Währung:
Sprache:
Toggle Nav
Tel: (02501) 9288 320

Wir beraten Sie gern!

Ladenbesuch in Münster wieder ohne Termin möglich

Voraussetzung ist lediglich das Tragen eines medizinischen Mund-/Nasenschutzes. Selbstverständlich haben wir die notwendigen Maßnahmen zum Infektionsschutz getroffen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Warenkorb Warenkorb
Artikelnummer
LXKASMGV3K

Meine großen Vorkämpfer Band 3 (pb)

Michail Botwinnik
Eigenschaften

184 Seiten, kartoniert, Olms, 2021

Aus der Reihe »Meine großen Vorkämpfer«

19,95 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Michail Botwinnik (1948 bis 1957, 1958 bis 1960, 1961 bis 1963) – 1911 in St. Petersburg geboren, war Michail Botwinnik seit seiner Jugend ein überzeugter Kommunist, der es später verstand, sich bestens mit dem Stalin-Regime zu arrangieren. Als Professor der Elektrotechnik beschäftigte er sich auch mit Computerschach, doch berühmt wurde der Patriarch, wie ihn alle nannten, als Begründer der legendären Sowjetischen Schachschule, in die er raffiniertes Eröffnungswissen, exzellente Endspieltechnik und die Kunst der psychologischen Vorbereitung einbrachte. Botwinnnik starb 1995 in Moskau.

Weitere Informationen
Gewicht 650 g
Hersteller Olms
Breite 17 cm
Höhe 24 cm
Medium Buch
Erscheinungsjahr 2021
Autor Garri Kasparow
Reihe Meine großen Vorkämpfer
ISBN-13 978-3-283-01035-5
Seiten 184
Einband kartoniert

007 Die Dramen der Schachkönige (Vorwort)

013 Michail der Sechste

013 Willst Du ein Capablanca werden?

017 Anerkennung

024 Die Herausforderung der Titanen

033 "Mein Freund Paul"

061 Das Problem Euwe

070 Der listenreiche David

100 An der Grenze und darüber hinaus

125 Die Rezepte des Doktor Botwinnik

126 Französische Verteidigung

126 Holländische Verteidigung - das Stonewall-System

127 Slawische Verteidigung - das Botwinnik-System

130 Der Marsch des weißen g-Bauern

135 Im Netz von Caro-Kann

144 Die letzte Revanche des 20. Jahrhunderts

153 Das Duell der Generationen

161 Der Herbst des Patriarchen

170 Mein Lehrer

180 Botwinniks Wettkämpfe und Turniererfolge

183 Partien- und Eröffnungsverzeichnis

184 Zeichenerklärungen

Rezensionen der (gebundenen) Originalausgabe:

Auch der dritte Band der deutschen Ausgabe ist erschienen. Freilich enthält er nur Weltmeister Botwinnik (plus Exkurse zu den Kronprinzen Keres und Bronstein), damit ist man noch nicht einmal am Ende von Band 2 der englischen Ausgabe (Euwe, Botwinnik, Smyslow, Tal) angekommen. Passend dazu hat die Edition Olms Botwinniks Matchbücher zu den Duellen mit Bronstein (1951) und Tal (1961) zunächst in englischer Sprache herausgegeben, deut­sche Ausgaben sollen folgen. In Schach 7/2004 hatte ich anläßlich von Band 2 die ungenaue Übersetzung der Partiekommentare kriti­siert. Der Verlag scheint auf die auch andernorts laut gewordene Kritik reagiert zu haben - in der nun von Dirk Poldauf vorgenommenen Übersetzung konnte ich bei Stichproben keinerlei Sinnverschiebungen zwischen den deutschen und englischen Partieglos­sen wahrnehmen. Dagegen sind mir Fehler bei Tur­nierergebnissen aufgefallen, die in der englischen Ausgabe (vom Übersetzer korrigiert?) richtig waren: In Nottingham 1936 holten Lasker und Flohr 8 1/2 (nicht 8) Punkte (S. 20), beim Matchturnier zur Welt­meisterschaft 1948 verbuchte Euwe 4 (nicht 5) Zäh­ler (S. 70). So etwas sollte in einem Werk mit schach­geschichtlicher Bedeutung nicht vorkommen.

Schach 01/2005


In Garri Kasparows Reihe "Meine großen Vorkämpfer" über seine Vorgänger auf dem Weltmeisterthron und ihre wichtigsten Kontrahenten ist nun bei Edition Olms der dritte Band in deutscher Sprache erschienen.

Erstmals ist hierbei ein Band gänzlich einem einzigen Weltmeister gewidmet, doch das überrascht bei Michail Botwinnik eigentlich nicht. Seit seinem Titelgewinn 1948 kämpfte er in zahlreichen Duellen um die WM-Krone, die er Smyslow und Tal jeweils kurzzeitig "ausleihen" musste. Erst Petrosjan konnte sie ihm 1963 endgültig abnehmen, die FIDE hatte inzwischen das Recht auf Revanchekämpfe abgeschafft.

Doch Botwinnik blieb noch immer ein enorm starker Spieler, der sich nun verstärkt als Schachlehrer betätigte. Von seinem sicher bedeu­tendsten Schüler stammt nun dieses Buch, in dem Kasparow 53 Partien Botwinniks bzw. seiner großen Widersacher Keres und Bronstein kom­mentiert.

Dabei ging er wie bei den ausge­zeichneten vorherigen Bänden wieder sehr ausführlich und gewissenhaft vor, und so ist auch dieser dritte Teil der Serie ein sehr lehrreicher und spannender Rückblick auf die Ge­schichte des Spitzenschachs.

Erneut hat Edition Olms dem auch optisch sehr ansprechenden Buch wieder eine CD beigelegt, auf der Sie knapp 1.000 Partien finden. Der Preis für diese gelungene Fortsetzung liegt bei 25,00 Euro.

Schachmarkt 02/2005

Mehr von Olms
  1. Mehr von Olms