Währung:
Sprache:
Toggle Nav
Tel: (02501) 9288 320

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb Warenkorb
Artikelnummer
LONIJQG

Queen's Gambit

Tactics in the Chess Opening 4
Eigenschaften

238 Seiten, kartoniert, New in Chess, 1. Auflage 2006

Aus der Reihe »Tactics in the Chess Opening«

19,95 €
Inkl. 5% MwSt., zzgl. Versandkosten

Part 4 of the successful series introducing opening tactics for casual chess players and club players. It teaches how to recognize opportunities to attack early in the game, and how to avoid standard pitfalls in the opening. This book explains in more than 230 carefully selected and annotated games, all the tactical themes and typical traps of all the main lines in the

- Queen´s Gambits

- Slav

- Tarrasch

- Trompowsky

- Torre and Colle.

After studying these brilliant surprise attacks, or just enjoying them, the adventurous player will win more games.

Weitere Informationen
Gewicht 350 g
Hersteller New in Chess
Breite 14,8 cm
Höhe 21 cm
Medium Buch
Erscheinungsjahr 2006
Autor Friso NijboerGeert van der Stricht
Reihe Tactics in the Chess Opening
Sprache Englisch
Auflage 1
ISBN-10 9056911724
ISBN-13 9789056911720
Seiten 238
Einband kartoniert

009 Queen's Gambit Declined

1.d4 d5 2.c4 e6

045 Slav Defence

1.d4 d5 2.c4 c6

139 Tarrasch Defence

1.d4 d5 2.c4 e6 3.Nc3 c5

159 Queen's Gambit Accepted

1.d4 d5 2.c4 dxc4

197 Queen's Pawn Openings

1.d4

233 Index of Players

236 NIC-Key Queen's Gambits

238 The NIC Key at NICBase Online

"An excellent way to study.

"Australian Chess Magazine"

-

A useful opening guide, with lots of opening ideas that can be assimilated by everyone."

Jeremy Silman, author of How to Reassess Your Chess

-

"An excellent primer or book to stimulate ideas."

British Federation for Correspondence Chess

-

"A high quality product that is particularly appropriate to give the average club and tournament player an overall grasp on the dangers and opportunities available in a given opening."

IM John Watson, TWIC

-

"What an irresistible feat of attacking play."

Paul Motwani in The Scotsman

-

"The annotations are to the point, detailed but not so much as to lose the reader. This book should be a pleasurable way for those below 2200 to master the fundamentals of tactical play."

IM John Donaldson

Nach dem Band über Französisch und andere Halboffene Systeme außer Sizilianisch ist der nun vorliegende Band vier der Reihe "Tactics in the Chess Opening" dem Themenkomp­lex Damengambit, Trompowski und Torre gewidmet.

Wie gewohnt bietet auch dieses neue Buch wieder eine stattliche Aus­wahl von 230 überwiegend sehr aktu­ellen Partien, die den Leser mit vielen wichtigen Angriffsideen, Fallen und taktischen Tricks vertraut machen.

Der Schwerpunkt liegt dabei übrigens eindeutig auf Slawisch. Die Partien wurden systematisch nach den Eröffnungen sortiert und gut kom­mentiert, so dass hier eine sehr lehr­reiche und kurzweilige Vertiefung für das Eröffnungsstudium geboten wird.

Das Material will und kann natürlich keine vollständige Abde­ckung aller Damengambit-Varianten leisten, aber dennoch sollten fast alle wichtige Bereich auf ihre Kosten kommen. Die gute Papier- und Druckqualität runden das schöne Buch würdig ab.

Mit freundlicher Genehmigung

Schach Markt 4/2006

__________________

Die Reihe des überaus rührigen hol­ländischen NIC-Verlages über Tak­tik in den Schacheröffnungen hat sich zum Ziel gesetzt, Spielern von Amateur- bis Meisterstärke eine Übersicht der überaus vielfältigen Tricks, Fallen und kombinatorischen Wendungen zu verschaffen die sich in bestimmten Eröffnungen ergeben können. Dabei müssen die präsen­tierten Spielverläufe gar nicht ein­mal typisch für spezielle Varianten sein, es soll einfach ein breites Ka­leidoskop dessen angeboten werden, was alles möglich sein kann, und dies ist eine ganze Menge! Der erfahrene niederländische GM Friso Nijbor und der belgische IM Geert van der Stricht (welch letzte­rer den Löwenanteil der Partien die­ses Bandes kommentiert hat) haben eine Vielzahl von Meisterpartien aus Vergangenheit und Gegenwart mit den Anfangszügen 1.d4 d5 ausge­wählt und jede relativ knapp kom­mentiert, mit dem Fokus jeweils auf der entscheidenden taktischen Wen­dung. So sind in einer durchaus an­sehnlichen Sammlung insgesamt 288 Partien zusammengekommen (249 Hauptpartien und 39 zusätzli­che, in den Anmerkungen "versteck­te"), die sich wie folgt verteilen:

1) Abgelehntes Damengambit 1.d4 d5 2.c4 e6 mit den klassischen Ab­spielen, der Tartakower, Abtausch-, Lasker- und Cambridge-Springs-Va­riante: 41 Partiebeispiele und 4 in den Anmerkungen (S. 9-43).

2) Slawisch 1.d4 d5 2.c4 c6 mit der Abtausch-, Alapin-, Botwinnik-, Meraner und Schlechter-Variante so­wie Semi-Slawisch: 102 Partien und 17 zusätzliche (S. 45-137).

3) Tarrasch-Verteidigung 1.d4 d5 2.c4 e6 3.Sc3 c5: 20 plus 7 Partien (S. 139-157).

4) Angenommenes Damengambit 1.d4 d5 2.c4 d:c4 mit der Zentralva­riante 3.e4, den klassischen Abspie­len der Furman-, Smyslow- und Aljechin-Variante: 45 plus 8 Partien (S. 159-195).

5) Damenbauern-Eröffnungen wie Torre- und Colle-System, Londoner System, Trompowski und Richter-Weressow: 41 Hauptpartien und 3 zusätzliche (S. 197-232).

Im Anhang (S. 236 f) wird der von ECO abweichende NIC-Eröffnungscode für 1.d4 d5 erläutert. Fehlende Englischkenntnisse dürften beim Nachspielen der Partien kein allzu großes Hindernis darstellen, weil die Verläufe und Analysen jederzeit gut nachzuvollziehen sind.

(...)

In dieser Reihe sind bereits drei Bände über Sizilianisch, Offene Spiele, Französisch und andere halb-offene Spiele erschienen. In Vorbe­reitung befinden sich die Indischen Verteidigungen (einschließlich Kata­lanisch) sowie die Gambits und Flankeneröffnungen (u.a. mit der Tschigorin-Verteidigung, Albins Ge­gengambit und dem Blackmar-Diemer-Gambit).

Mit freundlicher Genehmigung,

Dr. W. Schweizer, Rochade Europa 6/2007