Tel: (02501) 9288 320

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Montag bis Samstag geöffnet

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme
0,00 €

Willkommen in unserem neu gestalteten Online-Shop! Haben Sie Anmerkungen, Fragen oder technische Schwierigkeiten? Schreiben Sie uns gern an info@schachversand.de.

Zur bisherigen Oberfläche geht es hier entlang.

Art.-Nr.: LOMCNTFKI
Vergriffen

The Fianchetto King's Indian - reprint approx. 200

07.01.01: nicht in Sortimentsliste!

208 Seiten, kartoniert, Batsford Chess, 1996.

23,40 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Dieser Artikel ist sowohl bei uns als auch beim Verlag bzw. Hersteller ausverkauft. Wir können ihn daher auch nicht mehr bestellen.

The Fianchetto Variation is an ideal choice for those who want to deny King's Indian players their standard attacking plans.

White's harmonious scheme of development, envisaging strong pressure against Black's queenside, has appealed to many of the all-time greats - Alekhine, Botvinnik, Karpov and Kasparow.

This book also provides everything Black needs to know to face the Fianchetto-Variation, whether he opts for a traditional King's Indian set-up, or prefers the Grünfeld recipe of piece play, sniping at White's centre.

Details
Sprache Englisch
Autor McNab, Colin
Verlag Batsford Chess
Medium Buch
Seiten 208
ISBN-10 0713480114
Erscheinungsjahr 1996
Einband kartoniert
Diagramme 200

Die Arbeit eines Eröffnungstheoretikers wird heutzutage immer einfacher, gleichzeitig aber auch immer schwerer. Auf der einen Seite ist mittlerweile eine Unmenge an Informationen verfügbar, und nur wenige Großmeisterpartien fallen durch das "Netz der Datenbanken"; andererseits muß man aber erkennen, daß bei weitem nicht alles Gold ist, was glänzt.

Großmeister McNab gibt einen ausführlichen Überblick über alle Hauptvarianten beginnend mit 1.d4 Sf6 2.c4 g6 3.Sf3 Lg7 4.g3 0-0 5.Lg2 d6 6.0-0. Dieser erstreckt sich über die verbreitete Jugoslawische Variante (6...c5), die Panno-Variante (6...Sc6 nebst 7...a6) und die klassische Variante (6...Sbd7 gefolgt von ...e5) bis hin zu seltenen Abspielen, z.B. 6...Sc6 7.Sc3 Lf5. Es wird ebenfalls auf die wechselnde Beurteilung in den vergangenen Jahren eingegangen, deren Resultat die Verschärfung des Kampfes in einigen Schlüsselvarianten war. Beispielsweise trat nach 6...Sbd7 7.Sc3 e5 8.e4 c6 9.h3 Db6 immer mehr das scharfe Bauernopfer 10.c5!? dxc5 11.dxe5 Se8 12.e6!? in den Vordergrund, wie in Shirov-Kasparov, Linares 1993. Ebenso findet man die beliebte Gallagher-Variante (8...exd4 9.Sxd4 Te8 10.h3 a6!?), welche ...Tb8, ...c5 und ...b5 zum Ziel hat und in der Schwarz evtl. sogar den schwachen Bauern d6 opfert, um Gegenspiel am Damenflügel zu erhalten. Als jedoch Weiß in der Folge immer wieder erfolgreich den Bauern behaupten konnte, erlitt die Idee von Gallagher einen kleinen Rückschlag, und viele Anhänger bevorzugten danach eher das solide ...Sc5 als den riskanten Zug ...c5.

Die Fianchetto-Variante - McNab ist hier ein Experte auf beiden Seiten des Brettes - bietet Weiß Druck gegen den schwarzen Damenflügel, ohne den üblichen gegnerischen Ansturm am Königsflügel aushalten zu müssen. Wenn Schwarz gut vorbereitet ist, bieten sich vielfältige Möglichkeiten des Gegenspiels, welche allerdings mehr strategischer Natur sind als diejenigen, die man aus anderen "Königsindisch-Gefechten auf Leben und Tod" kennt.

British Chess Magazine

The Fianchetto King's Indian - reprint approx. 200

EUR

23.4