Währung:
Sprache:
Toggle Nav
Tel: (02501) 9288 320

Wir beraten Sie gern!

Ladenbesuch in Münster wieder ohne Termin möglich

Voraussetzung ist lediglich das Tragen eines medizinischen Mund-/Nasenschutzes. Selbstverständlich haben wir die notwendigen Maßnahmen zum Infektionsschutz getroffen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Warenkorb Warenkorb
Artikelnummer
ALMKONWTIMTIM

Wie teste ich meine Taktik im Mittelspiel?

Antiquariat
Eigenschaften

120 Seiten, kartoniert, Beyer, 1996

Aus der Reihe »Testbuch«

10,00 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Testbücher erfreuen sich heutzutage immer größerer Popularität. Sie können für Schachspieler aller Klassen eine große Hilfe beim Selbststudium darstellen. In diesem Buch findet der Leser taktische Stellungen, die der neuesten (1990-1995) Großmeister- bzw. Meisterpraxis entstammen. Dem Leser stehen insgesamt 224 Aufgaben, die in 56 einzelne Gruppen aufgeteilt sind, zur Verfügung. Jede Gruppe besteht aus 4 Diagrammen. Der Leser soll zuerst jede Stellung richtig einschätzen und danach den richtigen Gewinnweg finden. Am Ende einer jeden Aufgabengruppe findet man die Lösungen und die zu den erreichten Punkten gehörige Spielstärkeeinschätzung. Dies versetzt den Leser in die Lage, seine Spielstärke kontinuierlich zu verfolgen und etwaige Fortschritte festzustellen.

Weitere Informationen
Gewicht 242 g
Hersteller Beyer
Medium Buch
Erscheinungsjahr 1996
Autor Jerzy Konikowski
Reihe Testbuch
Sprache Deutsch
Seiten 120
Einband kartoniert
Diagramme 224

Laut Vorwort handelt es sich um das erste Buch einer neuen Reihe. Der Aufbau des vorliegenden Werkes erinnert dabei an die erfolgreiche "Testbuch"-Reihe desselben Verlages. Jeweils vier Aufgaben sind in möglichst kurzer Zeit zu lösen; wer seine Lösungen notiert hat, darf umblättern und sein Ergebnis mit der richtigen Folge vergleichen. Um den Anreiz zu verstärken, gibt es für richtiges Lösen Punkte; der Leser erfährt auf diese Weise, welcher Stärkekategorie (vom Meister bis zum Anfänger) er sich zugehörig fühlen darf. Der Autor wählte zur Schärfung des taktischen Durchblicks ausschließlich Stellungen aus der Meisterpraxis der Jahre 1990 bis 1995, obwohl in Arbeiten dieses Genres Aktualität sogar einen "theoretischen Nachteil" bedeutet: Leser, die die Schachpresse aufmerksam verfolgen, können sich an einzelne Partien erinnern.

Stefan Bücker, Schachreport 7/96

Der bekannte Dortmunder Schach-Autor hat dem heutigen Trend zu Testbüchern Rechnung getragen und bringt als ersten Band einer neuen Reihe dieses Genres ein Werk über taktische Mittelspielstellungen heraus. Aus der Meisterpraxis der Jahre 1990 bis 1995 hat er 224 taktisch geprägte Mittelspielsituationen ausgesucht und zu Aufgaben unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades zusammengestellt. Auf der rechten Buchseite stehen jeweils vier Diagramme, auf der linken dann die Lösungen und die zu vergebenen Punkte für Richtigkeit und Zeitaufwand. Die Punkte werden aufaddiert, und am Ende kann der Leser (Löser) sehen, ob er schon zur Kategorie der Meister/ Meisterkandidaten gehört oder als Hobby-/ beginnender Vereinsspieler noch viel zu lernen hat. Das Büchlein ist gleichermaßen zum Selbststudium mit Kontrolle der Fortschritte bei der Schärfung des taktischen Blickes geeignet wie zur Verwendung für Schachtrainer und -lehrer in deren Unterricht. Wie der Autor selbst einräumt, kann an der Summe der erreichten Punkte nicht unbedingt auch die ungefähre Spielstärke abgelesen werden, weil zu dieser noch andere Faktoren als nur die taktischen Fähigkeiten gehören. Bedenkt man den anhaltenden Boom auf dem Testbücher-Markt, so dürfte dem vorliegenden Pilot-Projekt einer neuen Reihe, das durch ein Namensregister ergänzt und abgerundet wird, ein adäquater Zuspruch beschieden sein.

Dr. W. Schweizer, Rochade Europa 8/96

Mehr von Beyer
  1. Mehr von Beyer