Tel: (02867) 8088 + 8089

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Montag bis Samstag geöffnet

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme
0,00 €

Willkommen in unserem neu gestalteten Online-Shop! Haben Sie Anmerkungen, Fragen oder technische Schwierigkeiten? Schreiben Sie uns gern an info@schachversand.de.

Zur bisherigen Oberfläche geht es hier entlang.

Art.-Nr.: LOBRO1D4BTG
Sonderangebot

1.d4 - Beat the Guerrillas!

272 Seiten, kartoniert, New in Chess, 1. Auflage 2011.

2,50 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Englische Übersetzung des Titels "1.d4 - Ratgeber gegen Unorthodoxe Verteidigungen"

(siehe Artikelnummer LOBRO1D4)

After 1.d4, probably the most popular opening move in the world, Black can choose to employ a wide variety of unorthodox lines. Taken by surprise, White players may stumble into unknown and treacherous territory, where their fully-prepared opponent is waiting in ambush.

"1.d4 - Beat the Guerrillas!" provides effective recipes against a broad range of unusual variations, including the:

  • Englund Gambit
  • Budapest Gambit
  • Schara-Hennig Gambit
  • English Defence
  • Baltic Defence
  • Keres Defence
  • Marshall Defence
  • Owen Defence
  • Albin's Counter Gambit
  • and many others

International Master and acclaimed chess author Valeri Bronznik provides systematic overviews, well-chosen examples of practical play, and conclusions with key strategic and tactical advice. In the process he also manages to present many new ideas and theoretical improvements.

Details

Sprache Englisch
Autor Bronznik, Valeri
Verlag New in Chess
Auflage 1.
Medium Buch
Gewicht 510 g
Breite 17 cm
Höhe 23,4 cm
Seiten 272
ISBN-13 9789056913731
Erscheinungsjahr 2011
Einband kartoniert

Inhalte

007 Introduction

008 Introduction to the English edition

PART I

009 Various 1st moves

Chapter 1

010 The Englund Gambit and related material

011 Soller Gambit Delayed

011 Hartlaub Gambit Delayed

013 Felbecker Gambit

014 Englund Gambit

017 The Zilbermints Gambit

Chapter 2

020 The Dutch Benoni - 1.d4 c5 2.d5 f5

Chapter 3

027 The Woozle - 1.d4 c5 2.d5 Nf6 3.Nc3

Chapter 4

031 The Polish Defence - 1.d4 b5

Chapter 5

041 The Owen Defence - 1.d4 b6 2.e4 Bb7

Chapter 6

050 1...Nc6

Chapter 7

060 The Keres Defence - 1.d4 e6 2.c4 Bb4+

Chapter 8

083 The English Defence - 1.d4 e6 2.c4 b6

PART II

Variations in the Queen's Gambit

Chapter 9

124 The Marshall Defence - 1.d4 d5 2.c4 Nf6

Chapter 10

133 The Austrian Defence - 1.d4 d5 2.c4 c5

Chapter 11

144 The Baltic Defence - 1.d4 d5 2.c4 Bf5

Chapter 12

151 Albin's Counter-Gambit - 1.d4 d5 2.c4 e5

Chapter 13

164 The Schara-Hennig Gambit - 1.d4 d5 2.c4 e6 3.Nc3

Chapter 14

184 The Delayed Stonewall

PART III

209 Indian Specialities

Chapter 15

210 The Snake Benoni with 5...Bd6

Chapter 16

223 The Vulture - 1.d4 Nf6 2.c4 c5 3.d5 Ne4

Chapter 17

231 The Fajarowicz Gambit - 1.d4 Nf6 2.c4 e5 3.dxe5 Ne4

Chapter 18

239 The Budapest Gambit - 1.d4 Nf6 2.c4 e5 3.dxe5 Ng4

Chapter 19

258 The Black Knights' Tango - 1.d4 Nf6 2.c4 Nc6

265 Index of Players

272 Index of Works Consulted

Vor einigen Jahren unterhielten sich zwei Schachfreunde neben mir im Vereinslokal bezüglich der allgemeinen Eröffnungswahl. Der eine meinte: "Es gibt einfach nichts besseres als 1.e4, da weiß man gleich was Sache ist.“ Sein Gesprächspartner erwiderte darauf:“1.e4? Bloß nicht, wie viel Theorie man da wissen muss, ich bleib lieber bei meinem 1.d4. Da kann mir nichts passieren und ich brauch mich auch nicht mit irgendwelchen Gambits rumärgern“.

Warum ich Ihnen das erzähle?

Nun...so manch einer wurde unsanft aus seinen Träumen gerissen als sein Gegner, anstatt immer brav und artig 1.d4 mit 1...d5 oder 1...Sf6 zu antworten, plötzlich 1...b5 oder gar 1..Sc6 zog. Man sollte sich nicht täuschen, ein d4 Spieler hat mit genauso vielen Gambits und seltenen Eröffnungen zu rechnen als ein e4 Spieler.

IM Valeri Bronznik hat für all die verschreckten 1.d4 Jünger eine besondere Hilfe bereitgestellt, den ultimativen Ratgeber zum überleben in der Gambithölle, sozusagen das Survivalpack für den Kampf mit Schachguerrillas und ihren halsbrecherischen Gambiteröffnungen.

In insgesamt 19 sehr ausführlich gestalteten Kapiteln bespricht Bronznik seltene Erwiderungen auf 1.d4 als da zum Beispiel wären:

- das Fajarowicz und Budapester-Gambit 1.d4 Sf6 2.c4 e5 3.dxe5 Se4/Sg4

- Polnisch 1.d4 b5

- 1.d4 Sc6

- Tango 1.d4 Sf6 2.c4 Sc6

- Holländisch-Benoni 1.d4 c5 2.d5 f5

und viele weitere mehr.

Fehlen dürfen natürlich nicht die üblichen Verdächtigen Albins Gegengambit, Schara-Hennig, Snake-Benoni und Owen.

Der Aufbau des Buches ist für mich vorbildhaft. Nach einer ausführlichen und gut verständlichen Einleitung zum Thema folgen jeweils die Analysen und Bewertungen zu den einzelnen Kapiteln. Am Schluss gibt es eine sehr gute Zusammenfassung in der Bronznik das zuvor erarbeitete dem Leser in komprimierter Form präsentiert.

In dieser Form stellt das Buch tatsächlich einen verlässlichen Ratgeber dar für selten gespielte Eröffnungen auf 1.d4. Erfreulich ist auch die Tatsache, dass der Autor sehr sorgfältig und gewissenhaft gearbeitet hat und mit seiner erschreckend ehrlichen Meinung nicht hinterm Berg hält. Ich habe selten so objektive Aussagen wie hier gesehen, dafür ein ganz großes Kompliment!

Mit freundlicher Genehmigung

Martin Rieger, Oktober 2011

1.d4 - Beat the Guerrillas!