Call +49 2867 8088 + 8089

We are pleased to assist you!

We're open for you

Open from Monday to Saturday

Free Shipping

From within Germany from 50 €

shopping cart
cart
Your cart is empty

You have no items in your shopping cart.

Subtotal
€0.00

Welcome to our newly designed online shop! Do you have any questions, comments or suggestions? Please feel free to sent us an email to info@schachversand.de.

The former web interface is still available.

Art.-No.: LOPAVTCEB
Special offer

Open Sicilian - The Cutting Edge Bundle

bundle-offer (2 books)

paperback, Quality, 2011.

From the Series »The Cutting Edge«

€17.95
Incl. 7% Tax, excl. Shipping Cost

Paketangebot - 2 Bücher:

Milos Pavlovic - The Open Sicilian 1 (Art.-Nr. LOPAVTOS1)

Milos Pavlovic - Sicilian Najdorf 6.Be3 (Art.-Nr. LOPAVSN6BE3)

bundle-offer - 2 books:

Milos Pavlovic - The Open Sicilian 1 (art.-no. LOPAVTOS1)

Milos Pavlovic - Sicilian Najdorf 6.Be3 (art.-no. LOPAVSN6BE3)


The Open Sicilian 1

This book is the first in a new series from Quality Chess examining the cutting edge of opening theory. The idea is to identify the most important theoretical battlegrounds of the moment and then analyse as deeply as possible in search of improvements. Thus the reader will be ahead of the current state-of-the-art, rather than lagging behind trying to memorize old games.

Milos Pavlovic is a highly experienced Serbian grandmaster and former Yugoslav Champion, whose analysis is regularly featured in New in Chess and Chess Informant. This is his first book for Quality Chess.


Sicilian Najdorf 6.Be3

This book is part of a new series from Quality Chess examining the cutting edge of opening theory. The idea is to identify the most important theoretical battlegrounds and then analyse as deeply as possible in search of improvements. Thus the reader will be ahead of the current state-of-the-art, rather than lagging behind trying to memorize old games.

The Cutting Edge 2 considers the Sicilian Najdorf - a favourite opening of ambitious players at every level. This book concentrates on lines where White chooses 6.Be3, heading for the English Attack.

The Najdorf with 6.Bg5 will be covered at a later stage in The Cutting Edge: Sicilian Najdorf 6.Bg5.

Milos Pavlovic is a highly experienced Serbian grandmaster and former Yugoslav Champion, whose analysis is regularly featured in New in Chess and Chess Informant.

Details

Language English
Author Pavlovic, Milos
Publisher Quality
Series The Cutting Edge
Medium Book
Weight 670 g
Width 17 cm
Height 24 cm
Year of Publication 2011
Binding paperback

Contents

The Open Sicilian 1:

Chapter 1

1.e4 c5 2.Nf3 Nc6 3.d4 cxd4 4.Nxd4 Nf6 5.Nc3 e5 6.Ndb5 d6 7.Bg5 a6 8.Na3 b5 9.Bxf6 gxf6 10.Nd5 f5 11.Bd3 Be6 12.c3 Bg7 13.Nxb5!? axb5 14.Bxb5

Chapter 2

1.e4 c5 2.Nf3 Nc6 3.d4 cxd4 4.Nxd4 Nf6 5.Nc3 e5 6.Ndb5 d6 7.Bg5 a6 8.Na3 b5 9.Nd5 Be7 10.Bxf6 Bxf6 11.c3 0-0 12.Nc2 Bg5 13.a4 bxa4 14.Rxa4 a5 15.Bc4 Rb8 16.b3 Kh8 17.Nce3 g6 18.h4!? Bxh4 19.g3

Chapter 3

1.e4 c5 2.Nf3 Nc6 3.d4 cxd4 4.Nxd4 Nf6 5.Nc3 e5 6.Ndb5 d6 7.Bg5 a6 8.Na3 b5 9.Nd5 Be7 10.Bxf6 Bxf6 11.c4

Chapter 4

1.e4 c5 2.Nf3 Nc6 3.d4 cxd4 4.Nxd4 Nf6 5.Nc3 d6 6.Bg5 e6 7.Qd2 a6 8.0-0-0 Bd7 9.f4 b5 10.Bxf6 gxf6

Chapter 5

1.e4 c5 2.Nf3 d6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Nf6 5.Nc3 g6 6.Be3 Bg7 7.f3 0-0 8.Qd2 Nc6 9.Bc4 Bd7 10.0-0-0 Rb8 11.Bb3 Na5

Chapter 6

1.e4 c5 2.Nf3 d6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Nf6 5.Nc3 g6 6.Be3 Bg7 7.f3 0-0 8.Qd2 Nc6 9.Bc4 Bd7 10.0-0-0 Rc8 11.Bb3 Ne5 12.Kb1 Re8 13.h4 h5

Chapter 7

1.e4 c5 2.Nf3 d6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Nf6 5.Nc3 g6 6.Be3 Bg7 7.f3 0-0 8.Qd2 Nc6 9.Bc4 Bd7 10.0-0-0 Rc8 11.Bb3 Nxd4 12.Bxd4 b5 13.Nd5 Nxd5 14.Kxg7 Kxg7 15.exd5 a5 16.a3

Chapter 8

1.e4 c5 2.Nf3 e6 3.d4 cxd4 4.Nxd4 Nc6 5.Nc3 Qc7 6.Be3 a6 7.Qd2 Nf6 8.f3 Bb4 9.0-0-0

Chapter 9

1.e4 c5 2.Nf3 e6 3.d4 cxd4 4.Nxd4 Nc6 5.Nc3 Qc7 6.Be3 a6 7.Qd2 Nf6 8.0-0-0 Be7 9.f3

Chapter 10

1.e4 c5 2.Nf3 e6 3.d4 cxd4 4.Nxd4 Nc6 5.Nc3 a6 6.Nxc6 bxc6 7.Bd3 d5 8.0-0 Nf6 9.Re1

Chapter 11

1.e4 c5 2.Nf3 e6 3.d4 cxd4 4.Nxd4 a6 5.Nc3 Qc7 6.Bd3 Nf6 7.0-0 Bc5 8.Nb3

Chapter 12

1.e4 c5 2.Nf3 e6 3.d4 cxd4 4.Nxd4 a6 5.Bd3 Bc5 6.Nb3


Sicilian Najdorf 6.Be3:

004 Key to symbols used

005 Preface

006 Bibliography

Topalov Variation

007 1) 8.Qd2 b4 9.Na4 Nbd7

029 2) 8.g4

Perenyi Attack

041 3) 7...e5

067 4) 7...h6

083 5) 7...h5

Main Line

087 6) 14.a3

113 7) 9...Nb6

Scheveningen

127 8) 9...d5 10.Be2!?

6...e5

133 9) Positional Line 7.Nf3

157 10) Vallejo Pons Variation

175 11) 10...a5

193 12) Topalov Variation 9...h5

203 13) f2-f4-lines

213 Index

The Open Sicilian 1

Der britische Verlag Quality Chess hat eine neue Eröffnungs-Buchreihe mit dem Titel "The Cutting Edge" gestartet, die gerade für den Fernschachspieler ein Gewinn zu werden verspricht. Soeben erschienen ist der erste Band der Serie, mit "The Open Sicilian 1" betitelt und von GM Milos Pavlovic geschrieben.

Was hat es mit dieser Serie auf sich? Hinter ihr steht der Ansatz, die wichtigsten Varianten in den verschiedensten Eröffnungen herauszupicken und diese dann so tief wie möglich zu analysieren, immer auf der Suche nach Verbesserungen. Die Untersuchung erfolgt gleichberechtigt für Weiß und Schwarz und beginnt dort, wo herkömmliche Werke ihre Betrachtung in der Regel fast schon abschließen. Dies bedeutet, dass die Anfangszüge bis zu der vorgerückten Stelle, die als kritisch oder sonstwie wichtig zu untersuchen bewertet wird, überwiegend unbeachtet bleiben.

Im 1. Band setzt die "Intensivbetrachtung" zumeist im Bereich des 10. bis 15. Zuges ein, in einem Fall aber auch erst im 19.

Insbesondere im parallelen Einsatz von Buch und Datenbank schätze ich den Wert des Werkes, das zudem den Theoriestand hochaktuell aufzeigt, gerade für den Fernschachspieler besonders hoch an. Er kann mit Zeit und Muße die tiefgründigen Untersuchungen besonders nutzen und nach und nach in seinen praktischen Partien einsetzen.

Band 1 widmet sich folgenden Systemen im Offenen Sizilianer:

  • Sveschnikov-Variante: 3 Abspiele;

  • Rauzer-Varaiante: 1 Abspiel;

  • Drachenvariante: 3 Abspiele;

  • Taimanov-Variante: 3 Abspiele;

  • Kan-Variante: 2 Abspiele.

Auffällig ist eine hohe Zahl von Zügen, die als Neuerung gekennzeichnet sind, in den Haupt- wie auch den Nebenvarianten. Die Bibliografie bestätigt den aktuellen Stand der Theorie, ein ausführliches Variantenverzeichnis schließt das Werk ab.

"The Open Sicilian 1" ist eine glatte Kaufempfehlung, die zudem die Erwartungen an die Folgebände hochsteckt.

Mit freundlicher Genehmigung

Uwe Bekemann, Fernschachpost 4/2010


Sicilian Najdorf 6.Be3

Abraham Lincoln, 1809-1865, US-amerikanischer Präsident, wird das folgende Zitat zugeschrieben: "Wenn ich acht Stunden Zeit hätte, einen Baum zu fällen, würde ich sechs Stunden die Axt schleifen." Was hat dieser wunderbare, jedoch nur allgemein auf die Vorbereitung einer Arbeit gemünzte Satz mit Schach zu tun? Sehr viel! Und dies gilt ganz besonders für das heutige Fernschach, und hier noch einmal gesteigert für das Spitzenfernschach. Nie zuvor war es so wichtig wie heute, gut aus der Eröffnung in die Fernpartie zu kommen. Ob der Spieler einen halben oder ganzen Punkt erringen kann, entscheidet sich im besonderen Maße auch danach, ob der Gegner nach der Eröffnungsphase auf Augenhöhe ist oder, im Gegenteil, aus einer nicht im Gleichgewicht befindlichen Position heraus trotz kräftiger Unterstützung seiner Engines den Nachteil nicht mehr ausgleichen kann. Der Eröffnungsvorteil ist die halbe Miete, aktuelle Spitzenliteratur ist der halbe Eröffnungsvorteil!

Neu auf dem Markt ist "Sicilian Najdorf 6.Le3" aus der Serie "The Cutting Edge" von Quality Chess. Diese Serie folgt dem Ziel, die wichtigsten Bereiche der Schachtheorie zu identifizieren und diese dann auf der Suche nach Verbesserungen so tief wie möglich zu analysieren. Mit dem vorliegenden Band gibt der Autor, GM Milos Pavlovic, dem Spieler einen Schleifstein der Spitzenklasse an die Hand, mit dem dieser sein Spiel in der Najdorf-Variante in der Sizilianischen Verteidigung nach dem Initialzug 6.Le3 sowohl mit Schwarz als auch mit Weiß zu einer scharfen Waffe macht. Das Werk ist so breit und tief und so ausführlich angelegt, dass es für die Themavariante in meinen Augen als das Maß aller Dinge angesehen werden kann. Es stellt den Stand der Theorie in den untersuchten Varianten umfassend dar und ist dabei natürlich voll auf der Höhe der Zeit. Eine ganze Reihe von Neuerungen bieten zudem auch dem "Najdorf-Experten" genügend Stoff, um dem Gegner geprüft Probleme zu stellen, die dieser mit einer hohen Wahrscheinlichkeit zum ersten Mal sieht und sicher noch nicht auf dem Brett erlebt hat.

Statt des Inhaltsverzeichnisses bilde ich an dieser Stelle die einleitenden Züge aller 13 Kapitel ab, um dem Leser so die punktgenaue Einschätzung zu ermöglichen, ob auch sein Eröffnungsacker von diesem Werk bestellt wird. Die behandelten Zugfolgen sind nach 1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 a6 6.Le3 ...

Kap. 1: 6 ... e6 7.f3 b5 8.Dd2 b4 9.Sa4 Sbd7

Kap. 2: 6 ... e6 7.f3 b5 8.g4 h6 9.Dd2 b4 10.Sce2 e5

Kap. 3: 6 ... e6 7.g4 e5 8.Sf5

Kap. 4: 6 ... e6 7.g4 h6 8.Lg2

Kap. 5: 6 ... e6 7.g4 h5 8.g5 Sg4 9.Lc1 Db6 10.h3 Se5 11.Sb3

Kap. 6: 6 ... e6 7.f3 b5 8.g4 h6 9.Dd2 Sbd7 10.0-0-0 Lb7 11.h4 b4 12.Sa4 Da5 13.b3 Sc5 14.a3

Kap. 7: 6 ... e6 7.f3 Sbd7 8.Dd2 b5 9.g4 Sb6 10.a4

Kap. 8: 5 ... Sc6 6.Le3 e6 7.Dd2 Le7 8.0-0-0 0-0 9.f3 d5 10.Le2!?

Kap. 9: 6 ... e5 7.Sf3

Kap.10: 6 ... e5 7.Sb3 Le6 8.f3 Le7 9.Dd2 0-0 10.0-0-0 Sbd7 11.g4 b5 12.g5 b4 13.Se2 Se8 14.f4 a5 15.f5

Kap.11: 6 ... e5: Linie mit 10 ... a5: 7.Sb3 Le7 8.f3 Le6 9.Dd2 0-0 10.0-0-0 a5

Kap.12: 6 ... e5 7.Sb3 Le6 8.f3 Sbd7 9.Dd2 h5

Kap.13: 6 ... e5: f2-f4 - Linien

Jedes Kapitel wird mit einer Binnenübersicht der Varianten eingeleitet. Zumeist finden sich auf dieser Seite auch mehrere kleine Diagramme, die eine besondere Stellung inmitten einer der nachfolgenden Theorieinhalte zeigen, z. B. nach einer Neuerung oder einem ausgezeichneten Zug. Diesen zusätzlichen smarten Service wird besonders der ausgewiesene Najdorf-Spezialist zu schätzen wissen, der mit einem Blick schon etwas mit der hervorgehobenen Brettstellung wird anfangen können.

Für den Spieler, der nicht aufgrund seiner besonderen Najdorf-Kenntnisse ganz gezielt einzelne Buchinhalte unmittelbar aufruft, habe ich einen Tipp zum Vorgehen, um sich beispielsweise zur Vorbereitung auf einen bestimmten Gegner oder auf der Suche nach einer neuen Spezialvariante, die ihm mehr als andere liegen dürfte, "erfolgsorientiert" im Werk zu bewegen. Gehen Sie über das Variantenverzeichnis am Ende des Buches in das Material und finden Sie so den Komplex, der die für Sie relevanten Inhalte - z. B. nach Ihren in einer Partie schon getätigten einleitenden Züge - hat. Hier suchen Sie zunächst die Variantenübersicht des Kapitels auf. Bevor Sie dann tiefer in das Material einsteigen, werfen Sie einen Blick in die wertende Zusammenfassung des Autors ("Conclusion"), die das Kapitel beendet. Die darin zu findenden Aussagen dürften so manchem Leser nicht selten bei der frühen Einschätzung helfen, ob gerade diese Variante die für ihn geeignete sein kann.

Für mich ist dieses Werk für jeden ambitionierten Fernschachspieler geeignet, grundsätzlich unabhängig von der Spielstärke, ausdrücklich aber auch für den Spitzenspieler. Seinen besonderen Wert dürfte es zusammen mit einer gut sortierten Datenbank entfalten; in diesem Zusammenspiel kann es die statistischen Ergebnisse der Datenbankauswertung erklären und begründen, indem es sie um die Werturteile und Hintergründe bereichert, die der Autor als erfahrener Großmeister und Kenner des Systems anzubieten hat.

Die Serie "The Cutting Edge" verdient eine besondere Aufmerksamkeit. Sie lässt für die Zukunft einiges hinsichtlich der noch folgenden Bände hoffen. Diese werden dann sowohl für sich allein genommen als auch im Gefüge der Reihe ihren Wert demonstrieren.

"Sicilian Najdorf 6.Le3" ist praktisch für jeden Najdorf-Interessenten, der über englische Sprachkenntnisse im Schulstandard verfügt, eine klare Kaufempfehlung.

Mit freundlicher Genehmigung

Uwe Bekemann, Deutscher Fernschachbund

www.bdf-fernschachbund.de

Sicilian Najdorf 6.Be3

The Serbian opening theoretician Grandmaster Milos Pavlovic handles in his second cutting edge book the English Attack, that starts with the moves 1.e4 c5 2.Nf3 d6 3.d4 cxd4 4.Nxd4 Nf6 5.Nc3 a6 6.Be3 and is named after a group of former young English Grandmasters (Short, Chandler and Nunn) who employed it with great success in the 1980s.

Many authors consider the move 6.Be3 as the mainline of the Najdorf because it is nowadays more seen as the older main line with 6.Bg5.

Pavlovic covers in this book the following lines:

  • Topalov: 6...e6 7.f3 b5 8.Qd2 b4 9.Na4 Nbd7

  • Topalov: 6...e6 7.f3 b5 8.g4 h6 9.Qd2 b4 10.Nce2 e5

  • Perenyi Attack: 6...e6 7.g4 e5 8.Nf5

  • Perenyi Attack: 6...e6 7.g4 h6 8.Bg2

  • Perenyi Attack: 6...e6 7.g4 h5 8.g5 Ng4 9.Bc1 Qb6 10.h3 Ne5 11.Nb3

  • Main line: 6...e6 7.f3 b5 8.g4 h6 9.Qd2 Nbd7 10.0-0-0 Bb7 11.h4 b4 12.Na4 Qa5 13.b3 Nc5 14.a3

  • Main line: 6...e6 7.f3 Nbd7 8.Qd2 b5 9.g4 Nb6 10.a4

  • Scheveningen: 5...Nc6 6.Be3 e6 7.Qd2 Be7 8.0-0-0 0-0 9.f3 d5 10.Be2!?

  • 6...e5: Positional line: 7.Nf3

  • 6...e5: Vallejo Pons variation: 7.Nb3 Be6 8.f3 Be7 9.Qd2 0-0 10.0-0-0 Nbd7 11.g4 b5 12.g5 b4 13.Ne2 Ne8 14.f4 a5 15.f5

  • 6...e5: line with 10...a5: 7.Nb3 Be7 8.f3 Be6 9.Qd2 0-0 10.0-0-0 a5

  • 6...e5: Topalov variation: 7.Nb3 Be6 8.f3 Nbd7 9.Qd2 h5

  • 6...e5: f2-f4 lines.

When I compare lines from Sammalvuo's book on the English Attack with this one from Pavlovic, then we can see that there are many latest developments, as for example in the following line, where theory slowly moves to move 30.

1.e4 c5 2.Nf3 e6 3.d4 cxd4 4.Nxd4 Nf6 5.Nc3 d6 6.Be3 a6 7.f3 b5 8.Qd2 Nbd7 9.g4 h6 10.0-0-0 Bb7 11.h4 b4 12.Na4 Qa5 13.b3 Nc5 14.a3 Nxa4 15.axb4 Qc7 16.bxa4 d5 17.e5 Nd7 18.f4 Nb6 19.Rh3 Nxa4 20.Bf2 Rc8 21.c4 - interesting are the words from Pavlovic here:

'I find such a move rather shocking, but as I said earlier, this is a typical example of modern chess. In a way it reminds me of the chess from Morphy's era, when players fanatically analysed the sacrifice of a knight on f7 in the King's Gambit, trying to determine whether it won or not. Such devotion to analysing sharp positions later faded, as more solid, positional chess took over, only to be rediscovered, but first when Tal appeared and than once more at the dawn of the 21st Century.'

After 21 ... dxc4 22.Qc2 Bc6 23.Be1 Bb5 24.f5 Be7 25.fxe6 0-0 26.Qe4, Pavlovic comes with the new move 26 ... Qb6!Which is an improvement over 26 ... f6 27.Nf5 Kh8 28.Nd6 where White had the better chances in Straka - Jandek, corr.2002.

Altogether between the move 21.c4 and 26 ... Qb6, there are 3 pages of full text!

The author makes use of the latest correspondence games and that makes this work really superb!

Conclusion: This openings book is really overloaded with latest developments on the move 6.Be3!

With kind permission

John Elburg, www.chessbooks.nl

Open Sicilian - The Cutting Edge Bundle