Währung:
Sprache:
Toggle Nav
Tel: (02501) 9288 320

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb Warenkorb
Artikelnummer
LMOLTDLMTFE
Autor

de la Maza-Training für Einsteiger (Aufgaben- u. L

1000 + 8 Aufgaben

146 Seiten, geheftet, Blauer Punkt, 1. Auflage 2007

18,80 €
Inkl. 5% MwSt., zzgl. Versandkosten

Das de la Maza-Training

ist das härteste und intensivste Taktiktraining der Welt. Sieben Mal muss der Anwender in immer schnellerer Zeit 1.000 Schachaufgaben lösen und versu­chen, die Lösung auch zu verstehen und möglichst zu behalten.

"Nichts für mich", sagen verständlicherweise viele Schachfreunde. Wer hat schon so viel Zeit und Kraft, auch wenn das Ergebnis dieser Methode zu ei­nem beachtlichen Spielstärkeaufschwung führen könnte.

Frank Oltman hat aus der de la Maza - Methode eine einfachere, aber fast ebenso wirksame Trainingsform geschaffen. Durch eine besondere Auswahl der Aufgaben, die dem Spielniveau des Anwenders angepasst sind, vermittelt er wichtige und umfangreiche Erkenntnisse um die taktischen Grundlagen, ohne jedoch einen so großen Aufwand zu erfordern. Die mehrfache Wiederholung ist nicht oder nur im weit geringeren Umfang erforderlich.

Dieser Band ist als ein Vorbereitungstraining für das de la Maza - Training gedacht. Zielgruppe sind Hobbyspieler, "Fortgeschrittene Anfänger", Nachwuchsspieler und Klubspieler der untersten Spielklasse. Ihnen wird hier die Grundlage geboten, um den Folgeband "Für Einsteiger bis Klubspieler" bearbeiten zu können.

Auch als Materialsammlung für Schachtrainer ist dieses Buch gut geeignet, da alle für diese Spielklasse wesentlichen taktischen Motive darin vorkommen.

Reine Anfänger sollten jedoch lieber zuerst ein Lehrbuch oder einige Broschüren mit entweder einfacheren oder kommentierten Aufgaben durcharbeiten, bevor sie in die hier präsentierte Trainingsform einsteigen.

Der Schwierigkeitsgrad der Aufgaben steigert sich allmählich, so dass der Einstieg leichtfällt.

Mit den 1.000 + 8 Taktikaufgaben erhalten Sie eine umfangreiche Taktiksammlung, die gute Trainingsmöglichkeiten bietet.

Weitere Informationen
Gewicht 400 g
Hersteller Blauer Punkt
Breite 20,7 cm
Höhe 29,7 cm
Medium Buch
Erscheinungsjahr 2007
Autor Frank Oltman
Sprache Deutsch
Auflage 1
ISBN-13 3937339299
Seiten 146
Einband geheftet

Der US-amerikanische Schach-Amateur Michael de la Maza hatte erst als Erwachsener mit Schach be­gonnen und wurde anfänglich von seinen Gegnern oft mit einfachen taktischen Kniffen überlistet. Um dieser Schwäche abzuhelfen, legte er sich eine Sammlung von 1000 Taktik-Aufgaben an, die er dann mehrmals durcharbeitete mit immer kürzeren Vorgaben der Löse-Zeiten. Durch diese aufwendige Prozedur soll er sein Elo-Rating um satte 400 Punkte gesteigert haben.

Frank Oltman hat diese Idee aufgegriffen und seinerseits eine Samm­lung von 1008 Aufgaben präsentiert, geeignet für Spieler mit DWZ 1300-1500, welche ohne strenge Zeit-Vor­gaben im Verlaufe weniger Monate dreimal durchgearbeitet werden soll (Besprechung siehe RE Nr. 7/07 auf S..69).

Nunmehr tritt unser Autor abermals mit einer Aufgabensammlung hervor, die der o.g. quasi "vorgeschal­tet" werden soll und sich an die Gruppe der "fortgeschrittenen An­fänger" wendet. Damit "sind Spieler gemeint, welche die Grundregeln sattelfest beherrschen, einige prakti­sche Erkenntnisse zu den Schacheröffnungen und der allgemeinen Spielführung besitzen und eine Spielpraxis von zumindest einigen Monaten haben. Sie sind deutlich besser als Anfänger und die meisten Hobbyspieler, schwächeren Klub­spielern aber in der Regel mangels Erfahrung und durch eine zu hohe Fehlerquote unterlegen." (Definition auf S. 3, Fußnote 1).

Die 1008 Aufgaben enthalten durch­weg taktische Wendungen von zwei bis vier Zügen Länge bis zum Matt oder entscheidendem Materialge­winn,, wobei der Schwierigkeitsgrad im zweiten Teil tendenziell etwas zunimmt.

Oltman empfiehlt, die ganze Samm­lung zweimal durchzugehen; wer in den ersten 500 Aufgaben gute Er­gebnisse erzielt, kann auch gleich zum vorher erschienenen Folgeband übergehen (siehe oben), da dort die nämlichen Motive auftauchen, nur in anspruchsvollerer Form.

Selbstredend braucht es über die taktisch-kombinatorischen Fähigkei­ten hinaus noch mehr, um ein ver­sierter Schachspieler zu werden, et­wa Eröfmungs- und Endspielkennt­nisse, Positionsgefühl, psychologi­sches Geschick u.a.m. Jedoch gilt auch der alte Satz: Taktik ist nicht alles, aber ohne Taktik ist alles nichts! Und in diesem Sinne kann es nur Vorteil bringen, möglichst viele taktischen Motive zu kennen.

Mit freundlicher Genehmigung

Dr. W. Schweizer, Rochade Europa 10/2007

_______________________

Vor einigen Monaten erschien vom gleichen Autor das "de la Maza-Training für Einsteiger bis Klubspieler“. Es handelte sich hierbei um ein Trainingsprogramm mit 1000 Aufgaben im Bereich Taktik. In seiner Ursprungsform war das de la Maza-Training von einem gleichnamigen amerikanischen Schachamateur ins Leben gerufen worden (Im Jahre 2002 veröffentlichte der amerikanische Amateur Michael de la Maza sein Buch "Rapid Chess Improvement - a study plan for adult players“ (London 2002, Everyman Chess Verlag). Diesem Buch war schon im Jahr zuvor ein Artikel auf der Webseite von chesscafe.com vorangegangen mit dem Titel "400 Points in 400 Days“.

Michael teilte das Los vieler erwachsener Schachfreunde, die spät, oft viel zu spät zum Schachspiel gefunden haben. Sie haben psychologisch wie organisatorisch einen schweren Stand, denn Schachvereine sind meistens - wenn überhaupt - nur auf Anfängertraining mit Kindern und heranwachsenden eingestellt, nicht jedoch auf erwachsene Anfänger. Diese müssen entweder hoffen, eine mitleidige Seele zu finden, die ihnen mit Erklärungen und Empfehlungen weiterhilft. Andernfalls bleibt nur das Selbststudium aus Büchern. Aber leider gibt es generell nicht viele brauchbare Bücher für "Fortgeschrittene Anfänger“, geschweige denn für Erwachsene in dieser Stärkekategorie: Michael hatte schon vieles probiert, Bücher, Lektionen von Profitrainern, auch von Großmeistern, und war ein rechter Patzer geblieben, wie er selbstkritisch zu Beginn von Buch und Artikel ausführte und belegte.

Aus seinen Erfahrungen und Fehlversuchen heraus hat er ein Trainingsprogramm für Taktik erarbeitet, dass sehr Erfolg versprechend ist, aber leider auch einen immensen Zeit- und Arbeitsaufwand erfordert. 1000 Aufgaben, beginnend mit sehr einfachen 1- bis 2-zügigen Matts bis hin zu sehr komplexen 7- bis 8 zügigen Aufgaben, soll der Kandidat sieben Mal in immer kürzerer Zeit durcharbeiten und zu lösen versuchen. Michael nennt dies "Die sieben Zirkel“).

Frank Oltman hat das de la Maza-Training etwas abgeändert. Dazu schreibt er folgendes: "Wenn schon die Menge von 1000 Aufgaben erschreckend groß ist, so wirkt die siebenfache Lösung natürlich noch weitaus erschreckender. Man sollte jedoch nicht gleich - wie dies viele Schachfreunde leider nur zu oft tun - die Sache nicht als unzumutbar und unpraktikabel ablehnen, sondern versuchen, durch eine Anpassung an die eigenen Möglichkeiten das Beste daraus zu übernehmen“.

Wie der Autor Frank Oltmann zu Beginn des zweiteiligen Bandes dem Leser mitteilt, "hatte ich gar nicht beabsichtigt, nach dem vor einigen Monaten erschienenen Band für "Einsteiger bis Klubspieler“ einen weiteren Band zu verfassen. Und erst recht keinen "davorgeschalteten“ für Spieler ab der Stärkeklasse "Fortgeschrittene Anfänger“. Doch hatten sich einige Freunde und Trainerkollegen ein intensives Taktik-Trainingsprogramm gewünscht, das auch für ehrgeizige Spieler auf den unteren Sprossen der schachlichen Erfolgsleiter praktikabel war“.

Deswegen gibt es in diesem Band wieder über 1000 Aufgaben mit durchwegs zwei bis vier Zügen, die auch dem "Fortgeschrittenen Anfänger“, dem schwachen Klubspieler und dem in der Taktik noch sehr unerfahrenen Spieler einen Einsteig ermöglichen. Die Aufgaben sind anfangs sehr einfach, hier geht es um ein- oder zweizügige Mattaufgaben, diese steigern sich aber im Schwierigkeitsgrad und werden im letzten Drittel doch recht anspruchsvoll.

Fazit:

Ebenso wie beim Vorgängerwerk ist diese zweiteilige Broschüre (1.Teil Aufgaben, 2.Teil Lösungen) für jeden empfehlenswert der seine taktischen Fähigkeiten schulen und erweitern will. Die Aufgaben sind geeignet für Anfänger und Fortgeschrittene bis einer Spielstärke von ca. 1600 DWZ. Meiner Meinung nach eignet sich diese Broschüre auch hervorragend für das Schachtraining von Kinder- und Jugendgruppen.

Mit freundlicher Genehmigung

Martin Rieger, www.freechess.info

Rezension im PDF-Format