Währung:
Sprache:
Toggle Nav
Tel: (02501) 9288 320

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb Warenkorb
Artikelnummer
LMOLT3ZT
Autor

3-Zirkel Training

105 vierzügige Kombinationen

52 Seiten, geheftet, Blauer Punkt, 1. Auflage 2007

7,00 €
Inkl. 5% MwSt., zzgl. Versandkosten

Beim "3-Zirkel-Training " werden Schachaufgaben (hier 105 Kombinationen mit Matt in 4 Zügen) in mehrere, kürzere Aufgaben verlegt (hier 2- und 3-Züger). Der Leser löst zuerst die 2-Züger, dann die 3-Züger und schließlich die 4-zügige Gesamtkombination.

Die Idee ist, auch für schwächere und weniger erfahrene Spieler komplexe Kombinationen schrittweise zugänglich zu machen und gleichzeitig elementare Matt- und Abwicklungstechniken zu vermit­teln. So lernt der Leser hochwertige kombinatorische Ideen und Standardtechnik gleichermaßen.

Besonders bei Aufgaben mit höherem Abstraktionsgrad ist die 3-Zirkel-Methode eine große Hilfe für schwächere Spieler und ver­meidet die Frustration, viele Aufgaben nicht lösen zu können. Hier ist ja zumindest eine Teillösung wahrscheinlich.

Auch für Lösungswettbewerbe, besonders bei Teilnehmern unter­schiedlicher Spielstärken, ist die Methode gut anwendbar. Jeder kann auf seiner Stärkeebene lösen und, da die Aufgaben ja von den gleichen Grundkombinationen abgeleitet sind, ist so ein fairer Vergleich der relativen Leistung möglich.

Abgeleitet wurde das 3-Zirkel Training von der "7 Circles"-Methode" des Amerikaners Michael de la Maza, die interessant und leistungssteigernd ist, aber aufgrund ihres großen Aufwands an Zeit und Kraft für Amateure nicht verwendbar ist.

Dieses Heft ist gedacht für "Fortgeschrittene Anfänger" bis "Klub­spieler".

Weitere Informationen
Gewicht 150 g
Hersteller Blauer Punkt
Breite 20,7 cm
Höhe 29,7 cm
Medium Buch
Erscheinungsjahr 2007
Autor Frank Oltman
Sprache Deutsch
Auflage 1
ISBN-10 3937339558
Seiten 52
Einband geheftet

Frank Oltman hat das Genre der Taktik-Aufgaben um eine neue Variante bereichert: das 3-Zirkel-Training. Im 1. Zirkel (S. 5-13, Lösungen S. 14-17) werden 105 Stellungsbilder gezeigt, wo Weiß am Zuge in zwei Zügen mattsetzt.

Beim 2. Zirkel (S. 18-26, Lösungen S. 27-31) gibt es die nämlichen Auf­gaben noch einmal, nur sind die je­weiligen Positionen um einen Zug zurückversetzt, so dass sich also lau­ter dreizügige Matts ergeben. Dabei verändert der Autor die Reihenfolge des Angebots, damit alles wieder wie neu wirkt.

Gleiches gilt auch für den 3. Zirkel (S. 32-40, Lösungen S- 41-49), wo­bei sich durch nochmaliges Zurück­gehen um einen Zug nun mehr Matt­setzungen in vier Zügen ergeben. Auch hier hat Oltman die Abfolge der Aufgaben gut durchgeschüttelt. Wer alle Aufgaben in der Reihenfol­ge Zwei-, Drei-, Vier-Züger löst, wird einen Wiedererkennungseffekt verspüren, wodurch sich das jeweili­ge taktische Motiv besser einprägt. Die Broschüre kann sehr gut im Kinder- und Jugend-Schachunterricht verwendet werden; das Lösen kann auch wettbewerbsmäßig ge­schehen, wozu der Verfasser einige Vorschläge unterbreitet (S. 51). Zu­dem, werden auf S. 48-50 entspre­chende Lösungsblatt-Schemata ab­gedruckt, und zwei Titelblattaufga­ben (Lösungen S. 31) sollen das Prinzip veranschaulichen.

Mit freundlicher Genehmigung

Dr. W. Schweizer, Rochade Europa 7/2007