Währung:
Sprache:
Toggle Nav
Tel: (02501) 9288 320

Wir beraten Sie gern!

Ladenbesuch in Münster (fast) ohne Einschränkungen möglich

Voraussetzung ist lediglich das Tragen eines medizinischen Mund-/Nasenschutzes. Selbstverständlich haben wir die notwendigen Maßnahmen zum Infektionsschutz getroffen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Warenkorb Warenkorb
Artikelnummer
SXTBOCIVA

Viswanathan Anand

The Best of Chess Informant

CD-Box, Informator-Verlag, 1. Auflage 2008

25,00 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Close Up

  • Foreword by Viswanathan Anand

  • Bio & Facts

  • Tournaments

Games

  • 1052 published games, 456 annotated by Anand

  • White/Black repertoire trees

  • Stats

Creativity

  • Best games

  • 100 best games

  • Chess Informant Jury

  • Most important theoretical novelties

  • Chess Informant Jury

  • Theoretical surveys (B 12, C 45, E 05)

Play like Anand

  • Combinations

  • Excellent moves

  • Attack

  • Storming initiative

  • Defense

  • Endings

  • Rare Blunders & Misconceptions

In 4 different formats (Chess Informant Expert, PGN, ChessBase and Chess Assistant)

Weitere Informationen
Gewicht 100 g
Hersteller Informator-Verlag
Medium CD
Erscheinungsjahr 2008
Autor Alexander Matanovic
Sprache Englisch, Figurinen
Auflage 1
ISBN-10 14519399
Einband CD-Box

Nach Kasparow, Karpow und Kramnik ist nun Anand an der Reihe. Aufbau und Art der Reihe un­terscheiden sich nicht von den frü­heren CDs. 1052 Partien, davon 456 von Anand kommentiert (leider nur im Informatorkommentar), so­wie zahlreiche Untergliederungen wie 100 Best games, Most important theoretical novelties, Theoretical surveys B12, C45, E05. Der Bereich "Play like Anand" umfasst die üblichen Rubriken Combinations (40 Stück), Excellent moves, Attack, Storming initiative, Defense, Endings, Rare Blunders and Misconceptions.

Die kommentierten Partien oder Stellungen sind ausführlich im In­formator Stil kommentiert (also oh­ne Text oder Erläuterungen, nur in Variantenform mit Symbolbewertung).

Wie üblich bringt der Verlag die Da­ten als Chessbase-, PGN- und Chess Assistant-Format, so dass alle Schachfreunde die CD problemlos verwenden können. Erstbenutzer von Produkten des Verlages müssen zuerst das Programm Chess Infor­mant Expert installieren, danach folgt das set up der CD. Dazu muss ein mitgelieferter Code eingegeben werden. Für den Laien ist dies teil­weise etwas verwirrend, der Verlag rechnet wohl nicht mit Computerlai­en als Käufern.

Wer sich für die Texte und Übersich­ten nicht interessiert, kann aber auch direkt über ChessBase einsteigen und die einzelnen Datenbanken nut­zen.

Über die Chess Informant Expert - lite Version hat der Benutzer Zugang zu einem kurzen Vorwort von Anand, einer tabellarischen Aufstel­lung seiner Schachkarriere und einer Liste seiner Turniere. Jedoch ist dies alles sehr kurz und knapp gehalten, eher ein Nachschlagewerk für Schachjournalisten als ansprechend für interessierte Laien. Hier peilt der Verlag offensichtlich nur eine kleine Anzahl von Experten als Zielgruppe an, die entweder treue Anand-Fans oder schon recht fortgeschrittene Spieler sein dürften. Da man die Partien auch aus der ChessBase Big Database zusammenstellen könnte, wird dem Käufer eigentlich für sein Geld nicht so viel geboten, wie man erwarten dürfte.

Die multimedialen Möglichkeiten der CD werden praktisch gar nicht genutzt, was wirklich sehr schade ist. Auch der "Papierteil" des Pro­duktes lässt zu wünschen übrig. Ein Cover, auf der Rückseite eine knap­pe Inhaltsangabe, innen ein einziges einseitiges Blatt mit Produktwer­bung und unten der Serien-Nummer - also das ist reichlich mager!

Das Nachspielen dürfte für schwä­chere Spieler generell nicht ganz einfach sein, zumal wohl auch ein gutes Maß an Theoriekenntnis vo­rauszusetzen ist. Stärkere Spieler können jedoch den Stoff am Compu­ter sehr gut studieren.

Mit freundlicher Genehmigung

Heinz Brunthaler, Rochade Europa 5/2008

________________________

Was soll man schon groß über jemanden schreiben, der in seiner Heimat ein Nationalheld ist und der überall in der Welt beliebt und geschätzt wird wegen seiner umgänglichen, freundlichen und niemals arrogant wirkenden Art? Vielleicht so viel:

Er ist amtierender Schachweltmeister, erster der Weltrangliste, gewann zahlreiche Turniere und Auszeichnungen und hat nebenbei den größten Sympathie-Bonus aller Schachweltmeister neben Michail Tal. Dazu vielleicht folgende kleine Geschichte: Vor ein paar Jahren fand in München ein Großmeisterturnier statt und ich fuhr dorthin um wieder mal ein paar bekannte Großmeister live zu erleben. Als ich so durch den Turniersaal schlenderte bemerkte ich neben mir eben diesen Anand! Er war nur zum Zuschauen gekommen und begrüßte mich freundlich und wir wechselten ein paar Worte über das Turnier. Ebenso unterhielt er sich auch mit den anderen Zuschauern völlig normal und keineswegs distanziert oder von oben herab. Hätte man Anand nicht gekannt, wäre man auf die Idee gekommen, er wäre ein normaler Schachspieler oder Hotelgast gewesen. Jeder, der ihn irgendwo auf der Welt trifft, kann sich mit ihm über Schach unterhalten, egal ob man ELO 1600 oder 2600 besitzt! Genau das macht den Beliebtheitsgrad Anands aus! Ich glaube, es gibt keinen Schachspieler, der ihm den Titel den er letztes Jahr gewann, nicht gönnen würde, verdient hat er ihn auf alle Fälle. Seine Spielweise gleicht dem eines Geparden, unglaublich schnell und präzise, gnadenlos und elegant. Seine besten Partien sind ein Fundus unglaublicher Geniestreiche und verblüffender Lösungen. Kurz gesagt: Er ist ein würdiger Nachfolger von Karpov und Kasparov in der Liste der offiziellen Weltmeister.

Der Informatorverlag hat deswegen eine CD veröffentlicht mit dem kreativen Output Anands. Der Inhalt der CD ist ziemlich umfangreich und lädt förmlich zum Stöbern ein.

Neben den 1052 Partien (davon 456 von Anand kommentiert) findet man zum Beispiel umfangreiche Statistiken, Eröffnungsrepertoires und theoretische Artikel. Anands 100 beste Partien werden ausführlich vorgestellt und auch seine wertvollsten Neuerungen werden dem Leser nicht vorenthalten. Im Bereich "Play like Anand“ gibt es Kombinationen, exzellente Züge und verschiedene Strategien des genialen Inders zu bestaunen.

Die meiner Ansicht nach beste Partie Anands brachte es im Informator 88 auf unglaubliche 83 Punkte von 90 möglichen:

\s3 Anand,V (2774) - Bologan,V (2650) [B17] Dortmund 2003

1.e4 c6 2.d4 d5 3.Sc3 dxe4 4.Sxe4 Sd7 5.Sg5 Sgf6 6.Ld3 e6 7.S1f3 Ld6 8.De2 h6 9.Se4 Sxe4 10.Dxe4 Dc7 11.0-0 b6 12.Dg4 g5 13.Dh3 Tg8 14.Te1 Lf8 15.Df5 Lg7 16.h4 Kf8 17.Dh3 Th8 18.hxg5 hxg5 19.Dg4 c5 20.Lxg5 cxd4 21.Tad1 Lb7 22.Txe6!! fxe6 23.Le7+ Kxe7 24.Dxg7+ Kd6 25.Sxd4 Dc5 26.Lf5 De5 27.Sf3+ Dd5 28.Dg3+ Ke7 29.Txd5 Lxd5 30.Dg5+ Kd6 31.Df4+ Ke7 32.Le4 Th5 33.Sh4 Tg8 34.Sg6+ Kd8 35.Df7 Te8 36.Ld3 1-0

Der Inhalt der CD kann durch die 4 mitgelieferten Formate Chess Informant Expert, PGN, ChessBase oder Chess Assistant betrachtet werden.

Fazit:

Ein würdiges Dossier über einen würdigen Weltmeister!

Für jeden Schachfreund zu empfehlen!

Mit freundlicher Genehmigung

Martin Rieger, www.freechess.de