Währung:
Sprache:
Toggle Nav
Tel: (02501) 9288 320

Wir beraten Sie gern!

ChessBase LogoNur heute

25 % Blitzrabatt auf alle ChessBase-Produkte! Am 27. Mai im Schach Niggemann-Shop, etwa für das brandneue Komodo Chess 14.

Warenkorb Warenkorb
Artikelnummer
LZSM64202004
Autor

Schach Magazin 64 - 2020/04

April 2020
Eigenschaften

52 Seiten, geheftet, Schünemann, 1. Auflage 2020

6,00 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Weitere Informationen
Gewicht 140 g
Hersteller Schünemann
Breite 21 cm
Höhe 29,7 cm
Medium Buch
Erscheinungsjahr 2020
Autor Otto Borik
Sprache Deutsch
Auflage 1
Seiten 52
Einband geheftet

04 Spitzenschach in Zeiten des Coronavirus

Kandidatenturnier trotz einiger Bedenken gestartet

06 Die ersten Partien

09 Ein neuer Stern - und wieder einer aus Baku!

14-jähriger IM Aydin Suleymanli düpiert 63 Großmeister

11 Entscheidung auf der Zielgeraden

Alireza Firouzja gewinnt nach einer Aufholjagd das Hauptturnier des Prager Schachfestivals

16 Zweikampf um den Titel

Spitzenreiter Baden-Baden mit dem Glück des Tüchtigen

21 Vorletzte Etappe des Grand Prix der Frauen

Nana Dzagnidze gewinnt nach Wertung vor Alexandra Gorjatschkina

23 Corona setzt Grenke Chess Open matt

Topturnier mit Carlsen noch nicht definitiv abgesagt

24 Abschluss mit Sahnehäubchen

Humpy Koneru distanziert drei Weltmeisterinnen - Ju Wenjun fügt Kosteniuk eine weitere "Wunde" zu.

26 Mal so, mal so

Spezialmotive in Endspielen mit ungleichfarbigen Läufern - Teil 119 der Schachschule 64

30 Test und Training

Ein Schlussangriff, der seinesgleichen sucht!

32 Raus aus dem Schlamassel

Bemerkenswerte Verteidigungsideen, teils präsentiert, teils hinterfragt

36 Magische Momente

Wenn das Unerwartete den Trainer trifft

40 Schach mit selbstverordneter Altersbeschränkung

Das königliche Spiel kann sehr ernst betrachtet werden - muss es aber nicht unbedingt: Lustiges, Unterhaltsames und Humorvolles aus der Feder von Schachautoren

43 Personalien

Zum 90.Geburtstag: Norbert Franke - Claus Dieter Meyer (1946-2020)

44 Mannschafts-WM der Senioren aus deutscher Sicht

Nach Wolfgang Block, DSB-Referent für Seniorenschach