Call +49 2867 8088 + 8089

We are pleased to assist you!

We're open for you

Open from Monday to Saturday

Free Shipping

From within Germany from 50 €

shopping cart
cart
Your cart is empty

You have no items in your shopping cart.

Subtotal
€0.00

Welcome to our newly designed online shop! Do you have any questions, comments or suggestions? Please feel free to send us an email to info@schachversand.de.

The former web interface is still available.

Art.-No.: LMBRUISF2010

Ihre Schachkombinationen für 2010

128 pages, paperback, Ullrich, 1. edition 2009.

€7.50
Incl. 7% Tax, excl. Shipping Cost

Der Autor Heinz Brunthaler hat in diesem Buch insgesamt 365 Stellungen zumeist aus Partien zusammengetragen, die durch kombinatorisches Geschick entscheidende Zugfolgen besitzen. Die Stellungen entstammen Partien alter Meister des Schachspiels wie Aljechin, Tarrasch oder Reti. Ebenso zu finden sind bekannte Spieler unserer Tage wie Anand, Khalifman oder Gelfand, um nur einige der bekannten Namen zu nennen.

Wie bei bisherigen Büchern des Autors üblich, gibt es keinen Hinweis auf den Lösungsansatz. So sind neben Kombination die ins Matt führen, auch Kombinationen zu finden, die mit einem Figurengewinn zum Abschluss gebracht werden. Wie im richtigen Leben eben - man weiß nie im Voraus, wie es weitergeht.

Der Leser wird eine Vielzahl an kombinatorischen Motiven kennen lernen, die er hoffentlich früher oder später in seinen eigenen Partien wieder erkennen wird und dann nutzbringend anwenden kann.

Das Buch "Ihre Schachkombinationen für 2010“ ist für Spieler nahezu aller Spielstärken geeignet. Schwächere und mittelstarke Spieler können an Hand dieses Buches ihre Kombinationsgabe deutlich verbessern. Und für stärkere Spieler ist es kombinatorisches Aufwärmtraining

Details
Language German
Author Brunthaler, Heinz
Publisher Ullrich
Edition 1.
Medium Book
Weight 250 g
Width 17 cm
Height 24 cm
Pages 128
ISBN-13 9783940417046
Year of Publication 2009
Binding paperback

Heinz Brunthaler hat schon unzählige Trainingsbücher, insbesondere zum Üben taktischer Motive veröffentlich. Warum nicht auch eines, das für jeden Tag im Jahr etwas parat hält? Seine Sammlung von Aufgaben scheint unendlich, sodass es ihm sicherlich keine Schwierigkeit bereitet hat 365 Knobeleien unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade zusammenzutragen. Gepaart wurden historische Partien mit zeitlich aktuellen Fragmenten, sodass relativ wenig "Altbekanntes“ zum Vorschein gekommen ist, weswegen ich die Aufgabensammlung als gelungen und für die Zielgruppe als treffend bezeichnen möchte. Besonders erfreulich, dass der Lösungsteil versetzt gestaltet wurde, sodass man nicht beim unachtsamen Vergleichen die Lösung der nachfolgenden Aufgabe erhascht. Eine Idee, die Schule machen sollte! Ob man nun diesen Blog oder das Buch als Aufforderung zum Training auffasst, spielt keine Rolle – bei beiden dürfte etwas für die Verbesserung der eigenen Spielstärke hängen bleiben ...

Mit freundlicher Genehmigung

Frank Große, http://schachtraining.blog.de/

**********

Was macht man, wenn die neue Schachsaison vor der Tür steht und man noch keinen blassen Schimmer hat, wie man sich wieder etwas in Schachlaune versetzt und obendrein in Schwung bringt? Okay, Fitness- und Ausdauertraining ist sicherlich auch ganz gut aber schon in der Bibel steht geschrieben, dass "die leibliche Übung zu wenigem nütze ist". Was also tun?

Der schnellste und effektivste Weg um die grauen Zellen wieder in Form zu bringen ist und bleibt Taktiktraining. Altbekannte Motive werden wieder in Erinnerung gerufen und vielleicht bisher unbekannte oder vergessene Motive neu entdeckt. Wer kennt es nicht, das Gefühl, wenn man nach einer Partie daheim vor dem PC sitzt und Fritzchen auf taktische Unterlassungen hinweist? Man schlägt sich auf die Stirn und fragt sich, wie man so etwas Einfaches nur übersehen konnte? Die Gründe hierfür sind mannigfaltig, so mancher vermutete schon vorzeitige Vergreisung oder beginnenden Altersstarrsinn aber eigentlich ist man da mit

Mitte 30 noch etwas sehr früh dran. Die wahren Gründe für taktische Überseher mag jeder Schachspieler nur allzu gut kennen, werden aber gelegentlich durch das Wunschdenken verdrängt, man sei ein taktisches Genie und das Lösen von taktischen Aufgaben sei eher etwas für Anfänger. Der unvergessene Michail Tal hat einmal erzählt, dass er sich mit Vorliebe Schachsendungen für Anfänger im Fernsehen ansehe, einfache Mattstellungen und elementarste Schachtechniken könnte man nicht oft genug üben und wiederholen. Genau dieses Wiederholen, dieses in Fleisch und Blut übergegangene taktische Sehvermögen, das blitzschnelle Reagieren auch in höchster Zeitnot bei horrenden Komplikationen verhilft letztendlich jeden Spieler zu einem Sprung nach vorne. Der Autor des vorliegenden Buches, Heinz Brunthaler, ist kein Unbekannter, zahlreiche Taktikbücher hat er bereits verfasst und ist ein dementsprechender Experte in Sachen Taktiktraining und dessen Aufbereitung. So auch hier, insgesamt 365 Stellungen hat er zusammengetragen um dem Leser für jeden Tag des Jahres eine Aufgabe zu präsentieren. Der Schwierigkeitsgrad ist breit gefächert und dürfte Spielern zwischen 1400 und 2000 genügend Material bieten um die taktische Schlagkraft zu erhöhen. Das Interessante an jeder neuen Taktiksammlung ist aber die Frage, ob es der jeweilige Autor tatsächlich geschafft hat, überwiegend neue oder unbekannte Aufgaben zu präsentieren oder ob alte Kamellen aufgewärmt werden?

Im Buch von Heinz Brunthaler findet man zwar ein paar Bekannte "Gesichter" aber der größte Teil der Taktikaufgaben war mir unbekannt.

Ein weiterer Pluspunkt neben den Aufgaben ist das hervorragende Preis-Leistungsverhältnis und die saubere, ansprechende Verarbeitung des Buches.

Zusammenfassend möchte ich das Buch für ein effektives, kurzweiliges Taktiktraining im Hinblick auf die neue Saison wärmstens empfehlen.

Oktober 2009

M. Rieger

Ihre Schachkombinationen für 2010

EUR

7.5