Tel: (02867) 8088 + 8089

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Montag bis Samstag geöffnet

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme
0,00 €

Willkommen in unserem neu gestalteten Online-Shop! Haben Sie Anmerkungen, Fragen oder technische Schwierigkeiten? Schreiben Sie uns gern an info@schachversand.de.

Zur bisherigen Oberfläche geht es hier entlang.

Art.-Nr.: LI99
Vergriffen

Informator (Buch/book)

Ausgabe 2007/02

340 Seiten, kartoniert, Informator-Verlag, 2007.

Aus der Reihe »Informator«

12,50 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Dieser Artikel ist sowohl bei uns als auch beim Verlag bzw. Hersteller ausverkauft. Wir können ihn daher auch nicht mehr bestellen.

This volume brings together a thoroughly refined selection of 413 annotated games and 500 accompanying game fragments from January - April 2007. Featuring games from Wijk aan Zee, Moscow, Morelia/Linares, Poikovsky, Zafra, Monaco, Dresden, Gausdal, Malmoe, Kramnik - Leko (m), etc. As usual, our contributors are the world's best players.

Also this volume brings the voting for the ten best games and the ten most important theoretical novelties from Chess Informant 98, theoretical survey in ECO format, the most interesting combinations and endings from recent tournament practice, studies, tournament standings and crosstables, and the best of Yasser Seirawan creative output.

Details

Sprache Figurinen
Autor Matanovic, Alexander
Verlag Informator-Verlag
Reihe Informator
Medium Buch
Gewicht 575 g
Breite 16,8 cm
Höhe 24 cm
Seiten 340
Erscheinungsjahr 2007
Einband kartoniert

Den Schach-Informator in einer Fachzeitschrift vorstellen - das kommt wohl sprichwörtlich dem Vorhaben gleich, Eulen nach Athen zu tragen.

In bewährter Weise hat das Autoren­team um Chefredakteur Zdenko Krnic und Aleksandar Matanovic unter Einbeziehung vieler namhafter Mitarbeiter - aus Deutschland sind dies unter anderem die Großmeister Jussupow, Lutz, Naiditsch, Prusikin und Vogt - das schachliche Schaffen im Zeitraum Januar bis April 2007 dokumentiert. Über die Wiedergabe von 413 kommentierten und aus­führlich durch Angabe von Abspie­len ergänzten Partien aus diesem Zeitraum hinaus, finden sich auch im vorliegenden Band viele unter­haltsame, bearbeitungswerte und nützliche Zusatzinformationen. Da­zu im Einzelnen:

Unter 30 Vorschlägen der Redaktion wählten zehn namhafte Großmeister die beste Partie aus dem Schach-In­formator Band 98 aus. Die Wahl, de­ren Ergebnis tabellarisch dargestellt ist, fiel auf die Partie Kl. Georgiev -Nisipeanu, Fügen 2006, welche an­schließend vom Sieger kommentiert dargestellt ist.

Dem schließt sich Wahl und aus­führliche Untersuchung der wich­tigsten theoretischen Neuerung aus dem Vorgängerband an, in diesem Fall die Sizilianische Eröffnung be­treffend. Die folgende Zeichenerklä­rung und Eröffnungsklassifizierung, die außer durch die Notation auch mittels Diagrammen dargestellt ist, sind für den Erstnutzer des Schach-Informators überaus nützlich. Auf den folgenden 250 Seiten sind in Entsprechung zur Klassifizierung der Eröffnungen die Partienotatio­nen dargestellt, zuweilen durch das Einfügen unbeschrifteter Diagram­me ergänzt. Einige Positionswieder­gaben durch Diagramme mehr wür­den dem Leser beim "Durchblät­tern" die Möglichkeit geben, schnell Partiehöhepunkte zu erkennen und sich dort in das Geschehen hineinzu­denken. Die Partiezugfolge ist fett gedruckt und so in der Fülle der an­gegebenen Varianten und Kommen­tierungen einfach nachzuvollziehen.Übersichtlichen Partien- und Kom­mentatorenregistern schließen sich auf einer Doppelseite 18 Kombinati­onsaufgaben an, die nach Matt-, Re­mis- und sonstigen Kombinationen eingeteilt sind. Die Aufgabe besteht jeweils im Finden des Schlüsselzu­ges. Auf der folgenden Doppelseite sind die Kombinationen ausführlich kommentiert dargestellt. Der Klassi­fikation der Endspiele folgt an­schließend in Analogie der Angabe der Kombinationen die ausgewählter Endspiele. Wiederum wird der Dar­stellung in 18 Diagrammen und der Frage nach dem jeweiligen Schlüs­selzug die Angabe des kommentier­ten Spielverlaufes sowie Partien-und Kommentatorenregister ange­schlossen.

Neun Studien aus dem Zeitraum 2004 bis 2007 schließt sich ein Ver­zeichnis der Endstände wichtiger Turniere, zum Teil mit Angabe der Tumiertabelle, an.

Das Abschlusskapitel gestaltete Yasser Seirawan mit einem Rückblick auf die besten Partien, wichtigsten Neuerungen, exzellente Züge, Kom­binationen und überzeugende End­spielbehandlungen aus eigenen Par­tien, die in früheren Bänden des Schach-Informators veröffentlicht wurden.

Fazit: Auch Band 99 des Schach-In­formators wird dem Anspruch wis­senschaftlicher Veröffentlichungen gerecht. In erster Linie ein Nach­schlagewerk und Arbeitsbuch für ambitionierte Spieler, gehört der Band aber auch in die Bibliothek hochklassiger Vereine. Der durchschnittliche Vereinsspieler wird vorrangig an den Kombinati­ons- und Endspielaufgaben sowie der gedanklichen Durchdringung der abgebildeten Diagramme und dem anschließenden Vergleich mit dem weiteren Partieverlauf Freude fin­den.

Mit freundlicher Genehmigung

Richard Brömel, Rochade Europa 1/2008

_________________________

Der Schachinformator aus Belgrad feiert bald sein Jubiläum mit Band Nummer 100, alle Bände nebeneinander gereiht im Bücherregal würden über zwei Meter Länge betragen! Doch zuvor erscheint Band 99, produziert vom gleichnamigen Informator-Verlag aus Belgrad.

Jeder Band enthält die wichtigsten Partien des jeweiligen Zeitraums (3 Monate), die meisten von den betreffenden Spielern selbst kommentiert. Außerdem werden die besten und theoretisch wertvollsten Partien des letzten Bandes von einer hochkarätigen Jury ausgewählt. Nebenbei enthält der Schachinformator Kombinationsaufgaben, Endspiele und Studien. In der Rubrik "The Best of Chess Informator" wird jeweils ein berühmter Großmeister (diesmal ist der amerikanische Schachgroßmeister Seirawan an der Reihe) mit einem ausführlichen Dossier vorgestellt (Fotos, beste Partien, Neuerungen, Kombinationen). Im Anhang findet sich neben einem ausführlichen Register eine Aufstellung aller im jeweiligen Zeitraum gespielten (und wichtigen!) Turniere und Zweikämpfe.

Band 99 enthält 413 kommentierte Partien und 500 Partiefragmente aus dem Zeitraum Januar bis April 2007. Die theoretisch wertvollsten Partien, unter anderem aus Wijk aan Zee, Moskau, Morelia/Linares, Poikovsky, Zafra, Monaco, Dresden, Gausdal, Malmoe, Kramnik - Leko (m), wurden von den beteiligten Spielern (unter anderem V. Anand, Kramnik, Ivanchuk, Morozevich, Leko, Svidler, Mi. Adams, Bu Xiangzhi, Nisipeanu, A. Volokitin, Rublevsky, Van Wely, Sergey Karjakin, V. Milov, Vallejo Pons, Iv. Sokolov, Krasenkow, B. Socko, Sutovsky, Navara, A. Beliavsky, A. Onischuk, Bologan, Tiviakov, Motylev, A. Naiditsch, Va. Salov, Alexander Moiseenko, M. Gurevich, D. Stellwagen, Roiz, Ehlvest, Predojevic, Je. Piket, Gagunashvili, Ch. Lutz, Ar. Jussupow, Ribli, J. Benjamin, L. Christiansen, Xie Yun, J. Timman, Mikhalchishin, Speelman) meistens selbst analysiert und kommentiert (laut Verlag über 90%!). Außerdem enthält Band 99 wie gewohnt die interessantesten Kombinationen, Endspiele und Studien des vergangenen Zeitraums.

Den ersten Preis für die beste Partie des vorherigen Bandes wurde der Begegnung Georgiev,K (2680) - Nisipeanu,L (2690) [E10] EU-Cup Fügen 2006 verliehen. Der Preis für die wertvollste theoretische Neuerung (einschließlich eines theoretischen Überblicks im ECO-Format) wurde der Partie Morozevich,A (2747) - Grischuk,A (2710) [B90] Tal mem Moscow 2006 zuerkannt.

Fazit:

Der Schachinformator fand viele Nachahmer, doch wurde die Quantität und Qualität des Originals nie erreicht. An dieser Stelle möchte ich einmal Oscar Wilde (1854-1900) mit folgenden Worten zitieren: "Nachahmung ist die höchste Form der Anerkennung".

Unverzichtbar für jeden Schachspieler der sich theoretisch auf dem neuesten Stand halten will!

Mit freundlicher Genehmigung

Martin Rieger, www.freechess.info

Informator (Buch/book)

EUR

12,50 €

0