Währung:
Sprache:
Toggle Nav
Tel: (02501) 9288 320

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb Warenkorb
Artikelnummer
SCOKNATA
Autor

Trompowsky-Angriff

Eigenschaften

ChessBase, 1998

24,50 €
Inkl. 16% MwSt., zzgl. Versandkosten

The Trompowsky Attack, which arises after 1.d4 Nf6 2.Bg5 has matured into a full-blooded opening. On this CD a repertoire from White´s point of view is given. Database texts give you explanations of the important and critical position. Just playing through some of the key game will enable you to understand the main points of the variation.

Apart from that there is a large reference database with over 6,000 games on the CD, as well as a smaller database with trainings questions. The CD is ideally suited for students who want to get to know the Trompowsky as well as those who want to improve their knowledge of an opening they already play.

Eröffnungs-CD-Rom im neuen Konzept

Eine Eröffnung zu studieren ist heutzutage gar nicht so einfach - zu gewaltig ist die Menge an Informationen über fast beliebige Gebiete. Der Käufer/Anwender erwartet daher zu Recht, daß er an die Hand genommen wird, damit er sich in der Informationsflut zurechtfindet. Er kann auch darauf hoffen, daß ihm klare Empfehlungen gegeben werden, was zu spielen sich lohnt. Mit dem "Trompowsky-Angriff" liegt nun bei ChessBase die erste Eröffnungs-CD-Rom vor, die den erwähnten Gedanken Rechnung tragen soll.

Was erwartet Sie jeweils?

  • Vom Autor an wichtigen Stellen mit Worten kommentierte Musterpartien,

  • Einleitungstexte als Leitfaden zu kritischen Varianten und Stellungen,

  • Videos mit Kommentaren weiterer Experten

  • alle bis dato gespielten Partien mit den schon vorhandenen Kommentaren, d.h. ein Auszug aus der Mega und die jeweils danach schon publizierten Partien

  • ein Baum aller Partien (für Fritz5 und ChessBase 7.0)

  • eine Datei mit Trainingsfragen

Auf der CD-Rom befindet sich auch ChessBase light, so daß die Dateien (außer dem Baum) auch ohne ChessBase oder Fritz gelesen werden können.

Die Trompowsky-CD ist sehr subjektiv aus weißer Sicht gestaltet worden. Der Schwerpunkt liegt bei den Varianten mit c7-c5. Andere Systeme werden in konzentrierter Form präsentiert.

The Trompowsky Attack, which arises after 1.d4 Nf6 2.Bg5 has matured into a full-blooded opening. On this CD a repertoire from White´s point of view is given. Database texts give you explanations of the important and critical position. Just playing through some of the key game will enable you to understand the main points of the variation.

Apart from that there is a large reference database with over 6,000 games on the CD, as well as a smaller database with trainings questions. The CD is ideally suited for students who want to get to know the Trompowsky as well as those who want to improve their knowledge of an opening they already play.

Systemvoraussetzungen:

PC 233, 64 MB RAM

CD-ROM-Laufwerk

Soundkarte

Maus

Windows XP, 2000, Me, 98 SE

Weitere Informationen
Gewicht 100 g
Hersteller ChessBase
Breite 13,5 cm
Höhe 19 cm
Medium CD PC
Erscheinungsjahr 1998
Autor Rainer Knaak
Sprache Deutsch, Englisch
ISBN-10 3932466241
ISBN-13 4027975000244

Ein berufstätiger Schachamateur kann naturgemäß recht wenig Zeit in die Pflege seines Eröffnungsrepertoires investieren und sich über alle Neuerungen der Schachtheorie auf dem neuesten Stand halten. Für Profis ist ein möglichst breites Eröffnungsrepertoire natürlich kein Luxus, sondern im heutigen Informationszeitalter mit Internet, Schachdatenbanken usw. eine zwingende Notwendigkeit, um dem Gegner eine gezielte Vorbereitung zu erschweren. Gilt dieser Zwang auch für den Schachspieler, der seinen geliebten Sport lediglich als Hobby betreibt? Mit der vorliegenden CD-Rom unterbreitet GM Rainer Knaak einen Repertoirevorschlag für Spieler, die in erster Linie Schach spielen wollen und nicht die Zeit haben, andauernd an ihrem Eröffnungsrepertoire zu feilen.

Trompovsky Angriff, was soll das sein?

Diese Eröffnungsvariante entsteht nach den Zügen 1.d4 Sf6 2.Lg5 und wurde von Levitzky im Jahr 1912 erstmals angewandt; dem Brasilianer Octavio Trompovsky aber kommt der Verdienst zu, diese Variante regelmäßig mit gutem Erfolg angewandt zu haben. Die größten Vorzüge dieses Systems: es erfordert relativ wenig Lernaufwand, basiert auf einer soliden positionellen Grundlage und wirft den Gegner in der Regel aus den gewohnten Schemata heraus. Das ist doch schon etwas. Gleichzeitig beweist der Autor, dass diese Eröffnung auch gerne von vielen Spitzenspielern gelegentlich als Überraschungswaffe eingesetzt wird: Namen wie Karpov, Salov, Adams sind ja wahrlich keine schlechte Referenz.

Das Eröffnungsrepertoire wird in gewohnt fundierter Weise vermittelt. In einer kleineren Datenbank mit 100 Beispielen findet man unter anderem eine ganze Reihe von Datenbanktexten, wo die Grundideen und Hauptvarianten dieser Eröffnung erklärt werden. Mit Hilfe der 100 ausführlich kommentierten Partien kann der Anwender sein

Verständnis für die Ideen und Motive dieses Systems vertiefen. Zusätzlich wird auf der CD eine Referenzdatenbank mit exakt 6017 Partien zum Trompovsky-Angriff mitgeliefert, die allerdings nicht kommentiert sind und in erster Linie zur statistischen Auswertung mit Hilfe der mitgelieferten Light-Fassung von CB 6.0 gedacht sind.

Besonders gut ist, dass eine kleine Trainings-Datenbank mitgeliefert wird. Anhand von 16 ausgewählten Beispielen kann der Anwender sein Verständnis für das System durch selbständige Lösungsversuche (die Lösung wird zuerst nicht auf dem Bildschirm angezeigt) trainieren. Abgerundet wird das Angebot mit einem mitgelieferten Positionsbaum, der aus der Partiendatenbank erzeugt wurde. Die Schachprogramme Fritz 5 oder Junior 5.0 können diese Bäume als Bibliothek nutzen. Das hat den Vorteil, dass der Anwender seine neu erworbenen Eröffnungskenntnisse direkt gegen einen starken elektronischen Widerpart ausprobieren kann und dementsprechend schnell zu einer sicheren Behandlung dieses Eröffnungssystems kommt. Sehr gut!

Fazit:

Meiner Ansicht nach ist diese CD ein ausgezeichnetes Beispiel dafür, wie man Schachtheorie unterhaltsam und lehrreich vermitteln kann. Ein ausgezeichnetes Konzept, das die Gefahr in sich birgt, dem herkömmlichen Schachbuch klassischer Machart den Rang abzulaufen.

Peter Schreiner, März 1999 - Email: pitters@aol.com