Tel: (02867) 8088 + 8089

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Montag bis Samstag geöffnet

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme
0,00 €

Willkommen in unserem neu gestalteten Online-Shop! Haben Sie Anmerkungen, Fragen oder technische Schwierigkeiten? Schreiben Sie uns gern an info@schachversand.de.

Zur bisherigen Oberfläche geht es hier entlang.

Art.-Nr.: LXKOTCAOTT

Carlsen´s Assault on the Throne

304 Seiten, gebunden, Quality, 1. Auflage 2013.

29,99 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

In 2013 chess returned to world headlines. The energetic Norwegian prodigy Magnus Carlsen was front page news and his fans were not disappointed: the World Number 1 won the World Championship. Carlsen’s Assault on the Throne gives an inside view of Carlsen’s dramatic journey: from one of eight challengers in the London Candidates tournament, to the near disaster in the final rounds, ending with triumph in Chennai. With behind-the-scenes stories and top-level analysis of the games Kotronias & Logothetis have written the ultimate book on how Carlsen became the 16th undisputed World Champion.

Vassilios Kotronias is a grandmaster and nine-time Greek Champion. He is a key member of the Greek team as both a player and coach.
Sotiris Logothetis is a computer expert and highly-regarded arbiter and organiser.

Details

Sprache Englisch
Autor Kotronias, Vassilios
Verlag Quality
Auflage 1.
Medium Buch
Gewicht 720 g
Breite 17,5 cm
Höhe 24,8 cm
Seiten 304
ISBN-13 978-1906552220
Erscheinungsjahr 2013
Einband gebunden

Wer schon einmal ein Buch von Vassilios Kotronias in der Hand hatte, weiß, dass es sich der Mann niemals leicht macht! Und auch wenn er in diesem Fall nicht der alleinige Verfasser ist, konnte man davon ausgehen, dass viel Arbeit und Liebe zu Detail in dem Werk stecken würde - und man wird nicht enttäuscht!

Meistens beschäftige ich mich in den Buchbesprechungen mit Eröffnungsbüchern und meistens ist ein konkreter Anlass nötig, um mich auf ein anderes Gebiet zu "locken“. Der historische Weltmeisterschaftskampf, in dem erstmals seit 38 Jahren ein Spieler aus der "westlichen Welt“ und erstmals seit sogar 76 Jahren ein Spieler aus West- oder Mitteleuropa den Weltmeistertitel erringen konnte, war ein mehr als würdiger Anlass.

Bücher über Weltmeisterschaften haben im 21. Jahrhundert sicherlich (bedauerlicherweise!) nicht mehr den Stellenwert, den sie vor dem Internetzeitalter hatten. Wer den WM-Kampf live mitverfolgt hat, kannte sofort die Partien und ersten Ad-Hoc-Analysen, und wer wollte, konnte in kurzer Zeit weitere Analysen von namhaften Kommentatoren nachlesen und natürlich die Partien durch die unvermeidlichen Engines jagen. Wie nahe man der "inneren Wahrheit“ der Partien auf diesem Wege kam, sei dahingestellt, aber die geneigte Internet-, Computer- und Schachfreund konnte in jedem Fall genug Dinge in Erfahrung bringen, dass man sich die Frage stellen konnte: Warum noch ein Buch?

Für einen echten Buchliebhaber stellt sich diese Frage nicht bzw. sie beantwortet sich von selbst, aber für alle anderen mussten die Autoren etwas Besonderes schaffen. Von Herausgeber Aagaard erfährt man, dass eine besonders zeitnahe Publikation ein wichtiges Kriterium war. Aus den genannten Gründen überrascht mich das zwar etwas (denn schneller als das Mitverfolgen der Partien in Echtzeit kann man ja sowieso nicht sein!), aber dem Autoren- und Herausgeberteam war diese Herausforderung nun einmal anscheinend wichtig. Der zweite wichtige Punkt war natürlich (und für mich als Leser war es unter den Umständen der einzige wichtige Punkt), dass das Buch etwas Besonderes, Herausragendes bieten sollte ... etwas, das man über die bereits genannten Quellen nicht so einfach bekommen konnte. Und trotz der selbst auferlegten zeitlichen Zwänge gelang dem Quality Chess-Team wirklich ein qualitativ hervorragendes Buch - sicherlich eines der besten, die ich je über eine Schachweltmeisterschaft gesehen und gelesen habe!

Das Buch ist in vier Kapitel aufgeteilt: Im ersten werden die Kontrahenten vorgestellt (22 Seiten), im zweiten wird das dramatische Kandidatenturnier in London besprochen (120 Seiten), im dritten werden die Wettkampfvorbereitungen beschrieben (24 Seiten) und im vierten geht es schließlich um den Wettkampf selbst (118 Seiten). Aus dieser Raumaufteilung kann man erkennen, dass etwa die Hälfte des Buches bereits weitestgehend im Vorfeld geschrieben werden konnte (und wohl auch wurde), während immerhin die andere Hälfte unter großem Zeitdruck bewältigt werden musste.

Ohne allzu sehr ins Detail zu gehen (was ein eigenes kleines Büchlein zur Folge hätte ... ), lässt sich sehr schnell erkennen - und dieser Eindruck bestätigt sich auch bei der weiteren Lektüre -, dass man in den beschreibenden Textpassagen viel Interessantes über die Spieler und das ganze Drumherum erfährt, während die Partiekommentare in ihrer Ausführlichkeit, Detailtreue und Präzision ganz klar die Handschrift von GM Vassilios Kotronias tragen.

Alles in allem ist es ein sehr informatives und mit großer Begeisterung geschriebenes Buch. Selbst wenn man es gewohnt ist, aktuelle Schachereignisse regelmäßig online zu verfolgen, erfährt man hier viel Interessantes, das man noch nicht wusste. Sehr gut gefallen hat mir auch die positive Einstellung zu den Spielern und zum Wettkampf an sich - hier hatte man ja nach Ende der WM auch andere Stimmen gehört ... Quality Chess ist hier ein herausragendes WM-Buch gelungen. Für Buchliebhaber braucht man an dieser Stelle sicherlich keine weitere Überzeugungsarbeit zu leisten, aber auch den Internet- und Engine-Freunden sei gesagt, dass das "gute alte Buch“ (zumindest in diesem Fall) eine unbedingte Existenzberechtigung hat.

Mit freundlicher Genehmigung

Klaus Kögler

für Kaissiber

August 2014


Dieses Buch beschreibt noch einmal den Weg des jungen Norwegers Magnus Carlsen hin zum Weltmeistertitel. Den Anfang macht das Kandidatenturnier in London 2013. Dort trifft Carlsen auf Kramnik, Svidler, Gelfand, Radjabov, Aronjan, Grischuk und Ivanchuk. Eben dieser Ivanchuk soll letztendlich eine wichtige Rolle bei der Ermittelung des Herausforderers spielen! In einem unglaublich spannenden Finish reicht es zum Ende doch für Carlsens Turniergewinn, sehr zum Leidwesen von Exweltmeister Kramnik (der vielleicht das beste Schach in London zeigt).

Dieser Teil wird im Buch mit 150 Seiten sehr ausführlich beschrieben und phantastisch bebildert von Anastasija Karlovich (Bilder in Farbe). Alleine dieser Abschnitt ist das Geld für das gesamte Buch wert! Hervorragende Analysen und umfangreiche Hintergrundberichte sorgen für ein exzellentes Lesevergnügen!

Den Hauptteil des Buches macht dann aber der eigentliche Titelkampf zwischen Vishy Anand und Magnus Carlsen aus. Die 10 Partien werden sehr ausführlich analysiert und kommentiert. Erfreulich auch, dass der genaue Zeitverbrauch pro Zug immer festgehalten wurde.

Auch hier gibt es zwischen den einzelnen Partien immer wieder umfangreiche Hintergrundberichte, Geschichten und Wissenswertes rund um das Match. Daneben sorgen, wie bereits erwähnt, die Farbfotos für ein sehr angenehmes Mitten-drinn-live-dabei-Feeling.

Über ein gutes Buch soll man nicht viel Worte verlieren, man soll es einfach lesen. Deswegen:

Carlsens´s Assault on the Throne ist ein exzellentes Turnierbuch über die Schach-WM 2013 das sich auf Augenhöhe mit Bronsteins "Zürich 1953“ oder Tal´s "Montreal 1979“ befindet!

Martin Rieger

www.Schach-Welt.de

Februar 2014


“Der König ist tot ... . lang lebe der König!"

Magnus Carlsen, einstiges Wunderkind, Nr. 1 der Weltrangliste, ELO-Rekordhalter, Oskargewinner und nun auch WELTMEISTER!

In diesem Buch, welches als Blitzprojekt gedacht war, sollte Magnus Carlsen wie erwartet den Weltmeistertitel gegen den Inder GM Anand erringen, hat der Verlag Quality Chess einen Krimi festgehalten, der in der Geschichte des Schachs nahezu einzigartig ist!

Im Kandidatenturnier in London 2013, welches ein elitäres Feld an Profis versammelt sah, um den Herausforderer des damaligen Weltmeisters Vishy Anand zu ermitteln, war Spannung von der ersten bis hin zur letzten Runde geboten! Manch einer hat zur Halbzeit geglaubt, dass niemand mehr den jungen Norweger aufhalten könne. Doch der eiserne Vladimir (Kramnik) aus Russland erlebte einen zweiten Frühling und eiferte mit einem sensationellen Ergebnis in der zweite Hälfte dem Norweger nach und hatte kurz vor Schluss sogar die Chance auf ein Rematch gegen seinen ehemaligen Herausforderer! Doch nichts kommt dem gleich, was sich in den letzten Runden abgespielt hat. Hauptakteur war nicht etwa der Russe Kramnik oder der Norweger Carlsen ... . es war der Urkainer Ivanchuk, der die Stricke des Schicksals in den Händen hielt. Von einer schier fluchartigen Zeitnot im gesamten Kandidatenturnier geplagt, erhob sich der Phönix aus der Asche und besiegte die beiden Tabellenführer und brachte Spannung, Tränen und “Upsets” in das Turnier.

Nach seinem Sieg im Kandidatenturnier ging es für Magnus Carlsen weiter nach Indien, wo der Weltmeister auf ihn wartete um ihn in seinem Heimatland auszubremsen. Die Vorbereitungen für das Match waren atemberaubend, die Live-Übertragungen grandios und somit ein wahrlich würdiges Ereignis für die Krönung des 16. Schachweltmeisters Magnus Carlsen!

In diesem Buch sind alle Partien des Norwegers aus dem Kandidatenfinale und dem Weltmeisterschaftskampf kommentiert und mit nahezu zahllosen Bildern (die das Buch nebenbei um einiges schwerer machen) versehen. Wer also Magnus Carlsen auf seinem Weg zu seinem “letzten großen Titel” begleiten möchte, der hat hier mit einem traumhaften Buch die Gelegenheit, welches jeden einzelnen Schritt bis hin zur Krönung festhält, Als einer von vielen, der die gesamte Weltmeisterschaft live mitverfolgt hat, kann ich sagen, dass die Eindrücke einer Live-Übertragung zwar immer noch leicht überwiegen, aber das Buch sehr nah herankommt und die Bilder mehr als tausend Worte sprechen.

Lukas Wedrychowski

www.DailyChess.org

Februar 2014

Carlsen´s Assault on the Throne