Währung:
Sprache:
Toggle Nav
Tel: (02501) 9288 320

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb Warenkorb
Artikelnummer
LXDONIK

Imre König

159 Seiten, kartoniert, The Chess Player, 1. Auflage 2005

17,50 €
Inkl. 5% MwSt., zzgl. Versandkosten

Imre König had a long life, much of it lived through troubled times. The town of his birth has changed country and he lived in at least four countries before finally settling in the USA.

The times and his wanderings undoubtedly had a major effect on him and his chess. His opportunities to play were reduced. His games are scattered across continents and many old chess magazines and he is scarcely remembered.

The author of this book has searched many old records and put together this first collection of König's games and articles. As this book will reveal, Imre König was a strong International Master who played with success in a number of important events between the World Wars.

IM John Donaldson

Weitere Informationen
Gewicht 210 g
Hersteller The Chess Player
Breite 14,6 cm
Höhe 20,3 cm
Medium Buch
Erscheinungsjahr 2005
Autor John Donaldson
Sprache Englisch
Auflage 1
ISBN-10 1901034518
Seiten 159
Einband kartoniert

002 Acknowledgements

004 The Chess Career of lmre König

006 Chess in the Land of Sunshine

009 Imre König, International Master 1901 -1992

011 Career Record

012 Additional Information to Career Record

012 Tournament Tables

023 Photographs

049 Games

The Writings of Imre König:

140 Louis Paulsen: The Father of Hypermodern Chess 1

144 Louis Paulsen: The Father of Hypermodern Chess 2

147 The Closed System of the Sicilian Defence 1

149 The Closed System of the Sicilian Defence 2

151 The Closed System of the Sicilian Defence 3

154 Chess in Vienna and the Rise of Hypermodernism

157 Games Index

Der Schachmeister Imre König wird vielen heutigen Schachfreunden kein Begriff sein. Er lebte von 1901 bis 1992. Durch die Wirren des 2. Weltkrieges und die Verfolgung der Juden war er häufig gezwungen, sei­nen Wohnort zu wechseln. In der ersten Hälfte seines Lebens hießen die Stationen Ungarn, Österreich, Ju­goslawien, Frankreich und England. Ab 1952 blieb er auf Dauer in den Vereinigten Staaten.

Er war Teilnehmer an dem berühmten Turnier Wien 1922 (Sieger Rubinstein), spielte dreimal auf Schacholympiaden für Jugoslawi­en und verfasste das Buch 'Chess from Morphy to Botvinnik: A Centu­ry of Chess Evolution, Bell & Sons 1952'.

John Donaldson hat in seiner Bio­graphie den Lebensweg und die Schachlaufbahn von Imre König an­hand vieler Tabellen, Bilder und Par­tien nachgezeichnet. Das schlicht ge­staltete Buch ist sicher lesenswert für alle, die sich für diesen Teil der Schachgeschichte interessieren.

Schach Markt 2/2006