Tel: (02867) 8088 + 8089

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Montag bis Samstag geöffnet

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme
0,00 €

Willkommen in unserem neu gestalteten Online-Shop! Haben Sie Anmerkungen, Fragen oder technische Schwierigkeiten? Schreiben Sie uns gern an info@schachversand.de.

Zur bisherigen Oberfläche geht es hier entlang.

Art.-Nr.: SCDRYB4
Vergriffen

Deep Rybka 4

99,90 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Dieser Artikel ist sowohl bei uns als auch beim Verlag bzw. Hersteller ausverkauft. Wir können ihn daher auch nicht mehr bestellen.

Schnelligkeit ist seit jeher ein wesentli­ches Kriterium für die Spielstärke eines Programms und für die Qualität der Ana­lysen. Die multiprozessorfähige Version Deep Rybka 4 rechnet auf einem Dual-Core System 70 % schneller als die "nor­male" Rybka 4 Engine. Auf einem Quad-Core kommen noch einmal 70% Rechen­geschwindigkeit hinzu. Das bedeutet, das Programm rechnet hier sogar fast dreimal so schnell wie Rybka 4.

Interview mit dem Programmierer von Rybka 4, Vasik Rajlich:

Wie viel stärker ist Rybka 4 verglichen mit Rybka 3? Welche Bereiche wurden speziell verbessert? Ist es möglich, die Elo von Rybka 4 zu schätzen? Rybka 4 ist in vielen Bereichen verbessert. Die Suche ist schneller und effizienter, und die Bewertung ist genauer. Ich habe an fast jedem Bereich ein wenig gearbeitet. Eine wesentli­che Verbesserung liegt im Verständnis von Königsangriffen.

Was Elo angeht - das ist eine Frage für die Tester. Die exakte Zahl wird von den Testbedin­gungen abhängen.

Wie gehen Sie bei der Verbesserung von Ryb­ka vor?

Normalerweise nehme ich mir einen Bereich vor und erprobe darin Dutzende von kleinen Veränderungen, die ich dann jeweils entweder verwerfe oder bestätige, basierend auf den Er­gebnissen einer automatisierten Testprozedur, die ich im Lauf der letzten Jahre Schritt für Schritt entwickelt habe.

Der Prozess ist sehr inkrementell - seit Rybka 3 hat es mehr als 3000 einzigartige Rybka-Versio­nen gegeben, und jede spielt anders.

Wie sehr verbessert sich Rybka, wenn mehre­re Prozessoren parallel eingesetzt werden?

Eine gute Faustregel lautet, wenn man die An­zahl der Prozessoren verdoppelt, dann erhöht sich Rybkas "Geschwindigkeit" um einen Fak­tor von 1,7.

Wie würden Sie Rybkas Spielstil beschrei­ben? Ist Rybka in bestimmten Eröffnungen oder Stellungstypen besonders stark? Emp-

fehlen Sie ein spezielles Eröffnungsbuch für Rybka 4?

Rybkas Stil entwickelt sich und ich selbst kann das wahrscheinlich nicht am besten beurteilen. Was ich aber sagen kann, ist, dass Rybka mit der Zeit aggressiver und taktischer geworden ist. Ryb­ka-Versionen bis zu Rybka 2.3.2 waren im Ver­gleich zu anderen Programmen taktisch relativ schwach, und das ist auch vielen Großmeistern aufgefallen. Was Computerschach angeht, gibt es bei GMs meiner Erfahrung nach meist eine inter­essante Mischung aus Ignoranz bezüglich techni­scher Fragen und einem ziemlich cleveren Blick für die Schwachstellen jedes Programms.

Die Verbesserung der taktischen Wachsamkeit war jedenfalls in den letzten paar Jahren ein wichtiger Schwerpunkt für mich.

Was das Eröffnungsbuch angeht - Autor des Rybka 4-Eröffnungsbuches ist Jiri Dufek. Er hat für Analyse und Test Lukas' Cluster (siehe chessbase.com/newsdeteil.asp?newsid=5444) eingesetzt, und dieses Buch ist wesentlich tiefer und genauer als jedes andere, welches momen­tan erhältlich ist. Dabei ist aber anzumerken, dass das Buch "objektiv" sein wird - Jiri war daran gelegen, die Wahrheit zu finden und nicht etwa Varianten, die Rybka liegen. Dies ist eine absichtliche Entscheidung unseres Teams. Unser Ziel ist es, objektive Analysewerkzeuge zu schaffen. Das ist es, was Anwender wollen, und außerdem macht es Jiris Leben etwas ein­facher, da er sich nicht etwa darum kümmern muss, wie Rybka sich entwickelt.

Wie ist die Relation zwischen Suche und Wis­sen in Rybka 4?

Wissen leitet die Suche - Rybka prüft jene Din­ge, von denen ihm seine Heuristiken sagen, sie seien wichtig.

Mit freundlicher Genehmigung

ChessBase Magazin Nr.135 / ChessBase GmbH

Details

Sprache Deutsch, Englisch
Autor Rajlich, Vasik
Hersteller ChessBase
Medium DVD
Gewicht 280 g
Brettanschlüsse DGT-Brett
Druck Diagramm als Text, Diagramm in Grafik, Partie, Partie in Datei
Funktionen 3D-Brett, Alternativzüge, Analyse Partie, Analysedatenbank, Autoplayer, Berechnungen konfigurierbar, Bibliothek erweiterbar, ECO-Anzeige, ECO-Zuordnung, Eingabehilfe, Elo-Bewertung, Endspieldatenbanken, Eröffnungsname, Kommentare, Layout veränderbar, Lehrfunktion, Lernfähigkeit, Online-Hilfe, Positionsbaum, Spielstil konfigurierbar, Stellungswiedererkennung, Suche nach Stammdaten, Suche nach Stellungen, Varianten, Zugumstellungen
Soundkartenunterstützung Ja
Kopierschutz Unbegrenzte Installationen
Voraussetzung: CPU min. Pentium
Betriebssystem Windows 7, Windows Vista, Windows XP
Platzbedarf Festplatte 98 MByte
Anzahl Partien 1,5 Mio.
Exportformate CBF, CBH, EPD, PGN, TXT
Importformate CBF, CBH, EPD, PGN, TXT

Die WM in Sofia war auch eine Materialschlacht. Topalow soll sich vor dem Match für eine beträchtliche Summe Rybka 4 exklusiv gesichert haben und Entwickler Rajlich zu einer Verschiebung des Vermarktungsbeginns nach Ende des Matchs bewogen haben. Die besten Engines sind heute für die Weltklasse unentbehrliche Helfer und können ein entscheidender Vorteil sein. Für Fernschachspieler ist jede neue Version ein Muss, aber auch der ambitionierte Vereinsspieler kommt nicht daran vorbei.

Man ist verwundert, dass die Schachprogramme immer noch an Spielstärke zulegen können. Seit kurzem war der Branchenführer Rybka durch das sehr starke Freeware-Programm Stockfish unter Druck geraten. Doch die Version 4 hat die Welt wieder ins Lot gerückt. Rybka führt wieder alle Computerranglisten an und dominiert auch im Maschinenraum des Chessbase-Servers.

Rybka 4 wird wieder in verschiedenen Versionen ausgeliefert. Man kann sich nur die Engine holen, die man sich unter seine eigene GUI aufspielt. Chessbase liefert Rybka 4 mit der modernen Fritz 12- Oberfläche aus (s. Rezension in KARL 4/2009). Darin enthalten ein einjähriger Zugang zum Spieleserver, eine große Datenbank und Ausschnitte diverser von Chessbase vertriebener Schachvideos. Und außerdem gibt es noch die Rybka eigene Oberfläche Aquarium. Zudem gibt es das Programm in der leistungsstärkeren Multiprozessorversion. Da muss jeder selbst seinen Favoriten finden.

Spezialisten sollten sich auch das von Fernschachspieler Jiri Dufek (der auch zu Topalows Sekundanten Team in Sofia zählte) entwickelte Turnierbuch dazu kaufen, das ein auf die Stärken und Schwächen von Rybka 4 abgestimmtes Eröffnungsrepertoire anbietet.

Mit freundlicher Genehmigung

Harry Schaack, KARL 3/2010

Hinweis zu den Versandkosten: Dieser Artikel wird auch bei Einzelbestellung nach Österreich portofrei geliefert, obwohl der Rechnungsbetrag unterhalb des ansonsten für die Berechnung der Portokosten maßgeblichen Wertes liegt.

Aus technischen Gründen werden im Bestellschein des shops bei einer Einzelbestellung dennoch die Portokosten angezeigt, welche allerdings bei der Fakturierung nicht in Ansatz gebracht werden, d.h. sie erscheinen nicht auf der Rechnung.

Wir versenden grundsätzlich per Paket. Diese Versandart bietet gegenüber einem Brief oder einem Päckchen folgende Vorteile:

1) die Ware ist gegen Verlust oder Beschädigung auf dem Transportwege versichert

2) der Weg des Paketes kann online verfolgt werden

3) die Zustellung an eine Packstation ist möglich

Deep Rybka 4