Tel: (02867) 8088 + 8089

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Montag bis Samstag geöffnet

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme
0,00 €

Willkommen in unserem neu gestalteten Online-Shop! Haben Sie Anmerkungen, Fragen oder technische Schwierigkeiten? Schreiben Sie uns gern an info@schachversand.de.

Zur bisherigen Oberfläche geht es hier entlang.

Art.-Nr.: LXMARRE200708

Reggio Emilia 2007/2008

288 Seiten, kartoniert, Quality, 2009.

23,99 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

This book celebrates fifty years of the famous Italian tournament.

All the games are analysed, many of them by the players themselves: those sharing their wisdom include award-winning author Mihail Marin, rising star Ni Hua, tournament winner Zoltan Almasi and the legendary Viktor Korchnoi.

In addition, photographs and entertaining stories take the reader behind the scenes at a top-class tournament.

  • Insights from famous grandmasters
  • An elegant and enlightening tournament book
  • Beautiful black & white photography

Details

Sprache Englisch
Autor Garrett, Yuri
Marin, Mihail
Verlag Quality
Medium Buch
Gewicht 510 g
Breite 17 cm
Höhe 23,8 cm
Seiten 288
ISBN-13 9781906552329
Erscheinungsjahr 2009
Einband kartoniert

Inhalte

004 Acknowledgements & Key to Symbols used

005 How this Book was Born Yuri Garrett

007 How a Tournament is Born Yuri Garrett

011 Round 1

039 Round 2

061 Round 3

085 Round 4

105 Round 5

129 Round 6

169 Round 7

189 Round 8

221 Round 9

236 In Lieu of a Conclusion Yuri Garrett

Appendixes

239 Memoirs of Reggio Emilia Miso Cebalo

248 When Hari met Ni Hua Yuri Garrett

261 Biographies Yuri Garrett

272 A Triumphant Return Ni Hua

276 50 years in Tables

288 Index of Games and Openings

Reggio Emilia - wie oft steht dieser Name als Turnierbezeichnung in den Partiekenndaten der Datenbanken?! Die Erstauflage dieses Traditionsturniers, korrekt "Torneo di Capodanno di Reggio Emilia", fand im Jahresübergang 1958/59 statt. Über das Turnier zum 50. Jubiläum 2007/08 ist bei Quality Chess ein Turnierbuch erschienen. Und dieses Turnierbuch enthält alles, was man von einem Werk aus diesem Genre erwartet.

An erster Stelle sind dies natürlich die Partien selbst, 45 an der Zahl und allesamt kommentiert. Die Analysen und Anmerkungen stammen teilweise von den Teilnehmern selbst, teilweise von Mihail Marin, der auch zu den Spielern zählte. In einigen Partien wird dem Leser eine Kombination aus beidem geboten.

Neben dem Turniersieger Almasi und Marin strittenGashimov, Ni Hua, Harikrishna, Landa, Korchnoi, Navara, Tiviakov und Godena um Punkte und Prämien.

Besonders authentisch sind natürlich die von den jeweiligen Kontrahenten selbst beigetragenen Analysen und Anmerkungen, aber auch die Kommentierungen aus der Feder Mihail Marins konnten mir in den Partien, die ich mir genauer angeschaut habe, gefallen.

Es ist immer wieder einen Hingucker wert, wenn plötzlich ein aus dem Deutschen übernommenes Wort im englischen Text auftaucht. Schach macht dies möglich, z.B. auf Seite 18 in der Partie Almasi gegen Harikrishna, "An important zwischenzug", und auf Seite 79 in Landa gegen Marin, "White in zugzwang after 48 ... b4!" Anglizismen in deutschen Texten sind nichts Besonderes, aber deutsche Worte in englischen Texten tragen den Hauch des Exotischen in sich.

Die Partien haben nicht nur einen hohen Unterhaltungswert, sie geben bisweilen auch Einblick in die Gedankenwelt der Spieler während der Partie sowie in die Analysearbeit, begleitend und nachgehend. Unter diesem Aspekt darf sich der Leser auch einen Schulungseffekt vom konzentrierten Umgang mit den Partien versprechen.

Die Partien sind übrigens zweispaltig gedruckt mit Ausnahme einer Begegnung zwischen Gashimov und Kortschnoi, gespielt in der russischen Mannschaftsmeisterschaft 2008, die aus dem wohlmeinenden Grund aufgenommen worden ist, um auch eine Kortschnoi-Gewinnpartie im Buch zu haben. Ob der einspaltige Druck dieser Partie Absicht oder nur die Folge irgendeines Nickerchens ist, kann offen bleiben.

Zu Beginn des Werkes, aber auch immer wieder im weiteren Verlauf, gibt es einiges zu lesen über das Entstehen des Werkes selbst, die "Institution Reggio Emilia", das Turnier, seine Teilnehmer, Besonderheiten einzelner Runden und mehr. Jede neue Turnierrunde wird mit einem Titelblatt eingeführt, das die Rundenergebnisse und den aktuellen Turnierstand anzeigt.

Zahlreiche Fotos in schwarzweiß tragen zu dem positiven Gesamteindruck des Werkes bei. Mal zeigen sie eine Situation am Brett, dann vor einem "offiziellen Hintergrund" oder auch einfach mal eine Szene nebenbei.

Partien aus früheren Jahren dieses Traditionsturniers, ein langes Interview von Yuri Garrett mit Pentala Harikrishna und Ni Hua (sehr unterhaltsam!), Spielerbiographien, die Abschlusstabellen zu allen Veranstaltungen von Beginn an und ein Partien- und Eröffnungsindex vervollständigen das Werk zu einem richtig guten Turnierbuch.

Mit freundlicher Genehmigung

Uwe Bekemann, Deutscher Fernschachbund

www.bdf-fernschachbund.de

Reggio Emilia 2007/2008