Währung:
Sprache:
Toggle Nav
Tel: (02501) 9288 320

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb Warenkorb
Artikelnummer
LXLAKCAR

Carlsen: Move by Move

432 Seiten, kartoniert, Everyman, 1. Auflage 2014

Aus der Reihe »Move by Move«

21,54 €
Inkl. 5% MwSt., zzgl. Versandkosten

Despite his relatively young age, Magnus Carlsen has already secured his place in chess history as a legend of the game. In a short space of time his accomplishments have been extraordinary. In December 2012 he broke Garry Kasparov’s record to become the highest-rated chess player of all time. He followed up this achievement in 2013 by defeating Vishy Anand to become World Chess Champion. Carlsen’s universal style, positional mastery and incredible mental strength add up to make him a formidable opponent. In this book, former American Open Champion Cyrus Lakdawala invites you to join him in a study of his favourite Carlsen games. Lakdawala examines Carlsen’s skills in attack and defence, exploiting imbalances, accumulating advantages and endgame play, and shows us how we can all improve by learning from Carlsen’s masterpieces.

Move by Move provides an ideal platform to study chess. By continually challenging the reader to answer probing questions throughout the book, the Move by Move format greatly encourages the learning and practising of vital skills just as much as the traditional assimilation of knowledge. Carefully selected questions and answers are designed to keep you actively involved and allow you to monitor your progress as you learn. This is an excellent way to improve your chess skills and knowledge.

Learn from the games of a world champion

Important ideas absorbed by continued practice

Utilizes an ideal approach to chess study

Weitere Informationen
Gewicht 690 g
Hersteller Everyman
Breite 17 cm
Höhe 24 cm
Medium Buch
Erscheinungsjahr 2014
Autor Cyrus Lakdawala
Reihe Move by Move
Sprache Englisch
Auflage 1
ISBN-13 978-1781942079
Seiten 432
Einband kartoniert

003 About the author

005 Series Foreword

006 Bibliography

007 Introduction

023 1 Carlsen on the Attack

088 2 Carlsen on Defence and Counterattack

166 3 Carlsen on the Dynamic Element

231 4 Carlsen on Exploiting Imbalances

294 5 Carlsen on Accumulating Advantages

357 6 Carlsen on Endgames

428 Index of Openings

429 Index of Complete Games

"Carlsen move by move" ist das 15. Werk von Cyrus Lakdawala eben aus der "move by move"-Reihe von Everyman Chess. Anhand von 54 ausführlich kommentierten Partien des aktuellen und gerade wieder frisch gekrönten Weltmeisters Magnus Carlsen versucht er dessen Stärken, als die er früh die Planung und die Stellungseinschätzung, sein strategisches Verständnis und seine Fähigkeiten im Bereich Initiative und Angriff identifiziert, so herauszuarbeiten, dass der Leser in seinem Schachverständnis und damit in seiner Spielstärke profitiert. In der Kommentierung der Partien steht damit der Schulungscharakter im Vordergrund. Das besondere Merkmal aller Bücher aus der "move by move"-Reihe liegt darin, dass die Kommentierung um Fragen und Übungen bereichert ist, die sich an den Leser richten. Die Antwort wird immer sofort im Anschluss gegeben, sie wird damit zum Element der Kommentierung. Von Ausnahmen abgesehen hält sich Lakdawala an eine sachliche Formulierung dieser Fragen und Übungen. Auf mich immer etwas gekünstelt wirkende Ausrufe und ähnlich, die sonst den Eindruck eines Lehrer-Schüler-Gespräches wecken sollen, gibt es somit nur sehr selten. Die Partien stammen aus den Jahren 2002 bis 2014, decken also Carlsens Karriere von Kindesbeinen bis auf den Weltmeisterthron ab. Soweit es Kerninhalte des Buches betrifft, zeigt das Inhaltsverzeichnis die folgenden Einträge:

  • Carlsen on the Attack

  • Carlsen on Defence and Couterattack

  • Carlsen on the Dynamic Element

  • Carlsen on Exploiting Imbalances

  • Carlsen on Accumulating Advantages

  • Carlsen on Endgames

Das Quellenverzeichnis enthält die wichtigsten aktuellen Werke mit Verbindung zu Magnus Carlsen. Zur Bewertung von Zügen und Varianten hat Lakdawala auch Houdini genutzt, was er verschiedentlich im Text vermerkt hat, ohne dass die Engine als eingesetztes Hilfsmittel zentral verzeichnet ist. Die Anforderungen an die englischen Fremdsprachkenntnisse des Lesers sind "Lakdawala-typisch" etwas höher als "Standard", u.a. weil "Carlsen - move by move" mit einem recht breiten Wortschatz aufwartet. Soweit es um über das Werk verfolgte Lerneffekte geht, setze ich den Adressatenkreis bei dem Spieler an, der sich bereits ein allgemeines theoretisches Rüstzeug zu Strategie und Taktik erarbeitet hat und nun auf unterer Klubebene nach Höherem strebt. Unabhängig davon erhält jeder über "Carlsen - move by move" viele nett kommentierte Carlsen-Partien, damit eine gute Unterhaltung in Sachen Schach. Fazit: "Carlsen - move by move" kann ich dem Freund der Bücher im Stil der "move by move"-Reihe empfehlen, soweit er die reinen Anfangsgründe des Schachspiels hinter sich gelassen hat und über ausreichende Englischkenntnisse verfügt. Eine Empfehlung ist das Werk zugleich auch für den Anhänger erfrischend kommentierter Partien, der hier vom amtierenden Weltmeister persönlich unterhalten wird.

Uwe Bekemann, BdF

Dezember 2014


Cyrus Lakdawala ist ein amerikanischer IM, der in letzter Zeit mehrere Bücher geschrieben hat. Zum WM-Kampf Carlsen-Anand war dieses Mal Carlsen das Thema.

Bei der Analyse der Partien konnte ich mich des Gefühls nicht erwehren, dass Lakdawala entweder zu wenig Zeit mit den Partien verbracht hat oder ein zu schlechter Schachspieler ist, um die Details zu durchdringen und gut erklären zu können. An den sprachlichen Fähigkeiten kann es nicht liegen, Lakdawala schreibt wie immer sehr unterhaltsam und eloquent. Das ist seit jeher sein großes Plus. Nun spielt Lakdawala um Längen besser Schach als ich, so dass ich annehme, es liegt an der fehlenden Zeit je Partie. Er bietet oft Varianten, ohne die Hintergründe zu erklären und Ideen, die für bessere Spieler meist offensichtlich sind. Schlechtere Spieler bekommen aber auch nicht immer so viel Input, dass sie den Lerntransfer in eigene Partien schaffen dürften. Tief gehende schachliche Analysen sind vielleicht keine Mangelware, für meine Erwartungen reicht es aber nur bedingt.

Fazit: Wegen der sprachlichen Fähigkeiten ist Lakdawala stets unterhaltsam, aus schachlicher und aus Trainingssicht ist dieses Buch seichte Kost. Angenehme Reiselektüre.

Dennis Calder

Fide Instructor, November 2014


In diesem Buch untersucht der Autor Cyrus Lakdawala den Spieler und Weltmeister Magnus Carlsen genauer auf seinen Stil, seine Stärken und Schwächen und seine exorbitante Fähigkeit, im Endspiel aus Steinen Wasser zu pressen.

In den insgesamt 54 sorgfältig und sehr ausführlich kommentierten Partien des Weltmeisters konzentriert sich der Autor aber nicht nur auf oben genannte Punkte sondern bezieht auch den Lesern mit ein. So gibt es während der Partien immer wieder Fragen zur aktuellen Stellung (Lösung folgt darauf) und zu vielen Dingen allgemeiner Natur auf die der Autor wie gewohnt zielsicher eingeht.

Man kann das Buch entweder als gute Partiesammlung eines Ausnahmespielers oder als Trainingsbuch sehen. In beiden Fällen gewinnt man als Leser und Studierender sehr viel dazu.

Martin Rieger

Oktober 2014