Währung:
Sprache:
Toggle Nav
Tel: (02501) 9288 320

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb Warenkorb
Artikelnummer
SCKINPP01
Autor

Power Play 1

Mattmuster
Eigenschaften

DVD-Box, ChessBase, 1. Auflage 2006

Aus der Reihe »Power Play«

29,99 €
Inkl. 16% MwSt., zzgl. Versandkosten

Glauben Sie nicht, nur weil Sie diese Art von Kombinationen schon gesehen haben, dass es sich nicht lohnen würde, sie noch einmal unter die Lupe zu nehmen. Ich finde es verblüffend, wie viele Matts (von Angreifern wie Verteidigern) in den Partien von den Spitzenspielern übersehen

werden! Zu erkennen, wann Gefahr aufzieht, wann sich Mattmuster abzeichnen, ist eine entscheidende Fertigkeit. Für einen Verteidiger ist es lebenswichtig, den maximalen Widerstand leisten zu können. Wenn man Droh- um Drohwelle überlebt, kann dies auf einen Angreifer entmutigend wirken. Sehr oft sehen wir diese Matts, wenn sie uns vorgesetzt werden: Wir sind vielleicht in der Lage, ein 'Matt in zwei' in einer Schachzeitschrift zu lösen, aber dann muss man sich fragen, wieso kommen diese Art von Mattkombinationen eigentlich immer wieder in Partien vor - auf allen Ebenen? In einer richtigen Partie, wenn wir von anderen Faktoren in der Partie abgelenkt sind - positionelle, strategische, taktische und psychologische, ganz zu schweigen von unserem alten Freund Zeitnot - ist es all zu leicht, diese Mattkombinationen zu übersehen. In einer richtigen Partie steht niemand hinter uns und fl üstert 'Halt! Es ist Matt in 3'. Oft kommen diese kritischen Momente später in der Partie - im allgemeinen, wenn die Zeitkontrolle naht. Es ist entscheidend, dass wir dann in der Lage sind, diese Mattmuster zu erkennen - und zwar schnell!

Systemvoraussetzungen:

  • Pentium Prozessor 300 MHz oder besser
  • 64 MB RAM
  • Windows 98 SE, Windows 2000, Windows XP
  • Windows Media Player 9.0
  • DVD-ROM Laufwerk
  • Maus
  • Soundkarte

Weitere Informationen
Gewicht 100 g
Hersteller ChessBase
Breite 13,5 cm
Höhe 19 cm
Medium DVD
Erscheinungsjahr 2006
Autor Daniel King
Reihe Power Play
Sprache Deutsch, Englisch
Auflage 1
ISBN-10 3866810113
ISBN-13 4027975004624
Einband DVD-Box

Diese DVD-Rom des englischen Großmeisters Daniel King ist mit dem Chess Media System erstellt worden. Dies bedeutet, dass in den einzelnen Vi­deolektionen der gesprochene Text synchron zu dem parallel angezeigten Geschehen auf dem grafischen Schachbrett abläuft. Damit ist ein besonders realistisches und entspanntes Schachtraining möglich.

Das Thema dieser DVD ist eine der wichtigsten Komponenten des Schach­spiels gewidmet, der Taktik. Am wichtigsten sind natürlich Mattkombinatio­nen, denn diese beenden unmittelbar die Partie und führen direkt zum Punkt­gewinn. Bei der Durchsicht der Videolektionen wird man immer wieder fest­stellen, dass selbst absolute Spitzenspieler viele direkte Mattkombinationen sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung übersehen. Ein besonders drastisches Beispiel dafür war die Partie von Weltmeister Kramnik, der in seinem Match gegen das Schachprogramm Deep Fritz sogar ein einzügiges Matt übersah. Ein wichtiger Bestandteil praktischer Spielstärke besteht si­cher darin, potentielle Gefahren zu erkennen und sich abzeichnende Matt­muster zu vermeiden, bzw. zu suchen. Für einen Verteidiger ist diese Fähig­keit extrem wichtig, um maximalen Widerstand leisten zu können. Der be­kannteste Spezialist in dieser Disziplin war der frühere Weltmeister Tigran Petrosjan, dem bis heute unnachahmliche Fähigkeiten bei der Verteidigung der eigenen Stellung bescheinigt werden. Wer es schafft, dem Angreifer in­mitten seiner Euphorie immer die richtige Antwort auf seine Droh - und An­griffswellen entgegen zu setzen, wird meistens den Angreifer entmutigen und kann erfolgreich Widerstand leisten. Das ist eine ungemein wichtige Fähig­keit im Schach, die von GM King auf dieser DVD anhand zahlreicher Bei­spiele demonstriert wird.

Interessant ist auch häufig das Phänomen, dass man konkrete Mattführungen in einer entspannten Situation sofort auf dem Brett findet, diese aber in der Anspannung des Turnierkampfes übersieht. King beschäftigt sich intensiv mit diesem Problem und stellt auch die Frage, warum diese Mattkombinatio­nen immer wieder auf allen Ebenen des Turnierschachs vorkommen. In der Turnierpartie spielen viele Faktoren neben dem objektiven Geschehen auf dem Schachbrett eine wichtige Rolle. Positionelle, taktische, psychologiche Faktoren spielen genauso eine Rolle wie die Zeitnot, in der schon viele aus­sichtsreiche Partien verdorben wurden, in der Turnierpartie bekommt der Spieler keinen Tipp, dass genau an dieser Stelle eine forcierte Mattkombina­tion möglich ist. Dafür muss man ein Gefühl entwickeln, wobei das Studium und das Training entsprechender Beispiele extrem nützlich und hilfreich ist. Die zahlreichen in den Videolektionen eingebetteten Beispiele sollen dem Anwender dabei helfen, diese wichtige Fähigkeit gezielt zu trainieren und zu verbessern. Diesem Anspruch wird die DVD im vollem Umfang gerecht, zu­sätzlich zeichnet sich die DVD durch den hohen Unterhaltungswert aus. GM King beherrscht die deutsche Sprache perfekt und deshalb liegen die Video­lektionen auch in deutscher Sprache vor. Im Lieferumfang der DVD ist die aktuelle Version des CB9 Readers enthalten, mit dem man alle Inhalte der DVD einlesen kann. Es ist also keinerlei Zusatzware notwendig, um mit der DVD arbeiten zu können.

Das Fazit für diese DVD ist einfach. Sie stellt eine unterhaltsame, lehrreiche Abhandlung über zahlreiche praktische Komponenten des Turnierschachs dar. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Bereich Taktik. Die Zielgruppe für diese DVD-ROM ist breit gestreut, sowohl Einsteiger als auch fortgeschritte­ne Turnierspieler dürften von den Videolektionen profitieren. Noch ein Wort zu dem Autoren. Der englische Großmeister Daniel King ist seit über 20 Jah­ren Profischachspieler und hat im Laufe seiner langen Karriere sein Heimat­land in vielen Wettkämpfen vertreten, u.a. bei dem historischen Sieg der eng­lischen Nationalmannschaft gegen die Sowjetunion 1990 in Reykjavik. Da­niel King ist Autor von über 1 5 Schachbüchern und hat als Schachtrainer viele junge Spitzenspieler betreut. Er ist bekannt als Kommentar vieler gro­ßer Schachereignisse im Femsehen, Radio und Internet und betreut zahlrei­che Rubriken in Schachzeitschriften.

Peter Schreiner, Rochade Europa 1/2007

__________________________________

Der Autor, Großmeister Daniel King, ist seit mehr als 20 Jahren Profi-Schachspieler. Er hat eine Reihe von Schachbüchern her­ausgebracht und tritt zudem im Fernsehen, im Rundfunk und im Internet als Kommen­tator wichtiger Schachereignisse auf. Den Lesern dieser Zeitschrift ist Daniel King seit vielen Jahren aufgrund seiner unter dem Titel "Test & Training" erscheinenden Beiträge ein Begriff.

Dem Schachtraining und dem Auste­sten des erworbenen Wissens ist auch die DVD "Power Play Vol. 1 - Mattmuster" gewidmet, aus der das folgende Beispiel entnommen ist (Damengambit D 53 V. Mikenas - I. Kashdan Prag 1931):

1. d4 Sf6 2. c4 e6 3. Sc3 d5 4. Lg5 Sbd7 5. e3 Le7 6. Sf3 dxc4 7. Lxc4 a6 8. 0-0 b5 9.Ld3 c5 10.De2 Lb7 11. Tfdl Db6 12. Tacl 0-0 13. Se5 Tfe8 14. dxcS Sxc5 15. Lxf6 Lxf6 16. Lxh7+ Kxh7 17. Dh5+ Kg8 18.Dxf7+ Kh7? remis. In einer 15 Jahre früher ge­spielten Partie zwischen D. Janowski und O. Chajes (New York 1916) war es kuri­oserweise schon einmal zu dieser Stellung gekommen. Es ist interessant, dass in bei­den Fällen den Schwarzspielern die Mög­lichkeit 18. ...Kh8! entging. Zwar ist die weiße Stellung ohne Frage vorzuziehen, aber Schwarz spielt noch mit: 19. Dh5+ (19. Sd7 Sxd7 20. Txd7 Lc6 21. Dh5+ Kg8 22. Df7+ mit Ausgleich) 19. ...Kg8 20. b4 Lxe5 (20. ...Se4? 21.Df7+ Kh8 22. Sd7 Da7 23. Dh5+ Kg8 24. Sxe4 Lxe4 25. Sxf6+ gxf6 26. Dg4+ Dg7 27. Dxe4 +-) 21. Dxe5 Dc6 (21....Sa4? 22. Td7 +-) 22.Dg5! (22. f3? Sd7!) 22. ...Tac8 (22. ...Se4 23. Sxe4 Dxe4 24. Td7 g6 25. f3 Df5 26. Dh6 +-; 22. ...Sd7 23. Se2 +-) 23. bxc5 Dxc5 24. Dg4 De5 mit weißem Vorteil; Schwarz hat einen Bauern weniger, aber er kämpft noch.

Janowski hatte weiter gerechnet als Mikenas. In New York geschah statt des Dauerschachs 19. Sd7! 19. Dh5+ Kg8 20. Df7+ Kh7 19. ...Sxd7 20.Txd7 Lc6 21. Se4! Lxb2 21...Lxe4 22. Dxf6 Tg8 23. Dh4+ +-; 21. ...Lxd7 22. Sxf6+ Kh6 23. Dh5 matt. 22. Sg5+ Kh6 23. g4! g6 23. ...Kxg5 24. Dh5+ Kf6 25. Tf7 matt. 24. h4 24. Dh7+ Kxg5 25.h4+ Kxg4 26. Dxg6+ Kf3 27. Dh5+ Ke4 28. Dg4+ Ke5 29. Df4 matt. 24. ...Th8 25. Dh7+ Txh7 26. Txh7 matt.

In seinen Kommentaren weist Daniel King ausdrücklich darauf hin, dass es ihm bei dieser DVD nicht darum geht, wie ein Mattangriff eingeleitet und durchgeführt wird, sondern darum, den Blick des Inter­essierten zu schärfen für eine Früherken­nung von Mattmustern.

Die eben vorgestellte Partie nutzt Daniel King zur Einleitung seiner "Mattmuster", die in folgender Reihenfolge behandelt werden:

  • Power Play - allgemeine Einführung

  • Mikenas - Kashdan

  • Mattmuster - Auf in den Dschungel

  • Das Läufer-h7 Opfer

  • Laskers Doppelläufer Opfer

  • Das "Rasenmäher-Matt"

  • Die Zwickmühle

  • Turmablenkung auf der h-Linie

  • Springermatt

  • Die Dame nutzt die Fesselung aus

Diese Bereiche werden in der Regel an­hand einer Reihe von Beispielstellungen, die ausführlich kommentiert werden, abge­handelt. Dem folgen die bereits erwähnten Teststellungen - zwölf an der Zahl. Die ab­solviert man am besten im Trainingsmodus, bei dem die Notation nur bis zur aktuellen Stellung einsehbar ist. Seinen eigenen Trai­ningsrhythmus kann man dabei durch eifri­ges Nutzen der Pausentaste bei der Video­wiedergabe bestimmen.

Sicher werden Sie in einer Turnierpartie nicht die hier von Daniel King eingeforder­te Zeit für die Erkennung der der Stellung innewohnenden Muster aufbringen können. Das ist aber auch nicht erforderlich. Haben sich Ihnen die gebotenen Mattmuster erst einmal eingeprägt, werden Sie diese bei er­heblich geringerem Zeitverbrauch wiederentdecken. Nach der jeweiligen Lösung der Teststellung und dem wieder Hinzuschalten des Autors werden die richtigen Abläufe ausführlich erläutert.

Daniel King spricht fließend deutsch, wenngleich ihm der eine oder andere Aus­druck leichte Schwierigkeiten bereitet. Gerade dieses wirkt nicht nur leicht amü­sant, sondern verstärkt zusätzlich die Live-Atmosphäre, da der Autor dieser DVD in derartigen Fällen auf einen sich offenbar im Aufnahmeraum befindenden Souffleur zurückgreift. Es bringt Freude, den Ausfüh­rungen Daniel Kings zu folgen, trägt er sie doch wortreich, interessant und vor allen Dingen mit großer Lebendigkeit vor.

In der Einleitung zu dieser DVD weist Daniel King darauf hin, dass er sich künftig sowohl im Eröffnungs- wie auch im Mittel- und Endspielbereich mit den -"Schlüsselideen" beschäftigen wird. Eine Reihe, auf die wir mehr als gespannt sein dürfen.

Günter Rehburg, Schach Magazin 64 2/2007