Tel: (02867) 8088 + 8089

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Montag bis Samstag geöffnet

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme
0,00 €

Willkommen in unserem neu gestalteten Online-Shop! Haben Sie Anmerkungen, Fragen oder technische Schwierigkeiten? Schreiben Sie uns gern an info@schachversand.de.

Zur bisherigen Oberfläche geht es hier entlang.

Art.-Nr.: LN93K
Vergriffen

New in Chess Yearbook 93

248 Seiten, kartoniert, New in Chess, 2009.

Aus der Reihe »New in Chess Yearbook«

10,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Dieser Artikel ist sowohl bei uns als auch beim Verlag bzw. Hersteller ausverkauft. Wir können ihn daher auch nicht mehr bestellen.

Details
Sprache Englisch, Figurinen
Autor Sosonko, Genna
Verlag New in Chess
Reihe New in Chess Yearbook
Medium Buch
Gewicht 460 g
Breite 16,4 cm
Höhe 24 cm
Seiten 248
ISBN-13 9789056912895
Erscheinungsjahr 2009
Einband kartoniert
Inhalte

Sicilian Defence

  • Najdorf Variation 6.Bg5 - SI 4.6 - A. Kuzmin
  • Perenyi Attack 7.g4 - SI 19.14 - Ninov
  • Scheveningen Variation 7.g4 - SI 19.16 - Karolyi
  • Velimirovic Attack 14.Nf5 - SI 26.9 - Van der Tak
  • Nimzowitsch Variation 2...Nf6 - SI 43.5 - Panczyk/Ilczuk
  • Alapin Variation 2.Nf3 d6 3.c3 - SI 46.15 - Anka

Pirc Defence

  • 4.Nge2 Line - PU 5.3 - Pelletier
  • Austrian Attack 8...Rb8 - PU 13.12 - Finkel

French Defence

  • Exchange Variation 3.ed5 - FR 1.4 - Appleberry/Okhotnik
  • Rubinstein Variation 7.c3 c5 - FR 7.4 - Vilela

Caro-Kann Defence

  • Early Divergences 2.Ne2 - CK 1.3 - Fogarasi

Alekhine's Defence

  • Larsen Variation 4...de5 - AL 10.2 - Finkel

Petroff Defence

  • Jaenisch Variation 8...Bf5 - RG 6.1+3 - Kolev

Ruy Lopez

  • Exchange Variation 5.0-0 - RL 8.8 - Olthof
  • Open Variation 9.Nbd2 - RL 27.14 - Mikhalevski

Italian Game

  • Max Lange Gambit 5.d4 - IG 2.1 - Gutman

King's Gambit

  • Fischer Variation 3...d6 - KG 2.1 - Jensen

Various Openings

  • Chigorin Defence 3.Bg5 - VO 14.10 - Moskalenko

Slav Defence

  • Accepted: Other Moves 4...Be6 - SL 1.1 - Pelletier
  • Krause Variation 6.Ne5 - SL 4.5 - Kaufman
  • Krause Variation 7...Nb6 - SL 4.5 - Lukacs/Hazai
  • Early Divergences 5.g4 - SL 6.10 - Vilela
  • Semi-Slav 6...Bd6 - SL 8.4 - A. Kuzmin

Queen's Gambit, Accepted

  • Central Variation 3.e4 e5 - QG 4.3 - Bosch

Nimzo-Indian Defence

  • Classical Variation 4...0-0 - NI 20.3 - Ikonnikov
  • Ragozin Variation 4...dc4 - NI 27.16 - Lukacs/Hazai

Bogo-Indian Defence

  • 4.Nbd2 Line - QI 1.11 - Antic

Grünfeld Indian Defence

  • 4.Bf4 Line - GI 3.13 - Scherbakov
  • Stockholm Variation 5.Bg5 - GI 8.9 - Mikhalchishin

King's Indian Defence

  • Classical Main Line 9.b4 - KI 4.16 - Zakhartsov
  • Classical Main Line 9.Nd2 Ne8 - KI 7.8 - Anka

Queen's Pawn Openings

  • Trompowsky Opening 2...e6, 3...c5 - QP 7.7 - De Dovitiis

English Opening

  • Anti-Grünfeld Line 1...g6 2.e4 e5 - EO 62.1-4 - Stohl

Das New In Chess (NIC) Yearbook 93 ist erschienen, der vierte und damit letzte Band der Jahrbuchserie 2009. Es enthält einmal mehr vor allem insgesamt 33 Beiträge zu Neuerungen in der Eröffnungstheorie, neuen Einschätzungen zu bekannten Systemen und Varianten sowie selten gespielten Fortsetzungen, die aber als vollwertige Alternativen den Gegner vor Probleme stellen.

Den Anfang aber macht wie üblich das "Forum", in dem Eröffnungstheorie von und mit Lesern diskutiert wird, insbesondere aufgrund von Reaktionen auf Beiträge in früheren Jahrbuchnummern. Dem schließt sich "Sosonko´s Corner" an. Genna Sosonko wirft diesmal ein Scheinwerferlicht auf sehr interessante frühe Königszüge, unter Aufgabe der Rochademöglichkeit. Er zeigt auf, wie wertvoll es sein kann, in einer konkreten Situation vorurteilsfrei vom allgemeinen Prinzip, den eigenen König so schnell wie möglich über die Rochade in Sicherheit zu bringen, abzuweichen. Rochieren oder mit einem frühen Königszug eine Gewinnstellung auf´s Brett zaubern? Da dürfte die Wahl nicht schwer fallen. Wenn man die sich bietende Möglichkeit denn erkennt ...

Sosonko´s Corner kann diesmal sehr zum Studium empfohlen werden.

Den Abschluss des Jahrbuches bilden wie üblich mehrere Rezensionen.

Nun aber zum Kerninhalt, den 33 Streifzügen über die Eröffnungstheorie hinweg! Mit sechs Abschnitten nimmt Sizilianisch vor Slawisch, das auf fünf Artikel kommt, zahlenmäßig die Spitzenposition ein, wenn auch weniger deutlich als zumeist. Die weiteren Abschnitte verteilen sich quer über die Eröffnungslandschaft hinweg.

Aus den allesamt interessanten Eröffnungsschlaglichtern sticht für mich, natürlich sehr subjektiv, ein Beitrag von Jose L. Vilela heraus, in dem er Slawisch mit 1.d4 d5 2.c4 c6 3.Sf3 e6 4.Sc3 f5 5.g4 behandelt. Er schließt seine Untersuchung mit dem Urteil ab, dass das System für Weiß perfekt spielbar ist und für beide Seiten zu reichhaltigen und lebendigen Stellungen führt. So vermutet er, dass dieser Variante in Zukunft mehr Aufmerksamkeit gewidmet werden wird, zumal sie viel Raum für eigene Entwicklungen bietet. Kommentierte Beispielpartien auf rund 3,5 Buchseiten veranschaulichen den Praxiseinsatz und vertiefen dabei den theoretischen Hintergrund.

Viacheslav Ikonnikov widmet der Variante 1.d4 Sf6 2.c4 e6 3.Sc3 Lb4 4.Dc2 0-0 5.a3 Lc3 6.Dc3 d5 im Nimzoinder seinen Beitrag mit dem Titel "Going Straight for White´s Centre". Über 6...d5 bläst Schwarz zum sofortigen Angriff auf das weiße Zentrum und lässt damit den gewöhnlichen Aufbau mit b6/c5/d6 links liegen. Wahrscheinlich ist 7.cxd5 die beste weiße Erwiderung, die Vorteil verspricht. Sie und die Alternativen werden ausgiebig theoretisch und anhand von Partien erörtert. Sieben Buchseiten sind dem Thema gewidmet, viel Stoff für den wissensdurstigen Leser.

Ich denke, dass die Inhalte des Jahrbuchs ein breites Publikum ansprechen und für (fast) jeden etwas dabei ist.

Mit freundlicher Genehmigung

Uwe Bekemann, Fernschachpost 1/2010

New in Chess Yearbook 93

EUR

10