Währung:
Sprache:
Toggle Nav
Tel: (02501) 9288 320

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb Warenkorb
Artikelnummer
LXERW1001EACP
Autor

1001 Chess Exercises for Advanced Club Players

Spot Those Killer Moves an Stun Your Opponent

215 Seiten, kartoniert, New in Chess, 1. Auflage 2021

22,95 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

An advanced club player must look deeper!

In this follow-up to his acclaimed 1001 Chess Exercise for Club Players, FIDE Master Frank Erwich teaches you how to reach the next level of identifying weak spots in the position of your opponent, recognizing patterns of combinations, visualizing tricks and calculating effectively.

Erwich repeats the themes of his previous book, focusing on exercises in which the key move is less obvious. He also introduces new, more sophisticated tactical weapons. They are geared towards the reality of the advanced club player (Elo 1800 – 2300): it is not enough to spot simple combinations, at this level you must be able to resist your reflexes and look deeper.

In variations that look forcing you will always search for that deadly Zwischenzug. Quiet moves in general should be your new best friends. In short: an advanced club player should expect the unexpected. One of the celebrated elements of Erwich’s previous book, which is neglected in other books on tactics, is back: defence! You will also learn how to defend against tactics, as well as how to use tactical weapons when you are under heavy pressure.

This is a complete and structured course, and not just a collection of freewheeling puzzles. Erwich starts every chapter with an instructive explanation of the tactical concept at hand and has carefully selected the most didactically productive exercises.

Frank Erwich is a FIDE Master and an experienced chess trainer from the Netherlands. He holds a Master’s degree in Psychology. In 2019 he published the bestselling 1001 Chess Exercises for Club Players.

Weitere Informationen
Gewicht 420 g
Hersteller New in Chess
Breite 17 cm
Höhe 23,5 cm
Medium Buch
Erscheinungsjahr 2021
Autor Frank Erwich
Sprache Englisch
Auflage 1
ISBN-13 9789056919702
Seiten 215
Einband kartoniert

006 Explanation of symbols

007 Introduction

009 Chapter 1) Main tactics

020 Chapter 2) In-between moves

033 Chapter 3) Automatic moves

050 Chapter 4) Surprises and traps

063 Chapter 5) Diagonals, ranks and files

073 Chapter 6) The walking king

082 Chapter 7) Manoeuvres

089 Chapter 8) Special threats and quiet moves

103 Chapter 9) Calculation and move-order

110 Chapter 10) Defence

124 Chapter 11) Mix

135 Chapter 12) Solutions

212 Glossary

"1001 Chess Exercises for Advanced Club Players“ von Frank Erwich, 2021er Neuerscheinung bei New In Chess (NIC), ist ein Trainings- und Arbeitsbuch, das sich erklärterweise in erster Linie an Spieler der in Elo bemessenen Stärke von 1800 bis 2300 richtet. Für Bücher dieser Art hat sich im Laufe der Zeit die 1001 als Modezahl etabliert. Warum sich das Werk mit gerade 1001 und nicht beispielsweise mit 1000 Aufgaben an den Leser richtet, dürfte dem Marketinggedanken geschuldet sein.

Das Lösen von Schachaufgaben wird von Meistern durchgehend als wichtiges Element des Trainings und des Studiums gepriesen. Dem Leser wird eine Situation simuliert, der er sich in einer eigenen Partie am Brett stellen muss. Er sucht die Lösung und entwickelt dabei - so der Schulungsgedanke - das Auge zum Erkennen entsprechender Möglichkeiten in seiner eigenen Partie sowie die Technik zur erfolgreichen Nutzung. Im Unterschied zum Kampf am Brett, in dem er quasi sukzessive jede Stellung auf die verschiedenen Motive durchforsten muss, die ihm eine taktische Möglichkeit einräumen, wird er vom Autor in Büchern wie diesem mit der Nase darauf gestoßen. Er weiß also, dass die gerade aktuelle Stellung den Einsatz einer Technik erlaubt. Er muss nur noch den richtigen Weg dafür finden, was allerdings in einem Werk für den fortgeschrittenen Klubspieler durchaus herausfordernd ist. Nur zum Vergleich: Während der Spieler in seinen Partien Nadeln in Heuhaufen sucht, wird ihm hier zumindest schon mal der Heuhaufen gezeigt.

In 10 der Aufgaben enthaltenden Kapiteln wird dem Leser über die Aufgabenstellung auch ein Hinweis gegeben, wonach er suchen muss. Das 11. Kapitel verhält sich diesbezüglich stumm, in ihm ist "freestyle“ angesagt.

Das Inhaltsverzeichnis gibt recht aussagekräftig an, worum genau es in den einzelnen Kapiteln geht. In einer sinngemäß ins Deutsche übersetzten Form sieht es wie folgt aus:

Kapitel 1: Fundamentale Taktikelemente

Kapitel 2: Zwischenzüge

Kapitel 3: Automatische Züge

Kapitel 4: Überraschungen und Fallen

Kapitel 5: Diagonalen, Reihen und Linien

Kapitel 6: Der Wanderkönig

Kapitel 7: Manöver

Kapitel 8: Spezielle Drohungen und Stille Züge

Kapitel 9: Berechnung und Zugreihenfolge

Kapitel 10: Verteidigung

Kapitel 11: Mix

Kapitel 12: Lösungen.

Frank Erwich, FIDE-Meister und erfahrener Schachtrainer aus Holland, leitet jedes Kapitel mit Informationen ein, die den Leser auf die im Anschluss von ihm zu lösenden Aufgaben vorbereitet. Anhand von Beispielen aus der Praxis veranschaulicht er die jeweils zu suchenden und zu besprechenden Motive.

Auf den Folgeseiten finden grundsätzlich jeweils 12 Aufgabenstellungen Platz. Deren Basis bildet ein Diagramm mit der Ausgangsstellung, ergänzt um ein Symbol zur Anzeige des am Zug befindlichen Spielers. In den Kapitel 1 bis 10 ist zusätzlich unter dem Diagramm der schon von mir angesprochene Hinweis angegeben, was vom Leser gefunden werden soll. Dieser kann manchmal sehr konkret sein, z.B., jeweils übersetzt, "10.Sxb5, ja oder nein?“, in anderen Fällen aber auch nur eine grobe Richtung für die Suche anzeigen (etwa im Stile von "Mattdrohungen“).

"1001 Chess Exercises for Advanced Club Players“ ist ein typisches Beispiel für Bücher, die man nicht einfach mal zur Hand nimmt und am Stück durcharbeitet. Das Material ist geeignet, über Monate und Jahre verteilt auch immer wieder mal mit ihm zu arbeiten. Auch dürfte es Sinn machen, selbst schon mal bearbeitete Aufgaben sich mal wieder vorzunehmen.

Die Reihenfolge der Kapitel für seine Bearbeitung kann der Leser beliebig setzen. Auch spricht wohl kaum etwas dagegen, zwischen den Kapiteln zu springen.

Innerhalb der Kapitel bzw. auch der in einem Kapitel behandelten Themen hat Erwich versucht, eine Sortierung nach Schwierigkeitsgraden zu erreichen. Die leichteren und zumeist weniger komplexen Beispiele stehen vorne, mit dem Vorankommen steigen die Anforderungen.

Man kann, insbesondere als fortgeschrittener Klubspieler, die Aufgaben anhand der Diagramme im Buch zu lösen versuchen. Dies macht das Buch auch interessant für ein Studium "zwischendurch“, z.B. etwa während der Bahnfahrt. Aber es ist natürlich eine Entscheidung des Lesers, wie er sein Studium anhand des Werkes grundsätzlich organisiert.

Die Lösungen findet der Leser gesammelt im Kapitel 12. Sie sind bis auf wenige Ausnahmen so ausführlich gestaltet, dass sie dem Leser über Schlüsselzüge und Varianten hinaus auch die Erläuterungen anbieten, die das umfassende Verstehen unterstützen. Aufgabenstellungen und Lösungen bilden eine gute Einheit.

"1001 Chess Exercises for Advanced Club Players“ ist nicht Erwichs erstes Buch dieser Art. Im Jahr 2019 hat er bereits "1001 Chess Exercises for Club Players“ veröffentlicht, für das er ausgezeichnete Kritiken erhalten hat und das NIC als Bestseller bezeichnet.

Fremdsprachenkenntnisse auf Schulniveau sollten überwiegend ausreichen, um bequem mit dem Buch arbeiten zu können.

Fazit: "1001 Chess Exercises for Advanced Club Players“ ist ein gelungenes Trainings- und Arbeitsbuch, das sich seiner Bestimmung nach an Spieler im Elobereich 1800 bis 2300 richtet. Dieser hat sorgfältig ausgewählte, Taktikthemen zugeordnete und über Diagramm und überwiegend um einen Hinweis zur erwarteten Bearbeitung ergänzte Schachaufgaben zu lösen. Qualifiziert ausgearbeitete Lösungen lassen ihn nicht nur erkennen, ob er richtig gelöst hat, sondern unterstützen ihn bei der Verbesserung seiner Spielstärke.

Das Werk lässt sich für einen Dauereinsatz nutzen.

Uwe Bekemann

Deutscher Fernschachbund

Juni 2022

Mehr von New in Chess
  1. Mehr von New in Chess