Tel: (02867) 8088 + 8089

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Montag bis Samstag geöffnet

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme
0,00 €

Willkommen in unserem neu gestalteten Online-Shop! Haben Sie Anmerkungen, Fragen oder technische Schwierigkeiten? Schreiben Sie uns gern an info@schachversand.de.

Zur bisherigen Oberfläche geht es hier entlang.

Art.-Nr.: GMMUEROM16
Vergriffen

München Roma 68000 / 16-Bit (G)

gebr./Garantie: 12 Mon./ Reparatur
625,00 €
inkl. 0% MwSt., zzgl. Versandkosten

Dieser Artikel ist sowohl bei uns als auch beim Verlag bzw. Hersteller ausverkauft. Wir können ihn daher auch nicht mehr bestellen.

SCHACHBRETT MÜNCHEN:

Gehäuse / Bedienung:

Holzgehäuse und -figuren, Magnetsen-sortechnik, 64 Einzelfeldleuchten (LED), Schublade für drei Moduleinschübe

Wegen seiner Größe (nahezu Turniermaß), Übersichtlichkeit und leichter Ansprechbarkeit der Sensoren insbesondere für Blitz- und Schnellschachtraining sehr gut geeignet. Nach Herausnahme aus dem allgemeinen Sortiment im Jahre 1995 Vertrieb des restlichen Lagerbestandes über den Schachspezialhandel.

Maße (ca.): Gehäuse: 50 x 50 x 6 cm

Spielfläche: 41 x 41 cm

Königshöhe: 89 mm

Modulsets: Für den Betrieb mit allen bisher erschienenen Mephisto Modulsets geeignet, u.a.: MM I bis VI, Polgar, Rebel 5.0, Roma 16-/32-Bit, Risc 1 MB, Lyon 16-/32-Bit, Vancouver 16-/32-Bit, Risc World Champion, Genius 68030, PC-Modul.

Typ Netzadapter abhängig vom Modulset.

Markteinführung:

1984

MODULSET:

Mit dem Programm Roma (Autor: R. Lang) wurde Mephisto im Jahre 1987 Weltmeister der Microcomputer und brachte folgerichtig zwei Versionen dieser Software als Modul 68000/16-Bit und 68020/32-Bit für seine "Modulare Serie" ( = Schachbretter Modular, Exclusive oder München) auf den Markt.

Das Modulset bestand aus dem Programm- und dem Anzeigemodul und wurde seinerzeit zumeist mit dem passenden Netzteil HGN 5004A angeboten. Die unverbindliche Preisempfehlung betrug 2.398,00 DM für die 16-Bit Version.

Die Ausstattung war seinerzeit durchaus umfassend und fortschriftlich zu nennen:

Stufen:

- 10 Trainingsstufen mit vorgegebener durchschnittlicher Bedenkzeit

- 10 Anfängerstufen, auf denen das Gerät ("absichtlich") schwächer spielte

- 10 Handicapstufen, auf denen sich der Computer der gegnerischen Bedenkzeit anpaßte

- 10 Blitzschachstufen (mit Count-down-Anzeige im Display)

- 10 Turnierstufen mit verschiedenen Zeitkontrollen

- 12 Problemstufen für Matt in 1 bis 12 (theoretischer Wert; Lösungsmöglichkeit hängt natürlich von der Komplexität der Stellung ab)

- 19 Analysestufen mit verschiedenen Rechentiefen

- 1 Fernschachstufe, auf denen der Computer rechnete bis ein Matt gefunden oder der Rechenvorgang abgebrochen wurde

Die vom Programm vorgegebene maximale Rechentiefe beträgt 14 Halbzüge brute-force und 23 Halbzüge selektiv.

An Trainingsmerkmalen sind besonders hervorzuheben:

- Eingabe von Zugfolgen (Monitor-Modus)

- komplette Partie rück- und vorspielbar

- Zugvorschläge und Einblick in den Rechenvorgang (8 Halbzüge)

- Vier-Zeiten-Schachuhr

- Blitzschachuhr (countdown-Modus)

- Zugzähler

- Stellungsbewertung in Bauerneinheiten

- Brett-dreh-Funktion

- beherrscht Unterverwandlung

- Schachlehrerfunktion

- Endspielstrategien einprogrammiert

Details
Hersteller Mephisto
Breite 50 cm
Höhe 6 cm
Tiefe 50 cm
Feldgröße 51 mm
Königshöhe 89 mm
Brettgröße 41 cm
Eröffnungsbuch 40.000 Halbzüge
ROM 64 kByte
Takt 10 MHz
Funktionen Handicapstufen, Partierücknahme, Stellungsbewertung, Zugvorschläge
Spielstufen 82
Mattsuche 12 moves
CPU 68000 - 16
RAM 16 kByte
Eingabeart Magnetsensoren
LCD-Anzeigen für Bewertung, Suchtiefe, Uhr, Varianten, Vorschläge, Züge

Sehr guter Erhaltungszustand - kaum Gebrauchsspuren!

Netzteil HGN 5001 im Lieferumfang enthalten

München Roma 68000 / 16-Bit (G)

EUR

625