Tel: (02867) 8088 + 8089

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Montag bis Samstag geöffnet

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme
0,00 €

Willkommen in unserem neu gestalteten Online-Shop! Haben Sie Anmerkungen, Fragen oder technische Schwierigkeiten? Schreiben Sie uns gern an info@schachversand.de.

Zur bisherigen Oberfläche geht es hier entlang.

Art.-Nr.: LXKELSCA
Vergriffen

Schachsatiren

114 Seiten, kartoniert, Neu-Jung, 1. Auflage.

19,80 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Dieser Artikel ist sowohl bei uns als auch beim Verlag bzw. Hersteller ausverkauft. Wir können ihn daher auch nicht mehr bestellen.

Die folgenden Schachsatiren habe ich in den Jahren 1995 bis 2000 für die Schachzeitschrift ROCHADE EUROPA verfasst.

Eine Satire kann sich nach einer klassischen Definition mit allen anderen literarischen Gattungen verbinden, doch stellt meines Wissens die Verbindung von Schach und Satire als Literaturgattung ein literarisches Novum dar. Zwar gibt es verschiedene Werke mit Anekdoten über berühmte Schachmeister, doch gibt es bisher wohl noch nicht ein Buch, das ausschließlich Schachsatiren zum Inhalt hat.

Satire, die im weitesten Sinne mit Spott, Ironie und Übertreibung unsere menschlichen Unzulänglichkeiten aufs Korn nimmt, kann im Zusammenhang mit Schach aufgrund des vergleichsweise sehr spezifischen Themas nicht gerade ein "weites Feld" bestellen. Umso mehr ist die Schachsatire darauf angewiesen, den Begriff der "gefüllten Schüssel" - was Satire im lateinischen Wortsinn bedeutet - dahingehend auszulegen, dass sie sich mit möglichst vielen anderen literarischen Gattungen verbindet. Das habe ich versucht, in dem ich zahlreiche literarische und journalistische Formen und Stile verwendet habe als da sind das Gedicht, das Film-Treatment, das Horoskop, den Kommentar einer Schachpartie, den literaturgeschichtlichen Diskurs, den Sprachführer, die Eröffnungs und die Endspieltheorie, die Mathematikaufgabe, das Interview usw.

Ich wünsche dem Leser viel Vergnügen bei der Lektüre.

Konrad Kelbratowski

Februar 2008

Details
Sprache Deutsch
Autor Kelbratowski, Konrad
Verlag Neu-Jung
Auflage 1.
Medium Buch
Gewicht 150 g
Breite 17 cm
Höhe 24 cm
Seiten 114
ISBN-13 9783933648365
Einband kartoniert
Inhalte

007 Einleitung

008 Die Vitzliputzli-Eröffnung

013 Von den Ursprüngen des Schachspiels

017 Murphys Schachgesetze

025 DIE WIEDERVEREINIGUNG oder SCHACH ALS ZUSCHAUERSPORT

031 Das Pataschach

034 Deep Blue - Das Interview

037 ... DIE IM DUNKELN SIEHT MAN NICHT

041 DENKREDE AUF DIE REMISSPIELER

045 Sati(e)risches Schach

048 Wenn Steine reden könnten ...

052 Die allerfeinste Feinwertung

054 James Bond jagt Dr. Go

059 HIER SPRICHT DER SCHACH-PFARRER

061 Besuch beim Schachpsychiater

066 Im Reich der Computerschach-Viren

068 Die Rationalisierungsmassnahme

073 Bundesligawochende in Unterfritzhausen

076 Kleiner Sprachführer für Englisch

079 Der moderne Schach-Fünfkampf

083 COMPUTERSCHACH IM JAHRE 2030

089 HOROSKOP FÜR SCHACHSPIELER

092 Der Fall Siegermann

096 Tipp des Monats August: Schach beim Fallschirmspringen

096 Schach im Fussballstadion

097 Schach in der Spielbank

098 Schachvariationen

099 Holzbankcup in Schreddersmühlen 1998

101 BESUCH IM SCHACHLABOR

107 What is loose with the FIDE?

109 Wie setze ich matt?

112 Endspieltheorie

Schachsatiren

EUR

19.8