Tel: (02867) 8088 + 8089

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Montag bis Samstag geöffnet

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme
0,00 €

Willkommen in unserem neu gestalteten Online-Shop! Haben Sie Anmerkungen, Fragen oder technische Schwierigkeiten? Schreiben Sie uns gern an info@schachversand.de.

Zur bisherigen Oberfläche geht es hier entlang.

Art.-Nr.: LXAAGVSISSE
Vergriffen

Verbessern Sie Ihr Schach - Super Edition

224 Seiten, kartoniert, Quality, 1. Auflage 2008.

12,50 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Dieser Artikel ist sowohl bei uns als auch beim Verlag bzw. Hersteller ausverkauft. Wir können ihn daher auch nicht mehr bestellen.

Mit Excelling at Chess holte sich Jacob Aagaard 2001 den Preis für das beste Buch bei ChessCafe. Im Jahr darauf folgte Exceiling at Positional Chess, ein Buch mit 108 Aufgaben und diversen Artikeln, das die strategischen Fähigkeiten des Lesers schult.

In dieser, der ultimativen Ausgabe der Excelling- Serie, wurden die beiden Bücher zu einem einzigen Band zusammengefasst und mit dem entsprechenden Titel versehen: Verbessern Sie Ihr Schach - Super Edition.

Großmeister Jacob Aagaard ist einer der meist geschätzten Schachautoren der Welt. Seine Bücher finden sowohl bei Amateuren als auch bei Großmeistern großen Anklang und bieten reichhaltigen Lesegenuss.

VORWORT zur deutschen Ausgabe

Dieses Buch ist eine Kombination der ersten beiden nicht-theoretischen Bücher, die ich schrieb. Beide Bücher stammen aus der Excelling- Serie (Excelling at Chess und Excelling at Positional Chess), aus denen ich nun das beste Material herausgenommen habe. Als ich 2003-4 an den beiden Nachfolgebüchern Excelling at Chess Calculation (Verbessern Sie Ihre Variantenberechnung im Schach) und Excelling at Technical Chess (Verbessern Sie Ihre Technik im Schach) arbeitete, fiel mir auf, um wie vieles besser diese im Vergleich zu den ersten beiden Büchern der Serie waren (Excelling at Combinations ist ein Buch über Kombinationen und kann deshalb nicht mit den anderen verglichen werden). In diesem Moment kam mir die Idee für eine neue Ausgabe von Excelling at Chess, in der die schwächeren Stellen der ersten beiden Bücher entfernt werden und aus beiden eine verbesserte Version geformt wird, die dem Standard der Nachfolgebücher entspricht. Ich war mir zwar im Klaren, dass solch ein Buch niemals auf Englisch erscheinen würde, aber es gab bereits Gespräche über eine italienische Ausgabe der Serie. Aus verschiedenen Gründen kam ein italienisches "Super-Excelling" nicht zustande, doch Alfonso Romero Holmes zeigte sich interessiert an einer spanischen Version des Buches und nun, ein paar Jahre später, ist es mir ein Vergnügen, die deutsche Ausgabe zu veröffentlichen.

Jacob Aagaard

Glasgow

im Mai 2008

Details

Sprache Deutsch
Autor Aagaard, Jacob
Verlag Quality
Auflage 1.
Medium Buch
Gewicht 380 g
Breite 17 cm
Höhe 24 cm
Seiten 224
ISBN-13 9781906552091
Erscheinungsjahr 2008
Einband kartoniert

Inhalte

004 Vorwort

005 Einleitung

011 Bibliographisches

013 1 Denke wie ein Mensch – und verbessere Dein Schach

021 2 Echte Schachspieler

043 3 Keine Regeln?

077 4 Wozu am Endspiel arbeiten?

115 5 Seien Sie pragmatisch

123 6 Einfache Wahrheiten

131 7 Grundkonzepte

143 8 Schwächen definieren

153 9 Felder – und wie Figuren sie ausnutzen

163 10 Aufgaben zum Positionsspiel

175 11 Lösungen der Aufgaben

221 Spielerverzeichnis

Noch mehr Denk-Anstöße

Der nach Schottland ausgewanderte dänische Großmeister Jacob Aagaard ist ein produktiver Schreiber der jüngeren Schachbuch­szene und zugleich Verleger. Er betreibt zusammen mit seinem GM-Kollegen John Shaw in Glasgow den Verlag "Quality Chess". Seit einiger Zeit werden dort ausgewählte englische Werke auch ins Deutsche übertragen, und aus Aaagaards Reihe "Excelling at ..." (auf Deutsch "Verbessern Sie Ihr ...") ist jetzt ein weiterer Band übersetzt worden. Dabei handelt es sich um eine Auswahl der besten Bespiele der ersten beiden Versuche in dieser Trai­ningsbuchreihe, die Schachbetrachtungen und Trainingsaufgaben gleichermaßen anbieten. Die englischen Vorläufer "Excelling at Chess" und "Excelling at Positional Chess" erschienen 2001 und 2003, aber grundlegende Ausführungen sind zeitlos. In der deut­schen "Super-Edition" finden sich am Ende 59 Stellungen, die auf 57 Seiten dargestellt und umfassend erläutert werden. Für jede Aufgabe sollte man sich 15-20 Minuten Zeit nehmen. Da kommen bereits einige Abende des Grübelns zusammen. Doch fast noch erbaulicher sind die neun Kapitel über Schacheinstellungen und Schachkonzepte, in denen Aagaard seine Statements zu führenden Autoren wie John Watson und Mark Dvoretsky abgibt und viele Begebenheiten aus seinem eigenen Trainingsalltag beschreibt. Man erfährt etwas über Schachtypen, wie relativ altgediente Re­geln sind, wie man sich das Endspielterrain erarbeitet (zentral mit dem "Helden" Ulf Andersson) und wie man pragmatisch an sein Spiel herangehen kann und seine Schwächen definiert!

Fazit: Ein Buch, welches 95 Prozent aller Spieler in der schachli­chen Weiterentwicklung voranbringen sollte!

Mit freundlicher Genehmigung

Harald Fietz, Schach Magazin 64 1/2010

**********

Meine Arbeit an dieser Rezension hat sich über mehrere Wochen erstreckt, die sich mit einer besonders intensiven Prüfung des Werkes begründen. Es hat schnell mein großes Interesse geweckt, was auch damit zusammenhängt, dass es mich bisweilen an das Wirken von Aaron Nimzowitsch und seinen Stil des Schreibens erinnert hat.

"Verbessern Sie Ihr Schach" ist eine deutschsprachige Kombination der früheren Werke "Excelling at Chess" und "Excelling at Positional Chess", wobei der Autor sich auf das jeweils beste Material beschränkt hat, wie er schreibt. Die beiden Vorgänger waren meinem Interesse entgangen, sodass ich mich frisch und unbefangen an die Prüfung machen konnte.

"Verbessern Sie Ihr Schach" ist eine Aufforderung an den Leser und vermittelt dabei den Eindruck, selbst das Mittel zum Zweck zu sein. Und es verspricht nicht zuviel - auch als Schachspieler mit einer mehr als 30-jährigen Erfahrung darf ich bekennen, dass ich schon beim Durcharbeiten des Buches zum Zweck der Rezension profitiert habe. Seine großen Stärken sehe ich in der Einfachheit und Nachvollziehbarkeit, in der Logik der theoretischen Darstellungen sowie in den ganz konkreten Hinweisen und Anleitungen, die der Autor gibt.

Jacob Aagaard sieht das Schachspiel auf dynamischen Gesetzen aufgebaut. Was er darunter versteht, kann wie folgt veranschaulicht werden: Jeder kennt die Regel "Springer am Rand bringt Kummer und Schand", also jene, dass ein Springer wegen seiner dann größeren Wirkung besser zentral als am Brettrand aufgestellt ist. Diese Regel kann sich aber im Partieverlauf relativieren oder ganz aufheben, wenn es konkrete Vorteile einer Randaufstellung gibt oder wenn andere Regeln in den Vordergrund treten. Jacob Aagaard will dabei helfen, zu jedem Zeitpunkt der Partie die Stellung richtig einzuschätzen und den Blick zu schärfen, die zu beachtenden Regeln jeweils zu erkennen und richtig zu bewerten. Dies gelingt ihm in seinem Werk auf vortreffliche Weise.

Neben Kapiteln, in denen er den Leser über seine Sichtweisen zum Schachverständnis informiert und ihn unterhält, ist das Material unter folgenden Überschriften eine echte Schule des Schachs im Hinblick auf das Positionsspiel und auch auf die Taktik: "Keine Regeln?", "Wozu am Endspiel lernen?", "Seien Sie pragmatisch", "Einfache Wahrheiten", "Grundkonzepte", "Schwächen definieren" und "Felder - und wie Figuren sie ausnutzen". Aufgaben zum Positionsspiel und deren Lösungen schließen sich an.

Als Beispiel für die konkreten Methoden möchte ich den "Figurenvergleich" kurz darstellen. Dabei werden Figuren der beiden Kontrahenten hinsichtlich ihres Wertes für das jeweilige Spiel miteinander verglichen. Diese Figuren sollen in gewisser Weise miteinander korrespondieren, insbesondere für einen Tausch in Betracht kommen. Wessen Stellung vorzuziehen ist und warum, entsteht dann als Gesamteindruck des Spielers, woraus sich das weitere chancenreichste Vorgehen ableiten lässt. Diese und andere Methoden stellt der Autor anschaulich dar und hilft bei der Übernahme in die eigene Praxis.

"Verbessern Sie Ihr Schach" ist nicht nur ein empfehlenswertes Lehrbuch, es ist vor allem auch ein bemerkenswertes Mittel auf dem Weg zu einem allgemein besseren Schachverständnis. Unterhaltsam, bisweilen fast ein Lesewerk, ist es auch. Dabei bezieht es seinen Charme aus dem leichten dogmatischen Streit zwischen dem Autor und dem ebenfalls bekannten und geschätzten John Watson, für den das Schachspiel "regellos" ist. Genau in diesem Punkt fühlt man sich an das zurückerinnert, was man aus der Literatur zu den Richtungspropagandisten Nimzowitsch, Tarrasch und anderen kennt.

Vom fortgeschrittenen Anfänger bis zum erfahrenen Schachjünger - ich kann dieses Buch sehr zum Kauf empfehlen.

Mit freundlicher Genehmigung

Uwe Bekemann, Fernschachpost 2/2009

**********

Wie kann ich mein Schach verbessern? Diese Frage stellen sich jeden Tag aufs Neue bestimmt viele Schachspieler, doch wie kann dieses Ziel erreicht werden? Mit Hilfe von Datenbankprogrammen, zahllosen Büchern oder Trainingslektionen bei Titelträgern? Durch das stupide Auswendiglernen von Eröffnungsvarianten oder doch durch die Kenntnis der Endspiele? GM Aagaard versucht mit dem vorliegenden Buch, seinen Lesern etwas von dem Wissen zu vermitteln, das man benötigt, um wirklich besser Schach zu spielen.

Natürlich ist es schwer vorzustellen, dass auf 224 Seiten alle Weisheiten dieses Spiels ergründet werden, natürlich werden sie das auch nicht! Sollte irgendwann jemand solch ein Buch schreiben wäre es bestimmt ein Bestseller unter den Schachbüchern. Bis es aber soweit ist, müssen wir mit Aagaard´s Werk Vorlieb nehmen, aber keine Angst, auch hier werden Sie geholfen! Gleich im ersten Kapitel fordert der Autor von seinen Lesern "Denke wie ein Mensch", damit ist gemeint, nicht immer blind den Computern sondern seiner eigenen Intuition zu trauen. Der Autor bringt zahlreiche Beispiele in denen eines offenbar wird: Schach ist im Grunde genommen ein sehr einfaches Spiel! Es gibt einfache Regeln nur leider werden diese sehr oft in entscheidenden Situationen vergessen oder absichtlich verletzt. Manchmal scheint der logische Zug in einer Stellung nicht zu funktionieren wegen einer taktischen Pointe, eines Bauernverlustes oder anderen ärgerlichen Dingen. Aagaard schreibt dazu: " ... es gibt eine Regel, die unter dem Namen 90% firmiert und die besagt, dass in 90% aller Fälle der Zug, der aus positioneller Sicht korrekt ist, auch taktisch funktioniert". Dazu bringt er viele Beispiele und erläutert seine Sicht der Dinge. Andere Kapitel beschäftigen sich mit ähnlichem Gedankengut, wie ein roter Faden zieht es sich durch das Buch, befolge die einfachen Regeln und spiele logisch! Beim Lesen des Buches kann man gut erkennen, wie ein Großmeister denkt und wie er seine Partien gewinnt. Dank seines lockeren Schreibstils liest sich das Buch angenehm unterhaltsam und kurzweilig, Aagaard langweilt seine Leser nicht mit platten Weisheiten sondern regt zum Nachdenken an, stellt provokante Thesen auf und verwirft sie wieder, nur um am Ende etwas über sich selbst zu erfahren.

Empfehlenswert!

Mit freundlicher Genehmigung

Martin Rieger, www.freechess.info

Extract

Verbessern Sie Ihr Schach - Super Edition