Tel: (02867) 8088 + 8089

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Montag bis Samstag geöffnet

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme
0,00 €

Willkommen in unserem neu gestalteten Online-Shop! Haben Sie Anmerkungen, Fragen oder technische Schwierigkeiten? Schreiben Sie uns gern an info@schachversand.de.

Zur bisherigen Oberfläche geht es hier entlang.

Art.-Nr.: SCF6D
Vergriffen

Fritz 6 / deutsche Version

9,99 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Dieser Artikel ist sowohl bei uns als auch beim Verlag bzw. Hersteller ausverkauft. Wir können ihn daher auch nicht mehr bestellen.

Der Sieger des Frankfurt Masters ist nicht nur extrem spielstark

sondern wurde auch funktionell und optisch erheblich aufgefrischt.

Was ist neu?

  • deutlich stärker und mehr positionelles Schachverständnis
  • von Grund auf neu geschriebene, leicht konfigurierbare Oberfläche im neuen Design
  • Bretter beliebig skalierbar - in Holz oder Marmor mit drei verschiedenen Figurensätzen
  • neue intuitive Menüstruktur
  • besseres Eröffnungstraining durch "aktives" Eröffnungsbuch
  • Analyse und Hilfestellung durch mitlaufende "Kiebitz"-Engines
  • Speziallayouts: Vollbild und "Mini-Fritz"
  • aktualisierte und stark erweiterte Fritz-Eröffnungsbibliothek
  • aktualisierte Datenbank mit 320.000 Partien. Up to date bis Sommer 99
  • erweiterte Datenbankfunktionen - z.B. automatischer Endspielindex
  • stark erweiterte Druckfunktionen - z.B. mit Farbdruck von hölzernen Schachbrettern
  • 700 neue Sprüche von Kabarettist Matthias Deutschmann zu teilweise neuen Themen
  • inkl. zehn Schach-Engines, d.h. mit Fritz6 werden zehn verschiedene Schachprogramme für die Fritz-Oberfläche geliefert
  • neue Spezialfunktion für Fernschachspieler: "Stellung ausspielen"
  • neue Engineturniere: k.o.-System und Schweizer System
  • Kombinationserkennung von Dr. Chrilly Donninger in der Partienanalyse
  • Engine greift schon in der Suche auf Endspieldatenbanken zu
  • jetzt mit den offiziellen Schachregeln des Weltschachbundes FIDE
  • unzählige Detailverbesserungen an bekannten Funktionen

Achtung :

für das Update braucht die alte Fritz-CD nicht (!!!) eingeschickt werden. Voraussetzung für das Update ist das Vorhandensein einer legalen Version 5.32 auf der Festplatte .

Details

Sprache Deutsch, Englisch, Niederländisch
Autor Morsch, Frans
Hersteller ChessBase
Medium CD
Gewicht 280 g
Brettanschlüsse DGT-Brett
Druck Diagramm als Text, Diagramm in Grafik, Partie, Partie in Datei
Funktionen 3D-Brett, Alternativzüge, Analyse Partie, Analysedatenbank, Autoplayer, Berechnungen konfigurierbar, Bibliothek erweiterbar, ECO-Anzeige, ECO-Zuordnung, Eingabehilfe, Elo-Bewertung, Endspieldatenbanken, Eröffnungsname, Kommentare, Layout veränderbar, Lehrfunktion, Lernfähigkeit, Online-Hilfe, Positionsbaum, Spielstil konfigurierbar, Stellungswiedererkennung, Suche nach Stammdaten, Suche nach Stellungen, Varianten, Zugumstellungen
Soundkartenunterstützung Ja
Kopierschutz Unbegrenzte Installationen
Voraussetzung: CPU min. Pentium
Betriebssystem Palm OS, Pocket PC, Windows 2000, Windows 95, Windows NT, Windows Vista, Windows XP
Platzbedarf Festplatte 60 MByte
Anzahl Partien 320.000
Exportformate CBF, CBH, EPD, PGN, TXT
Importformate CBF, CBH, EPD, PGN, TXT
Elo (Hardware) 2600 (P400)

Die letzten Generationen der Fritz-Familie brachten zwar stets neue Funktionen und stärkere Engines, die Oberfläche blieb jedoch im wesentlichen erhalten.

Eigene Gestaltung der Oberfläche

Der neue Fritz 6 bricht mit dieser Tradition, und zwar gründlich. Zugegeben, beim ersten Programmstart kann einem die von Grund auf neu konzipierte Oberfläche schon ein wenig schocken, dieses Gefühl weicht aber schnell der Begeisterung über die unglaubliche Vielfalt an Gestaltungsmöglichkeiten und die stark verbesserte Funktionalität des Programms.

Wie Sie an unseren Beispielen sehen können, läßt Ihnen Fritz 6 bei der Gestaltung also fast völlig freie Hand. Dies betrifft sowohl die Anordnung der Fenster als auch die Darstellung des Brettes. Hier stehen unter anderem auch Holz- oder Marmor-Bretter sowie 5 verschiedene Figurensätze zur Verfügung, und auch für den Hintergrund stehen verschiedene Muster zur Wahl.

Aktives Eröffnungsbuch

Besonders positiv sind das "aktive" Eröffnungsbuch, das jetzt parallel zum Notationsfenster geöffnet werden kann, und das neue Datenbankfenster, das jetzt ebenfalls auf einen Bildschirm mit der Programmoberfläche eingerichtet werden kann. Natürlich können Sie sich mehrere Layouts für verschiedene Zwecke zulegen und abspeichern. Kurz und gut: Lediglich das Format des Monitors setzt dem gestalterischen Treiben Grenzen.

Mehrere Engines gleichzeitig

Eine weitere wichtige Neuerung ist die Einführung sogenannter Kiebitz-Engines. Damit ist es jetzt auch unter Fritz möglich, mehrere Engines gleichzeitig einzusetzen. So können Sie z.B. die Vorschläge verschiedener Programme zu einer bestimmten Stellung vergleichen oder gleichzeitig verschiedene Züge analysieren lassen.

Variantenbrett

Als kleines Bonbon gibt es für die Hauptengine ein Variantenbrett, in dem Sie jetzt auch die berechnete Hauptvariante durchspielen können.

Etwas gewöhnungsbedürftig ist die neue Anwahl der Funktionen: Die Icon-Leiste am unteren Bildrand ist verschwunden und durch die bei Windows-Programmen übliche Menüsteuerung ersetzt worden, eine verkleinerte Leiste mit Icons für die wichtigsten Funktionen steht aber zur Verfügung. Auch die Menü-Zuordnung einiger Funktionen ist zunächst etwas verwirrend, nach kurzer Eingewöhnungszeit legen sich diese Probleme aber schnell.

700 neue Sprüche

Weitere Neuerungen: Schachbretter können jetzt auch in Farbe und in Holz- oder Marmordesign ausgedruckt werden, der Sprachschatz von Fritz wurde um 700 neue Sprüche erweitert, und auch für die nette Spielerei namens Engineturnier hat man sich interessante Neuerungen einfallen lassen. Sie können nun z.B. Turniere mit verschiedenen Engines über beliebig viele Runden, nach Schweizer System oder im K.O.-Modus durchführen, zu denen jeweils auch ansprechende Turniertabellen angeboten werden.

Das ist natürlich längst nicht alles zum neuen Fritz, mit diesen wichtigsten Neuerungen wollen wir es aber belassen.

Zum Lieferumfang gehören neben Fritz 6 noch 11 weitere Engines, eine umfangreiche Eröffnungsbibliothek, eine Datenbank mit 320000 Partien sowie die Endspiel-TableBases, auf die jetzt auch Fritz 6 zurückgreift. Der Preis für den neuen Fritz 6 beträgt 98,- DM, ein Update von Fritz 5.32 kostet 79,- DM.

Schach-Markt 1/2000

(Nachtrag 01.08.01: Fritz 6 wird nunmehr für 49,90 DM angeboten, Updates sind nicht mehr erhältlich. Der Nachfolger Fritz 7 wird ab ca. Mitte Oktober erhältlich sein).

Verwaltung von Hashtabellen:

Windows 95/98/ME hat ein 256 MB Limit für einzelne Speicherstücke, was in der Praxis auch die Hashtabellen begrenzt, da die im Prinzip aus einem grossen Stück Speicher bestehen. Bei einem Speicherausbau jenseits der 256 MB Marke ist Windows 2000 anzuraten, ab 512 MB dringend. Das kleine Windows ist dafür nicht konzipiert.

Unter NT4/Win2000 kann Fritz 1GB Hashtabellen verwalten.

Fritz 6 / deutsche Version