Währung:
Sprache:
Toggle Nav
Tel: (02501) 9288 320

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb Warenkorb
Artikelnummer
LONUNNIFK
Autor

New Ideas in the Four Knights

Eigenschaften

Batsford Chess

Aus der Reihe »New Ideas«

17,28 €
Inkl. 5% MwSt., zzgl. Versandkosten
Weitere Informationen
Hersteller Batsford Chess
Medium Buch
Autor John Nunn
Reihe New Ideas
Sprache Englisch
ISBN-10 0713472367

Im Kandidaten-Wettkampf mit Jonathan Speelman hat Nigel Short das Vierspringerspiel dreimal angewandt. Er gewann zwei Partien und remisierte eine. Das wirkte wie eine kleine Sensation und hat die Aufmerksamkeit nicht nur der theoretisch Interessierten auf die alte Eröffnung gelenkt. Vor dem Ersten Weltkrieg zählten Lasker, Rubinstein, Capablanca, Nimzowitsch und Tarrasch zu ihren Anhängern. Danach verschwand sie mehr oder weniger aus den Turniersälen, bis sie von Botwinnik und Petrosjan zeitweilig praktiziert wurde. Neben Short zählt John Nunn, der fleißige und äußerst sachkundige Autor von "New Ideas in the Four Knights", zu den Meistern, die sich einigermaßen regelmäßig und nicht ohne Erfolg mit dem Vierspringerspiel befassen. Es handelt sich, wie man vermuten kann, allein wegen seines Alters und der Beliebtheit bei den Koryphäen um einen gründlich erforschten Partieanfang, und Nunn war daher gut beraten, sich in seinem Buch hauptsächlich mit Abspielen zu beschäftigen, die in jüngster Zeit durch allerlei Neuerungen bereichert worden sind. Wer noch mehr erfahren will, wird vom Verfasser auf umfangreichere Eröffnungswerke verwiesen. Den 46 Partien, die Nunn ausgewählt hat, liegen jeweils neue Ideen zugrunde, und die Partien selbst sind weit über die Anfangsphase hinaus mit der bei Nunn gewohnten Sorgfalt kommentiert. Mit dem Vorteil, daß das Vierspringerspiel eine ziemlich langweilige Eröffnung sei, räumt der Autor dabei gründlich auf.

Ludwig Steinkohl, Rochade Europa 11/93