Währung:
Sprache:
Toggle Nav
Tel: (02501) 9288 320

Wir beraten Sie gern!

Ladengeschäft in Münster vorübergehend geschlossen

Die Bearbeitung Ihrer Aufträge und der Versand sind jedoch uneingeschränkt gewährleistet. Gern stehen Ihnen unsere Mitarbeiter auch für eine Beratung telefonisch und per E-Mail zur Verfügung.

Warenkorb Warenkorb
Artikelnummer
LLSOBHUD64F

Heiner und die 64 Felder

Ich kenne die Regeln - was nun?

116 Seiten, kartoniert, Jugendschach, 2. Auflage 2004, Erstauflage 1997

12,80 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Ein Schachbuch für Kinder mit einem Vorwort von Bundestrainer Großmeister Uwe Bönsch (inklusive Lösungsheft).

Das Buch wendet sich an einen großen Kreis von Kindern, die mittels ihrer Grundschachkenntnisse den schwierigen Schritt zur nächsten Ausbildungsstufe - dem Training im Schach - anstreben.

Darüber hinaus erhalten Fachübungsleiter und Trainer unterhaltsam aufbereitetes Partien- und Übungsmaterial zum abwechslungsreichen Unterricht von Schachgruppen in Schulen und Vereinen.

Das Besondere gegenüber anderen Lehrbüchern ist die Tatsache, daß der Autor, ein erfahrener Übungsleiter, seine Erläuterungen nicht von Meisterpartien Erwachsener ableitet, sondern von Kindern gespielte Partien untersucht.

Heiner, der Held des Buches, läßt den Leser teilhaben an seinen Abenteuern rund um die 64 Schachfelder.

Die Partiefragmente geben einen Einblick in das deutsche Nachwuchsschach - es kommen vom Anfänger bis zum Teilnehmer an Deutschen Meisterschaften alle Spielebenen zu Wort. Naturgemäß überwiegen Positionen, in denen mehr oder weniger grobe Schnitzer gemacht werden. Aber bekanntlich lernt man aus Fehlern am besten...

Erstaunt wird man bei der Lektüre des Buches zur Kenntnis nehmen, welch blühende Phantasie die Kinder an den Tag legen, welche kleinen Kunstwerke sie schaffen, auf die mancher Erwachsene stolz wäre.

Weitere Informationen
Gewicht 300 g
Hersteller Jugendschach
Breite 21,1 cm
Höhe 24 cm
Medium Buch
Erscheinungsjahr 2004
Autor Günter Sobeck
Sprache Deutsch
Auflage 2
Jahr der Erstauflage 1997
Seiten 116
Einband kartoniert

007 Vorwort des Bundestrainers

008 Zum Inhalt

009 Begrüßung

011 Geometrie des Schachbrettes

012 Wie ich von der Schachblindheit befallen wurde

013 Die Aufmerksamkeit

014 Wie ich im Bus plötzlich aufmerksam wurde

016 Wie ich meine Gegner durch Gähnen bezwang

017 Wie ich beim Tauschen betrogen wurde

018 Wie ich ein Schachgebot überhörte

019 Aufgabenteil

027 Die Eröffnung

029 Wie ich die Lust am Schäferzug verlor

031 Wie ich gegen Theoriehaie kämpfte

033 Wie ich als Trainer meine Nerven strapazierte

036 Aufgabenteil

039 Die Drohung

040 Wie ich mir die Laune verdarb

042 Wie ich vom Unwetter verfolgt wurde

044 Aufgabenteil

047 Der Doppelangriff

048 Wie ich zwei auf einen Streich erledigte

049 Wie ich meine Gabel verbog

050 Aufgabenteil

053 Der Abzugsangriff

054 Wie ich mit meinen Truppen abzog

055 Wie mir die Maske heruntergerissen wurde

056 Aufgabenteil

059 Die Fesselung

060 Wie ich im Turniersaal gefesselt wurde

062 Wie ich als Entfesselungskünstler auftrat

063 Aufgabenteil

065 Die Falle

066 Wie ich Opfer der Schauspielkunst wurde

067 Wie ich Pfannkuchen mit Senf erwischte

068 Aufgabenteil

071 Das Matt

072 Wie ich eine Hitzeschlacht verlor

073 Wie ich auf Händen getragen wurde

074 Wie mein König fast zum Helden wurde

075 Wie ich mit geschlossenen Augen matt wurde

076 Wie ich vom Abgucken geheilt wurde

077 Aufgabenteil

081 Patt und Dauerschach

082 Wie ich mich auf meine Hände setzte

083 Wie ich dauergestreßt Dauerschach verpaßte

084 Aufgabenteil

087 Das Endspiel

095 Wie ich als Remiskönig gekürt wurde

098 Wie ich auf dem Hosenboden saß

100 Wie ich beinahe trainingsfrei gehabt hätte

103 Aufgabenteil

107 Wettkampfauswertung

108 Wie mir Fritz eine schöne Partie verdarb

109 Lösungsteil

Lernen mit Heiner

Eine weitere Gruppe von Büchern wendet sich denjenigen Lesern zu, die die Regeln bereits kennen und sich jetzt ernsthafter mit dem königlichen Spiel befassen möchten.

Der Chemnitzer Günter Sobeck faßt mit "Heiner und die 64 Felder" die Erfahrungen aus seiner langjährigen Arbeit mit dem Nachwuchs zusammen. In dem Buch führt der 12jährige Heiner den Leser mit launigen Texten durch die taktischen Grundthemen. Die Beispielpartien stammen fast ausschließlich von Kindern, was die Möglichkeit zur besseren Identifizierung geben soll - keine schlechte Idee. Das Buch enthält sehr viele Übungsaufgaben und ist deshalb besonders auch für Nachwuchstrainer empfehlenswert. Sie erhalten neben umfangreichem Partiematerial schon vorbereitete Aufgabenblätter, die sie einfach kopiert ihren Schützlingen vorlegen können. Freuen wir uns auf eine baldige Fortsetzung der Lehrreihe mit Heiner, wie sie der Untertitel "1. Teil: Ich kenne die Regeln - was nun?" verspricht.

Sibylle Heyme, Schach 05/98 Die erste Auflage stellten wir in Ausgabe 1/98 vor, wir wollen uns daher mit einigen Stichworten begnügen. Autor Günter Sobeck gibt mit dem Untertitel "Ich kenne die Regeln - was nun?" die Zielrichtung vor, das Buch wendet sich also an junge Schachfreunde, die die Schachregeln beherrschen und nun die nächsten Schritte meistern möchten.

In 12 Kapiteln werden systematisch wichtige Themen wie Drohung, Abzugsangriff, Fesselung, Falle, Matt und Endspiel vermittelt. Als Grundlage dienen fast ausschließlich von Kindern gespielte Partien.

Für Auflockerung sorgt "Heiner" mit seinen Geschichten. Im ersten Abschnitt jedes Kapitels wird zunächst das Thema anhand einiger Musterbeispiele erläutert, dann folgen Erlebnisse von "Heiner", wobei der Leser oft auch einige Aufgaben lösen soll.

Im dritten Teil findet man zusätzliche Aufgaben. Die Lösungen der Aufgaben werden übrigens in einem separaten Lösungsheft besprochen. Der Preis für das 120-seitige Lehrbuch und das Lösungsheft mit 16 Seiten liegt bei 12,80 Euro.

Schachmarkt 02/2004

Mehr von Jugendschach
  1. Mehr von Jugendschach