Währung:
Sprache:
Toggle Nav
Tel: (02501) 9288 320

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb Warenkorb
Artikelnummer
LZSM641810
Autor

Schach Magazin 64 - 2018/10

Oktober 2018

52 Seiten, geheftet, Schünemann, 1. Auflage 2018

6,00 €
Inkl. 5% MwSt., zzgl. Versandkosten
Weitere Informationen
Gewicht 140 g
Hersteller Schünemann
Breite 21 cm
Höhe 29,7 cm
Medium Buch
Erscheinungsjahr 2018
Autor Otto Borik
Sprache Deutsch
Auflage 1
Seiten 52
Einband geheftet

04 Remis = Keine Lust zu spielen? Ist nicht mein Tag? Langeweile? Weit gefehlt!

Verborgene Schätze beim Sinquefield Cup

Ein Trio teilt sich Spitzenplätze und -preise

09 Dubow weiter im Aufwind

Der Russe gewinnt das stärkste Open im Nahen Osten

12 Ich würde kein Schach spielen, wenn ich nur das Ziel hätte, in die Top Ten zu kommen.

Interview mit Daniil Dubow

14 "Synchron-Siegen" beim Superfinale

Dimitri Andrejkin und Natalia Pogonina gewinnen nach 2012 jeweils zum zweiten Mal die russische Landesmeisterschaft

18 Kampfansage

Mit dem Internationalen Open der technischen Universität Riga hat man Großes vor

23 Der Giorgio macht das schon

2. Internationales Open in Tirols Hauptstadt

27 Noch ein Schachwunderkind aus Indien

Nihal Sarin (14) wird Großmeister

28 Taktische Standardmotive

Das Zwischenschach: ein Spezialfall des Zwischenzugs - Mal ein Störenfried, mal ein Retter in der Not

Schachschule64, Teil 101

32 Test und Training

Über den Einsatz eines Läufers, durch die Hand eines Könners

34 Originelle Turmendspiele

36 Raus aus dem Schlamassel

Themen: Belebung der schwindenden Aktivität und das Rettungsmotiv der "selbsttragenden Konstruktion"

40 Spannende Zweikämpfe bei der neuesten "Corrida"

Israelische Gäste setzten sich durch

42 Beeindruckender Opferreigen

Eine Glanzpartie aus dem Kortschnoi-Memorial 2018

44 "Ich bin egoistischer geworden"

Elisabeth Pähtz stößt erstmals in die Top Ten vor

Maue Aussichten bei der Olympiade fürs Frauen-Team

46 Iranischer Himmelsstürmer sorgt für Furore

Parham Maghsoodloo siegt im Alleingang bei der Junioren- WM

49 Eine 16-jährige Russin holt Gold

Überraschungssieg von Alexandra Maltsewskaja