Tel: (02867) 8088 + 8089

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Montag bis Samstag geöffnet

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme
0,00 €

Willkommen in unserem neu gestalteten Online-Shop! Haben Sie Anmerkungen, Fragen oder technische Schwierigkeiten? Schreiben Sie uns gern an info@schachversand.de.

Zur bisherigen Oberfläche geht es hier entlang.

Art.-Nr.: SXREBEOC
Vergriffen

Rebel EOC

35,28 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Dieser Artikel ist sowohl bei uns als auch beim Verlag bzw. Hersteller ausverkauft. Wir können ihn daher auch nicht mehr bestellen.

EOC (Encyclopedia of Chess, Schachenzyklopädie)

Rebel verwendet eine neuartige Baum -Funktion, die derart viel Information über eine Stellung bietet, daß der Programmierer diese Enzyklopädie oder kurz EOC genannt hat.

Der EOC-Baum auf der Rebel 10-CD wurde aus der ebenfalls darauf enthaltenen Datenbank mit 300.000 Partien erzeugt und enthält 16 Millionen Positionen.

Es ist jedoch eine separate EOC-CD ROM (im folgenden Rebel EOC genannt) erhältlich, welche einen Baum mit 50.000.000 (50 Millionen!) Positionen enthält. Soweit uns bekannt ist, handelt es sich hierbei um das derzeit (bei weitem) größte kommerziell erhältliche Eröffnungsbuch.

Rebel EOC wurde aus der deutlich erweiterten Million Base erzeugt. Diese neue, noch einmal vergrößerte Datenbank enthält nun über 1.000.000 Partien im Rebel- und CBF -Format und ist ebenfalls in Rebel EOC enthalten.

Rebel EOC auf CD-ROM kann für 99,- DM erworben werden.

Was ist die EOC?

1. ab Zeigt Ihnen in jeder Stellung beliebte und weniger beliebte Züge, Statistiken aus Großmeisterpartien sowie 150 Jahren Schachgeschichte.

2. ab Falls Sie in einer Stellung nicht mehr weiter wissen, fragen Sie einfach den 50.000.000 Stellungen umfassenden Baum und entscheiden Sie dann.

3. ab Eine einzigartige Referenz für das Eröffnungstraining, da alle wichtigen Partien der letzten 15 Jahre berücksichtigt wurden.

4. ab Rebel kann EOC als normales Eröffnungsbuch verwenden! Haben Sie schon mal ein Eröffnungsbuch mit 50 Millionen Stellungen gesehen?

5. ab Rebel kann EOC konsultieren und wird - ermittelt aus den enthaltenen Informationen - "gute" Züge spielen und schlechte vermeiden. Der Autor geht davon aus, daß Rebel dadurch deutlich stärker wird.

Speziell die zweite Funktion ist eine völlig neue Entwicklung im Computerschach, da die Engine in Sekundenschnelle das gesamte Schachwissen der Menschheit zu Rate ziehen und Entscheidungen treffen kann, minderwertige Züge herausfiltern und die Züge favorisieren wird, die Erfolg versprechen.

Es ist ein Vergnügen zu beobachten, wie Rebel - mit dem Wissen der EOC - z.B. ein Bauernopfer wie ein Großmeister anwendet oder nach 1.d4 d5 selbständig 2.c4 spielt - ohne Eröffnungsbuch!

Ein schönes Beispiel der Anwendung der EOC zeigte sich beim kürzlich gespielten Match Rebel-Anand. In der letzten Partie ergab sich nach 10...Dc8!? die nachfolgend angegebene Stellung:

Weiß: Ke1 / Dc2 / Ta1,h1 / Lf1,f4 / Sf3 / Ba3,c3,d4,e4,f2,g2,h2

Schwarz: Ke8 / Dc8 / Ta8,h8 / Lb7,f8 / Sd7 / Ba7,b6,c5,e6,f7,g7,h7

Nach dem letzten schwarzen Zug war Rebel aus der Bibliothek und spielte 11.Lb5; ein guter Zug, wie auch Anand später bestätigte. Nach der Partie fanden lebhafte Diskussionen in einigen Internet-Newsgroups statt: Rebel hätte das interessante Bauernopfer 11.d5?! spielen sollen.

Ohne Zweifel eine interessante Alternative gegen einen Großmeister wie Anand, zumal EOC nach 11.d5?! 2 Gewinnpartien für Weiß angibt; daher spielt Rebel mit aktivierter Enzyklopädie tatsächlich 11.d5?!

Welcher Zug ist denn nun besser, 11.Lb5 oder 11.d5? Rebel spielte gegen Anand ohne EOC. Hätte man besser mit EOC gespielt? Beide Züge sehen gut aus, das letzte Wort haben wohl die Analytiker. Jedenfalls kann mit Hilfe dieser Funktion die Spielstärke von Rebel in den kommenden Jahren noch weiter erhöht werden.

Das alles bietet EOC:

Nachstehend finden Sie ein Beispiel aus dem Baum der Rebel 10-CD ROM (16 Millionen Stellungen) zur Grundstellung:

MOVE + = - PERC TOTAL ELO PERF SCORE ECO NAME

e2e4 47289 47159 36779 (54,0%) 131227 2375 2404 0.10 B00 Kings pawn

d2d4 40099 42980 27572 (55.7%) 110651 2396 2432 0.10 A40 Queens pawn

g1f3 9894 12610 6795 (55.3%) 29299 2408 2444 0.10 A04 Reti

c2c4 9051 10375 6070 (55.8%) 25496 2402 2438 0.04 A10 English

g2g3 964 1062 677 (55.3%) 2703 2390 2426 -0.05 A00 Benko

f2f4 274 229 345 (45.8%) 848 2307 2271 -0.11 A02 Bird

b2b3 279 253 272 (50.4%) 804 2371 2371 -0.04 A01 Nimzovich

b1c3 132 103 176 (44.6%) 411 2304 2261 0.06 A00 Dunst

b2b4 79 56 87 (48.2%) 222 2309 2295 -0.08 A00 Polish

d2d3 44 36 47 (48.8%) 127 2316 2302 0.00 A00 Mieses

e2e3 29 30 60 (37.0%) 119 2314 2212 0.05 A00 Kruijs

c2c3 18 12 30 (40.0%) 60 2313 2241 -0.05 A00 Saragossa

TOT 108214 114943 78969 (54.8%) 302126 2387 2416 | |

| |- ECO-Code

| | | | | | | | |

| | | | | | | | |------ Bewertung

| | | |

| Gewinn Remis Verlust Score | | |----------- ELO-Performance

| | |

| | |---------------- ELO-Schnitt

| |

|-- Bekannte Züge in der Stellung |---------------------- Gesamte Partien

Mit Hilfe all dieser Informationen wird es Ihnen leicht gelingen, in jeder beliebigen Stellung gute Züge von schlechten zu unterscheiden. Beispiel: wenn ein Zug 55% Erfolgsquote hat, mehr als 100mal gespielt wurde und einen ELO-Durchschnitt von über 2500 aufweist, können Sie ihn guten Gewissens anwenden; außerdem können sie sich natürlich noch auf die Rebel-Bewertung stützen.

Das Konzept der EOC geht jedoch noch einen Schritt weiter. Ein zweiter, mehr text-orientierter Teil an Informationen ist ebenfalls verfügbar. Nachfolgend wieder ein Beispiel zur Grundstellung:

e2e4 Kasparov (293), Karpov (413), Anand (532), Kramnik (63), Tal (465)

d2d4 Kasparov (412), Karpov (538), Anand (35), Kramnik (90), Tal (85)

g1f3 Kasparov (57), Karpov (90), Anand (26), Kramnik (226), Salov (59)

c2c4 Kasparov (112), Karpov (115), Anand (12), Kramnik (14), Salov (30)

g2g3 Anand (1), Ivanchuk (3), Kortchnoi (23), Timman (7), Tal (5)

f2f4 Timman (1), Fischer (1), Benjamin (1), Smyslov (1), Bronstein (3)

b2b3 Anand (1), Kramnik (1), Timman (5), Fischer (4), Adams (4)

b1c3 Ivanchuk (1), Christiansen (1), Benjamin (2), Miles (1)

b2b4 Fischer (2), Petrosian (1), Miles (2), Smyslov (1)

d2d3 Kasparov (1)

e2e3 Kasparov (3), Gunsberg (2), Zukertort (1)

c2c3 Benjamin (1)

6. ab Diese Übersicht des Baums bietet eine Liste der Top-Großmeister, die den jeweiligen Zug - und vor allem wie oft - gespielt haben. Sehr nützlich um festzustellen, ob ein Zug gut und beliebt ist.

7. ab Der Baum berücksichtigt die 60 berühmtesten Schachspieler aller Zeiten, darunter auch alte Meister wie Steinitz, Tarrasch und Morphy.

8. ab Aus dieser Übersicht kann mal viel über die Vorlieben der Großmeister entnehmen, so eröffnet Anand offensichtlich ungern mit 1.d4, 1.c4 oder 1.Sf3, sondern spielt am liebsten 1.e4.

Rebel 10 zeigt all diese Informationen in Sekundenschnelle für jede neue Stellung auf dem Bildschirm an. Indem Sie die angezeigten Züge einfach anklicken, können Sie auf bequeme Weise die 50 Millionen Stellungen erforschen.

Details

Sprache Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Spanisch
Autor Schröder, Ed
Hersteller Schröder
Medium CD
Brettanschlüsse Mephisto, RS232, Tasc
Druck Analyse in Datei, Partie in Datei
Funktionen Alternativzüge, Analyse Partie, Analysedatenbank, Automatische Partiewiederholung, Berechnungen konfigurierbar, Bibliothek erweiterbar, ECO-Anzeige, Eröffnungsname, Kommentare, Layout veränderbar, Lehrfunktion, Lernfähigkeit, Online-Hilfe, Spielstil konfigurierbar, Stellungswiedererkennung, Suche nach Stammdaten, Suche nach Stellungen, Zugumstellungen
Kopierschutz Unbegrenzte Installationen
Voraussetzung: CPU min. 386
Betriebssystem DOS, Windows 3.11, Windows 95
Platzbedarf Festplatte 204 MByte
Anzahl Partien 1 Mio.
Exportformate EPD, PGN
Importformate EPD, PGN
Elo (Hardware) 2350 (P90)

Auch für Rebel 10 gibt es seit Dezember 1998 einen erweiterten Eröffnungsbaum, der als Repertoire im Schachprogramm genutzt werden kann: Rebel EOC. EOC steht dabei für "Encyclopedia of chess-openings" (Enzyklopädie der Schacheröffnungen). In der Tat ist der Umfang des Baumes riesig: Laut Hersteller sollen 60.000.000 (Sechzig Millionen!) Positionen im Baum gespeichert sein. Wahrscheinlicher ist allerdings ein Umfang von lediglich 16 Millionen. Immerhin ist der Baum damit aber mehr als doppelt so groß, wie das 99'-er Konkurrenzprodukt aus dem Hause ChessBase (6.690.637 Positionen).

Der EOC-Baum zeigt ähnliche statistische Werte an, wie der entsprechende Baum von Fritz, ist jedoch nicht einmal halb so groß! Rebel 10 greift je nach Benutzereinstellung auf unterschiedliche Weise auf diesen Baum zu: In der Einstellung 'Buch' werden die Züge blind gespielt, was die Gefahr mit sich bringt, daß Fehler im Baum zum sofortigen Verlust führen. In den Einstellungen 'Meister' und 'Mäßig' rechnet das Schachprogramm hingegen ständig mit und grobe Einsteller werden vermieden.

Auf der CD befindet sich eine funktionell eingeschränkte Version von Rebel 10 mit Rebel Decade 2.0-Programm, damit auch Benutzer, die Rebel 10 nicht besitzen, mit der EOC etwas anfangen können. Neben einer deutlich geringeren Spielstärke verzichtet diese lediglich auf die verschiedenen Engines, die Spaßstufen, das Blindschach, das Shufflebook, die Benchmarktests und erlaubt kein Bearbeiten von Eröffnungsbüchern.

Wem das noch reicht, der findet auf der CD noch die Datenbank mit ca. 1.010.945 Partien, aus denen der Eröffnungsbaum erzeugt wurde.

Insgesamt eine reichhaltige CD, die jedem Spieler zum eigenen Eröffnungstraining empfohlen werden kann.

Test: CSS 1/99, S.36

Rebel EOC