Tel: (02867) 8088 + 8089

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Montag bis Samstag geöffnet

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme
0,00 €

Willkommen in unserem neu gestalteten Online-Shop! Haben Sie Anmerkungen, Fragen oder technische Schwierigkeiten? Schreiben Sie uns gern an info@schachversand.de.

Zur bisherigen Oberfläche geht es hier entlang.

Art.-Nr.: LOSHITCH02

The Complete Hedgehog Vol. 2

584 Seiten, kartoniert, Mongoose, 1. Auflage 2011.

23,95 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

The Hedgehog lives! GM Sergey Shipov concludes his monumental investigation of this counterattacking system for Black with in-depth coverage of formations arising from 1.e4 and 1.d4. Sparing no effort to discover best play for both sides, he presents White's most promising plans and breathes new life into variations that - according to theory - had turned the Hedgehog into an endangered species.

Like its companion volume focusing on the English Opening, this is no dry reference manual, but a labor of love and a lively exposition of the opening's strategic basis and typical tactical ideas. Along the way, the reader is treated to the author's wide-ranging observations on such topics as the usefulness of computers in opening analysis; the dangers of narrow thinking; and the value of optimism to a chessplayer's rating.

The Hedgehog is an unconventional opening requiring unconventional treatment by both Black and White. Sit down with one of its foremost experts and learn how elite players including Fischer, Karpov, and Judit Polgar honed it into a formidable weapon.

Details
Sprache Englisch
Autor Shipov, Sergei
Verlag Mongoose
Auflage 1.
Medium Buch
Gewicht 730 g
Breite 15 cm
Höhe 22,9 cm
Seiten 584
ISBN-13 9781936277223
Erscheinungsjahr 2011
Einband kartoniert
Inhalte

005 Introduction to Volume 2

Part 1

007 The Hedgehog with a Pawn on f3

Section 1.

008 Black's Main Ideas

Chapter 1-1

010 The Main Ideas of the Structure. The Canonical Setup for Black.

Opening the Center with the Attack ...d6-d5.

Chapter 1-2

051 The Saemisch Maneuver: Transferring the Bishop to c7.

Chapter 1-3

091 Fischer's Plan: Raid by the g7-Pawn.

Chapter 1-4

139 Ljubojevic's Plan: a Diversion by the h7-Pawn.

Section 2.

175 Active Plans for White

Chapter 2-1

177 An Early Raid by the a2-Pawn - A Modification of the Classic Plan

Chapter 2-2

225 Pressure on the d6-Pawn with an Exchange on e5

Chapter 2-3

261 A Kingside Pawn Assault by White

Chapter 2-4

317 White Castles Queenside. Assault on the Kingside

Part 2

367 The Hedgehog with a Bishop on the b1-h7 Diagonal Chapter 1

368 Sources and General Ideas. The Bishop on b2.

Chapter 2

460 The c1-Bishop's Wanderings. Variations in White's Structure.

Part 3

517 The Queen's Indian Hedgehog. Opposite-Side Castling. 574 Conclusion

581 Index of Players

Das Igelsystem, "der Igel", ist nicht etwa eine Eröffnung, die durch eine eindeutige und spezifische Zugfolge auf das Brett kommt, sondern ein universelles System für Schwarz, um mit einem bestimmten eigenen Aufbau auf unterschiedliche weiße Eröffnungswege zu reagieren. Mit "The Complete Hedgehog, Volume 2"setzt der russische GM Sergey Shipov seine mit Band 1 aufgenommene Arbeit nahtlos fort. Während er sich im ersten Band dem "englischen Igel" (Aufbau des Weißen mit Lg2) widmete, geht es ihm diesmal um den Igel nach 1.e4 und 1.d4. Schon Band 1, bei Mongoose Press erschienen, so wie natürlich auch das jetzt zu besprechende Werk, war als sehr überzeugend zu bewerten. Band 2 ist nicht minder ein echtes Glanzlicht, Shipovs Arbeit kann nur als exzellent bezeichnet werden.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, ein Buch über eine Eröffnung zu schreiben. Beispielsweise kann man versuchen, ein möglichst breites Bild der Varianten zu zeichnen, die Analysen dabei sehr ins Detail zu führen. Shipov aber geht einen Weg, den ich für ein System wie den Igel für den besseren halte. Er definiert Szenarien, in die sich das Spiel bewegen kann, um daran dann seine theoretischen Betrachtungen festzumachen. Auf diese Weise sind drei große Teile im Buch entstanden, die ihrerseits - weiter nach dem Prinzip der Szenarien - tiefere Untergliederungen finden. So lassen sich die Buchinhalte in folgende Situationen untergliedern (in Übersetzung):

Teil 1

Der Igel mit einem Bauern auf f3

Abschnitt 1: Die zentralen Ideen für Schwarz

Kapitel 1.1: Die Hauptideen dieser Struktur. Der (frei übersetzt) grundlegende Aufbau für Schwarz. Zentrumsöffnung mit dem Vorstoß ... d6-d5.

Kapitel 1.2: Das Sämisch-Manöver: Überführung des Läufers nach c7.

Kapitel 1.3: Fischers Plan: Angriff über den Bauern g7.

Kapitel 1.4: Ljubojevics Plan: Ablenkung bzw. Umleitung über den Bauern h7.

Abschnitt 2

Aktive Pläne für Weiß

Kapitel 2.1: Ein früher Angriff über den Bauern a2 - eine Abwandlung des klassischen Plans.

Kapitel 2.2: Druck auf den Bauern d6 über den Abtausch auf e5.

Kapitel 2.3: Weißer Bauernsturm am Königsflügel.

Kapitel 2.4: Weiß rochiert zum Damenflügel. Angriff auf dem Königsflügel.

Teil 2

Der Igel mit einem Bauern auf der Diagonale b1-h7

Kapitel 1: Quellen/Grundlagen und grundsätzliche Ideen. Der Läufer auf b2.

Kapitel 2: Die Wanderungen des Läufers c1. Variationen in den weißen Strukturen.

Teil 3

Der damenindische Igel. Gegensätzliche Rochaden.

Was die Erklärungen, Erläuterungen, Anleitungen und das Mitnehmen des Lesers betrifft, zählt "The Complete Hedgehog, Volume 2" zum Besten, was ich je als Theoriewerk dieses Fachs in der Hand gehalten habe. So behaupte ich einfach, dass der verständige Leser, der dieses Werk konzentriert durcharbeitet, bis in die entlegendsten Winkel seines Gehirns fit ist, um dieses System perfekt zu beherrschen. Strategisch wie taktisch ist "The Complete Hedgehog, Volume 2" ein mustergültiges Werk.

Nicht glücklich damit würde aber wohl der Spieler, der ein Theoriewerk erwartet, in dem er über feste Varianten, ein entsprechendes Verzeichnis etc. "den besten Zug in einer gegebenen Stellung" vorzufinden erwartet. Dies kann dieses Buch nicht leisten; es ist ein Buch zum Verstehen, weniger ein "Variantenlexikon".

Für den Fernschachspieler ergeben sich hieraus besondere Möglichkeiten während seiner praktischen Partie, wozu er neben "The Complete Hedgehog, Volume 2" auch eine gut sortierte Datenbank braucht. Über die Frage, welches Stellungsszenario (siehe oben) vorliegt oder er erreichen möchte, geht er über die Auswertung der Datenbank ins Buch, um sich das Knowhow für dessen Behandlung zu verschaffen. Auch der umgekehrte Weg ist möglich, indem die Ergebnisstatistik und die Referenzpartien zunächst ermittelt werden, um dann ein gewünschtes Szenario anzusteuern oder eben das angezeigte Vorgehen im gegebenen Szenario zu erfahren.

Wer das Igelsystem gegen 1.e4 oder 1.d4 als Schwarzer einsetzen möchte, kommt an diesem Werk nicht vorbei. Das Gleiche gilt für den Anziehenden, der den schwarzen Igel aus seiner eingerollten Haltung zwingen und ihm die Stachel stutzen will. Fast 600 Seiten vorbildlich aufbereitete und dazu sogar unterhaltsam präsentierte Theorie sind der Gegenwert, den der Käufer erhält.

Unterhaltsam ist "The Complete Hedgehog, Volume 2" nicht zuletzt wegen seines lockeren Schreibstils, der gelegentlich eingestreuten Geschichtchen, des Dialogs des Autors mit seinem unbekannten Leser und mehr.

Das in Englisch verfasste Werk stellt nach meiner Einschätzung etwas höhere Anforderungen an die Fremdsprachkenntnisse des Lesers, als dies von den meisten Büchern gewohnt ist. Ein "Dictionary" aber dürfte über die größten Klippen hinweg helfen.

"The Complete Hedgehog, Volume 2" ist ein ausgezeichnetes Werk!

Uwe Bekemann, BdF

Juli 2011


Bei diesem Buch handelt sich, wie der Titel unschwer erkennen lässt, um den Igel.

Dieses kleine stachelige Tier war Vorbild für ein Eröffnungskonzept, das nicht auf einzelne Züge reduziert war, sondern auf Pläne und Aufbauten. Auf den ersten Blick erscheint der Igel klein und wehrlos, doch er kann auch seine Stacheln einsetzen wenn nötig! Genauso verhält es sich mit der Eröffnung, die seinen Namen trägt. Der Igel kann gegen jede weiße Eröffnung gespielt werden und kann sich aus zahlreichen anderen Eröffnungen durch Zugumstellungen ergeben. In Band 1 wurden englische Igelaufbauten mit dem Läufer auf g2 betrachtet, hier werden andere Systeme unter die Lupe genommen, unter anderem Systeme mit einem Bauern auf f3.

Beeindruckte Band 1 mit Umfang und Kompetenz, so steht auch der Nachfolgeband in nichts zurück und kann mit diesem locker mithalten. Faszinierend fand ich die sehr vielen Textstellen, in denen der Autor sein reichlich vorhandenes Fachwissen bereitwillig mit dem Leser teilt. Den Igel kann man nicht auswendig lernen, man muss ihn verstehen; genau zu diesem Zweck kann dieses Buch genau wie Band 1 nur wärmstens empfohlen werden!

Mit freundlicher Genehmigung

Martin Rieger, Mai 2011

The Complete Hedgehog Vol. 2

EUR

23.95