Tel: (02501) 9288 320

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Montag bis Samstag geöffnet

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme
0,00 €

Willkommen in unserem neu gestalteten Online-Shop! Haben Sie Anmerkungen, Fragen oder technische Schwierigkeiten? Schreiben Sie uns gern an info@schachversand.de.

Zur bisherigen Oberfläche geht es hier entlang.

Art.-Nr.: SCEMUEEDW

Endspiele der Weltmeister - Band 1

Von Fischer bis Carlsen

CD/DVD-Box, ChessBase, 1. Auflage 2018.

Aus der Reihe »Fritz Trainer Endspiel«

29,90 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Lerne Endspiele von den Weltmeistern!

Die Weltmeister haben das Schach in besonderem Maße geprägt. Und obwohl sie sich in ihrem Spielstil unterschieden, war jeder von ihnen auch ein Ausnamekönner im Endspiel. Das Material dieser DVD basiert auf der MasterClass Serie von ChessBase und bietet Ihnen eine gute Gelegenheit, etwas aus den besten Beispielen der Endspielgeschichte mitzunehmen.

Genießen Sie Bobby Fischers Behandlung der "Fischerendspiele“: lassen Sie sich von Karsten Müller demonstrieren, wie der 11. Weltmeister seine Gegner Petrosian und Taimanov mit Turm und Läufer im Vorteil gegen Turm und Springer zur Verzweiflung trieb! Legendär ist auch die Endspielkunst des 12. Weltmeisters, Anatoli Karpov. Aus fast nichts einen alles entscheidenden Vorteil zu generieren – diese Kunst beherrschte Karpov ganz ähnlich wie heute Magnus Carlsen! Oder lassen Sich von Garry Kasparovs oder Vishy Anands dynamischem Stil und ihrem Drang nach Aktivität bestechen. Vladimir Kramniks trieb dagegen Kasparov mit dem Endspiel der "Berliner Mauer“ schier zur Verzweiflung. Lassen Sie sich vom Endspielexperten Dr Karsten Müller die Finessen der Weltmeister präsentieren und erklären. Und genießen Sie zahlreiche Rückblicke auf Höhepunkte der Schachgeschichte, z.B. auf das Match Fischer-Spasski, als es noch Hängepartien gab und die ganze Schachwelt bei der Endspielanalyse mitfieberte.

  • Videospielzeit: 9 Stunden 37 min (Deutsch)

  • Extra: Ausarbeitungen als Datenbank und PDF

  • Interaktiver Abschlusstest mit Video-Feedback

  • Mit CB 14 – Reader

Dr. Karsten Müller gilt als einer der größten Endspielexperten weltweit. Dazu hat sein zusammen mit Frank Lamprecht verfasstes Buch "Grundlagen der Schachendspiele“ ebenso beigetragen wie seine Kolumnen auf den Webseiten ChessCafe und Chess- Base sowie im ChessBase Magazin. Müllers ChessBase-DVDs im

Fritztrainer-Format über Endspiele sind Bestseller. Im ChessBase Videoportal begrüßt er regelmäßig illustre Gäste zu seinen Endspielshows. Der Großmeister und promovierte Mathematiker lebt in Hamburg, wo er auch für den HSK mehr als 25 Jahre in der Bundesliga auf Punktejagd ging.

Mindestens:

  • Dual Core

  • 2 GB RAM

  • Windows 7 oder 8.1

  • DirectX11

  • Grafikkarte mit 256 MB RAM

  • DVD-ROM-Laufwerk

  • Windows Media Player 9

  • Chessbase14/Fritz 16 oder mitgelieferter Reader

  • Internetverbindung zur Programmaktivierung

Empfohlen:

  • PC Intel i5 oder AMD Ryzen 3 (Quadcore)

  • 4 GB RAM

  • Windows 10

  • DirectX11

  • Grafikkarte mit 512 MB RAM oder mehr

  • 100% DirectX10-kompatible Soundkarte

  • Windows Media Player 11

  • DVD-ROM Laufwerk

  • Internetzugang Internetverbindung zur Programmaktivierung

Learn Endgames from the World Champions!

All world champions left their mark on chess. And although they had different styles each and every one of them played the endgame exceptionally well. The material on this DVD is based on the ChessBase MasterClass series, and gives you a good opportunity to enjoy some of the best endgames in the history of chess.

Enjoy how Bobby Fischer plays the “Fischer Endgames”: let Karsten Müller show you how the 11. World Champion made Petrosian and Taimanov despair in endgames with rook and bishop against rook and knight! The endgame skills of the 12. World Champion Anatoly Karpov are also legendary. To generate a decisive advantage from seemingly harmless positions - Karpov was a master of this art as is Magnus Carlsen today! Or let Garry Kasparov’s or Vishy Anand’s dynamic style and their striving for initiative inspire you. And watch how Vladimir Kramnik exasperated Kasparov with the “Berlin Wall” endgame. Let endgame expert Dr Karsten Müller show and explain the finesses of the world champions. Enjoy highlights of chess history, e.g. the Fischer-Spassky match in Reykjavik 1972 when games were still adjourned and chess fans all over the world enthusiastically joined the endgame analyses.

  • Video running time: 9 h (English)

  • With interactive training incuding video feedback

  • Including CB Reader

Dr. Karsten Müller , born 1970, has a world-wide reputation as one of the greatest endgame experts. He has, together with Frank Lamprecht, written a book on the subject: “Fundamental Chess Endings” in addition to other contributions such as his column on the ChessCafe and ChessBase websites and in ChessBase Magazine. Müller’s ChessBase-DVDs about endgames in Fritztrainer- Format are bestsellers. In the chessbase video portal he welcomes regularly top Grandmasters for his endgame show. The PhD in mathematics lives in Hamburg, where he has also played for the HSK in the Bundesliga for more than 25 years.

Minimum:

  • Dual Core

  • 2 GB RAM

  • Windows 7 or 8.1

  • DirectX11

  • graphics card with 256 MB RAM

  • DVD-ROM drive

  • Windows Media Player 9

  • ChessBase 14/Fritz 16 or included Reader

  • internet access for program activation

Recommended:

  • PC Intel i5 (Quadcore)

  • 4 GB RAM

  • Windows 10

  • DirectX11

  • graphics card with 512 MB RAM or more

  • 100% DirectX10-compatible sound card

  • Windows Media Player 11

  • DVD-ROM drive

  • internet access for program activation



Beispielvideo:



Sample Video:

Details
Verlag ChessBase
Reihe Fritz Trainer Endspiel
Auflage 1.
Medium Buch
Gewicht 100 g
Breite 13 cm
Höhe 19 cm
ISBN-13 978-3866816824
Erscheinungsjahr 2018
Einband CD/DVD-Box
Inhalte

1.01: Einführung [02:51]

2.Bobby Fischer

3.Kapitel 1: Theoretische Endspiele

4.01: Centurinis Regel - 01.01 Taimanov,M - Fischer,R [06:34]

5.02: Rausers Remis-Zone - 01.02 Walther,E - Fischer,R [04:52]

6.03: Türme tauschen oder nicht - das ist die Frage - 01.03 Reshevsky,S - Fischer,R [08:24]

7.04: Das Duell aktiver König gegen entfernten Freibauern - 01.04 Fischer,R - Bisguier,A [06:06]

8.05: Ein Blitz aus heiterem Himmel - 01.05 Bisguier,A - Fischer,R [02:55]

9.Kapitel 2: Turmendspiele

10.01: Die kurze Seite - 02.01 Gligoric,S - Fischer,R [04:30]

11.02: Das Abschneiden - 02.02 Fischer,R - Sherwin,J [07:20]

12.03: Das ausgelassene Zwischenschach - 02.03 Gligoric,S - Fischer,R [04:01]

13.04: Das Rennen - 02.04 Fischer,R - Benko,P [07:12]

14.05: Die Kraft eines Freibauern - 02.05 Fischer,R - Portisch,L [04:48]

15.06: Duell der Freibauern - 02.06 Geller,E - Fischer,R [02:50]

16.07: Aktivität lautet der Tagesbefehl - 02.07 Fischer,R - Bisguier,A [06:13]

17.08: Gellers brillante Idee rettet Botvinnik - 02.08 Botvinnik,M - Fischer,R [07:07]

18.09: Ein altes Rätsel aus Petrosian vs Fischer - 02.09A Tigran V Petrosian - Bobby Fischer; 02.09B Tigran V Petrosian - Bobby Fischer [05:03]

19.Kapitel 3: Das Fischer-Endspiel

20.01: Taimanovs Albtraum Teil 1 - 03.01 Fischer,R - Taimanov,M; 03.01A Fischer,B - Taimanov,M; 03.01B Analysis of Fischer,B - Taimanov,M; 03.01C Analysis of Fischer,R - Taimanov,M [09:17]

21.02: Taimanovs Albtraum Teil 2 - 03.02 Fischer,R - Taimanov,M [05:50]

22.03: Taimanovs Albtraum Teil 3 - 03.03 Fischer,R - Taimanov,M [04:05]

23.04: Sogar Fischers schlechter Läufer gewinnt - 03.04 Petrosian,T - Fischer,B [06:51]

24.05: Einer von Fischers verblüffendsten Zügen - 03.05 Fischer,B - Petrosian,T [05:19]

25.06: Zauber gegen den Zauberer - 03.06 Fischer,R - Tal,M [05:30]

26.Kapitel 4: Berühmte Partien, Rätsel und Mysterien

27.01: Das berühmte Rätsel 29...Lxh2? - 04.01 Spassky,B - Fischer,B [06:10]

28.02: Die verblüffende 13. Matchpartie von Reykjavik - 04.02 Spassky,B - Fischer,R [04:36]

29.03: Der erste Gewinn gegen einen sowjetischen Großmeister - 04.03 Fischer,R - Keres,P [03:45]

30.04: Benkos brillante Idee - 04.04 Fischer,R - Euwe,M [03:34]

31.05: Ein Fehler, den Fischer niemals machte - 04.05 Saidy,A - Fischer,R [02:34]

32.Anatoly Karpov

33.01: Karpovs Kavallerieattacke - Teil 1 - Bouaziz,S - Karpov,A [06:32]

34.02: Karpovs Kavallerieattacke - Teil 2 - Spassky,B - Karpov,A [08:09]

35.03: Der legendäre "Springer-gegen-Läufer-Klassiker" gegen Kasparov - Teil 1 - Karpov,A - Kasparov,G [15:43]

36.04: Der legendäre "Springer-gegen-Läufer-Klassiker" gegen Kasparov - Teil 2 - Analysis of Karpov - Kasparov,G [05:48]

37.05: Ein Lasso für das Pferd - "Karpov-Distanz" - Karpov,A - Ftacnik,L [06:33]

38.06: Selbst reine ungleichfarige Läuferendspiele sind nicht immer remis - Ljubojevic,L - Karpov,A [05:19]

39.07: Ungleichfarbige Läufer begünstigen den Angreifer im Mittelspiel - Braga,F - Karpov,A [03:09]

40.08: Der Klassiker gegen Kavalek im "Karpov-Endspiel" - Karpov,A - Kavalek,L [10:04]

41.09: Restriktions- und Dominanzstrategie - Teil 1 - Karpov,A - Uhlmann,W [08:48]

42.10: Restriktions- und Dominanzstrategie - Teil 2 - Karpov,A - Ljubojevic,L [05:51]

43.11: Kortschnojs Konter - Kortschnoj,V - Karpov,A [05:03]

44.12: Rettung in Rausers Remiszone - Kortschnoj,V - Karpov,A [08:28]

45.Interaktive Test

46.01: Genaue Turmzüge - Karpov,A - Gligoric,S [07:07]

47.02: Kongeniales Turm-Springer-Duo - Karpov,A - Jussupow,A [09:14]

48.Garry Kasparov

49.01: Das Fundament der Endspieltheorie - Alburt,L - Kasparov,G [09:29]

50.02: Das Dreiecksmönover - Seirawan,Y - Kasparov,G [03:23]

51.03: Langes Endspiel gegen Short - Short,N - Kasparov,G [04:24]

52.04: Der größte Feind des Springers - Kasparov,G - Adams,M [04:17]

53.05: Die Nöte des Eckenkönigs - Polgar,J - Kasparov,G [04:36]

54.06: Das Kleinod - Anand,V - Kasparov,G [01:31]

55.07: Zwei Turmendspiele gegen Kortschnoj - Teil 1 - Kortschnoj,V - Kasparov,G [03:40]

56.08: Zwei Turmendspiele gegen Kortschnoj - Teil 2 - Kortschnoj,V - Kasparov,G [05:30]

57.09: Zwei Türme gegen Topalov - Teil 1 - Topalov,V - Kasparov,G [06:35]

58.10: Zwei Türme gegen Topalov - Teil 2 - Topalov,V - Kasparov,G [08:57]

59.11: Ein Turm überragt zwei Leichtfiguren - Van Wely,L - Kasparov,G [06:51]

60.12: Der Königsindisch-Klassiker - Danailov,S - Kasparov,G [10:17]

61.Interaktiver Test

62.01: Kamskys König im Kreuzfeuer - Kamsky,G - Kasparov,G [06:47]

63.Vladimir Kramnik

64.Kapitel 1: Kramniks Technik

65.01: Eine offene Linie ist wie eine offene Wunde - Kramnik,V - Vocaturo,D [08:11]

66.02: Kramniks Mehrheit im Zentrum - Kramnik,V - Leko,P [04:44]

67.Kapitel 2: Endspiele mit Turm und Springer gegen Turm und Läufer

68.03: Mattangriff aus heiterem Himmel - Kramnik,V - Leko,P [03:13]

69.04: Weißfeldriges Powerplay - Nakamura,H - Kramnik,V [04:49]

70.Kapitel 3: Strategische Initiative

71.05: Die Macht des Läuferpaares - Kamsky,G - Kramnik,V [04:12]

72.06: Kleine Armee großer Angriff - Kramnik,V - Carlsen,M [03:09]

73.07: Die Macht des d-Freibauern - Kramnik,V - Howell,D [02:33]

74.08: Kramniks Königsinvasion - Kramnik,V - Ponomariov,R [03:55]

75.09: Turmendspiele sind immer remis - Kramnik,V - Topalov,V [04:07]

76.10: Kramniks Dosenöffner - Ivanchuk,V - Kramnik,V [02:27]

77.11: Die Kunst der Transformation - Kramnik,V - Gelfand,B [05:32]

78.Kapitel 4: Kramnik vs Kasparov

79.12: Ungleiche Läufer bevorteilen den Angreifer - Kramnik,V - Kasparov,G [04:31]

80.13: Kramniks Matchstrategie - Kramnik,V - Kasparov,G [10:51]

81.Interaktiver Test

82.01: Kramniks Kavallerieparade - Nakamura,H - Kramnik,V [07:05]

83.02: Der Läufer will Dynamik der Springer Statik - Kramnik,V - Khalifman,A [05:37]

84.Viswanathan Anand

85.01: Anands Angriffskönig - Gustafsson,J - Anand,V [05:18]

86.02: Die Macht der Mücken - Anand,V - Lautier,J [02:41]

87.03: Schwarzfeldriges Powerplay - Anand,V - Aronian,L [08:28]

88.04: Eine leichte Initiative wiegt schwer - Anand,V - Kasimdzhanov,R [07:53]

89.05: Ungleiche Läufer bevorzugen den Angreifer - Anand,V - Karjakin,S [12:55]

90.06: Die Dame mag Dynamik die Türme Statik - Shirov,A - Anand,V [06:10]

91.07: Die Berliner Mauer fällt - Anand,V - Ponomariov,R [07:27]

92.08: Anand kontert Carlsen aus - Carlsen,M - Anand,V [08:09]

93.09: Die Berliner Mauer hält - Anand,V - Carlsen,M [15:19]

94.Interaktiver Test

95.01: Doppelturmendspieltechnik - Anand,V - Gelfand,B [10:10]

96.Magnus Carlsen

97.01: Das Carlsen-Endspiel - Carlsen,M - Caruana,F [12:59]

98.02: In Capablancas Fussstapfen - Radjabov,T - Carlsen,M [06:16]

99.03: Man sollte nichts übereilen - Carlsen,M - Kramnik,V [07:43]

100.04: Carlsen-Endspiel mit Springern - Palo,D - Carlsen,M [08:36]

101.05: h- und f-Bauer können doch gewinnen - Leko,P - Carlsen,M [09:10]

102.06: Von der Eröffnung ins Endspiel - Carlsen,M - Anand,V [13:59]

103.07: Turmendspiele sind doch nicht immer remis - Anand,V - Carlsen,M [03:14]

104.08: Springer am Rand bringt Kummer und Schand - Carlsen,M - Naiditsch,A [08:25]

105.09: Angriff mit ungleichfarbigen Läufern - Carlsen,M - Karjakin,S [08:59]

106.10: Magnus mächtiger Springer - Kramnik,V - Carlsen,M [13:33]

107.Interaktive Test

108.01: Kleine Armee, großer Angriff - Carlsen,M - Aronian,L [08:55]

109.02: Die Lahmfesselung - Carlsen,M - Onischuk,A [05:08]

Karsten Müller zählt zu den größten Endspiel­ experten, hat zahlreiche Publikationen zu diesem Thema vorgelegt und betreute viele Jahre lang die Kolumne "Endgame Corner“ bei Chesscafe.com . Jetzt hat er zwei DVDs über die Endspiele der Weltmeister produziert. Etwas seltsam ist dabei, dass die beiden Bände chronologisch durcheinandergeraten sind, hätte man doch erwartet, dass der 1. Band der DVD mit Steinitz beginnt.

Als Bonus zu der 16-köpfigen Schar der offiziellen Weltmeister gibt es noch Morphy obendrauf, den man als inoffiziellen Weltmeister bezeichnen kann. Allerdings gibt sein in nur wenigen Jahren geschaffenes OEuvre hinsichtlich der letzten Partiephase nicht allzu viel her, weil er seine Gegner meist schon im frühen Mittelspiel besiegte.

Vielen Champions verleiht Müller ein bestimmtes Label, das als Leitfaden zur Behandlung ihrer Endspiele dient. So spricht der Autor bei Steinitz von der Restriktionsmethode, wenn sich das Läuferpaar gegen Springer und Läufer durchsetzt. Durch die Einschränkung der Leichtfiguren wird der Läufer ohne Gegenpart stark gemacht. Bei Lasker ist auch im Endspiel seine Hartnäckigkeit und Verteidigungskunst -wie etwa gegen Schlechter in der 1. WM-Partie 1910 - zu erkennen. Er opfert im Turmendspiel zwei Bauern für Initiative, um schließlich ein Remis zu erreichen. Capablanca bezeichnete man im Zuge eines Bonmots Spielmanns und wegen seiner scheinbaren Unfehlbarkeit als Maschine. Bei Aljechin erkennt man auch im Endspiel viele Angriffsmotive, die seinen Stil kennzeichnen. Und Botwinnik liebte auch in der Schlussphase der Partie Stellungen, die er unter Kontrolle hatte, um dann mit lang­fristigen, logischen Plänen den Gewinn herbei zuführen. Smyslow schrieb mit Löwenthal einen Klassiker über Turmendspiele und brillierte als Studienkomponist mit harmonischen End­spielen. Bei Tal gab es auch in der Schlussphase der Partie noch magische Momente und nach dem elften Weltmeister ist das Fischer-Endspiel benannt, in dem der Läufer stärker als der Springer ist. Als Kontrast dazu schlägt Müller die Bezeichnung Karpow-Endspiele für Turm und ungleichfarbige Läufer vor. Kasparow sucht dagegen im Endspiel die konkreten Lösungen, die er teils bis zum Ende berechnet. Und weil Carlsen den Endspieltyp mit einem oder zwei Türmen und gleichfarbigen Läufern besonders gut behandelt, will ihn Müller wegen der Vielzahl an Beispielen als Carlsen-Endspiel bezeichnen.

Faszinierend ist an diesen Klassikern, die schon so oft analysiert worden sind, dass trotz aller Computerunterstützung bis heute einige dieser Endspiele noch nicht "gelöst“ sind. Insbesondere Turmendspiele, wie etwa Capablanca - Tarta­kower, New York 1924, leisten hartnäckigen Widerstand gegen die Engines. Müller kann aber stets zuverlässig den Forschungsstand darlegen. Gelegentlich muss auch er sich in seinen Urteilen korrigieren, weil z.B. einmal ein Leser in dutzenden von Stunden zu einer bestimmten Capablanca-Stellung eine Tablebase mit neun Steinen erstellt hatte, die ein anderes Ergebnis lieferte als das von Müller prognostizierte.

Endspiele der Weltmeister ist eine Sammlung wichtigster Beispiele, von denen viele zu Klassikern geworden sind. Es sind lehrreiche Musterpartien, die nicht selten die Endspiel­ theorie vorangebracht haben. Ein kleines Manko dieser DVDs ist eine fehlende abschließende detailliertere Endspielstil-Charakterisierung der einzelnen Weltmeister.

Wer allerdings die Chessbase Master-Serie besitzt, die sich in Monographien mit den Spielstilen der Weltmeister beschäftigt (mittlerweile liegen DVDs von zehn der 16 Champions vor), wird bei diesen Endspiel-DVDs viel Bekanntes finden. Denn die Videos aus dieser Serie sind für diese neuen DVDs kompiliert und lediglich durch kurze Einführungs­videos ergänzt worden, die biografische Daten zu den einzelnen Spielern liefern.

Harry Schaack,

KARL 2/2019

Endspiele der Weltmeister - Band 1

EUR

29.9