Call +49 2867 8088 + 8089

We are pleased to assist you!

We're open for you

Open from Monday to Saturday

Free Shipping

From within Germany from 50 €

shopping cart
cart
Your cart is empty

You have no items in your shopping cart.

Subtotal
€0.00

Welcome to our newly designed online shop! Do you have any questions, comments or suggestions? Please feel free to send us an email to info@schachversand.de.

The former web interface is still available.

Art.-No.: LEMAREUUE

Endspiel & Überraschung

52 pages, stitched, Blauer Punkt, 1. edition 2009.

€7.00
Incl. 7% Tax, excl. Shipping Cost

Nach einem kurzen Eingangstest stellt der Autor typische Vor- und Fehlurtei­le in gebräuchlichen Endspielen vor und prüft ihren Wahrheitsgehalt. Da­nach zeigt er dem Leser scheinbar entschiedene Stellungen, die durch über­raschende Wendungen und Techniken zu völlig anderen, äußerst verblüf­fenden Ergebnissen führen.

Die 67 Stellungen sind sowohl Partiestellungen als auch Studien oder Lehr­beispiele. Sie reichen von der Vergangenheit bis zur Bundesliga 2008 und sind mit 147 Diagrammen oder Teildiagrammen unterlegt und übersichtlich dargestellt, so dass viele vom Blatt nachgespielt werden können. Zielgruppe sind Schachfreunde, die bereits elementare Grundkenntnisse (Opposition, Zugzwang usw.) besitzen. Für reine Anfänger ohne solche Mi­nimalkenntnisse ist diese Broschüre nicht geeignet. Darüber hinaus aber finden Schachfreunde recht unterschiedlicher Spielstärke für sie interessan­tes Material. Durch die kleinen Abschnitte eignet sich die Broschüre beson­ders für ein kurzes, gelegentliches Training.

Der Autor verfolgt zwei Ziele. Das eine ist, die trockene Materie des End­spiels unterhaltsam und "gut verdaulich" zu präsentieren. Das soll auch Trainerkollegen ermöglichen, Material aus diesem Heft in ihren Unterricht zur Auflockerung und Motivation einzubauen.

Das andere Ziel ist, Pauschalannahmen und Vorurteile abzubauen und den Leser zu einer kritischeren und kreativeren Haltung in dessen eigenen Par­tien und Analysen anzuregen. Es ist nicht alles so einfach wie es manchmal scheint, das Schachspiel hat mehr Tiefgang als so mancher sich vorstellt! Damit folgt der Autor dem Pfad, den er in seiner Broschüre "Schachtaktik & Überraschung" bereits eingeschlagen hat.

Details

Language German
Author Martin, Tim
Publisher Blauer Punkt
Edition 1.
Medium Book
Weight 150 g
Width 20.7 cm
Height 29.7 cm
Pages 52
ISBN-13 9783941117112
Year of Publication 2009
Binding stitched

Contents

04 Einleitung

05 A) 11 Stellungen zur Auffrischung

07 Lösungen

09 B) Regeln & Annahmen und deren Ausnahmen

10 Kandidat voran?

14 Das Quadrat weiß Rat

15 Wettlauf der Bauern

16 Nicht verzagen, Matt ansagen!

17 Mit nichtverbundenen Bauern macht der König kurzen Prozess

19 Erfolgreich umgewandelt, aber dann ...?

20 Absperren - aber richtig!

21 Ungleiche Läufer - immer Remis!?

24 Gleiche Läufer gewinnen leicht

26 C) Unglaublich, aber wahr!

27 Der geknickte Königsweg (Reti Studie 1922)

30 Klare Sache: Turm schlägt Bauer!

31Überraschende Motive

32 Nicht genug Material für's Matt?

33Übers (fast) Patt zum Matt

34 Einfach Remis, oder was?

35 Noch mehr Vorsprung

36 Erstaunliches und Verblüffendes

37 Hier irrte sogar der Meister

38 Wer sieht den Silberstreifen am Horizont?

39 Das glaube ich einfach nicht!

44 Türme oder Turm gegen potentielle Dame(n)

46 So einfach wie möglich!

47 D) Allerhand kleine Ein- & Reinfälle

51 Erläuterungen

Wie der Autor auf dem Heftum­schlag angibt, "finden [in der vorlie­genden Broschüre] Schachfreunde recht unterschiedlicher Spielstärke für sie interessantes Material." Diese Angabe ist zweifellos richtig, bedeutet aber auch, dass der Leser andererseits vor einigen Problemen stehen dürfte, da das Angebot zwangsläufig nicht gänzlich kompa­tibel zur individuellen Spielstärke des Nachfragenden ist. Gewiss - Tim Martin offeriert einen bunten Strauß stupender Wendungen, die aller­dings einen außerordentlich weiten Bogen schlagen: Wird man eingangs konfrontiert mit Stellungen zur Königsopposition in der Konstellation K+B gegen K, einer Materie, die jeder unterklassige Vereinsspieler (vermutlich) beherrscht, so tauchen im weiteren Verlauf mehr oder min­der knifflige Studien auf, die aller­dings in angenehm-lockerer, aus­führlicher Form besprochen werden. Man mag die Konzeption des vorlie­genden Heftes teilen, wenn man als Trainer auf der Suche nach geeigne­tem Material für seine Adepten ist oder sich schlicht an Schachästhetik erfreuen will. Dass Tim Martin er­folgreich nach schönheitspreisver-dächtigen Wendungen im Endspiel gefahndet hat, wird ihm in der Tat niemand absprechen wollen. Weni­ger eignet sich das Heft aber, so die subjektive Einschätzung des Rezen­senten, als Übungsfeld für die eige­ne Spielpraxis, zumal der Adressa­tenkreis aufgrund des disparaten An­spruchs der ausgewählten Beispiele schlechterdings nicht zu bestimmen sein dürfte. An diesem Eindruck ver­mag auch die Behauptung des Au­tors, dass sich die "Broschüre beson­ders für ein kurzes, gelegentliches Training" eigne, nichts zu ändern. Als Anregung für künftige Publika­tionen dieser Art könnte insofern ne­ben einer thematischen Beschrän­kung (z.B. auf einen einzigen Endspieltyp) ein Zuschnitt auf eine be­stimmte DWZ-Bandbreite hilfreich sein, so dass nicht nur das ästheti­sche Empfinden des Lesers bedient, sondern auch seinem Bedürfnis nach schachlicher Vervollkommnung stär­ker Rechnung getragen wäre.

Mit freundlicher Genehmigung

E.Carl, Rochade Europa 7/2009

**********

In dieser Broschüre widmet sich der Autor Tim Martin dem praktischen Endspiel mit all seinen Facetten. In 67 ausgewählten Stellungen präsentiert er unterschiedlichste Endspieltypen mit oft überraschendem Ausgang. Zur Auffrischung bringt der Autor ganz am Anfang gemischte Aufgaben die an Grundlagen des Endspiels erinnern. Hat man diese erfolgreich gelöst geht es ins Detail, die Quadratregel und ihre Besonderheiten, geknickte Königswege oder unglaubliche Rettungsmanöver, im Vordergrund steht immer der praktische Nutzen in einer realen Partie. Jede Aufgabe wird mit viel Erklärungen und Hinweisen begleitet, eigentlich braucht man zum Lesen dieses Streifzuges durch die Welt der Endspiele kein Brett, viele übersichtliche Diagramme und ein augenfreundliches Layout tragen dazu maßgeblich bei !

Eine gewisse Vorkenntnis der Endspiele sollte man aber schon mitbringen, ich würde hier eine Wertungszahl von ca. 1400 als Einstieg in diese Broschüre vorschlagen.

Diese Broschüre kann zum Eigenstudium verwendet werden, eignet sich aber meiner Meinung nach für Trainer noch besser, hervorragend aufbereitetes Endspieltraining mit viel Spannung und Witz versprechen kurzweiliges Training.

Mit freundlicher Genehmigung

Martin Rieger, www.freechess.info

Mai 2009

Endspiel & Überraschung