Call +49 2867 8088 + 8089

We are pleased to assist you!

We're open for you

Open from Monday to Saturday

Free Shipping

From within Germany from 50 €

shopping cart
cart
Your cart is empty

You have no items in your shopping cart.

Subtotal
€0.00

Welcome to our newly designed online shop! Do you have any questions, comments or suggestions? Please feel free to sent us an email to info@schachversand.de.

The former web interface is still available.

Art.-No.: SXCARYBA2010
Out of Production

Rybka Aquarium 2010 + Super Bonus !

€59.95
Incl. 19% Tax, excl. Shipping Cost

This product is not available any more, neither at the manufacturer/publisher nor at Schach E. Niggemann, and it is not possible for us to order this article otherwise.

Innovative und neuartige Analysemöglichkeiten mit Rybka 3

Rybka Aquarium 2010 hat neben den bewährten Möglichkeiten zahlreiche neue Funktionen, u.a. Analyse, Kommentierung, Datenbanksuche, einen leistungsfähigen Suchbaum, umfangreiche Datenbankfunktionen, Veröffentlichung von Partien im Internet u.v.m. Die Gemeinsame Analyse (IDeA) wurde mit Rybka Aquarium 2010 noch einmal verbessert und ist damit das derzeit leistungsfähigste Analysewerkzeug:

  • Gleichzeitige Analyse durch mehrere Rybka-Instanzen, wahlweise können 2, 4, 10, 20 oder sogar 50 Engines gleichzeitig verwendet werden !
  • Mehrere Computer können gleichzeitig genutzt werden, um möglichst genaue Ergebnisse zu erhalten
  • Mehrere Engines können entweder z.B. an der gleichen Stellung oder auch verschiedene Partien gleichzeitig analysieren

Beim Spiel gegen das Programm kann nun zwischen drei verschiedenen Handicap-Methoden gewählt werden, u.a. Zeit- und Material-Handicap.

Veröffentlichen Sie einzelne Partien, Analysen oder ganze Bücher, entweder als Aquarium iBook, im Internet oder als Buch.

Kompatibel mit wichtigen Datenbank-Formaten und Eröffnungsbüchern. Die Engine kann auch in anderen Programmen, wie z.B. Fritz oder ChessBase, verwendet werden.

Im Lieferumfang ist eine Datenbank mit 4.400.000 Partien enthalten.

  • SUPER BONUS: Enthalten ist das komplette Chess Assistant 10 Startpaket! Zusätzlich zu Rybka Aquarium 2010 erhalten Sie damit ein leistungsfähiges Datenbanksystem mit blitzschnellem Zugriff auf Millionen von Partien. Die Datenbank kann regelmäßig wöchentlich mit mehreren Tausend Partien aktualisiert werden.

Systemanforderungen:

  • PC
  • 256 MB RAM
  • 4 GB freier Festplattenspeicher
  • Windows 7/2000/XP/Vista
  • DVD-Laufwerk
  • keine zusätzliche Software erforderlich

Details

Language German, English
Author Rajlich, Vasik
Manufacturer Convekta
Medium DVD
Ports DGT Board
Print game
Functions analyse database, ana­lyse game, ECO display, end­game data­bases, learning ability, online help, opening name, recognition of positions, tea­ching op­tion, transpostions
Sound Board Yes
Copy Protection unlimited installations
Required CPU min. Pentium
Operating System Windows 2000, Windows Vista, Windows XP
Required HD space 4,000 MByte
Number of games 3.7 million
Export CBH, EPD, PGN
Import CBH, EPD, PGN
Elo (Hardware) 3155 (Athlon 1200 MHz)

Die Bezeichung Fritz war jahrelang das Synonym für Schachsoftware beziehungsweise Analyse-Engine. Seit einiger Zeit ist Fritz durch Rybka ersetzt oder zumindest gleichgestellt worden. Aquarium hingegen ist relativ unbekannt als Arbeitsoberfläche, wenngleich diese bereits seit zwei Jahren existiert. Um es vorweg zu nehmen: Rybka Aquarim 2010 kann sowohl in der Fritz-Oberfläche, wie auch innerhalb der eigenen GUI gestartet und genutzt werden. Wem die Aquarium-Oberfläche zusagt, der kann natürlich auch alle UCI-Engines darin nutzen. Läppische 51 MB an Programmdaten und 2250 MB freien Festplattenplatz für Eröffnungsbäume und Datenbanken werden benötigt, wenn man die volle Installation wählt. Ein Volumen, das bei heutigen Rechnern keine Probleme erzeugt. Als Zugabe gibt es von Seiten des Herstellers noch das Starterpaket Chess Assistant 10, das als Äquivalent zu der hierzulande zumeist verwendeten Datenbankanwendung ChessBase 10 aus gleichnamigen Haus zu verstehen ist.

Beim ersten Blick wird sofort die Dreiteilung des Fensters und die optische Anpassung an den Comic-Stil von Vista erkennbar. Die im oberen Bereich sichtbaren Ribbons repräsentieren in Gruppen angeordnete Menüfunktionen und werden durch das Navigationspanel auf der linken Seite ergänzt. Aber neben der Optik, die bekanntermaßen Geschmackssache ist, zählen für die meisten Nutzer der Schachsoftware die harten (analytischen) Fakten. Hier kann Aquarium mit der "Interactive Deep Analysis" (kurz: IDeA) aufwarten, die laut Hersteller so viele Informationen über eine Position sammeln möchte wie denkbar. Wie der Name aber auch erkennen lässt, ist es dem Nutzer während der Analyse möglich, in selbiger zu navigieren. IDeA speichert alle Informationen auf der Festplatte, was die Analyse auch problemlos unterbrechen lässt. Das bedeutet, dass eine zu analysierende Stellung auch zu einem späteren Zeitpunkt an der abgebrochenen Stelle fortgesetzt werden kann. Selbiges trifft auch für einen Computerabsturz oder Stromverlust zu: die Informationen gehen nicht verloren!

Mit der aktuell vorliegenden Version sind die Analysefähigkeiten nochmals verbessert worden: So können (notwendige Rechenpower vorausgesetzt!) nun mehrere Rybka-Instanzen gleichzeitig analysieren. Zwischen 2-50 Engines können so an der Auflösung von Schach arbeiten. Doch dem nicht genug! Dank Vernetzung können die Analysen auf mehrere Rechner verteilt werden, was der derzeit stärksten Analysesoftware wohl weiteren Vorsprung vor der Konkurrenz sichern dürfte und die Computerindustrie erfreuen könnte, da bei Computerschach-Enthusiasten möglicherweise die Aufrüstbegeisterung eintreten könnte. Dabei ist es unerheblich, ob die Engines gleichzeitig an der gleichen Stellung oder verschiedenen Partien analysieren. Für Analyse- und Engine-Fetischisten idealer Lack! Von meiner Seite habe ich nichts im Vergleich zu den konkurrierenden GUIs von Shredder oder Fritz vermisst.

Mit freundlicher Genehmigung

Frank Große, http://schachtraining.blog.de

Rybka Aquarium 2010 + Super Bonus !