Tel: (02867) 8088 + 8089

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Montag bis Samstag geöffnet

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme
0,00 €

Willkommen in unserem neu gestalteten Online-Shop! Haben Sie Anmerkungen, Fragen oder technische Schwierigkeiten? Schreiben Sie uns gern an info@schachversand.de.

Zur bisherigen Oberfläche geht es hier entlang.

Art.-Nr.: MC7005
Vergriffen

DiGi-Blitz / elektronik

27,50 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Dieser Artikel ist sowohl bei uns als auch beim Verlag bzw. Hersteller ausverkauft. Wir können ihn daher auch nicht mehr bestellen.

Digitale Schachuhr zum günstigen Preis; ideal für Blitz- und Schnellschach!

Wirklich problemlose Bedienung; ohne komplizierte Programme. Einfach verfügbare Bedenkzeit bis zur nächsten Zeitkontrolle einstellen (wie bei mechanischer Schachuhr auch).

  • Große, fünfstellige Anzeige

  • Einfachste Einstellung der Zeiten

  • Kontrollton (abschaltbar)

  • Leuchtdioden (abschaltbar)

  • Pause-Taste

  • "Standardzeit" programmierbar

  • Neustart auf nur einen Tastendruck

  • 3 x Mignon Batterien (nicht im Lieferumfang; bitte separat bestellen!)

  • 1500 Betriebszeit (LED ausgeschaltet)

Nach einer längeren Ruhepause tut sich in letzter Zeit wieder einiges im Bereich digitale Schachuhren. Nach den beiden Uhren "Schach-Timer" (siehe Ausgabe 4/2001) und "Phileon Digital Chess Clock" (siehe Ausgabe 6/2001) können wir Ihnen daher eine weitere Neuerscheinung vorstellen.

Die "DiGiBlitz" der holländischen Firma DGT Projects macht nun durch zwei Besonderheiten im Gegensatz zu anderen Digitaluhren auf sich aufmerksam.

Nummer eins ist die schon aus dem Namen erkennbare spezielle Ausrich­tung auf den Einsatz im Blitzschach, Nummer zwei ist die ungewöhnliche Handhabung, mit der man die Bedie­nung herkömmlicher mechanischer Uhren imitieren will.

Doch zunächst einmal zum Äußeren. Die "DiGiBlitz" hat ein sehr formschönes abgerundetes Gehäuse, das ca. 22 cm breit, 8,5 cm hoch und 9 cm tief ist. Im schwarzen Kunsttoffgehäuse fallen gleich die zwei großen LCDs von jeweils etwa 2,5x8,8 cm Größe auf.

Zusätzlich wurden diese Anzeigen noch leicht nach hinten gekippt, so dass die Anzeige auch im hektischen Blitzschach bestens zu erkennen ist. Über den Anzeigen befinden sich zwei rote Leuchten, die auf Wunsch aktiviert werden können und anzei­gen, wer am Zug ist.

Damit nun zur Bedienung der Uhr. Die beiden Knöpfe auf dem Gehäuse sind für eine Digitaluhr recht klein und erinnern eher an mechanische Uhren.

Auch die Zeiteinstellung ist unüblich. Will man nicht mit der Standardeinstellung mit beiderseits 5 Minuten spielen muss man die Uhr wie bei mechanischen Uhren einzeln "per Hand" einstellen, es gibt also keine vorprogrammierte Auswahl von verschiedenen Zeitmodi.

Die Bedienung ist dennoch sehr einfach: mit den beiden "Set"-Tasten wählt man die Ziffer aus, die verstellt werden soll, mit den Tasten "+1" und "-1" stellt man die neue Zeit an. Nun drückt man noch "OK" und schon kanns losgehen.

Damit man nicht nach jeder Partie diese Zeit neu eingeben muss kann man die Standardeinstellung neu pro­grammieren, allerdings gibt es dadurch eben immer nur eine Grundein­stellung.

Ebenfalls nicht möglich sind sämtliche Modi mit Zeitgutschrift pro Zug á la Fischer oder Bronstein. Der Einsatz bei einer normalen Turnier­partie ist jedoch problemlos zu meis­tern.

Man muss nur nach jeder Zeitkont­rolle die nun fällige Zeitgutschrift für die nun folgende Partiephase auf der Uhr hinzufügen. Dafür kann die Uhr durch Drücken der Pausetaste jeder­zeit angehalten werden, das gilt natürlich auch für Korrekturen oder Zeitstrafen.

Neben den roten LEDs kann auch noch eine Soundfunktion aktiviert werden, wenn die Uhr bei jedem Tasten- oder Knopfdruck einen Pieps machen soll.

Sämtliche während der Partie nicht benötigten Knöpfe wie Einschalten oder (De-)Aktivierung von Sound und LEDs sind an der Unterseite des Gehäuses angebracht, eine neue Par­tie im gewählten Modus kann man bequem durch ein längeres Drücken der OK-Taste starten.

Die Uhr steht durch ihr Format und die Schaumstoffuntersetzer sehr stabil und rutschfest, die drei benötigten Mignon-Batterien sollen nach Anga­be des Herstellers eine Betriebszeit von mindestens 1.500 Stunden ermöglichen.

Damit kommen wir abschließend zu einem wirklich sehr erfreulichen Punkt bei der "DiGiBlitz", den der Preis von 39,75 Euro pro Stück kann nur als sehr fair bezeichnet werden.

Schachmarkt 02/2002

Low-priced electronic chess-clock; ideal for Blitz and rapid-chess!

Simple to use, no complicated programs. Just set available time until next time control as you are used with normal mechanical chess-clocks.

  • Big 5-digit display

  • Simple setting

  • Buzzer (optional)

  • LED indicators (optional)

  • Pause-button

  • Programmable setting of 'default' time

  • One-button restart of a game

  • 3 AA (Penlight) batteries

  • 1500 hours of operation (with LED off)

Details
Hersteller DGT
Gewicht 600 g
Breite 22 cm
Höhe 9 cm
Tiefe 9 cm
Farbe der Uhr anthrazit
Eigenschaften der Uhr Elektronisch
Materialart Uhr Kunststoff

DiGi-Blitz / elektronik

EUR

27.5