Call +49 2867 8088 + 8089

We are pleased to assist you!

We're open for you

Open from Monday to Saturday

Free Shipping

From within Germany from 50 €

shopping cart
cart
Your cart is empty

You have no items in your shopping cart.

Subtotal
€0.00

Welcome to our newly designed online shop! Do you have any questions, comments or suggestions? Please feel free to send us an email to info@schachversand.de.

The former web interface is still available.

Art.-No.: LXMOSRYC
Remainder

Revolutionize Your Chess

352 pages, paperback, New in Chess, 1. edition 2009.

€26.95
Incl. 7% Tax, excl. Shipping Cost

Most chess players fail to make real progress once they have reached a certain level. They focus on studying openings, classical middlegame tactics, the odd strategic theme and a few rules-of-thumb for the endgame. But when they sit down at the board and face real chess problems they are often clueless. Why is this?

Viktor Moskalenko argues that this is because the general rules of the game have not yet been discovered! He introduces a brand-new system which explains the game as it is actually played.

Moskalenko is a champion of dynamic play, and this dynamic element, so characteristic of modern chess, is his most important addition to the famous theories by Steinitz and Nimzowitsch. And there is more:

  • Moskalenko's Five Touchstones provide players with tools to assess any position
  • Club players are shown how to get a good grip on personal skills like intuition, psychology and concentration
  • You can measure your progress with The Moskalenko Test

In Revolutionize Your Chess all these aspects are highlighted in lively and instructive analyses of fresh games and fragments. For anyone who wants to get better at chess this book will be a big step forward.

Details
Language English
Author Moskalenko, Viktor
Publisher New in Chess
Edition 1.
Medium Book
Weight 700 g
Width 17 cm
Height 23.5 cm
Pages 352
ISBN-13 9789056912956
Year of Publication 2009
Binding paperback
Contents

007 Foreword: From Static to Dynamic Chess

013 Chapter 1 - The Moskalenko Test of a Chess Player's Skills

021 Chapter 2 - Moskalenko's Five Touchstones

047 The Endgame

049 Chapter 3 - Properties of Pieces, Pawns and Squares (PPPS)

056 Part 1. King and Pawns

066 Part 2. The Knight

070 Part 3. Bishop versus Bishop: Two Colours

081 Part 4. Bishops versus Knights

087 Part 5. The Rook

101 Part 6. The Queen

105 The Middlegame

107 Dynamics in the Middlegame

112 Chapter 4 - Dynamics of the Isolated Pawn

153 Chapter 5 - Botvinnik System: Chaos Rules

183 Chapter 6 - An Early Middlegame: The Bishop Sortie Bg5/Bf4

183 Part 1. The Trompowsky Attack

194 Part 2. A Dynamic Set-up vs the London and Torre

204 Chapter 7 - Time and the Art of Attack

225 The Opening

227 Chapter 8 - Nimzo-Indian, Sämisch Variation

228 Part 1. The Sämisch - A Repertoire for White

263 Part 2. A Trojan Horse in the Nimzo War

272 Part 3. A Pawn Sacrifice and a Captive Knight

Chapter 9 - The Dutch Defence

281 Part 1. An Introduction to the Stonewall

305 Part 2. Rolling Stones: A Repertoire for Black and for White

321 Chapter 10 - Strategies and Tactics in the King's Indian Four Pawns Attack

349 My way of writing this book - an Epilogue

350 Bibliography

Nach zwei sehr guten Büchern Viktor Moskalenkos über die Französische Verteidigung und das Budapester Gambit war ich sehr gespannt auf die­ses Werk. Im Kernpunkt des Systems stehen "Moskalenkos Five Touchstones", um eine Stellung einzuschät­zen: T1 Material, T2 Development, T3 Placement of Pieces and Pawns, T4 King Position und T5 Time. Dazu kom­men die "Eigenschaften der Figuren, Bauern und Felder" ("Properties of Pie­ces, Pawns and Squares", im Text abge­kürzt mit PPPS), sowie der sogenannte Moskalenko Test, bei dem der Spieler seine schachlichen und persönlichen Fähigkeiten selbst einschätzen soll. Das System wird dann systematisch auf das Endspiel, auf Mittelspielstel­lungen und auf ausgewählte Eröff­nungssysteme angewendet. Dabei werden die obigen Abkürzungen ver­wendet. Ein Beispiel aus einem reinen Bauernendspiel (S.60): "White can achieve a Zugzwang making use of PPPS+T4". Weiß kann also mit Hilfe der Eigenschaften von Figuren, Bau­ern und Feldern, sowie der guten Kö­nigsstellung eine Zugzwangstellung erreichen. Eine rein verbale Darstel­lung wäre sicher wesentlich lesbarer gewesen. Der Versuch einer formalisierten Beschreibung anhand dieser Schreibweise ist aus meiner Sicht nicht gelungen. Der Versuch ein Mo­dell zu entwickeln, um die Stellungs­beurteilung vorzunehmen ist sehr interessant, aber oftmals erscheinen mir die Kommentare wie im Nachhi­nein in ein Korsett gezwängt.

Dennoch hat das Buch natürlich auch positive Seiten. Im Kapitel zu den Endspielen werden die Eigenschaften der Figuren behandelt und auch sehr gut zusammengefasst. Die Beispiele sind aber durchaus sehr anspruchs­voll. Die Mittelspielkapitel (Isolierter Bauer, Botwinnik System, Trompowsky/London, Time and Art of Attack) und die Eröffnungskapitel (Nimzoindisch Sämisch Variation, Holländisch Stonewall, Königsindisch Vierbauernangriff) enthalten ausführliche Ana­lysen und viele Ideen. Im Kapitel zu Holländisch/Stonewall-Verteidigung findet man z.B. 16 kommentierte Par­tien von Moskalenko selbst, in denen weitere 70 Partiefragmente von ihm in den Kommentaren verarbeitet sind. Dies ist natürlich eine Fundgru­be für Spieler, die diese Eröffnungen spielen wollen.

Fortgeschrittene Spieler werden da­her aus Teilen des Buches trotz mei­ner Kritik viel Nutzen ziehen und Freude an den Analysen haben.

Mit freundlicher Genehmigung

Prof. Dr. Matthias Willems,

Schachwelt 3/2010

**********

In diesem Buch präsentiert Moskalenko seine Ideen zu Schachspiel- und training und zur Verbesserung des eigenen Spiels. Er nutzt dazu sowohl seine eigenen Partien als auch seine Arbeit als Trainer.

Ein zentrales Thema des Buches sind Moskalenkos fünf "Touchstones" oder Prüfkriterien:

T1 Material

T2 Development

T3 Placement of Pieces and Pawns

T4 King Position

T5 Time

Moskalenko hat sich einige Gedanken gemacht und ist auf seine Prüfkriterien nach Studium der "Elemente" von Steinitz, Emanuel Laskers Ergänzungen zu Steinitz "Elementen" und Aaron Nimzowitschs "Elementen" gekommen.

Moskalenko präsentiert auch den "Moskalenko-Test", in dem Schachspieler sowohl ihre schachlichen als auch ihre persönlichen Fähigkeiten mit dem Ziel bewerten können, ausbaufähige Bereiche ihres Schachspiels zu finden.

Mit Hilfe der Prüfkriterien werden alle Phasen des Schachspiels unter die Lupe genommen; Endspiel, Mittelspiel und die Eröffnung. Mir gefällt, dass Moskalensko viele neuere eigene Partien verwendet.

Fazit:

Im Allgemeinen gefällt mir dieses Buch und ich kann es für Vereinsspieler empfehlen, die gern ein Buch lesen wollen, dass ihnen wertvolle Information zur Verbesserung ihres Schachverständnisses, ihrer Trainingsmethoden und letztlich ihrer Ergebnisse, liefert.

Mit freundlicher Genehmigung Hedinn Steingrimsson

Revolutionize Your Chess

EUR

26.95