Call +49 2867 8088 + 8089

We are pleased to assist you!

We're open for you

Open from Monday to Saturday

Free Shipping

From within Germany from 50 €

shopping cart
cart
Your cart is empty

You have no items in your shopping cart.

Subtotal
€0.00

Welcome to our newly designed online shop! Do you have any questions, comments or suggestions? Please feel free to send us an email to info@schachversand.de.

The former web interface is still available.

Art.-No.: LOTIMSDTCV
Special offer

Sicilian Defense - The Chelyabinsk Variation

Its Past, Present and Future

440 pages, paperback, Russel, 1. edition 2018.

€31.95
Incl. 7% Tax, excl. Shipping Cost

One of the most popular - and intriguing - variations of the Sicilian Defense is the so-called Chelyabinsk Variation. In the West, it is known as the Sveshnikov Variation, while older opening monographs may refer to it as the Lasker-Pelikan Variation. It is called the Chelyabinsk Variation in Russia. It is the variation that arises after 1.e4 c5 2.Nf3 Nc6 3.d4 cxd4 4.Nxd4 Nf6 5.Nc3 e5.

Once dismissed by theoreticians as “anti-positional,” it is now common at all levels. In this monumental work, grandmaster Gennadi Timoshchenko, one of the creative founders of the entire line, puts the entire variation into both a personal and historical perspective and then examines the theory and practice of this line in great detail.

From the foreword by Garry Kasparov:

Timoshchenko’s book on the Chelyabinsk Variation is both very interesting and necessary. Behind it lies an enormous amount of work, as will become evident as you read and especially play through the author’s analysis. Readers will be able to get a definitive insight into the genesis of the Chelyabinsk Variation...In its 200 chapters, more or less every important branch of the Chelyabinsk Variation is examined. It is also unusual as it contains a huge amount of novelties at various levels of importance. "

Extraordinary analytical depth, cross-checked by strong engines, is complemented by historical and biographical perspectives to make this a truly unique opening manual. Regardless of what name you give it, Sicilian Defense: The Chelyabinsk Variation will provide you with a powerful weapon against 1.e4.

Details
Language English
Author Timoshchenko, Gennadi
Publisher Russel
Edition 1.
Medium Book
Weight 750 g
Width 17.5 cm
Height 25 cm
Pages 440
ISBN-13 978-1-941270-53-0
Year of Publication 2018
Binding paperback

Die größte Überraschung des Weltmeisterschaftskampfes zwischen Fabiano Caruana und Magnus Carlsen Ende 2018 war für mich, dass der Weltmeister gegen 1.e4 mit c5 2.Sf3 Sc6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 e5 die Sweshnikovvariante spielte und mehrfach zeigte, dass Schwarz keine großen Probleme hat. 2004 verhalf diese Eröffnung Peter Leko noch zu seinem WM-Kampf gegen Wladimir Kramnik, aber seitdem hat sie aus mir unerfindlichen Gründen an Popularität verloren. Ein schöner Zufall ist, dass Russell Enterprises kurz nach Carlsens Titelverteidigung mit "Sicilian Defense- The Chelyabinsk Variation: Its Past, Present and Future" von Großmeister Gennadi Timoshchenko ein monumentales Werk von 440 Seiten veröffentlicht hat, in dem nicht nur die Anfänge dieser Variante beleuchtet werden, sondern auch sehr viele Neuerungen aufgezeigt werden, die ihre Zukunft prägen sollen. Zwar heißt sie hier anders, aber das kommt bei so mancher Eröffnung vor, zum Beispiel der Spanischen Eröffnung, die im englischsprachigen Raum mit Ruy Lopez von der Region, in der sie zuerst aufkam zu einem Namen geführt wird.

Mein erster Eindruck von diesem Buch war sehr gut, aber schnell merkte ich, dass hier der Leser an der Nase herumgeführt werden soll. Da nirgends genau steht, wann das Buch geschrieben wurde, geht man schnell einmal davon aus, dass es aktuell ist, aber dem ist leider nicht so. Der erste Zweifel keimt schon auf, wenn der Autor in seiner Einleitung bemerkt, dass er die Varianten mit einem Supercomputer und einer starken Engine analysiert hat, dann aber die Begriffe Quadcore und Houdini 2 fallen. Houdini 2 erschien 2011 und viel jünger scheint auch das Buch nicht zu sein. Auch die Partiefragmente, die analysiert werden, sind meist von 2011 oder früher, nur relativ selten gibt es mal Partien von 2013.

Ok, das Buch ist also veraltet und das ist für Eröffnungsbücher schon recht schlecht, da 6 Jahre bei einer so konkreten Eröffnung doch relativ viel sind. Gleichzeitig ist aber auch das Konzept des Buches grenzwertig. Der Autor hat scheinbar recht großes Vergnügen daran, "The Sicilian Defense: The 5. ...e7-e5 Variation" von GM Evgeny Sveshnikov auseinanderzunehmen. Das Buch ist 1988!! erschienen und natürlich ist es einfach, mit der Engine diverse Varianten daraus zu widerlegen. Der Autor nimmt wirklich jede Gelegenheit dazu wahr. Scheinbar sitzt der Stachel sehr tief bei ihm, dass er zwar zusammen mit Sveshnikov diese Variante entwickelt hat, diese aber dann nur nach jenem benannt wurde. Dadurch wird die Lektüre des Buches echt zur Qual und man fühlt sich als Leser auch noch verhöhnt, da man die alten Houdini2 Analysen wohl mit jedem Smartphone plus aktueller Engine ebenfalls zerpflücken könnte. Aufgrund der fehlenden Aktualität und des Kasperletheaters bezüglich GM Sveshnikov kann ich das Buch darum in keinster Weise empfehlen! Interessenten der Eröffnung sollten sich darum besser bei den Werken von GM Vassilios Kotronias von 2014 oder, etwas einfacher verdaulich, von IM Cyrus Lakdawala von 2016 bedienen.

IM Dirk Schuh

März 2019

Sicilian Defense - The Chelyabinsk Variation

EUR

31.95