Tel: (02867) 8088 + 8089

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Montag bis Samstag geöffnet

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme
0,00 €

Willkommen in unserem neu gestalteten Online-Shop! Haben Sie Anmerkungen, Fragen oder technische Schwierigkeiten? Schreiben Sie uns gern an info@schachversand.de.

Zur bisherigen Oberfläche geht es hier entlang.

Art.-Nr.: LOPALHTP1D41E4

How to play against 1 d4/1 e4

494 Seiten, kartoniert, Everyman, 1. Auflage 2017.

18,95 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Zusammenstellung der beiden Titel

  • How to play against 1 d4

  • How to play against 1 e4

Compilation of the two books

  • How to play against 1 d4

  • How to play against 1 e4


How to play against 1.d4:

Finding a suitable defence to 1 d4 is never an easy task, especially if you don't have endless time available to study the latest theoretical developments. If you choose fashionable openings, it's often a necessity to keep pace with modern theory if you want to succeed with Black.

Those unwilling to become slaves to opening theory need not fear - this book provides a solution. Richard Palliser advocates the Czech Benoni, a simple, low-maintenance but effective opening in which the understanding of ideas and tactics far outweighs the necessity to memorize moves. The lines he selects are very easy to learn and play. Read this book and you will be ready to meet 1 d4 with confidence.

  • A complete repertoire against 1 d4

  • Cover key positional and tactical ideas for both sides

  • Ideal for improvers, club players and tournament players

Richard Palliser is an International Master and a former British Rapidplay Champion. He has already established a reputation as a skilled and prolific chess writer; previous works for Everyman Chess include Starting Out: Sicilian Najdorf and Beating Unusual Chess Openings, both of which were warmly received by the critics and chess public alike.


How to play against 1.e4:

It's not easy finding a good opening to play against 1 e4, especially if - like the majority of chess players - you don't have endless hours available to study the latest theoretical developments. If you choose fashionable openings, in this information age it's sadly often a necessity to keep up with theory if you want to survive the opening with Black.

This book provides a solution. Neil McDonald advocates his favourite opening - the very popular French Defence - but chooses a repertoire for Black that requires only the minimum amount of move memorization. The lines he selects are very easy to learn and play - perfect for those who are unwilling to be slaves to opening theory. But there's also something here for more experienced players, as McDonald goes on to offer a second repertoire based on counter-attacking lines against 3 Nc3 and 3 Nd2.

  • An easy-to-learn defence against 1 e4

  • Provides solutions to all of White's options

  • Written by a world-renowned expert on the French

  • Ideal for improvers, club players and tournament players

English Grandmaster Neil McDonald is an experienced and successful player on the international chess circuit. He is a respected chess coach, who has trained many of the UK's strongest junior players. McDonald is also a talented chess writer and has many outstanding works to his name.

Details

Sprache Englisch
Autor McDonald, Neil
Palliser, Richard
Verlag Everyman
Auflage 1.
Medium Buch
Gewicht 700 g
Breite 15,2 cm
Höhe 22,8 cm
Seiten 494
ISBN-13 9781781944493
Erscheinungsjahr 2017
Einband kartoniert

Inhalte

How to play against 1.d4:

005 Introduction

Part One - The Czech Benoni

011 1 The Classical Variation

069 2 The Modern System

118 3 The Fianchetto Variation

145 4 Less Common Approaches

Part Two - The Closed Benoni

168 5 Classical Development for White

192 6 Early Aggression with f2-f4

214 7 Alternatives to 2 d5

249 Index of Variations

Indes of Complete Games


How to play against 1.e4:

005 Introduction

009 1 The Advance Variation

050 2 The Exchange Variation

071 3 The Fort Knox

096 4 The Classical 4 e5 Variation

131 5 The McCutcheon

173 6 The Tarrasch 3...Be7

198 7 The King's Indian Attack

219 8 Odds and Ends

229 Index of Variations

237 Index of Games

How to play against 1.d4:

Was spielt man gegen 1.d4? Irgendetwas aus der "indischen Palette" vielleicht? Lädt man zum Damengambit ein oder zur Slawischen Verteidigung? Derjenige, für den auch Benoni in Betracht kommt, wird mit einem neuen Werk von Richard Palliser bedient. Es trägt den Titel "how to play against 1 d4" und ist vor wenigen Wochen bei Everyman Chess erschienen.

Über den Titel kann man geteilter Meinung sein, weil er dem interessierten Kunden keinen genauen Hinweis gibt, dass es in diesem Buch um Benoni geht.

"how to play against 1 d4" ist ein Repertoirebuch mit zwei Teilen, einem ersten Abschnitt zum Tschechischen System und einem zweiten zum Geschlossenen System.

Teil 1:

Die weitere Untergliederung folgt einer Ordnung in der Reihenfolge Klassische Variante, Modernes System, Fianchetto-Variante und schließlich ungebräuchliche Abspiele. Eingeleitet wird alles über die Züge 1.d4 Sf6 2.c4 c5 3.d5 e5.

Teil 2:

Hier gibt es drei Untergliederungen, und zwar in die Klassische Weiße Entwicklung, Früher Angriff mit f2-f4 und Alternativen zu 2.d5. Das Geschlossene System wird über 1.d4 c5 2.d5 e5 eingeleitet.

Über das Buch hinweg werden die einzelnen Kapitel von einer Einführung, die sich mit den globalen Aspekten beschäftigt, eingeleitet. Dieser schließen sich dann entweder bereits illustrative Partien oder aber eine weitere, diesmal detaillierte theoretische Darstellung an. Insgesamt arbeitet Palliser mit 30 vollständigen Partien, die von Ausnahmen abgesehen, in der jüngsten Vergangenheit gespielt worden sind. Das Fernschach ist dabei nicht vertreten. Eine Übersicht über alle Partien findet der Leser am Buchende.

Die in den theoretischen Darstellungen und in den Partien zu findenden Analysen und Kommentare machen einen guten Eindruck auf mich. Sie sind durchaus als detailliert zu bezeichnen, ohne aber zu überfordern. Dabei fällt auf, dass sie nicht etwa vornehmlich aus Partiefragmenten bestehen, denen eine Wertung angefügt ist, sondern oft das Ergebnis einer Analysearbeit sein dürften.

Für die einen hilfreich, für die anderen gewöhnungsbedürftig ist der Einsatz von Symbolen, über die Palliser auf Besonderheiten aufmerksam macht. Für die Tipps steht die Glühbirne, die eine Verhaltensempfehlung an den Spieler anzeigt. Anmerkungen werden durch ein Klemmbrett symbolisiert. Sie enthalten Dinge wie beispielsweise auf S. 111 Folgendes: "Fernschachpartien sind eine ausgezeichnete Quelle für Eröffnungsideen und Inspiration. Wer gerne selbst forscht und ungewöhnliche Ideen sowie hübsche Züge finden will, ist mit einer guten Fernschach-Datenbank gut bedient" (Palliser, sinngemäß übersetzt). Letztlich gibt es noch den Totenkopf mit den beiden gekreuzten Oberschenkelknochen darunter, der, wie sollte es anders sein, eine Warnung vor etwas ausspricht.

Die Orientierung im Buch wird über ein angemessen detailliertes Variantenverzeichnis unterstützt, das sich im Schlussteil des Werkes befindet.

Ich halte "how to play against 1 d4" für ein gelungenes Werk, das zum Einstieg in Benoni befähigt und auch eine Fernschachpartie begleitend gut eingesetzt werden kann. Hier kann es, dem oben zitierten Hinweis folgend, zudem ein gutes Hilfsmittel sein, um die Ergebnisse von Datenbankauswertungen zu strukturieren.

Mit freundlicher Genehmigung

Uwe Bekemann, Deutscher Fernschachbund

www.bdf-fernschachbund.de

How to play against 1 d4/1 e4