Währung:
Sprache:
Toggle Nav
Tel: (02501) 9288 320

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb Warenkorb
Artikelnummer
LORIZTTS

The Taimanov Sicilian

112 Seiten, kartoniert, Gambit, 2006

Aus der Reihe »Chess Explained«

15,65 €
Inkl. 5% MwSt., zzgl. Versandkosten

Chess Explained is a new series of books about chess openings. They are not theoretical works in the traditional sense, but more a series of lessons from a chess expert with extensive over-the-board experience with an opening. You will gain an understanding of the opening and the middlegames to which it leads, enabling you to find the right moves and plans in your own games. It is as if you were sitting at the board with a chess coach answering your questions about the plans for both sides, the ideas behind particular moves, and what specific knowledge you need to have.

  • 25 recent and highly instructive games discussed in detail

  • Chapter introductions and conclusions emphasize the key points

  • Full indexes of games and variations

  • Extensive verbal explanations of plans and manoeuvres

The Taimanov Sicilian is one of the most flexible options for Black in the Open Sicilian. Black avoids committing himself to a rigid set-up, and tailors his response once White has shown his hand. This can lead to a great variety of central structures, and the player with the better understanding of typical Sicilian themes will often emerge victorious - Taimanov positions need to be understood well in order to be played well. Many of the post-war World Champions have used the Taimanov, and amongst the current world elite, Anand has played it most frequently. This book focuses mainly on the popular Paulsen set-up with ...Qc7 in addition to covering the 'pure' Taimanov with ...Nge7.

Weitere Informationen
Gewicht 250 g
Hersteller Gambit
Breite 17,2 cm
Höhe 24,8 cm
Medium Buch
Erscheinungsjahr 2006
Autor James Rizzitano
Reihe Chess Explained
Sprache Englisch
ISBN-10 190460062X
ISBN-13 9781904600626
Seiten 112
Einband kartoniert

004 Symbols

004 Dedication

004 Acknowledgements

004 Bibliography

005 Introduction

008 1 Probing Bishop and Maroczy Bind Variations: 5 Nb5

024 2 Taimanov Introduction: 5 Nc3 a6

040 3 White's Sixth-Move Alternatives: 5 Nc3 Qc7

055 4 Flexible Variation: 5 Nc3 Qc7 6 Be2

066 5 Sharp Variation: 5 Nc3 Qc7 6 Be3

087 6 Paulsen Main Line: 5 Nc3 Qc7 6 Be3 a6 7 Be2

109 List of Games

110 Index of Variations

James Rizzitano hat für den engli­schen Verlag Gambit Publications be­reits zwei Bücher geschrieben:

'Understanding Your Chess' und 'How to Beat 1. d4'.

Mit seiner neuesten Arbeit leistet er seinen Beitrag zur Serie 'Chess Explained', in der Eröffnungen nicht durch Anhäufung zahlloser Varianten sondern anhand ausführlich kommen­tierter Partien erläutert werden.

Als Thema hat er das Taimanow-System in der Sizilianischen Verteidi­gung gewählt. Er beginnt mit den Zügen 1.e4 c5 2. Sf3 e6 3. d4 cxd4 4. Sxd4 Sc6. Im ersten Kapitel behan­delt er 6. Sb5 d6 und nun 6. Lf4 oder 6. c4. Ab dem zweiten Kapitel zieht Weiß immer 5. Sc3. Schwarz ent­scheidet sich jetzt zwischen 5. ... a6 (Kapitel zwei) oder 5.... Dc7 (Kapitel drei bis sechs). Wenn Schwarz den Springer von g8 nach e7 entwickelt entsteht das reine Taimanow-System, geht er nach f6 haben wir das Paulsen-System. Beide Möglichkei­ten werden betrachtet.

Das Buch enthält 25 eingehend analysierte Partien. Es ist geeignet für Vereinsspieler mit englischen Sprach­kenntnissen, die in ihrer eigenen Pra­xis auf das Taimanow-System treffen können.

Schach Markt 4/2006

__________________

Sollten Sie zu den ständigen Lesern dieser Rubrik gehören, so wird Ihnen der Name des Autors si­cher etwas sagen: es handelt sich um einen Internationalen Meister aus den USA, der nach einer längeren Auszeit nach 1989 mittlerweile wie­der zum Schach zurückgefunden hat und zwar sowohl als aktiver Spieler als aber auch als Mitglied der schrei­benden Zunft. Nach seinem Erstling "Understanding Your Chess", dessen Besprechung durch den Unterzeich­ner Sie in der Rochade 2004/04 nachlesen können, wartet unser Mann aus Übersee jetzt mit einem weiteren Buch auf. Diesmal handelt es sich um eine Monographie über die sizilianische Taimanov-Variante, die nach den Zügen 1.e4 c5 2.Sf3 Sc6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 e6 entsteht. Von diesen Eingangszügen ausge­hend untersucht Rizzitano folgende Abzweigungen:

Kapitel 1: 5.Sb5

Kapitel 2: 5.Sc3 a6

Kapitel 3: 5.Sc3 Dc7

Kapitel 4: 5.Sc3 Dc7 6.Le2

Kapitel 5: 5.Sc3 Dc7 6.Le3

Kapitel 6: 5.Sc3 Dc7 6.Le3 a6 7.Le2

Jedes dieser Abspiele wird anhand von durchschnittlich 4 Partien erläu­tert, insgesamt sind es 25 aus dem Zeitraum 1998-2005. In Nr. 16 se­hen wir Herrn Rizzitano sogar per­sönlich, wenngleich erfolglos, gegen Shabalov am Werk, womit der Be­weis erbracht wäre, dass der Autor in der Tat zur Zeit dabei ist, an sei­nem Comeback zu arbeiten.

Jedes Kapitel ist nach dem gleichen Muster strukturiert: nach einer kur­zen allgemeinen Einführung widmet sich der Verfasser in einer Art Vor­schau dem konkreten Umsetzen von Theorie in die einschlägige Praxis, bevor er die eigentlichen Partien in ausführlicher Kommentierung prä­sentiert. Den Schluss bilden ein Par­tieverzeichnis sowie ein Variantenin­dex.

Kommen wir zum Fazit und begin­nen dabei mit einem verlagseigenen Zitat: "Chess Explained ist eine neue Buchreihe über Schacheröff-nungen. Es handelt sich nicht um Theoriewerke im traditionellen Sin­ne als vielmehr um Lektionen aus der Feder eines Schachexperten, der umfassende Erfahrungen mit der je­weiligen Eröffnung mitbringt. Der Leser wird daraus ein Verständnis für die Eröffnung und das daraus folgende Mittelspiel gewinnen, ein Verständnis, das ihn befähigt, die richtigen Züge und Pläne in seinen eigenen Partien zu finden." Die zitierte Bemerkung ist richtig, wenn auch irreführend. Es ist näm­lich keineswegs so, dass unser Buch das erste wäre, das diesen Ansatz wählt, vielmehr ist dergleichen bei englischsprachigen Theoriewerken längst Standard. Und Standard sind auch - Ausnahmen mögen die Regel bestätigen - die nach wie vor exorbi­tant hohen Preise, die man als Kon­tinentaleuropäer auf den Ladentisch zu legen hat: 20 Euro für etwas mehr als 100 Seiten sind schlicht un­angemessen, auch wenn das Format der Bücher aus dem Hause Gambit Publications größer ist als allgemein üblich.

E. Carl, Rochade Europa 2/2007