Call +49 2867 8088 + 8089

We are pleased to assist you!

We're open for you

Open from Monday to Saturday

Free Shipping

From within Germany from 50 €

shopping cart
cart
Your cart is empty

You have no items in your shopping cart.

Subtotal
€0.00

Welcome to our newly designed online shop! Do you have any questions, comments or suggestions? Please feel free to sent us an email to info@schachversand.de.

The former web interface is still available.

Art.-No.: SXSHR2
Out of Production

Shredder II

€3.00
Incl. 19% Tax, excl. Shipping Cost

This product is not available any more, neither at the manufacturer/publisher nor at Schach E. Niggemann, and it is not possible for us to order this article otherwise.

Details

Language German, English
Author Meyer-Kahlen, Stefan
Medium CD
Functions 3D board, alternate moves, ana­lyse game, autoplayer, calculations configurable, end­game data­bases, layout configurable, library extendable, online help, recognition of positions, search for names, tournaments etc., transpostions
Copy Protection CD-query all 30 days
Required CPU min. 486
Operating System Palm OS, Pocket PC, Windows 2000, Windows 95, Windows NT, Windows Vista, Windows XP
Required HD space 10 MByte
Number of games 103
Export EPD, PGN
Import EPD, PGN
Elo (Hardware) 2500 (MMX)

Der absolute Weltmeister der Mikroweltmeisterschaft von Jakarta 1996, Shredder, mußte nach seinem kommerziellen Erscheinen viel Kritik einstecken. Doch die Einstufung mit knapp 2400 Elopunkten in der schwedischen Eloliste strafte nicht wenige Kritiker Lügen. Leider kam diese Einschätzung im Oktober 1997 zu spät, denn Ende 1997 erschien bereits der Nachfolger Shredder 2.0. Und dieser, so scheint es, konnte gegenüber der ersten Version noch einmal deutlich zulegen. Bei der Ausstattung fällt zunächst das neue 3D-Brett auf, das gut gelungen ist. Sehr komfortabel ist auch die neue Analysemöglichkeit mit der Sperrung bzw. Selektion einzelner Züge. Für den Profi ist zudem die Integration des Autoplayers (eine echte Neuerung für Windows-Programme!) und die schnelle Zugeingabe über eine intelligente Eingabehilfe eine nette Zugabe. Bereits die erste Version wartete darüber hinaus mit sehr umfangreichen Analyseinformationen, einer vollständigen Anwendung der Windows-Konventionen und natürlich den Fünfsteiner-Endspielen auf. Daß darüber hinaus die Berechnungen des Programms sehr weitreichend konfiguriert werden können, macht das Programm für einen weiten Kreis von Benutzern interessant. Entscheidend für den Erfolg eines Programms ist aber nach wie vor die Spielstärke. Hier scheint Shredder 2.0 die größten Fortschritte (vielleicht aller Programme im Jahr 1997 überhaupt!) gemacht zu haben: Die Eröffnungsbibliothek ist groß und außerordentlich gut abgestimmt. Das taktische Mittelspiel, das beim Vorgänger gelegentlich Anlaß zur Besorgnis gab, ist nun annähernd auf dem gleichen Niveau, wie das der Konkurrenz und strategisch ist es ohnehin Spitzenklasse im Bereich der Computerprogramme. Ein weiterer Vorteil dabei ist, daß Shredder 2.0 nunmehr etwas aktiver spielt. Die größten Fortschritte sind aber im Endspiel zu verzeichnen. Hier gehört die zweite Version von Shredder mittlerweile zum besten, was es auf dem Markt gibt. Daß das Programm von Stefan Meyer-Kahlen zu den besten der besten aufgeschlossen hat, konnte es Ende 1997 in einem stark besetzten Turnier in Thüringen beweisen, das es überlegen mit 6,5 aus 7 gewann. Zwar hat Shredder 2.0 noch keine Einschätzung in der schwedischen Eloliste erfahren, wir erwarten aber, daß es sich dort mitten unter den etablierten Programmen auf einem der ersten Plätze plazieren wird! Damit ist Shredder nicht zuletzt wegen seiner perfekten Windows-Einbindung, den Endspiel-CDs und der Spielstärke sein Geld und eine Empfehlung unsererseits wert.

  • inclusive Endspiel CDs

Shredder II