Währung:
Sprache:
Toggle Nav
Tel: (02501) 9288 320

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb Warenkorb
Artikelnummer
LOPALDTA

Der Trompowsky-Angriff

Eigenschaften

288 Seiten, gebunden, Everyman, 1. Auflage 2010, Erstauflage 2005

Aus der Reihe »Starting Out«

19,95 €
Inkl. 5% MwSt., zzgl. Versandkosten

Der Trompowsky-Angriff ist eine ambitionierte Eröffnung, die sich für Spieler unterschiedlicher Stärke und Vorlieben gleichermaßen eignet. Im Zuge konsequenter Weiterentwicklung hat sie sich von einem Geheimtipp auf Vereinsebene zu einer anerkannten Offensivwaffe gemausert. Der Trompowsky mündet in Stellungen, die rasiermesser­scharf oder ruhig und positionell sein können. Er ermöglicht beiden Seiten von Beginn an eine kreative Gestaltung der Partie.

Die Reihe STARTING OUT steht für Einführungen in das Eröffnungsstu­dium, die sich als Richtschnur für aufstrebende Spieler nachweislich bewährt haben. Die Titel dieser Reihe zeichnen sich durch ein leser­freundliches Layout und verständliche Erklärungen aus. Eine Fülle von Hinweisen, Tipps und Warnungen hilft den Lesern dabei, zentrale Ideen zu verstehen. Die Reihe ist vor allem für diejenigen gedacht, die sich mit den Grundprinzipien von Eröffnungen außerhalb ihres gegen­wärtigen Repertoires vertraut machen wollen.

Richard Palliser ist ein erfahrener IM, Trompowsky-Experte und ehe­maliger Britischer Schnellschachmeister. Als Verfasser zahlreicher hochgelobter Bücher zur Eröffnungstheorie zählt er zu den renom­miertesten Autoren im Bereich der Schachliteratur.

Weitere Informationen
Gewicht 375 g
Hersteller Everyman
Breite 15,2 cm
Höhe 22,8 cm
Medium Buch
Erscheinungsjahr 2010
Autor Richard Palliser
Reihe Starting Out
Sprache Deutsch
Auflage 1
ISBN-13 9783942383042
Jahr der Erstauflage 2005
Seiten 288
Einband gebunden

004 Bibliographie

005 Einführung

010 1 Das klassische 2...d5

042 2 2...g6 und Nebenvarianten

058 3 Die positionelle Wahl: 2...e6

107 4 Das kompromisslose 2...c5

153 5 Das populäre 2...Se4

175 6 Die moderne Vorliebe: 2...Se4 3.Lf4

216 7 Die Hauptvariante: 2...Se4 3.Lf4 c5

279 Index der Varianten

287 Index der Partien

Der Trompowsky-Angriff, der zu den geschlossenen Spielen zählt, wurde nach dem Brasilianer Octávio Trompowsky (1897-1984) benannt.

Trompowsky spielte diesen Angriff zwischen 1930 und 1950 regelmäßig bei Schachturnieren. Bekannt wurde sie allerdings bei der Schacholympiade 1936 als Octávio Trompowsky gegen Alexander Kiprow in 38 Zügen gewann.

Seither wurde die Eröffnung auch von Größen wie Ivanchuk, Kramnik und Kasparov gespielt.

Der Trompowsky-Angriff von Richard Palliser bespricht 30 lehrreiche Partien. In sieben übersichtlich strukturierten Kapiteln werden sowohl auf die klassische Hauptvariante 2. ... d5 als auch auf die Nebenvariante 2 ... .g6 eingegangen. Es werden moderne Vorlieben besprochen, aber auch etwas seltenere Gambits wie z.B. Waganjan-Gambit kommen zum Zuge.

Sehr positiv fallen die zahlreichen Diagramme auf, die allerdings mit einer Nummerierung am Rand noch aufgewertet werden könnten. Gerade für den noch nicht so erfahrenen Schachspieler sind die gut gekennzeichneten Tipps und Warnungen von großer Hilfe. Am Ende des Buches kann man anhand des Variantenindex, sowie des Partienindex noch mal das Buch Revue passieren lassen.

Fazit: Für Spieler, die den Trompowsky-Angriff erlernen möchten oder sicherer im Umgang mit dieser Eröffnung werden wollen ist das Buch eine gute Anleitung. Für den normalen Vereinsspieler kann das Buch durchaus empfohlen werden. Für stärkere Spieler geht das Buch nach meiner Auffassung allerdings nicht genug in die Tiefe.

Mit freundlicher Genehmigung

Martin Rieger, November 2010