Tel: (02501) 9288 320

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Montag bis Samstag geöffnet

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme
0,00 €

Willkommen in unserem neu gestalteten Online-Shop! Haben Sie Anmerkungen, Fragen oder technische Schwierigkeiten? Schreiben Sie uns gern an info@schachversand.de.

Zur bisherigen Oberfläche geht es hier entlang.

Art.-Nr.: ALONEISIZEG
Antiquariat

Sizilianisch

Antiquariat wie neu

136 Seiten, kartoniert, Beyer, 1. Auflage 1992.

Aus der Reihe »Schon in der Eröffnung gewinnen«

6,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
72 Partien, die vor dem 18. Zug entschieden wurden.
Details
Autor Neistadt, Jakow
Verlag Beyer
Reihe Schon in der Eröffnung gewinnen
Auflage 1.
Medium Buch
Gewicht 200 g
Seiten 136
Erscheinungsjahr 1992
Einband kartoniert

Das vorliegende Rezensionsexemplar ist der Beginn einer neuen, auf 10 Bände konzipierten Reihe des Beyer-Verlages, in der Kurzpartien innerhalb einer konkreten Eröffnung vorgestellt und erläutert werden. Den Anfang mach die nach wie vor beliebteste Schacheröffnung, die Sizilianische Verteidgung. Die insgesamt 80 nach Systemen geordneten Partien entstammen dem Zeitraum 1902-1988.

Was erwartet den Leser? Sollte er, wie es der Titel der Reihe leider suggeriert, auf Hinweise hoffen, wie man seinen Gegner möglichst frühzeitig über den Haufen rennt, so läge er selbstverständlich falsch und müßte sich der Naivität zeihen lassen. Niemand, kein Klein-. Groß- oder Weltmeister vermag Patentrezepte zu liefern, wie man bereits im Eröffnungsstadium gewinnen kann; wäre dies möglich, so wäre an unserem Spiel etwas falsch. Das Buch bzw. die Reihe sagt also nichts darüber aus, wie man "schon in der Eröffnung gewinnen" kann, sondern präsentiert lediglich Partien, die aufgrund eines oder mehrerer Eröffnungsfehler frühzeitig entschieden worden sind, und zwar von Spielern aller Leistungskategorien, vom unbekannten Amateur bis hinauf zum Weltmeister.

Welcher Größe die jeweiligen Fehler sind, darüber läßt sich naturgemäß trefflich streiten, und nicht einmal Autor und Verlag gehen hier konform. Laut Verlagsangaben auf der Rückseite enthält die Partiensammlung "kleine Beispiele von groben Versehen, wie sie gewöhnlich dem ungeübten Spieler passieren". Trotz aufmerksamer Lektüre des Buches ist es dem Rezensenten nicht gelungen, derartige - sagen wir mal Anfängerfehler aufzuspüren. Im Gegenteil: der Autor selbst stellt in seiner Einführung klar, daß sein Buch nichts dergleichen enthalte: "Um eine Partie in der Eröffnung oder kurz danach zu verlieren, muß einem schon ein ernster, jedoch nicht immer offensichtlicher Fehler unterlaufen... Dabei geht es beileibe nicht um elementare schachliche Naivität.

Gehen wir einmal davon aus, daß dieser offenkundige Widerspruch in den Folgebänden ausgemerzt wird, so bleibt unter dem Strich ein Buch mit interessantem Ansatz übrig, das Lernbeflissenen im Elo-Bereich von etwa unter 1800 durchaus nützlich sein kann - natürlich immer vorausgesetzt, daß man keine unrealistischen Erwartungen hegt. Wer sich unser Buch anschafft, wird eine ganz bestimmte Eröffnung (hier Sizilianisch) punktuell besser kennenlernen - nicht mehr und nicht weniger.

E. Carl, Rochade Europa 1/93

Sizilianisch

EUR

6