Tel: (02501) 9288 320

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Montag bis Samstag geöffnet

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme
0,00 €

Willkommen in unserem neu gestalteten Online-Shop! Haben Sie Anmerkungen, Fragen oder technische Schwierigkeiten? Schreiben Sie uns gern an info@schachversand.de.

Zur bisherigen Oberfläche geht es hier entlang.

Art.-Nr.: SNOBAGQGEV
Vergriffen

Queen' s Gambit Exchange Variation

New in Chess, 2000.

Aus der Reihe »The Master's Choice«

7,50 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Dieser Artikel ist sowohl bei uns als auch beim Verlag bzw. Hersteller ausverkauft. Wir können ihn daher auch nicht mehr bestellen.

The Exchange Variation of the Queen's Gambit Declined is an attractive choice if you are playing White and an exciting challenge if you face it as Black. With the move c4xd5 the character of the struggle is determined at an early stage, in which understanding is just as important as theoretical knowledge. On this CD-Rom International Grandmaster and opening expert Vladimir Bagirov offers a complete survey of the Exchange Variation. Learn how to play - or how to react against - the minority attack as well as the central plan with f2-f3 und Ng1-e2. Apart from the examples set by World Champion Garry Kasparov and his predecesor Anatoly Karpov, you will find hundreds of games annotated by renowned specialists like Nigel Short, Jan Timman, Alexander Beliavsky, Evgeny Bareev and Artur Yusupov.

This new "Master´s Choice" release offers many added features and possibilities. This CD-Rom not only runs on Windows 95 and 98, but also on Windows 2000 and NT 4.0. After you have run the installation program you can also use this program to run the other New In Chess CD-Roms (with the exception of the older King´s Indian, the Catalan and the 1996 edition of the French) and benefit from the advantages of the new features hat we have developed.

Details
Sprache Englisch
Autor Bagirow, Wladimir
Verlag New in Chess
Reihe The Master's Choice
Medium CD PC
Breite 10,2 cm
Höhe 89 mm
Erscheinungsjahr 2000
Inhalte

ca. 500 Partien

Jeweils kommentierte Surveys, Baumdarstellung anwählbar, Suchfunktionen. Komfortable Windows-Oberfläche, für alle neuen NIC-Eröffnungs-CDs und die Yearbook-CDs nutzbar.

Partien nur im eigenen Format auf der CD (weder CBH, noch CBF oder PGN).

Wladimir Bagirow, bekannt als Autor von Eröffnungsbüchern, etwa über die Englische Verteidigung (2 Bände) oder die Aljechin-Verteidigung (beide verlegt im Schmaus-Verlag), stellt auf dieser CD-ROM den aktuellen Stand der Theorie zur Abtauschvariante 1. d4 d5 2. c4 e6 3. Sc3 Le7 4. cd5: ed5: im Damengambit vor. In sieben Kapiteln untersucht er anhand von insgesamt 7584 Partien - allerdings sind davon nur ein kleiner Teil, etwa 450, kommentiert - die NIC-Varianten QO 11.01 bis QO 11.16 (Früher QO 5), was nach den oben genannten Zügen folgende Gliederung ergibt:

Kapitel 1: 5. Lf4 c6 6. e3 Lf5 und nun 7. g4 oder 7. Sge2.

Kapitel 2: 5. Lf4 c6 6. Dc2 und nun 6. ...g6, 6. ...Lg4 und 6. ...Ld6.

Kapitel 3: 5. Lf4 Sf6 und nun A)6. e3 Lf5 7. Db3 oder Sge2, B) 6. e3 0-0 7. Ld3 c5 oder b6 und C) 3. ...Sf6 4. Sf3 Sbd7 5. cd5 ed5: 6. Lf4

Kapitel 4: Der Plan 5. Lg5 nebst Sf3, vor allem die Hauptvariante 5. Lg5 Le7 6. e3 c6 7. Ld3 Sbd7 8. Sf3 0-0 9. Dc2 Te8 10. 0-0 Sf8 und nun die Züge 11. Tae1, 11. a3, 11. Lf6:, 11. Se5, 11. h3 sowie 11. Tab1.

Kapitel 5: Der Plan 5. Lg5 nebst Sge2, vor allem die Haupt-Variante 5-Lg5 c6 6. e3 Le7 7. Ld3 Sbd7 8. Dc2 0-0 9. Sge2 Te8 und nun 10. 0-0 und 10. 0-0-0.

Kapitel 6: Abweichungen von den Haupt-Varianten der beiden vorherigen Kapitel: 7. ...Lg4, 7. ...b6, 7. ...Sbd7 8. Dc2 Sh5 und 7. ...Sbd7 8. Dc2 Sf8

Kapitel 7: Frühere Abweichungen von den Hauptvarianten nach 5. Lg5 c6 also A) 6. Sf3 Le7 7. Dc2 g6 B) 6. Sf3 Sbd7 7. e3 Ld6/Lb4 C) 6. Sf3 Lf5 D) 6. e3 Lf5 E) 6. e3 Db6 und F) 6. Dc2 Sa6

Soweit ein Überblick über den Variantenbaum der CD-ROM zu dieser Eröffnung, in der auch zwei typische Pläne eine Hauptrolle spielen, der Minoritätsangriff am Damenflügel und das Zentrumsspiel mit Sge2, f3 und geplantem e4, worauf Bagirow auch mit einigen Beispielen eingeht.

Zudem bietet die CD-ROM acht Surveys (Überblickskapitel) aus den bekannten NIC-Yearbooks zum behandelten Thema, darunter drei Surveys aus den neuesten Yearbooks 54-56.

Einige Anmerkungen sind nötig zur Handhabung der CD-ROM, denn sie bietet einige neue Möglichkeiten. Zunächst ist sie nicht nur für Windows 95 und 98 geeignet, sondern auch für Windows 2000 und Windows NT. Außerdem findet man in der Hauptbildfläche einen neuen Button, dank dem man per Mausklick die Namen der NIC-CD-ROMs hervorbringen kann, die bereits auf dem Computer installiert worden sind. So können diese problemlos ohne Umstände gestartet werden. Ansonsten gibt es natürlich weiterhin die bekannten Möglichkeiten des NIC-Programms, darunter Partiesuche, Baumerzeugung oder die Analyse mit Hilfe von Schachprogrammen.

Lediglich die Druckfunktionen könnten verbessert werden, die sich auf den Druck der Partien beschränken, dabei wäre der Ausdruck von Einführung und Übersichten gleichfalls interessant, was nur über einen Umweg über ein Textverarbeitungsprogramm geht, allerdings mit Konvertierungsproblemen. Zu bemerken ist auch, dass die Dateien dieser Eröffnungsmonographie nicht gleichzeitig auch im ChessBase-Format vorliegen, wie etwa den neuen Yearbook-CD-ROMs.

Soweit zur CD.

Da aber der Autor vor kurzem am 21. Juli 2000 verstarb, möchte ich ein klein wenig auf die schachlichen Leistungen des Großmeisters eingehen, der zuletzt beim SK Zehlendorf am Spitzenbrett agierte und der mir von zwei zweiten Plätzen bei den Würzburger Opens 1995 und 1997 her bekannt ist.

Vladimir Konstantinovich Bagirow wurde am 16.08.1936 in Batumi geboren. Den Titel eines internationalen Meisters erwarb er sich 1963, Großmeister wurde er erst 1978, obwohl er schon vorher beachtliche Erfolge erzielte, aber eben vorwiegend in der Sowjetunion.

Er nahm zwischen 1960 und 1978 an neun sowjetischen Meisterschaften teil, belegte dort in der Regel Mittelplätze mit ungefähr 50%-Punktausbeute, war aber 1960 mit 12/19 hinter Korchnoi (14,0), Geller und Petrosjan (13,5) Vierter, noch vor Weltklassespielern wir Polugajewski, Awerbach, Smyslov und Taimanov oder belegt 1977 den geteilten fünften Platz unter 16 Teilnehmern. Nicht selten erreichte er auch bei den sowjetischen Teammeisterschaften, bei denen er für Aserbaidschan am Spitzenbrett spielte, gute Ergebnisse. Später wurde dann Lettland zu seiner Wahlheimat.

Zu seinen besten Turnierergebnissen gehören Moskau 1960 (Platz 4 mit 6,5/11 hinter Smyslow, Kholmov (8,5) sowie Korchnoi (8)), Baku 1964 (Platz 1-2), Batumi 1966 (1-4. Platz), Moskau 68 (1.-4. Platz), Aljechin-Memorial Portugal 1986 (Sieger), Tbilissi 71 und 74 (jeweils 1-2.), Tallinn 81 (Platz 4 mit 8,5 / 15 hinter Tal (10), Bronstein und Gipslis 9,5)), Erevan 82 (Paltz 2.4 mit 9 / 15 hinter Tal (10,0)) sowie gute Plazierungen in Yurmala 85 und 87. 1998 konnte er den Titel eines Seniorenweltmeisters erringen, kein geringwertig einzuschätzender Titel, liest man die Namen der bisherigen Siegerliste, nämlich Taimnow (2x), Klovans (2x), Smyslow, Geller, Wasjukow und Suetin. 1999 gelang die Titelverteidigung zwar nicht, aber immerhin belegte er wieder Platz zwei!

Diese Auflistung der Turniererfolge ist allerdings sicher bei weitem nicht vollständig, sie enthält vielmehr lediglich die Daten, die mir gerade aus meiner Schachbibliothek griffbereit waren.. .

Helmut Riedl - Rochade Europa 11/2000 Den Beginn der Reihe "The Master`s Choice" machte die CD "Queen`s Gambit Exchange Variation" von Vladimir Bagirov.

Nach einer Einführung, die den Benutzer mit den Möglichkeiten des Programmes bekannt macht, folgt gleich der mit "Variations" überschriebene Theorieteil.

Nach einer ersten allgemeinen Übersicht, in der einige zentrale Aspekte dieser Variante vorgestellt werden, folgen 7 Zusammenfassungen zu den verschiedenen Hauptvarianten nach 5. Lg5 und 5. Lf4. Darin finden Sie z.B. aktuelle Einschätzungen über die wichtigsten Abspiele sowie Verweise auf sehr interessante Beispiel- und Ergänzungspartien, die Sie bequem per Klick aufrufen können.

Weiteres Studienmaterial bietet eine Datenbank mit über 8000 Partien sowie alle 8 bisher im Yearbook zu dieser Variante erschienenen Surveys.

Schach Markt 1/2001

Queen' s Gambit Exchange Variation

EUR

7.5