Währung:
Sprache:
Toggle Nav
Tel: (02501) 9288 320

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb Warenkorb
Artikelnummer
RLOVIGTG

Chess Developments: The Grünfeld / reduziert

Mängelexemplar; Transport-/Lagerschaden
Eigenschaften

400 Seiten, kartoniert, Everyman, 1. Auflage 2012

Aus der Reihe »Chess Developments«

16,95 €
Inkl. 5% MwSt., zzgl. Versandkosten

Chess Developments is a brand new series providing state-of-the-art openings coverage. Chess Developments focuses on the current trends - concentrating on critical lines, theoretical novelties and powerful new ideas. It offers players of all levels the opportunity to keep up-to-date with current opening theory whilst also expanding and improving their repertoires.

The Grünfeld is a dynamic opening in which Black allows White to build an imposing pawn centre before plotting its downfall with a series of attacks. This ambitious, hypermodern approach is popular from club level all the way through to the world's elite. In this book, David Vigorito examines the most important and instructive Grünfeld games in recent years. Vigorito is renowned for his opening expertise, and his lucid explanations of the key plans and tactics will benefit all players.

  • Essential coverage of the Grünfeld Defence

  • Packed with key new ideas and critical analysis

  • User-friendly design to help readers absorb information

David Vigorito is an International Master from the United States. His previous books have received great praise and he is now firmly established as one of the world's leading chess writers.

Weitere Informationen
Gewicht 530 g
Hersteller Everyman
Breite 19,2 cm
Höhe 22,8 cm
Medium Buch
Erscheinungsjahr 2012
Autor David Vigorito
Reihe Chess Developments
Sprache Englisch
Auflage 1
Seiten 400
Einband kartoniert

007 Introduction

009 1 Exchange Variation: 7 Bc4

099 2 Exchange Variation: 7 Be3

163 3 Exchange Variation: 7 Nf3

206 4 Russian Variation: 4 Nf3 Bg7 5 Qb3

252 5 Lines with Bf4

281 6 Lines with Bg5

319 7 Fianchetto Variation

367 8 Anti-Grünfeld: 3 f3

396 Index of Variations

399 Index of Complete Games

IM David Vigorito from the United States is a former state champion of New Hampshire, Nevada and Massachusetts and New Engalnd co-cahmpion in 2009 and 2013. He’s an active chess coach who teaches students of all ages and levels. His books have received great praise and he is firmly established as one of the world’s leading chess writers. He’s written many opening books which stood the test of time.

In his most recent book, he shows the developments in one of the most important and popular openings nowadays: the Grünfeld Defence. This opening is played and thus influenced by the world elite including GM Caruana and GM Svidler, just to mention a few outstanding Grünfeld devotees, and is regularly tested in tournament practice of all levels. The theory develops rapidly and it’s often difficult to stay up-to-date with the latest trends and fashionable lines. But IM Vigorito manages to show the most important and critical key developments based on recent Grandmaster practice.

“Chess developments” is an interesting series which provides updates to the most fashionable openings on the circuit. Whereas the “Starting Out:” series aimed to introduce an opening, and the “Dangerous weapons” series to expand your repertoire with poisonous ideas and tricks, Everyman Chess’ new child aims to show the latest trends, mostly in the critical variations.

One huge advantage of his series is, that you can build your repertoire around it and that it does not require too much additional material in order to begin serious work on this opening. You won’t find basic explanations, such as ‘What’s the main aim of this and that line’ or ‘What should I aim for’, but instead see deep strategic and tactical ideas which are developed by players all around the world. It’s for those of you who know certain things about the opening and look for an update, so you can compete with today’s rapid progress in theory. Throughout the book you’ll find notes with key developments and warnings, showing the focus of today’s top Grandmasters as well as important pitfalls which you should avoid.

The book contains almost all relevant lines (excluding some sidelines which did not face a serious development, with reassessments etc.):

1 Exchange Variation: 7.Bc4

2 Exchange Variation: 7.Be3

3 Exchange Variation: 7.Nf3

4 Russian Variation: 4.Nf3 Bg7 5.Qb3

5 Lines with Bf4

6 Lines with Bg5

7 Fianchetto Variation

8 Anti-Grünfeld: 3.f3

Unfortunately I cannot really give any samples from this book, as its limited to the key developments and ideas played over the last couple of years and thus any exert would spoil the whole idea of selling this book. Everyone who is interested in playing according to cutting-edge theory should get this book and update his repertoire. The most interesting developments are probably those in Chapters 1, 3, 4 and 8, because the first three were always critical tries, whereas the Anti-Grünfeld developed recently as a powerful weapon (it was even discussed in the World Championship in Moscow!).

The reader certainly does not have to worry about the quality of the book. The text and explanations are excellent, making it an ease to read and both the printing (400 pages!!) and the diagrams as well as the whole structure of the book are on a very high level!

Conclusion:

If you’re still using outdated opening manuals and never had the time to update your repertoire, here’s your chance! Take up the gauntlet and dazzle your opponent’s with key developments as well as fresh ideas, which are still to be tested in practice. Regarding sharp opening systems, as a rule, the best prepared player tends to get the upper hand. With this book and its content you’ll ensure that you are on the cutting edge of current theory!

Rating: *****(5/6) Recommended!

Lukas Wedrychowski

DailyChess.org – lectures & reviews

www.dailychess.org

Das vorliegende Eröffnungsbuch befasst sich mit der Grünfeldindischen Verteidigung (1.d4 Sf6 2.c4 g6 3.Sc3 d5).

Der Autor, David Vigorito, hat dazu das neueste Material gesichtet und viele aktuelle Partien berücksichtigt. Die gut 400 Seiten des Buches beinhalten die gesamte, aktuelle Theorie zu dieser Kampferöffnung. Nebenbei hat der Autor aber auch viele eigene Ideen einfließen lassen, bisher noch unerprobte Züge und Varianten. Somit ist das Werk nicht nur als Nachschlagewerk gut geeignet sondern fungiert auch als Ideengeber und Inspiration für Grünfeld-Gurus.

Die Analysen sind, soweit ich feststellen konnte, sorgfältig erarbeitet,

größere Fehler oder Ungereimtheiten konnte ich nicht finden.

Mir persönlich war es an manchen Stellen etwas zu viel Varianten und zu wenig verbaler Kommentar. Hier hätte ich mir etwas mehr Kommunikation gewünscht. Das soll aber keine Kritik sein, schließlich ist es ein Eröffnungs- und kein Märchenbuch.

Zusammenfassend kann ich das Buch jedem empfehlen, der Grünfeldindisch irgendwann auf dem Brett haben könnte.

Martin Rieger


Bei der Arbeit mit dem Buch "the Grünfeld" von David Vigorito zur Vorbereitung dieser Rezension habe ich mich an einen Experten in seinem Beruf erinnert gefühlt, dem sich permanent der Bedarf stellt, sich auf dem Stand des Wissens zu halten. Sein Fachgebiet unterliegt einer rasanten Entwicklung. Ständig gibt es Neues, wird Altes verworfen oder auch wiederbelebt. Schafft er es nicht, sowohl den Überblick zu behalten als auch sein Detailwissen zu pflegen, verliert er seinen Vorsprung als Experte.

Die Grünfeldindische Verteidigung zählt in unserer Zeit zu den wichtigsten Waffen des Nachziehenden gegen ein weißes 1.d4. Sie ist Dauergast in den Turniersälen und Thema einer Publikation nach der anderen. Der ambitionierte Spieler im oberen Leistungsbereich, der Grünfeldindisch im Repertoire hat, kommt nicht umhin, seine ständige "Fortbildung" zum System zu organisieren. Und in diesem Punkt sehe ich den größten Gewinn für den Käufer des in 2013 als Neuerscheinung bei Everyman Chess erschienenen Werkes. Er könnte alles sichten und bewerten, was sich über Partien Bemerkenswertes ergeben hat bzw. in Publikationen behandelt worden ist. Einfacher aber ist es, Vigoritos Arbeit zu nutzen.

"the Grünfeld" ist übrigens Spross der Serie "Chess Developments", was schon deutlich anzeigt, dass es sich um Entwicklungen im System kümmert.

Mit "Chess Developments - the Grünfeld" fasst Vigorito zusammen, was sich zur Grünfeldindischen Verteidigung in unseren Jahren getan hat, er kategorisiert, ordnet und bewertet die eingetretenen Entwicklungen. Der Käufer erhält damit den Honig, den Vigorito aus den Waben der Praxis und der neuen Theorie geschlagen hat.

In meinen Augen richtet sich das Werk eindeutig an den bereits fortgeschrittenen Spieler mit der Ambition, sein Knowhow zum Grünfeldinder zu erhalten und auszubauen. Ein noch wenig erfahrener Spieler wird noch keinen ausreichenden Repertoire-Unterbau haben, um von "Chess Developments - the Grünfeld" wirklich profitieren zu können. Der starke Spieler findet seine Linien, die er mit dem Werk überprüfen und entwickeln kann, und er hat auch das Auge dafür, sich qualifiziert im Repertoire neu zu orientieren.

In meiner Einschätzung irritiert mich allerdings, dass das Werk mit Symbolen arbeitet, die Schlüsselentwicklungen anzeigen, Warnungen aussprechen, Hinweise geben und mehr. Die Informationen in diesen herausgehobenen Passagen sind aber oft so banal, dass sie einem in der behandelten Theorie so qualifizierten Werk nicht würdig sind. Hierfür mal zwei Beispiele: Auf Seite 37 spricht Vigorito, in sinngemäßer Übersetzung, die Warnung aus: "Wenn man riskante Linien spielt, muss man nicht nur gut vorbereitet sein, sondern sich auch gut erinnern können." Auf Seite 45 gibt er den Hinweis: "Manchmal ist der einfachste Zug der beste." Immerhin schaden diese "Informationen" nicht, der starke Spieler kann an ihnen vorbeigehen.

Das organisatorische Rückgrat des Werkes sind 50 Partien aus der aktuellen Praxis, eine davon wurde im Fernschach gespielt. Die Kommentierung ist stark eröffnungslastig, wie es bei einer Arbeit wie dieser auch sein muss. Sie besteht ganz überwiegend aus Partiefragmenten, mit denen die jeweilige "Trägerpartie" gespickt ist. Einige davon stammen aus dem Fernschach. Die Detaillierung der Varianten geht zum Teil sehr weit, was das Werk auch für den Fernschachspieler sehr interessant macht. Gerade auch für ihn ist es eine besondere Erleichterung, denn sonst müsste er eine Fleißarbeit leisten, um aus seiner Partiendatenbank das zu filtern und zu bewerten, was für ihn relevant sein kann.

Das gesamte Material verteilt sich auf acht Kapitel mit den, in sinngemäßer Übersetzung, folgenden Überschriften:

1. Abtauschvariante: 7. Lc4

2. Abtauschvariante: 7. Le3

3. Abtauschvariante: 7. Sf3

4. Russische Variante: 4. Sf3 Lg7 5. Db3

5. Linien mit Lf4

6. Linien mit Lg5

7. Fianchetto-Variante

8. Anti-Grünfeld: 3. f3.

Die umfangreiche Bibliografie enthält ganz überwiegend zeitaktuelle Bücher. Ebenso wie bei den elektronischen Quellen ist das Wichtigste dabei.

Ein ordentliches Variantenverzeichnis und ein Partienverzeichnis gestalten den Schluss des Werkes.

Die Buchsprache ist Englisch. Da aber narrative Elemente fast vollständig fehlen, wird auch kein entsprechender Wortschatz gebraucht. Dieser beschränkt sich deshalb im Wesentlichen auf das, was üblicherweise für die Kommentierung von Schachpartien benötigt wird.

Fazit: "Chess Developments - the Grünfeld" bietet dem Leser auf 400 Seiten den Stoff, sein Repertoire zu Grünfeldindisch auf Stand zu halten oder zu bringen bzw. es zu erweitern. Das Buch ist im Wesentlichen das Ergebnis eines Sammelns und Bewertens aktueller Entwicklungen aus dieser Eröffnung, in Partien auf das Brett gekommen oder in der Analyse gefunden.

Ich empfehle das Werk dem ambitionierten fortgeschrittenen Spieler.

Uwe Bekemann

www.bdf-fernschachbund.de