Tel: (02501) 9288 320

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Montag bis Samstag geöffnet

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme
0,00 €

Willkommen in unserem neu gestalteten Online-Shop! Haben Sie Anmerkungen, Fragen oder technische Schwierigkeiten? Schreiben Sie uns gern an info@schachversand.de.

Zur bisherigen Oberfläche geht es hier entlang.

Art.-Nr.: SCMC11VKE

Masterclass vol. 11: Vladimir Kramnik

DVD-Box, ChessBase, 1. Auflage 2019.

Aus der Reihe »Fritz Trainer Masterclass«

29,90 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

For Garry Kasparov it had been clear for quite some time who would be his successor as world chess champion: none other than Vladimir Kramnik! In 1992 Kasparov brought the 17-year old into the Russian team and the latter justified his early inclusion with eight wins and one draw in the Chess Olympiad in Manila. Eight years later Kramnik in fact defeated his mentor in the world championship match in London and became the 14th chess world champion. It was thanks to Kramnik that the split between world championships which had begun in 1993 was brought to an end. Kramnik defended his title in 2004 against Peter Leko and in the reunification match in 2006 he defeated Veselin Topalov. In 2007 Kramnik lost the title to Viswanathan Anand at the world championship tournament in Mexico and was also defeated by the Indian in 2008 in the return match. Even after losing the title of world champion Vladimir Kramnik has continued to remain among the absolute elite of players in the world - till the present day.

With his deep understanding of chess Vladimir Kramnik is considered one of the greatest masters of strategy in the history of the game. His flawless technique has enabled him to bring to a successful conclusion innumerable encounters in the endgame. In the realm of opening theory too Kramnik is one of the leading players. In addition to many other contributions, he has decisively shaped the theory of the Berlin Defence to the Ruy Lopez and that of the Catalan Opening with many original ideas.

This DVD allows you to learn from the example of one of the best players in the history of chess and from the explanations of the authors (Yannick Pelletier, Mihail Marin, Karsten Müller and Oliver Reeh) how to successfully organise your games strategically, consequently how to keep your opponent permanently under pressure and how to bring your games to a successful conclusion with accurate technical endgame play. Through Vladimir Kramnik’s games it is possible, moreover, to follow the history and development of numerous popular openings and thus obtain a better understanding of the ideas behind them.

  • Video running time: 9 h 36 min (English)

  • All Kramnik’s games, and short biography

  • Kramnik Powerbook: The opening repertoire of the 14th world champion as a variation tree

  • Tactics training with 121 Kramnik games: 399 training questions, max. 835 points

  • With ChessBase Reader 2017


Minimum:

  • PC

  • 2 GHz

  • 1 GB RAM

  • Windows 8.1

  • DirectX11 graphic card with 256 MB RAM

  • DVD-ROM drive

  • Windows Media Player 9

  • internet connection for program activation

Recommended:

  • PC Intel Core i7

  • 2.8 GHz

  • 4 GB RAM

  • Windows 10

  • DirectX11 graphic card (or compatible) with 512 MB RAM or better

  • 100% DirectX10 compatible sound card

  • Windows Media Player 11

  • DVD-ROM drive

  • internet connection for program activation



Beispielvideo:



Sample Video:

Details
Sprache Deutsch, Englisch
Autor Marin, Mihail
Müller, Karsten
Pelletier, Yannick
Reeh, Oliver
Verlag ChessBase
Reihe Fritz Trainer Masterclass
Auflage 1.
Medium Buch
Gewicht 100 g
Breite 13 cm
Höhe 19 cm
Erscheinungsjahr 2019
Einband DVD-Box

Als Wladimir Kramnik im Januar nach dem Turnier in Wijk aan Zee sein Karriereende bekannt gab, trat einer ab, der selbst unter den Weltmeistern zu den größten zählt. Sein herausragendes strategisches Verständnis und die schon fast sagenhafte Technik, mit der er geringste Vorteile sukzessive zu einem Sieg akkumulierte, sind außergewöhnlich. Gerade recht zeitig zum Rücktritt des 14. Weltmeisters ist bei ChessBase in der Serie Master Class eine Monographie über ihn erschienen.

Der größte Teil der DVD ist vor dem Karriereende Kramniks produziert worden, weshalb die Kommentare gelegentlich obsolet wirken, wenn etwa gefragt, welchen Einfluss Kramnik künftig aufs Schach nehmen wird. Deshalb gibt es eine kurze Einführung von Karsten Müller, der auf den Rücktritt, der kurz vor Erscheinen der DVD erfolgte, eingeht.

Wie stets in der Master Class -Serie werden die Qualitäten eines Spielers in den unterschiedlichen Partiephasen untersucht. Pelletier beschäftigt sich im ersten Kapitel der DVD mit der Eröffnung. Der Schweizer Großmeister beschreibt Kramnik als einen der wenigen "Denker“ in der Eröffnung. Er besaß ein be­ sonderes Gespür für das Potential von Varianten. Sein Einfluss auf die moderne Theorie ist gewaltig. Seine Ideen haben oft den Weg gezeigt, wie man bestimmte Abspiele behandeln muss. Und fast alles, was er anfasste, wurde bald beliebt und so manche Neben- zur Hauptvariante. Kramnik hat viele Eröffnungen für Weiß eingeführt, in denen man einen kleinen, aber langanhaltenden Vorteil bei sehr geringer Verlustgefahr hat. Laut Pelletier ist die Popularisierung der Berliner Verteidigung Kramniks größter Beitrag zur Schachtheorie.

Pelletier beschäftigt sich auch mit dem WM-Match 2000, in dem Kramnik Kasparow be zwang und Weltmeister wurde. Dabei profitierte Kramnik auch davon, dass er der einzige Weltklassespieler war, der keine psychologischen Probleme oder Angst gegen Kasparow hatte. Aber letztlich gewann er, weil seine Vorbe­reitung und seine Matchstrategie extrem tief und klug gedacht waren, meint Pelletier. Kramnik wählte gegen die dynamischen Angriffs qualitäten Kasparows eine Reihe von Systemen mit schnellem Damentausch, wodurch er seine eigenen Stärken ausspielen konnte.

Pelletier erkennt über die Jahre einen Wandel im Stil Kramniks. Seine Eröffnungswahl änderte sich von relativ aggressiven Varianten in den neunziger Jahren zu soliden nach dem Match gegen Kasparow. Doch als er 2008 seinen WM-Titel verlor, kehrte er wieder zu scharfen Systemen zurück.

Nachdem er Weltmeister wurde, spielte Kramnik regelmäßig 1.e4, was nicht ganz seinem Stil entsprach. Doch Mihail Marin meint, Kramnik wollte nicht wie andere Weltmeister in der Vergangenheit nach dem Erringen des Titels stehen b leiben, sondern sich weiterentwickeln und seine taktischen Angriffsressourcen schärfen , die in den offenen mehr als in den halboffenen Stellungen eine Rolle spielen.

In den letzten Jahren hat Kramnik aber versucht - wie auch Carlsen - die Eröffnungsdebatte zu minimieren. Besonders gegen schwächere Gegner wich er schon nach wenigen Zügen von bekannten Pfaden ab, was ihm zwar keinen Eröffnungsvorteil, aber rasch eine spielbare Stellung einbrachte. Der Kampf sollte so früh wie möglich beginnen.

Marin macht in seinem Kapitel deutlich, dass Kramnik einer der vielseitigsten Spieler war. In seinem Spiel vereinen sich alle schachlichen Elemente. Er ist ein Meister des positionellen Druckspiels, gepaart mit taktischen Berechnungen und einer überragenden Intuition bei der Stellungsbewertung, die eine seiner Haupt stärken ist.

Karsten Müller zeigt, dass Kramnik extrem stark in strategischen Endspielen ist. Er hat ein besonders gutes Gefühl für Initiative in asymmetrischen Stellungen. Es mag allerdings über raschen, wie oft er seine Endspiele taktisch zum Gewinn führt. Kramnik ist auch ein Spezialist im Endspieltyp Turm/Springer gegen Turm/ Läufer, was man auch in seinen Partien gegen Fritz in Bahrain sieht, wo er das Computer­programm zweimal in solchen Endspielen bezwingen konnte.

Zudem finden sich auf der DVD von Oliver Reeh präsentierte interaktive Taktikaufgaben, eine Datenbank mit allen Partien Kramniks, sein Eröffnungsrepertoire sowie ein Lebenslauf.

Nach dem Durchsehen dieser DVD befällt einen etwas Wehmut, wenn man bedenkt, dass dieser große Spieler fortan nicht mehr die Schachwelt mit seinen genialen Schöpfungen bereichern wird.

Harry Schaack,

KARL 1/2019

Masterclass vol. 11: Vladimir Kramnik

EUR

29.9