Call +49 2867 8088 + 8089

We are pleased to assist you!

We're open for you

Open from Monday to Saturday

Free Shipping

From within Germany from 50 €

shopping cart
cart
Your cart is empty

You have no items in your shopping cart.

Subtotal
€0.00

Welcome to our newly designed online shop! Do you have any questions, comments or suggestions? Please feel free to send us an email to info@schachversand.de.

The former web interface is still available.

Art.-No.: LOSEMKK1
Remainder

Kill K.I.D. 1

140 pages, paperback, Chess Stars, 1. edition 2009.

€21.95
Incl. 7% Tax, excl. Shipping Cost

This book of Chess Stars offers an entirely new approach to the Four Pawns Attack against the King's Indian Defence (KID). The author develops original aggressive ways to combat the KID and analysis them in great detail. He also covers various move orders for Black known as Modern Defence.

There is no Kill KID 2 ...yet.

This project is open to readers' suggestions.

Semko Semkov has authored several bestselling opening books as The Safest Sicilian and The Queen's Gambit Accepted. He has two GM norms and played many times for the Bulgarian national team.

Details

Language English
Author Semkov, Semko
Publisher Chess Stars
Edition 1.
Medium Book
Weight 310 g
Width 14.5 cm
Height 21.2 cm
Pages 140
ISBN-13 9789548782708
Year of Publication 2009
Binding paperback

Contents

006 Introduction

008 About the Structure of This Book

Modern Benoni Pawn Structures 009 Part 1 1 d4 Nf6 2 c4 g6 3 Nc3 Bg7 4 e4 d6 5 f4 c5 6 d5 0-0 7 Nf3 e6 8 Be2 exd5 9 cxd5, Lines without 9...Re8

047 Part 2 7 Nf3 e6 8 Be2 exd5 9 cxd5 Re8

King's Indian Defence and Volga Pawn Structures 072 Part 3 5 f4 c5 6 d5 0-0 7 Nf3 Rare Lines without 7...e6

081 Part 4 5 f4 0-0 6 Nf3 Lines without 6...c5

Modern Defence and Other Rare Move Orders 097 Part 5 1 d4 g6 2 e4 Bg7 3 c4

113 Part 6 1 d4 g6 2 e4 Bg7 3 c4 d6 4 Nc3 Nd7 5 Nf3

124 Part 7 1 d4 Nf6 2 c4 d6 3 Nc3 Lines without ...g6

137 Index of Variations

Das kleine Büchlein "Kill KID 1" von Semko Senkov (140 Seiten) bietet, so der Rückentext, einen völlig neuen Ansatz für den Vier-Bauern-Angriff (VBA) gegen die Königsindische Verteidigung, analysiert die sich ergebenden Wege sehr detailliert und deckt verschiedene Abweichungen zur "Modernen Verteidigung" ab.

In der Einleitung stellt Semkov, früherer bulgarischer Nationalspieler, heraus, dass die Buchinhalte zumeist auf seinen eigenen Analysen basieren. Er hält die aktuelle Theorie zum VBA für zweifelhaft bis eindeutig falsch. Da er das aktive Schach schon vor langer Zeit aufgegeben hat, gibt es für ihn keinen Grund mehr, seine zahlreichen Entdeckungen zurück zu halten, wie er erklärt.

Die an das Buch zu richtenden Erwartungen klingen manchmal etwas vollmundig, wenn Semkov z. B. schreibt, dass sich die Theoriemeinung nach seinem Herangehen ändern wird. Die Berechtigung dieser Aussage sei an einem Beispiel überprüft: Nach 1.d4 Sf6 2.c4 g6 3.Sc3 Lg7 4.e4 d6 5.f4 c5 6.d5 0-0 7.Sf3 e6 8.Le2 exd5 9.cxd5 Lg4 10.0-0 Sbd7 empfiehlt Semkov 11.h3 und versieht den Zug mit "!?". Im Abschnitt "Quick Repertoire" stellt er seine Empfehlung kurz weiter vor und begründet sie mit strategischen Überlegungen und Plänen. Im Abschnitt "Step by Step" dringt er dann auf rd. 16 Seiten, die umfassende Analysen enthalten, tief in die Materie ein.

In meiner umfangreichen Datenbank endeten die Partien mit Semkovs Fortsetzungen über 11.h3!? Lxf3 12.Lxf3 in fünf Hauptvarianten wie folgt (S. 21 ff., es werden die Buchbezeichnungen der Varianten angegeben):

C 1: 12...Te8 (eine Partie, remis geendet)

C 2: 12...Se8 (kein Beispiel)

C 3: 12...a6 (kein Beispiel)

C 4: 12...Tb8 (kein Beispiel)

C 5: 12...c4 (kein Beispiel)

Daran gemessen verspricht das Buch tatsächlich viel Neues. Den Beweis, dass die Neuerungen wirklich mehr verheißen als die bisherigen Theorieempfehlungen, kann nur der vielmalige Praxistest erbringen. Auf jeden Fall dürfte so mancher Schwarzspieler überrascht und dadurch unterlegen sein, dass ihm dieses Neuland bisher noch nicht begegnet ist. Dies gilt ausdrücklich auch für das Fernschachspiel.

"Kill KID 1" stellt die zu erörternde Variante zunächst jeweils in einem kurzen Kapitel vor ("Quick Repertoire"), untersucht sie dann breit und tief ("Step by Step") und veranschaulicht den praktischen Einsatz anhand von kommentierten Partien in einem dritten Abschnitt. Auf diese Weise stellt Semkov drei Repertoirebereiche mit den Kapitelüberschriften (übersetzt) "Moderne Benoni-Bauernstrukturen", "Königsindische und Wolgagambit-Bauernstrukturen" sowie "Moderne Verteidigung und andere seltene Zugfolgen" vor.

"Kill KID 1" ist ein interessantes und empfehlenswertes Werk, weil es frischen Wind in die Theorie bringt und hierdurch neue hoffnungsvolle Alternativen aufzeigt.

Mit freundlicher Genehmigung

Uwe Bekemann, Deutscher Fernschachbund

www.bdf-fernschachbund.de

**********

Wie sieht eigentlich Ihr Weißrepertoire gegen Königsindisch aus?

Entscheiden Sie impulsiv am Brett welcher Variante Sie heute Ihr Vertrauen schenken oder spielen Sie im Grunde halbgare Nebenvarianten nur um den Hauptabspielen aus dem Weg zu gehen?

Oder orientieren Sie sich an der Schachelite und ihren erfolgreichsten Abspielen + intensivem Eröffnungsstudium?

Bekanntlich hatte Wladimir Kramnik dem 2800-Königsindischgott aus Baku, Gary Kasparow, den Königsindischen Zahn mittels 9.b4 gezogen. Doch auch hier stellt die ausufernde Theorie den Schachfreund vor ein zeittechnisches Dilemma: entweder spiele ich die besten Varianten und opfere dafür sehr viel meiner Zeit oder aber ich spiele Nebenvarianten die objektiv gesehen Murks sind.

Die undemokratische Problemlösung würde darin bestehen, Fianchettofetischisten (besonders die mit einer Vorliebe für den Läufer auf g7!) künftig zu untersagen, Königsindische aufbauten zu praktizieren. Da dies nicht möglich ist, muss der Leidgeplagte 1.d4 Spieler auf andere Maßnahmen zurückgreifen. Doch auf welche?

In diesem Buch stellt Semko Semkov ein äußerst aggressives Weißrepertoire mittels des Vierbauernangriffs gegen Königsindisch vor und fordert seine Leser dazu auf, K.I.D. (Kingsindian Defence) zu "killen".

Das dazu benötigte Werkzeug besteht in der Zugfolge 1.d4 Sf6 2.c4 g6 3.Sc3 Lg7 4.e4 d6 5.f4 c5 6.d5 0-0 7.Sf3 e6 8.Le2 exd5 9.cxd5 Te8 10.e5 dxe5 11.fxe5 Sg4 12.e6 fxe6 13.d6.

Anfangs äußerst skeptisch ob solcher hanebüchenen Verwicklungen musste ich mein Urteil nach und nach doch revidieren. Nachdem ich neuste Literatur zu diesem Thema gesichtet hatte und auch andere Quellen (Rybka3 Buch, Enzyklopädie, kommentierte Partien, CAP-Datenbank) kein nennenswertes Gegengewicht zu den Analysen Semkovs bilden konnten, mussten andere Geschütze her: Das Dreigestirn Rybka, Shredder und Fritz wurden auf die Analysen losgelassen um etwaige Ungenauigkeiten oder gar Fehler schonungslos offen zu legen. Wie geprügelte Hunde kehrten die drei Engines zum Ausgangspunkt, sprich 13.d6, zurück, und bestätigten die Einschätzung des Autors:

Schwarz hat in dieser "Killervariante" wahrlich kein leichtes Leben!

Semkov präsentiert in seinem Buch nicht nur Musterzugfolgen und Partien nebst dazugehörigen Analysen und Kommentaren sondern auch bisher unveröffentlichte Analysen die mich persönlich völlig überzeugt haben. Erfreulicherweise hält er mit seinen Entdeckungen nicht hinterm Berg sondern teilt seine Erkenntnisse mit dem Leser. Richtig wertvoll wird dieses Buch aber dann für den Leser, wenn er merkt, wie einfach es in einer praktischen Partie ist, mit Semkovs Analysen Königsindisch zu zertrümmern! Nachfolgend eine typische Computerzugfolge in der Schwarz laut der Programme immer gut mitspielt - bis plötzlich die Bewertung radikal umschwenkt, vorausgesetzt, man lässt den elektronischen Rechenknechten nur genügend Zeit:

1.d4 Sf6 2.c4 g6 3.Sc3 Lg7 4.e4 d6 5.f4 c5 6.d5 0-0 7.Sf3 e6 8.Le2 exd5 9.cxd5 Te8 10.e5 dxe5 11.fxe5 Sg4 12.e6 fxe6 13.d6 Sc6 14.0-0 Sd4 15.Se4 Tf8 16.Lg5 Db6 17.Sfd2 Se5 18.Txf8+ Kxf8 19.Df1+ Sf7 20.Sc4 Dc6 21.Lf3 Db5 22.a4 Sxf3+ 23.Kh1+-

Fazit:

Semkov hat viel Arbeit und Fleiß in sein Werk investiert, die Mühe hat sich aber ausgezahlt, herausgekommen ist dabei ein Theoriewerk höchster Güte.

Mt freundlicher Genehmigung

Martin Rieger, www.freechess.info

------------------------------------ Weitere Rezension aus der SCHACHWELT JULI 2009 im PDF-Format (Kill K.I.D. auf der Seite 4):

GM Semko Semkov has in this latest Chess Stars openings book a very interesting approach to the so interesting Four Pawns Attack. Some time ago I received here The Fearsome Four Pawns Attack from Konikowski & Soszynski, but this book can not stand in the shadow of Semkov’s killings field.

The material is based on the following lines:

Modern Benoni Pawn Structures

Part 1 1 d4 Nf6 2 c4 g6 3 Nc3 Bg7 4 e4 d6 5 f4 c5 6 d5 0-0 7 Nf3 e6 8 Be2 exd5 9 cxd5, Lines without 9...Re8

Part 2 7 Nf3 e6 8 Be2 exd5 9 cxd5 Re8 King’s Indian Defence and Volga Pawn Structures

Part 3 5 f4 c5 6 d5 0-0 7 Nf3 Rare Lines without 7...e6

Part 4 5 f4 0-0 6 Nf3 Lines without 6...c5 Modern Defence and Other Rare Move Orders

Part 5 1 d4 g6 2 e4 Bg7 3 c4

Part 6 1 d4 g6 2 e4 Bg7 3 c4 d6 4 Nc3 Kd7 5 Nf3

Part 7 1 d4 Nf6 2 c4 d6 3 Nc3 Lines without ...g6.

The modern defence kind lines are based on the move order: 1.d4 g6 2.c4 Bg7 3.e4 d6 4.Nc3 Nc6 5.d5 but Semkov also mentions 1.d4 g6 2.c4 Bg7 3.e4 d6 4.Nc3 Nc6 5.Be3 e5 6.Nge2 Nh6 7.f3 f5 8.d5 Ne7 9.Qd2 Nf7 10.0-0-0 f4 11.Bf2 g5 12.h3 h5 13.Kb1 Ng6 14.c5 and white’s spatial advantage makes his attack much more efficient as Semkov explains.

But dear reader you buy this book for the Four Pawns Attack and lines like these:

1.d4 Nf6 2.c4 g6 3.Nc3 Bg7 4.e4 d6 5.f4 c5 6.d5 0-0 7.Nf3 e6 8.Be2 exd5 9.cxd5 Re8 10.e5 dxe5 11.fxe5 Ng4 12.e6 fxe6 13.d6 Qb6 14.Ng5 Nh6 15.0-0 Nc6 16.Nge4 Nf5 17.Bg5 Ncd4 18.Qa4 Nc6 19.Nf6+ Bxf6 20.Bxf6 Nxd6 21.Qh4 Rf8 22.Bh5 and Semkov writes: An exquisite move. Black still can put up some resistance, but the result of the opening battle is already clear. The threat of taking on g6 is impossible to deflect: Qb4 23.Qg5 Nf5 24.Rf4 Qxb2 25.Rb1 Qd2 26.Bxg6 Qe3+ 27.Kh1 h6 28.Qg4 Ne5 29.Bxe5 Qxe5 30.Bxf5+ Kh8 31.Qg6 exf5 32.Qxh6+ Kg8 33.Nd5 with a great advantage!

This book follows the Chess Stars structure, where each system is examined in a separate part which contains three chapters: Quick repertoire, Step by Step and complete games.

I would like to end with the sensational move :

1.d4 Nf6 2.c4 g6 3.Nc3 Bg7 4.e4 d6 5.f4 c5 6.d5 0-0 7.Nf3 e6 8.Be2 exd5 9.cxd5 Re8 10.e5 dxe5 11.fxe5 Ng4 12.e6 fxe6 13.d6 Qb6 14.Ng5 Nh6 15.0-0 Nf5 16.Rxf5!! Semkov: I have not analysed any other continuation since this hit proved to be good enough. Rybka and Fritz 11 at depth 15 still do not see it at all. Later I discovered that Deep Junior 10 comported more humanly. It picked up this sacrifice in a flash and correctly evaluated it in white’s favour ever since the first second, the engine rejected this opinion.

After 16.. gxf5 17.Bb5 Rf8 18.Bc4 and black’s queenside pieces are unable to rescue it’s king on time. Semkov explains this all with around two pages of text.

John Elburg,

www.chesbooks.nl

Extract

Kill K.I.D. 1