Tel: (02867) 8088 + 8089

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Montag bis Samstag geöffnet

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme
0,00 €

Willkommen in unserem neu gestalteten Online-Shop! Haben Sie Anmerkungen, Fragen oder technische Schwierigkeiten? Schreiben Sie uns gern an info@schachversand.de.

Zur bisherigen Oberfläche geht es hier entlang.

Art.-Nr.: SCF12PLUSCBM132
Vergriffen

Fritz 12 - deutsch plus ChessBase Magazin 132

49,90 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Dieser Artikel ist sowohl bei uns als auch beim Verlag bzw. Hersteller ausverkauft. Wir können ihn daher auch nicht mehr bestellen.

FRITZ ist cool. Fritz ist Kult. Seit Jahren fasziniert Fritz die Schachwelt. Ob als geduldiger Trainer, als frecher Kommentator (mit der Stimme von Matthias Deutschmann) oder als Weltmeisterbesieger: Fritz ist das "populärste deutsche Schachprogramm" (Der Spiegel). Der neue FRITZ 12 präsentiert sich frisch frisiert mit völlig neuem Outfit: die komplett neu pro­grammierte Oberfläche schafft einen blitzschnellen Zugriff auf alle wesentlichen Funktionen und Steuerelemente und bietet jetzt optimalen Komfort und Übersicht. Besser konnten Sie mit Fritz noch nie spielen! Mit FRITZ bekommen Sie 1 Jahr Zugang zum weltgrößten Schachserver schach.de. Dort finden Sie immer einen Gegner in Ihrer Spielstärke. Oder kiebitzen Sie bei den Weltklassespielern: sogar Garry Kas­parov spielt auf schach.de. Neu: die Pre­mium-Mitgliedschaft: Audio-Kom­men­tare bei Spitzenturnieren, Live-Training mit Top-Großmeistern, Simultanangebote, TV-ChessBase, Liga-Turniere: für Premium-Mitgliedern gratis. Außerdem: verbesserte Engine, neues Eröffnungsbuch, neue 3D-Welt, grafische Schnellbewertung mit Spielschärfe-Anzeige und Matt-o-meter und vieles mehr. FRITZ 12 trainiert Sie für den Ernstfall am Brett, vermittelt auf schach.de neue Schachfreunde und macht riesig Spaß!

Fritz 12

  • Komplett neuer Look
  • Neue Messinstrumente für Stellungsschärfe und Mattgefahren
  • Neuer Spion und neue Wertungspartiefunktion
  • Neue schach.de Serverfunktionen
  • 12 Stunden Videoschachkurse
  • Datenbank mit 1 Million Partien
  • 1 Jahr Zugang auf schach.de als Premium-Mitglied

Systemvoraussetzung

Minimal:

  • Pentium III 1 GHz
  • 512 MB RAM
  • Windows Vista ®, XP ® (Service Pack 3)
  • DirectX9 Grafikkarte mit 256 MB RAM
  • DVD-ROM Laufwerk
  • Windows-Media Player 9

Empfohlen:

  • PC Intel Core 2 Duo, 2,4 GHz
  • 3 GB RAM
  • Windows Vista ® oder Windows 7 ®
  • DirectX10 Grafikkarte (oder kompatibel) mit 512 MB RAM oder mehr
  • 100 % DirectX10 kompatible Soundkarte
  • Windows Media Player 11
  • DVD-ROM-Laufwerk.

------------------------------------------------------------------

Inhalt ChessBase Magazin 132 (Ausgabe Oktober 2009):

4 Editorial

5-7 Top-Turniere

8 Videotraining

9-20 Eröffnungen - Vorstellung der DVD-Beiträge

21 Taktik

22-23 Neuerscheinung Fritz12

24 Endspiele

25 DVD-Spotlight Move by Move

Top-Turniere

Grand Slam Finale Bilbao

FIDE Grand Prix Jermuk

Schachfestival Biel

Kommentiert von Gelfand, Vachier-Lagrave, Eljanov, Stohl, Marin, Krasenkow u.v.m.

Weitere aktuelle Turniere

San Sebastian, Montreal, Warschau, Russische Higher League, Kommentare u.a. von Avrukh, Berg, Mikhalevsky, Postny

Eröffnungen

Marin: Aljechin-Verteidigung 4...g6

Postny: Sizilianisch Najdorf 6.Le3 e5

Kritz: Französisch 5...La5 6.b4 cxd4 7.Sb5

Kuzmin: Russisch 3.d4 Sxe4 4.dxe5

Marin: Spanisch Steinitz-Verteidigung 3...d6

Grivas: Slawisch 4.Sbd2

Hazai/Lukacs: Slawisch 4...a6 5.c5

Karolyi: Ang. Damengambit 3...c5 4.d5

Langrock: Damenindisch 4.a3 Lb7 5.Sc3 g6

Stohl: Nimzoindisch 4.Dc2 0-0 5.e4 d5

Krasenkow: Königsindisch 6.h3

Grivas: Königsindisch 7.Le3 exd4

Kolumnen

King: Move by Move

Reeh: Taktik

Wells: Strategie

Müller: Endspiele

Knaak: Eröffnungsfalle

Videotraining

Mikhalchishin: Anti-Benoni-Gambit

Kritz: Skandinavisch - 2 Videos

Kritz: Slawisch 4...a6 5.Se5

Ftacnik: Najdorf 6.Lc4

Fernschach (ICCF)

Service

Update ChessBase 10 (vom 19.5.2009)

Update Fritz 11 (vom 19.5.2009)

CBM 132 für Pocket Fritz 3

Neue Produkte mit Videos der DVDs

Details

Sprache Deutsch
Autor Morsch, Frans
Hersteller ChessBase
Medium DVD
Gewicht 280 g
Brettanschlüsse DGT-Brett
Druck Diagramm als Text, Diagramm in Grafik, Partie, Partie in Datei
Funktionen 3D-Brett, Alternativzüge, Analyse Partie, Analysedatenbank, Autoplayer, Berechnungen konfigurierbar, Bibliothek erweiterbar, ECO-Anzeige, ECO-Zuordnung, Eingabehilfe, Elo-Bewertung, Endspieldatenbanken, Eröffnungsname, Kommentare, Layout veränderbar, Lehrfunktion, Lernfähigkeit, Online-Hilfe, Positionsbaum, Spielstil konfigurierbar, Stellungswiedererkennung, Suche nach Stammdaten, Suche nach Stellungen, Varianten, Zugumstellungen
Soundkartenunterstützung Ja
Kopierschutz Unbegrenzte Installationen
Voraussetzung: CPU min. Pentium
Platzbedarf Festplatte 98 MByte
Anzahl Partien 1 Mio.
Exportformate CBF, CBH, EPD, PGN, TXT
Importformate CBF, CBH, EPD, PGN, TXT

Man erkennt ihn kaum wieder, den neuen Fritz. Die 12. Version präsentiert sich keineswegs als "Dutzendware", sondern kommt in gänzlich neuem Gewand daher. Beschränkten sich die Neuerungen der Vorgänger auf eher kleinere Optimierungen, ist die aktuelle Software ein "großer Wurf". Die Entwickler haben die Oberfläche (GUI) besser an die Bedürfnisse der Nutzer angepasst, was mit einem ganz frischen Design einhergeht.

Die neue Version teilt sich wie zuvor in drei Bereiche: dem Computerprogramm Fritz, dem Spieleserver Schach.de und 13 Stunden Trainingsvideos (meist) von Großmeistern.

Die Programmierer von Chessbase haben ihr bekanntestes Produkt an die Spezifikationen für Anwenderprogramme von Microsoft angepasst und ein ganz neues Bedienungskonzept entworfen. Es gibt keine verschachtelten Untermenüs mehr. Alle Funktionen werden direkt als spezielle Button, so genannten "Ribbons", angezeigt. Vorteil: Mehr Übersicht und weniger Suche, das Meiste ist selbsterklärend. Überhaupt werden viele Informationen schon beim Mouseover mitgeteilt. Auch die individuelle Gestaltung der Ansicht ist intuitiv und sehr leicht an den eigenen Geschmack anzupassen. Alle Funktionen sind optisch durch Erklärungen unmittelbar zu verstehen und ggf. mit der bewährten rechten Maustaste abzurufen.

Um gegen Fritz mit Freude zu spielen, lässt sich die Spielstärke der Engine durch verschiedene Stufen zügeln. Allerdings ist Fritz 12 nicht wesentlich stärker als die Vorgängerversion. Nutzt man ihn zum Analysieren, kann man sich helfen lassen. Funktionen wie "Alle Züge erklären", "Dynamische Tipps", "Drohungen anzeigen", oder auch der "Stellungserklärer", der sprachlich Informationen und nicht nur Varianten gibt, sind nützliche Hilfen. Zudem gibt es neue optische Darstellungen für die Partieschärfe und das "Matt-O-Meter". Und natürlich lassen sich mit Fritz auch diverse Spielvarianten wie Chess960 oder Räuberschach spielen. Schließlich gibt es verschiedene Werkzeuge wie Testlösungen, Blindanalysehilfen, usw., mit denen der Anwender gut trainieren kann. Im Lieferumfang enthalten ist auch eine aktuelle bis August 2009 reichenden Datenbank mit 1,546,900 Partien, sowie ein neues Eröffnungsbuch.

Der Kauf der Software berechtigt ein Jahr lang zum kostenlosen Zugang des Schachservers schach.de. Zudem ist der Käufer Premiummitglied und kann auf dem Server nicht nur spielen, sondern auch die Top-Turniere mit Audio-Kommentaren von Großmeistern live verfolgen. Dazu gibt es umsonst TV-ChessBase und Simultanspiele mit Top-Großmeistern.

Die Funktionen auf dem Server sind ebenfalls anwenderfreundlicher geworden. So können jetzt im Raum "Übertragungen" besser die Partien sortiert werden, weil sie nach Turnieren geordnet sind. Ein internes Mailsystem erlaubt den Kontakt mit anderen Usern, auch wenn sie nicht online sind.

Fritz 12 mag für den routinierten Benutzer eine Umstellung bedeuten. Aber sie lohnt sich und der schnellere Zugriff auf die Funktionen wird rasch für den Eingewöhnungsaufwand entschädigen. Für Neueinsteiger hat das intuitive Bedienmenü große Vorteile.

Mit freundlicher Genehmigung

Harry Schaack, KARL 4/2009

Vorweihnachtliches Angebot - gültig bis 30. Nov. 2009: Fritz 12 plus aktuelle Ausgabe ChessBase Magazin 132 (Oktober 2009) für lediglich 49,90 €, d.h. Sie erhalten das Magazin geschenkt!

Bei Einzelbestellung, d.h. wenn Sie nur diesen Artikel "Fritz 12 plus Magazin 132" bestellen, fallen die üblichen Versandkosten an:

3,85 € innerhalb Deutschlands

5,00 € nach Österreich

Bei Nachnahmeversand plus 3,00 € Nachnahmegebühr.

Ab Rechnungswert 50,00 € versenden wir innerhalb Deutschland portofrei. Wenn Sie also zusätzlich etwas aus unserem fast 7.000 Artikel umfassenden Sortiment bestellen (Buch, Schachmaterial etc.) entfällt auch noch das Porto.

Wir versenden grundsätzlich per Postpaket (DHL). Diese Versandart bietet gegenüber einem Brief oder einem Päckchen folgende Vorteile:

1) die Ware ist gegen Verlust oder Beschädigung auf dem Transportwege versichert

2) der Weg des Paketes kann online verfolgt werden

3) die Zustellung an eine Packstation ist möglich

Fritz 12 - deutsch plus ChessBase Magazin 132