Tel: (02867) 8088 + 8089

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Montag bis Samstag geöffnet

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme
0,00 €

Aufgrund unseres derzeitigen Umzugs von Heiden nach Münster werden Pakete erst ab dem 23. September versandt.

Art.-Nr.: CSCOS
Vergriffen

Cosmos / Kasparov

99,50 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Dieser Artikel ist sowohl bei uns als auch beim Verlag bzw. Hersteller ausverkauft. Wir können ihn daher auch nicht mehr bestellen.

Very powerful, very portable, and packed with exciting special features!

  • RISC-style processor provides incredible strength and extremely fast response times!
  • Versatile in so many ways - a challenging opponent for even the best players, yet also includes levels and features designed especially for beginners.
  • Features "soft touch" sensory board, info-packed LCD display, 16 LED board lights, Auto Power Down option, and game memory when switched off.
  • Select from a remarkable array of over 500 level setting combinations, including specialized levels for all types of players!
  • This computer thinks ahead during your turn, planning its strategies in advance - makes for a though opponent! Sound too difficult for you? Activating Easy Mode will turn this feature off!
  • Look in on the computer's thought process - see its predicted line of play, search depth, position evaluation, and so much more!
  • Have a mate problem you'd like to solve? Select one of the Mate Search Levels and let the computer find the solution, up to mate in 8 moves!
  • Position Mode lets you set up board positions; Verify Mode shows you correct piece positions.
  • Practice playing with different types of openings - choose form several built-in libraries, including Active, Passive, and Tournament Books!
  • Experiment to your heart's content - you can take back up to 50 individual moves!
  • So many other features, including Bronstein Clock options, "Guardian Angel" Coach to help you along the way, selectable search methods, and much more!
  • Ready to go anywhere you go - includes protective cover and piece storage area!

Details
Elo (Hersteller) 2000
Hersteller Saitek
Gewicht 500 g
Breite 23 cm
Höhe 4 cm
Tiefe 18 cm
Feldgröße 14 mm
Königshöhe 11 mm
Brettgröße 11,1 cm
Eröffnungsbuch 6.000 Halbzüge
ROM 32 kByte
Takt 10 MHz
Funktionen Handicapstufen, Stellungsbewertung, Zugvorschläge
Spielstufen 64
Mattsuche 8 moves
CPU H8000
Anzahl Batterien 4
Batterien Mignon
Eingabeart Steckfiguren
LCD-Anzeigen für Bewertung, Suchtiefe, Uhr, Varianten, Vorschläge, Züge
Erscheinungsjahr 1998
Zugrücknahme 34 Halbzüge

Rezension mit freundlicher Genehmigung des Autors D. Pordzik

Veröffentlichung Rochade Europa, Heft 12, 1998

Weihnachtszeit : Brettcomputerzeit

KASPAROV / SAITEK COSMOS

Der COSMOS ist ein brandneues Gerät, welches für DM 195,- zu haben ist. Auch ihn kann man in die Kategorie der Reisegeräte einordnen, wenngleich er deutlich größer ist als der MIAMI, nämlich ca. 23 x 18 x 4 cm. Inclusive der Batterien bringt der Computer ein Kampfgewicht von 550 g auf die Waage, ist mithin ebenso prädestiniert, u.U. sogar im Handgepäck als Fluggast Ihr Reisebegleiter zu sein. Das Gehäuse macht einen vergleichsweise sehr stabilen Eindruck, bei diesem Modell ist die Geräteabdeckung als fest montierte Klappe gefertigt, die sich allerdings ohne Mühe im 90 Grad Winkel flach hinlegen lässt. Die Figurenhöhe ist bautechnisch so konzipiert, daß die kleinen Stecker in der Grundstellung oder beliebigem Positionsaufbau verbleiben können, während der Deckel geschlossen wird. Das erscheint äußerst praktisch, eingedenk der relativen Winzigkeit der Figürchen - zu schnell könnte beispielsweise bei Figurenfächern oder ähnlichem etwas verloren gehen. Wie schon beim MIAMI geizt der Hersteller auch hier nicht am falschen Platz, zu jeder Farbe ist eine gewisse Anzahl Ersatzfiguren vorhanden.

Der COSMOS ist nach meiner persönlichen Meinung ein ausserordentlich formschönes, insgesamt optisch wie technisch sehr gelungenes Reisegerät; die ganz in silber und anthrazit gehaltene Optik des Compis hebt sich sehr angenehm von dem üblichen Einheitslook ab. Zu meinem Vergnügen habe ich hier erstmalig die Figuren auch in silber = weiss gesehen, ähnlich angenehm wie in der MEPHISTO Reklame, blos daß die dort gezeigten Figuren in der Realität dann in eher ernüchterndem grau ins Haus kommen.

Da Geschmack ja bekanntlich nicht diskutabel ist, wollen wir nun die Technik des COSMOS ein wenig näher betrachten. Die Spannungsversorgung bezieht der Kleine aus 4 MIGNON R 6 1,5 V Batterien, scheint also um einiges " stromhungriger " zu sein, als die bereits vorgestellten Mitbewerber . Der Grund hierfür ist in der Tat erstaunlich. Die Technikabteilung von SAITEK hat es tatsächlich fertiggebracht, die Brettkoordinaten mit rotem Licht zu hinterlegen, also quasi eine Art in der Oberfläche intergrierter Leuchtdioden. Nicht allzu deutlich sichtbar, jedoch durchaus ausreichend, um Stellungseingaben optisch angenehmer zu kontrollieren. Bevor man sich an den technischen highlights des neuen COSMOS erfreuen kann, gilt es zunächst einmal, ein ebenso ärgerliches, wie überflüssiges Hindernis zu überwinden. Nach Öffnen des Batteriefaches kann der stolze Besitzer zunächst einmal......raten -

mit welcher Polaritätsrichtung die Batterien denn einzulegen sind. Jeder DM 5,- Wecker aus dem Supermarkt hat ein kleines, geprägtes Symbol hierfür - SAITEK nicht. Wenigstens entsteht kein Schaden, wenn die Polaritätsrichtung nicht stimmt - davon konnte ich mich selbst überzeugen. Denn auch ich habe zunächst einmal prompt - falsch geraten. Hat man diese unnötige Hürde überwunden, meldet der COSMOS alsbald mit einem Piepser, sogar als kleine Tonfolge, daß er nun einsatzbereit ist.

Technisch gesehen ist alles irgendwie wohlvertraut, man merkt überall die Zusammenarbeit der Häuser SAITEK und MEPHISTO, zumindest bei den kleinen Geräten. Das Spielfeld selbst mißt 12 x 12 cm, linksseitig davon finden geschlagene Figuren ihren Steckplatz. Das mittlerweile wohlbekannte 48 - Segment LC Display ist ebenso vorhanden, wie die offenbar standardmäßigen 17 Bedienknöpfe.

Hier kann ich ganz klar ein Lob hinsichtlich der Bedienbarkeit aussprechen. Nicht nur, daß die Knöpfe eine ausreichende Höhe besitzen, sie sind obendrein auch noch gummiert, was die Benutzung sehr angenehm macht. Die Anordnung ist ein wenig eigenwillig, man kann sich aber sehr schnell daran gewöhnen - am Ende ist man erstaunt, was für eine Informations -und Funktionsfülle auf einer Grundfläche von 4 x 7 cm so untergebracht wurde, daß man damit auch noch vernünftig umgehen kann.

In Bezug auf die gerätetechnischen Daten hält sich das mehrsprachige Handbüchlein in der gewohnten Qualität noch bedeckter, als seine Kollegen aus dem anderen Stall. Auf Rückfrage beim Händler wurde mir bedeutet, das " interessiere bei diesen Produkten niemanden ". Diese Aussage kann ich nicht ganz nachvollziehen; sei's drum - einiges habe ich durch Recherchen dennoch in Erfahrung gebracht.

Die Eröffnungsbibliothek dürfte mit der des MIAMI identisch sein; also 6.000 Züge beinhaltend. Auch hier wieder, wie schon berichtet, mit verschiedenen Prioritäten wählbar. Der Prozessort wird auch hier mit einem 10er Takt bedient, 64 Spielstufen sind vorhanden, beinhaltend natürlich auch Mattsuchstufen bis Matt in 8, brute force oder selektive Suche ist wählbar - im Unterscheid zum MIAMI kann der COSMOS bis zu 6 HZ der von ihm berechneten Hauptvariante anzeigen, daneben natürlich die obligatorischen Zugzeiten, Stellungsbewertung usw. Die sonstige Fülle an Möglichkeiten ist in der Tat beachtlich. Ton an / aus, Uhrticken ( !), " coachfunktion " - die bei gefährdeten Figuren mittels akustischem Signal und den Randdioden warnt, bis zu 50 Züge kann der Speicher fassen,

sowohl in sleepfunktion als auch beim Zurückspielen. Auch der COSMOS schaltet sich sinnvollerweise in einen sleepmodus, wenn 15 Minuten lang nichts passiert, dies gilt jedoch nur für den Fall, wenn er nicht selbst rechnet.

Zusätzlich erwähnenswert ist der sogenannte " BRONSTEIN " Modus, der allerdings auch bei den anderen Geräten vorhanden ist. Bei dieser Form der Zeitnahme kann man pro Zug einen sogenannten Bonus pro Zug festlegen. Wenn beispielsweise eine 60 Minuten Partien mit einem 10 Sekunden / Zug BRONSTEIN Modus vereinbart wurde, wird ungefähr folgendes passieren : Spieler W benötigt bei Restzeit von 30 Minuten 40 Sekunden für seinen Zug. Die Uhr counted naturgemäß auf 19.20 Restzeit herab, nach Zugausführung bekommt W wieder 10 Sekunden vereinbarten Bonus, Restzeit mithin also wieder 19.30 Minuten.

Die Sinnhaftigkeit dessen möchte ich mir mal bei Trainingspartien auf Schnell - oder Blitzschachebene vorstellen, um die fast immer aufkommende Hektik besser beherrschen zu lernen. Mit der Zeit kann man seinen Bonus ja selbst auf 7, 5, oder 3 Sekunden zurücksetzen, sobald man im Training ist und sich sicherer fühlt. Ein durchaus interessantes, praxisorientiertes feature. Abschliessend sei noch der Vollständigkeit halber erwähnt, daß COSMOS auch alle schon beschriebenen Möglichkeiten wie Aufbau S unten, rollierende Anzeige auf Wunsch, countdown modus - usw. beinhaltet. Auch das wohlvertraute kleine Schachregelglossar ist vorhanden. Die Bedienungsanleitung erscheint mir ein wenig gestraffter als bei den anderen Modellen, dies liegt sicher an der Mehsprachenversion (Deutsch, Niederländisch, Englisch).

Die für die Computerschach verantwortliche Redaktion der RE nimmt für sich nicht in Anspruch, " weltbekannte Experten " zu sein, wie ich kürzlich einigermaßen erstaunt anderwo lesen durfte. Dennoch halten wir uns allemal für erfahren genug, unseren Lesern praxisgerechte und qualifizierte Empfehlungen geben zu dürfen. Und so erlaube ich mir, den kleinen COSMOS Ihrer besonderen Aufmerksamkeit zu empfehlen. Trotz der Systemimmanenz zu den anderen hier vorgestellten Geräten erscheint er mir in der Summe seiner Eigenschaft als " best buy " für einen Reiseschachcomputer zu Weihnachten 1998.

Cosmos

Als we een schaakcomputer naar een verlaten eiland mogen meenemen, dan deze. De Cosmos (de opvolger van de beroemde Travel Champion) heeft namelijk zowel een handig formaat als een scherpe prijs en respectabele speel-sterkte. En dankzij de stoere, kunststof kofferverpakking lijkt hij ook tegen een stootje te kunnen. De consequentie van de afmetingen is natuurlijk wel dat de stellingen niet altijd even overzichtelijk zijn en het soms een beetje priegelen is met de als kaasprikkertjes verklede schaak-figuurtjes. Maar alles went. Het aanwezige openingsboek is rijk aan tienduizend posities, terwijl u tegen een muur van 64 speelni-veaus aanloopt. Ook de fun levels en coachfuncties voor beginners zijn niet achterwege gebleven. Prettige led trouwens, met instel-bare, roterende opties voor een laatste update van de partijgege-

Leukste functionaliteit: Guardian Angel-functie, bescherming tegen tactische blunders

Gewicht (excl. batt): 0,5 kg

Voeding: 4 AA-batterijen

Rekensnelheid: 10 MHz

Afmetingen: 230x180mm (bord 120x120)

Elo:±2000

Bedienungsanleitung in folgenden Sprachen:

- Deutsch

- Niederländisch

- Italienisch

- Spanisch

Manual in:

- german

- dutch

- italien

- spanish

Cosmos / Kasparov

EUR

99.5