Tel: (02867) 8088 + 8089

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Montag bis Samstag geöffnet

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme
0,00 €

Willkommen in unserem neu gestalteten Online-Shop! Haben Sie Anmerkungen, Fragen oder technische Schwierigkeiten? Schreiben Sie uns gern an info@schachversand.de.

Zur bisherigen Oberfläche geht es hier entlang.

Art.-Nr.: SCSHR8
Vergriffen

Shredder 8

35,00 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Dieser Artikel ist sowohl bei uns als auch beim Verlag bzw. Hersteller ausverkauft. Wir können ihn daher auch nicht mehr bestellen.

SHREDDER 8.0 - DOPPELWELTMEISTER 2003

Für viele Computerschach-Experten ist "Shredder" die Nummer 1. Wer will dem widersprechen nach dem Gewinn von vier WM-Titeln 1996, 1999, 2000 und 2001 ? Aber nach dem Gewinn der Computerschach-Weltmeisterschaft in Graz 2003 und dem gleichzeitigen Sieg in der Blitz-Weltmeisterschaft 2003 dürften auch die letzten Zweifler überzeugt sein: Dieses Weltklasseproramm bietet alles, was der Schachfreund zu seinem Glück braucht:

- Die Weltmeister-Engine "Shredder 8" für Single- und Multi-Prozessor-Rechner. Die Engine kann vom Anwender selbst konfiguriert werden, speziell für die Bereiche Mittel- und Endspiel. Der getunte Shredder kann dann gegen andere Schachcomputer im Internet antreten: auf dem offiziellen Schach Server des Deutschen Schachbundes schach.de.

- Original Fritz-Bedienungsoberfläche mit vielen Funktionen für Anfänger, Klubspieler und Großmeister sowie Zugang (12 Monate) zum ChessBase Schachserver im Internet und ästhetisch weiter verbessertem 3 D-Brett

- Turniererprobte Eröffnungsbibliothek; die erweiterte und verbesserte Shredder-Eröffnungs-Datenbank bietet für jede Eröffnungsstellung umfangreiche statistische Informationen. Außerdem: Aktuelle Datenbank mit 500.000 Partien.

- Endspieldatenbank: Endspieldatenbank mit der vollständigen Analyse aller Endspiele mit drei und vier Figuren wird mitgeliefert. Ein Schatz für Studienkomponisten.

Shredders WM-Erfolge:

- Jakarta 1996: Weltmeister Mikro-Computer

- Paderborn 1999: Weltmeister aller Klassen!

- London 2000: Weltmeister Mikro-Computer

- Maastricht 2001: Weltmeister Mikro-Computer

- Maastricht 2002: Blitz-Weltmeister

- Graz 2003: Weltmeister aller Klassen und Blitzweltmeister

SYSTEMVORAUSSETZUNGEN:

Pentium PCs

32 MB RAM,

Win98, Me, XP, 2000

CD-ROM Laufwerk

Maus

Sound

Im Lieferumfang ist sowohl die Standard-Engine Shredder 8.eng als auch eine UCI-Version der Engine enthalten, jedoch nicht die bei dem Vorgänger Shredder 7 noch mitgelieferte "Shredder classic"-Oberfläche.

Details

Sprache Deutsch
Autor Meyer-Kahlen, Stefan
Hersteller ChessBase
Medium CD
Brettanschlüsse DGT-Brett
Druck Analyse in Datei, Diagramm in Grafik, Partie
Funktionen 3D-Brett, Alternativzüge, Analyse Partie, Analysedatenbank, Automatische Partiewiederholung, Autoplayer, Berechnungen konfigurierbar, Bibliothek erweiterbar, ECO-Anzeige, ECO-Zuordnung, Elo-Bewertung, Endspieldatenbanken, Eröffnungsname, Fernschachverwaltung, Kommentare, Layout veränderbar, Lehrfunktion, Lernfähigkeit, Online-Hilfe, Positionsbaum, Spielstil konfigurierbar, Stellungswiedererkennung, Suche nach Stammdaten, Suche nach Stellungen, Varianten, Zugumstellungen
Soundkartenunterstützung Ja
Kopierschutz Unbegrenzte Installationen
Voraussetzung: CPU min. Pentium
Betriebssystem Windows 2000, Windows 95, Windows NT, Windows XP
Anzahl Partien 320.000
Exportformate CBF, CBH, PGN
Importformate CBF, CBH, PGN
Elo (Hardware) 2650 (PIII)

Die Schachengine Shredder von Stefan Meyer-Kahlen räumt schon seit Jahren regelmäßig erste Preise bei wichtigen Computer-Turnieren ab.

Im letzten Jahr gelang sogar ein Doppelschlag: Shredder gewann die Computer- und die Blitz-WM 2003, und so dürfen wir uns nun über die aktuelle Version "Shredder 8" dieses enorm starken Programms freuen.

Da ChessBase wie bei allen Engines auch für Shredder die bekannte und leistungsstarke Fritz-Oberfläche zur Verfügung stellt wollen wir hierbei nur auf den für 12 Monate kostenlosen Zugang zum ChessBase-Schachserver eingehen.

Die tolle Oberfläche und die vielfältigen Möglichkeiten des Schachservers sorgen für Spielfreude pur. Neben zahlreichen Turnieren, bei denen es auch Preise zu gewinnen gibt, können Sie auch exotische Varianten wie Shuffle-Schach oder Partien mit ausgetauschten Grundreihen testen. Außerdem gibt es verschiedene Angebote fürs Schachtraining, und natürlich ist es auch spannend, gelegentlich anwesenden Schachgrößen wie Yasser Seirawan oder Michael Adams beim Spielen zuzusehen.

Der Preis für Shredder 8, zusammen mit der Oberfläche, einer Datenbank mit rund 500.000 Partien und einer kleinen Endspieldatenbank, liegt wie üblich bei 49,99 Euro.

Genau wie im Menschenschach gibt es unter den Schachprogrammen, bzw. deren Programmierern, einen scharfen Wettbewerb. Große Bedeutung haben innerhalb der Szene vor allem die Wer­tungsliste der SSDF und die Compu­terschachweltmeisterschaften der IGCA. In beiden Wettbewerben konnte Shredder von Stefan Meyer-Kahlen im Jahr 2003 die Spitzenposition einneh­men. Dabei fing das Jahr für Stefan Meyer-Kahlen nicht vielversprechend an. Im Februar 2003 belegte Shredder beim traditionellen IPCC-Turnier in Paderborn lediglich den fünften Platz. Das ließ Stefan Meyer-Kahlen keine

Ruhe und einige Zeit später wurde ein Engineupdate auf die Version 7.04 an­geboten. Diese Shredder-Version führ­te mit deutlichem Vorsprung die SSDF-Listen des Jahres 2003 an. Die Resonanz von Anwenderseite war ebenfalls außerordentlich positiv, denn die Engine schnitt in vielen Verglei­chen außerordentlich erfolgreich ab. Nachdem Shredder im November 2003 die Computerschach-WM in Graz gewinnen konnte, war klar, dass Stefan Meyer-Kahlen das Jahr 2003 in besonders guter Erinnerung behalten wird. In Anbetracht des hohen Leis­tungsniveaus von Shredder 7.04 ist für den Anwender vor allem entscheidend, ob die neueste Version noch einmal deutliche Spielstärkesteigerungen bie­tet.

Wenn man mit Shredder analysiert, fällt auf Anhieb auf, dass die neue Ver­sion 8 deutlich schneller und tiefer in den Suchbaum vordringt. Stefan Mey­er-Kahlen hat bei der Weiterentwick­lung vor allem die Suche des Pro­gramms erheblich optimiert. Bereits bei Partien mit kurzen Bedenkzeiten rechnet Shredder 8 im Schnitt 2 ganze Halbzüge tiefer! Ein weiterer wichti­ger Unterschied zum Vorgänger ist die bessere Bewertung des Faktors Kö­nigssicherheit. Shredder passt wesent­lich besser auf seinen eigenen König auf und dank des neuen "Wissens" de­monstriert die Engine deutlich plan­vollere Königsangriffe. Bei der Com­puterschach-WM in Graz überzeugte Shredder vor allem mit planvoll vorge­tragenen Angriffspartien und schönen Königsangriffen .

Der Spielstil ist immer noch sehr solide, aber zahlreiche Test­partien demonstrieren ein deutlich ag­gressiveres Angriffsverhalten, wenn sich die Gelegenheit zu Königsangrif­fen bietet.

Im Lieferumfang sind die aktuellste Oberfläche, der Zugang zu Schach.de (1 Jahr), neue 3D-Sätze, eigenes Eröff­nungsbuch und eine große Datenbank enthalten. Die mitgelieferte Engine ist multiprozessorfähig. Zusätzlich wird von der Installations­routine eine Version der Engine im UCI-Format mitgeliefert. Die UCI-Version ( "Shredder8.exe" ), die man unter anderen Benutzeroberflächen einsetzen kann, findet man nach der Installation in dem Pfad in dem Pfad/ChessBase/Engines. Dort wird vom Installationsprogramm ein neues Unterverzeichnis UCI angelegt. Dort befindet sich die UCI-Version von Shredder 8.

Peter Schreiner, Rochade Europa 03/2004

Shredder 8