

1931 M. Vidmar V. Mikenas Prag

1932 R. Spielmann E. Eliskases Linz

1933 M. Ortueta J. Sanz Madrid

1934 A. Lilienthal J. R. Capablanca Hastings

1935 P. Keres W. Winter Warschau

1936 A. A. Aljechin M. Botwinnik Nottingham

1937 A. A. Aljechin M. Euwe Haarlem

1938 R. Fine P. Keres Amsterdam

1939 I. Pleci L. Endzelnis Buenos Aires

1940 P. Keres V. Petrov Moskau

1941 P. Keres M. Botwinnik Leningrad

1942 H. Zollner K. Junge Warschau

1943 G. J. Rawinski W. N. Panow Moskau

1944 A. Aljechin A. Ponar Gijon

1945 W. Smyslow S. Reshevsky Rundfunk SU - USA

1946 M. M. Botwinnik M. Euwe Groningen

1947 G.T. Crown A. Kotow Wettkampf England - SU

1948 S. Tartakower M. Euwe Venedig

1949 G. Stahlberg J. Sefc Trentschin Teplitz

1950 P. Keres A. Kotow Budapest

1951 D. Bronstein M. Botwinnik Moskau

1952 E. Geller H. Golombek Budapest

1953 J. Awerbach A. Kotow Zürich - Neuhausen

1954 W. Unzicker M. Botwinnik Amsterdam

1955 E. Geller O. Panno Göteborg

1956 B. Larsen S. Gligoric Moskau

1957 L. Evans B. Larsen Dallas

1958 M. Tal Z. Milew München

1959 M. Tal W. Smyslow Bled

1960 B. Spasski D. Bronstein Leningrad

1961 P. Dely J. H. Donner Budapest

1962 M. Botwinnik R. Fischer Warna

1963 R. Byrne R. Fischer New York

1964 B. Fernandez L. Kavalek Tel Aviv

1965 N. I. Bakulin D. Bronstein Kiew

1966 A. Pomar M. Johansson Havanna

1967 L. Portisch T. Petrosjan Moskau

1968 M. Botwinnik L. Portisch Monte Carlo

1969 B. Spasski T. Petrosjan Moskau

1970 B. Spasski R. Fischer Siegen

1971 T. Petrosjan R. Fischer Buenos Aires

1972 B. Spasski R. Fischer Reykjavik

1973 B. Spasski M. Tal Tallinn

1974 N. Gaprindaschwili R. Servaty Dortmund

1975 A. Planic D. Velimirovic Novi Sad

1976 S. Reshevsky R. Waganjan Skopje

1977 L. Polugajewski V. Kortschnoi Evian

1978 Liu Wen Che J. H. Donner Buenos Aires

1979 J. Timman A. Karpow Montreal

1980 Zs. Veröci A. Glaz Malta

1981 A. Beljawski B. Larsen Tilburg

1982 L. Psachis J. Geller Jerewan

1983 V. Kortschnoi G. Kasparow London

1984 L. Portisch J. Pintér Budapest

1985 A. Karpow G. Kasparow Moskau

1986 G. Kasparow A. Karpow Leningrad

1987 J. Nunn M. Marin Szirák

1988 C. Hoi B. Gulko Thessaloniki

1989 A. Karpow W. Salow Rotterdam

1990 G. Kasparow A. Karpow Lyon

1991 V. Iwantschuk G. Kasparow Linares

1992 G. Georgadze A. Adorján Debrecen

1993 A. Karpow G. Kasparow Linares

1994 G. Kasparow W. Kramnik Nowgorod

In seinem neuen Buch blickt der ungarische Verlag Caissa Chess Books auf die Highlights aus 101 Jahren Schachgeschichte zurück. Genauer gesagt handelt es sich um die Jahre 1894-1994, aus denen jeweils eine außergewöhnliche Partie ausgewählt wurde. Die Wahl fiel dabei nicht immer auf die beste sondern vielmehr auf Partien, die infolge ihrer Bedeutung bzw. Einzigartigkeit die Schachwelt in ihren Bann schlugen.

So begegnen wir ungewöhnlichen Kombinationen, beeindruckenden Endspielleistungen, neu auftauchenden Talenten und immer wieder dramatischen WM-Entscheidungen.

Aufgrund des Auswahlkriteriums werden belesene Schachfreunde dabei natürlich auf viele alte Bekannte stoßen, dennoch bietet die Zusammenstellung eine gute Übersicht sehr lohnenswerter Partien.

In der fünfseitigen Einführung verschafft uns der Autor zunächst einen Überblick über die schachliche Entwicklung seit Mitte des 19. Jahrhunderts, dann folgt der chronologisch geordnete Partienteil.

Vor jeder Partie steht eine kurze Einführung, in der ihre Besonderheiten vorgestellt werden, dann folgen die schön und vor allem verbal kommentierten und mit einem Diagramm ausgestatteten Partien.

Der gute Druck vervollständigt den angenehmen Eindruck dieses schönen Buches, das wegen seines kompakten Formates und der interessanten und gut erläuterten Partien auch für unterwegs bestens geeignet ist.

Schachmarkt 05/2002

Walter Arpad Földeak aus Budapest fungiert nicht nur als Internationaler Preisrichter für Schachprobleme, sondern hat sich vor allem als Schachautor einen sehr guten Ruf erworben, u. a. mit Büchern über die Schacholympiaden, über die ungarische Schachgeschichte und mit einer Biografie seines Landsmannes GM Geza Maroczy.

Im zarten Alter von 85 Jahren legt er nunmehr sein neuestes Werk vor, einen Streifzug durch ein Jahrhundert Schachhistorie, anhand von 101 ausgewählten und kommentierten Meisterpartien aus den Jahren 1894 bis 1994, wobei jedes Jahr mit einer Partie vertreten ist.

In einer kurzen Einführung (S. 5-9) lässt der Verfasser schlaglichtartig den geschichtlichen Hintergrund mit den herausragenden Koryphäen der jeweiligen Epochen Revue passieren, und präsentiert sodann in einer bunten Mischung von 1894 (Steinitz - Dr. Lasker, 16. WM-Partie) bis 1994 (Kasparow - Kramnik, Nowgorod) seine Auswahl, in der natürlich alle Weltmeister, aber auch mindere Schachdenker mit herausragenden, zuweilen auch fehlerbehafteten Leistungen zum Zuge kommen, aber mit durchweg kurzweiligen und spannenden Spielverläufen aufwarten.

Hier eine kleine Auswahl (Kommentare und Analysen finden sich jeweils im Buchtext):

1904:Dr. Lasker - Napier, Cambridge Springs; Sizilianisch (S. 25 f): 1. e4 c5 2. Sc3 Sc6 3. Sf3 g6 4. d4 c:d4 5. Sd4 Lg7 6. Le3 d6 7. h3 Sf6 8. g4 0-0 9. g5 Se8 10. h4 Sc7 11. f4 e5 12. Sde2 d5 13. e:d5 Sd4 14. S:d4 S:d5 15. Sf5 S:c3 16. Dd8: T:d8 17. Se7+ Kh8 18. h5 Te8 19. Lc5 g:h5 20. Lc4 e:f4! 21. L:f7 Se4 22. L:e8 L:b2 23. Tb1 Lc3+ 24. Kf1 Lg4 25. Lh5: Lh5: 26. T:h5 Sg3+ 27. Kg2 Sh5: 28. Tb7: a5 29. Tb3 Lg7 30. Th3 Sg3 31. Kf3 Ta6 32. Kf4: Se2+ 33. Kf5 Sc3 34. a3 Sa4 35. Le3 1:0.

Der Verlierer bezeichnete diese Partie als die beste seines Lebens!

1935:Keres - Winter, Schacholympiade Warschau; Sizilianisch: (S. 71 f): 1. e4 c5 2. Sf3 Sf6 3. e5 Sd5 4. Sc3 e6 5. Sd5: e:d5 6. d4 d6 7. Lg5 Da5+ 8. c3 c:d4 9. Ld3! d:c3 10. 0-0 c:b2?! 11. Tb1 d:e5? 12. Se5: Ld6 13. S:f7! Kf7: 14. Dh5+ g6 15. Lg6:+ h:g6 16. D:h8 Lf5 17. Tbe1 Le4 18. T:e4! d:e4 19. Df6+ und 1:0, da Schwarz matt gesetzt wird.

1963:R. Byrne - Fischer, US-Meisterschaft New York; Grünfeld-Indisch (S. 111 ff): 1. d4 Sf6 2. c4 g6 3. g3 c6 4. Lg2 d5 5. c:d5 c:d5 6. Sc3 Lg7 7. e3 0-0 8. Sge2 Sc6 9. 0-0 b6 10. b3 La6 11. La3 Te8 12. Dd2 e5! 13. d:e5 S:e5 14. Tfd1 Sd3! 15. Dc2 Sf2:! 16. Kf2: Sg4+ 17. Kg1 Se3: 18. Dd2 Sg2:!! 19. K:g2 d4! 20. Sd4: Lb7+ 21. Kf1 Dd7!! 0 : 1. R. Byrne berichtete dazu (S. 112): "Die Schlusskombination ist so tiefsinnig, dass eben in dem Moment, wo ich die Partie aufgab, beide Großmeister, die im Nebenraum den Interessenten das Spiel kommentierten, der Meinung waren, dass die Partie für mich gewonnen ist!"

1991:Iwantschuk - Kasparow, Linares; Sizilianisch (S. 150 f): 1. e4 c5 2. Sf3 d6 3. Lb5+ Sd7 4. d4 Sgf6 5. 0-0 c:d4 6. D:d4 a6 L:d7+ L:d7 8. Lg5 h6 9. L:f6 g:f6 10. c4 e6 11. Sc3 Tc8 12. Kh1 h5 13. a4 h4 14. h3 Le7 15. b4 a5 16. b5 Dc7 17. Sd2 Dc5 18. Dd3! Tg8 19. Tae1 Dg5 20. Tg1 Df4 21. Tef1 b6 (?) 22. Se2 Dh6?! 23. c5! T:c5 24. Sc4 Kf8 25. Sb6: Le8 26. f4 f5 27. e:f5 T:f5 28. Tc1 Kg7 29. g4! Tc5 30. T:c5 d:c5 31. Sc8 Lf8 32. Dd8 Dg6 33. f5 Dh6 34. g5 Dh5 35. Tg4! e:5 36. Sf4 Dh8 37. Df6+ Kh7 38. T:h4+ 1:0.

Dem schachhistorisch Interessierten wie auch dem Liebhaber spannungsgeladener Duelle auf den 64 Feldern wird hier zum moderaten Preis eine höchst lesens- und nachspielenswerte Partienauswahl des Spitzenschachs geboten.

Dr. W. Schweizer, Rochade Europa 11/2002

Das vorliegende Buch bietet dem Leser einen originellen Überblick über die letzten 101 zurückliegenden Jahre der Schachgeschichte. Aus jedem Jahr wird eine nach Ansicht des Autoren besonders bemerkenswerte Partie vorgestellt. Als Auswahlkriterium ging es nicht unbedingt um die unter schachlichen Aspekten inhaltsreichste Partie, sondern um diejenige Partie, die auf Grund ihrer Bedeutung die Schachwelt oder eine breite Öffentlichkeit faszinierte. Neben vielen wertvollen Meisterwerken enthalten einige der Partien grobe Schnitzer, sind aber durch die jeweilige Konstellation trotzdem bemerkenswert. Damit bietet das Buch nicht nur eine unterhaltsame Auswahl an Partien, sondern gleichzeitig einen lockeren Überblick über die Schachereignisse der letzten 101 Jahre. Die Sammlung der Partien wurde von Altmeister Walter Arpad Földeak zusammengestellt, der bereits 1951 (!) ein Buch mit ähnlicher Konzeption (100 preis gekrönte Schachpartien) vorstellte. Ein gut aufgemachtes und unterhaltsames Schachbuch, das eine willkommene Bereicherung in jeder Schachbibliothek sein dürfte.

Peter Schreiner, Rochade Europa 05/2003

101 Jahre - 101 Partien

EUR

6